• Home
  • Mi, 22. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Nachrichten aus Köln

rasierklinge-565.jpg
Die Kölner Polizei fahndet nach eine unbekannten Mann, der im Verdacht steht, im September in Köln-Weiden einen 21-Jährigen mit einer Rasierklinge im Gesicht erheblich verletzt zu haben.  mehr
weihnachtsleeder-singe_screenshot_225.jpg
"Loss mer Weihnachtsleeder singe" ist mit 40.000 Sängern Kölns größtes Adventssingen. Mit einem Videotrailer und dem Lied "Wie schön dat wöhr"‘ stimmen Wolfgang Niedecken, Björn Heuser, Stefan Knittler, JP Weber und die Lucky Kids darauf ein.  Das Video ansehen
70er1_Frontmotiv_querformt_RGB.jpg
Eine neue DVD zeigt das Köln der frühen 70er-Jahre. Zu sehen sind historischen Filmen aus offiziellen Archiven und privaten Familien-"Alben". Ein spannender, lustiger und manchmal auch beklemmender Rückblick.  mehr
vivacolonia-600.jpg
Kölns große Karnevalsparty im Holzzelt am Südstadion geht in die nächste Runde. Beim großen Benefiz-Special zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder am 3. Februar stehen auch erstmals die Bläck Fööss und die Höhner auf der Bühne.  mehr

Neues vom 1. FC Köln

fc-fan_eichmanns-01_600.jpg
Rückspiel im Europacup: 1. FC Köln - FC Arsenal. Das gibt Riesenstimmung. Genau dafür kommt Taxifahrer Ahmed. Der Arsenalfan aus London trifft FC-Fan Lars wieder, atmet Fußballleidenschaft und rheinisches Brauchtum.  mehr
fc-wehrle1704_hl_6380_600.jpg
Das Ziel des 1. FC Köln in der Bundesligasaison 2017/2018 ist ein Neues: Nicht mehr den direkten Klassenerhalt, sondern den Relegationsplatz gab Geschäftsführer Wehrle nun offiziell als Ziel aus.  mehr
zoller_600400.png
Für den Kölner Fußball-Profi Simon Zoller ist die Bundesliga-Vorrunde vorzeitig beendet. Dies ergab eine medizinische Untersuchung nach der Niederlage gegen Mainz.  mehr
mainz-fc_imago31249582_eibner_600.jpg
0:1 in Mainz: Der 1. FC Köln bleibt weiterhin sieglos. Im zwölften Ligaspiel kassierte er seine zehnte Niederlage. Das Mainzer Tor kam durch einen zweifelhaften Elfmeter zustande.  mehr

Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben

Der 70er-Jahre-Mädchenschwarm David Cassidy ist tot. Der Schauspieler und Sänger starb im Alter von 67 Jahren in einem Krankenhaus in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida. Das berichteten US-Medien unter Berufung auf die Sprecherin des Sängers. Cassidy war vor wenigen Tagen mit Organversagen in die Klinik eingeliefert worden. Cassidy war in den 70er Jahren als singender Mädchenschwarm Keith in der Fernsehserie «Die Partridge Familie» bekannt geworden. Auch die Musik aus der Serie wurde zum Welterfolg.  mehr

Putin und Trump sprechen über Syrien

US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin haben in einem Telefonat über Syrien gesprochen. Putin habe über das baldige Ende des russischen Militäreinsatzes in dem Bürgerkriegsland gesprochen, teilte der Kreml mit. Russland fliegt seit 2015 Luftangriffe in Syrien. Beide seien sich einig gewesen, den UN-geführten Genfer Friedensprozess zu einem Erfolg führen zu wollen, hieß es aus dem Weißen Haus. Putin hatte sich gestern überraschend mit dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad getroffen.  mehr

Kabinett stellt Weichen für Rente

Das Bundeskabinett will heute grünes Licht für eine Senkung des Rentenbeitrags um 0,1 Punkte auf 18,6 Prozent geben. Der Schritt soll Anfang kommenden Jahres erfolgen. Außerdem befasst sich die Ministerrunde mit dem Rentenversicherungsbericht 2017. Darin wird deutlich, dass sich die Rentenfinanzen aufgrund der guten Konjunktur derzeit positiv entwickeln. Allerdings wird die Rentenkasse mit dem Eintritt geburtenstarker Jahrgänge ins Rentenalter in den kommenden Jahren unter Druck geraten.  mehr

Bundestag debattiert über Einsätze in Mali und im Irak

Der Bundestag befasst sich heute mit der Verlängerung von zwei wichtigen Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Die Abgeordneten diskutieren die Beteiligung an der UN-Friedensmission im westafrikanischen Mali - sie gilt derzeit als gefährlichster Einsatz. Außerdem geht es um die Mission zur Ausbildung kurdischer Peschmerga im Nordirak. Diese ist wegen der Auseinandersetzung zwischen Kurden und irakischer Zentralregierung umstritten. Die Einsätze sollen zunächst um drei Monate verlängert werden.  mehr

Prozess um Massenrausch von Handeloh möglicherweise vor Ende

Im Prozess um den Massenrausch im niedersächsischen Handeloh könnte heute das Urteil fallen. Es seien keine weiteren Zeugen geladen, sagte eine Sprecherin des Landgerichts in Stade. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hätten sich auf ihre Plädoyers vorbereitet. Im Anschluss könnten die Richter das Urteil verkünden. Der Angeklagte hatte Teilnehmern eines Seminars im September 2015 Psychodrogen gegeben, wie er sagt. 27 Menschen mussten ärztlich behandelt werden, waren teils bewusstlos und hatten Krampfanfälle.  mehr