14. Juni 2015

Rund um Köln

Termin: 14. Juni 2015
Tickets: Für Zuschauer Eintritt frei
Ort: Kölner Stadtgebiet

Rund um Köln zieht in den Frühsommer: 2015 findet der Radklassiker mit Profi- und Hobbystartern am 14. Juni statt. Der Veranstalter hofft durch die Verlegung auf angenehmere Temperaturen für die Wettkampf-Teilnehmer. Dann lassen 3.500 Hobbyrennfahrer und ein 168 Mann starkes Profifeld die Beine fliegen.

Nachdem die Fahrer beim Rennen 2012 mit dermaßen schlechten Wetterverhältnissen zu kämpfen hatten, dass einige von ihnen wegen eisiger Kälte und Windböen gar nicht erst an den Start gingen, hatte man sich 2013 für einen Start im Mai entschieden. Doch der 12. Mai kollidierte mit dem Muttertag, stellte nicht wirklich alle zufrieden. 2014 ging es dann wieder zurück ans Osterwochenende - auch nicht gut. Nun wieder Kommando zurück zu wärmeren Temperaturen, Termin ist das zweite Juniwochenende: 13. und 14. Juni werden zum Radsportwochenende, der Renntag selbst ist am Sonntag, den 14. Juni 2015.

Wo während Rund um Köln gesperrt ist

Drei Strecken, zwei Starts, ein Ziel

Drei verschiedene Strecken sind im Angebot der 99. Auflage von Rund um Köln: Für das Profifeld erfolgt um 11:25 Uhr der neutralisierte Start vor der Handballhalle des VfL Gummersbach in Gummersbach im Bergischen Land. Den Startschuss geben der frühere Handballnationaltrainer Heiner Brand und Radlegende Rudi Altig. Offizieller Start des Rennens ist um 11:40 Uhr, um dann nach 196,7 Kilometern gegen 16 Uhr die Ziellinie im Kölner Rheinauhafen zu überqueren. Vorher stehen vier Runden durch den Zielrundkurs an, die erste Zieldurchfahrt ist für etwa 15:30 Uhr geplant.

Bildergalerie: Rund um Kökn 2015, Profis

Das Ziel von Rund um Köln im Stadtplan

Ins Rennen der 99. Auflage des Radklassikers gehen unter anderem Marcel Kittel (Team Giant-Alpecin), Sprintspezialist und achtfacher Etappengewinner der Tour de France und Lokalmatador Gerald Ciolek  (MTN-Qhubeka). Vorjahressieger Sam Bennett (Bora-Argon 18) geht die Titelverteidigung an, auch den Deutschen Straßenmeister von 2012, Fabian Wegmann (Cult Energy Pro Cycling), und seinen Teamkollegen Linus Gerdemann , darf man zum Favoritenkreis zählen.

Die Jedermannrennfahrer können sich zwischen zwei Strecken entscheiden: Zum einen das sogenannte "Velodom 60" mit 67,9 Kilometern (Start: ab 11:00 Uhr), zum anderen das "Velodom 100" mit 124,6 Kilometern (Start: ab 9:30 Uhr). Das Ziel der Hobbyradler ist, wie das der Profis, im Rheinauhafen; allerdings starten die Teilnehmer der Jedermannrennen auch dort.

Bildergalerie: Rund um Köln 2015, Jedermannrennen

Wo Zuschauer gute Plätze haben

Als "Hotspots" zum Zusehen und Anfeuern eignen sich für Sportfans vor allem zwei Stellen nahe Köln: Zum einen der Aufstieg hinauf zum Schloss Bensberg, an dem sich die Radfahrer über gut 200 Meter steilen Kopfsteinpflasters quälen. Fünfmal passieren dort die Rennfahrer das Zuschauerspalier: zweimal kommt das Profifeld und dreimal kommen die Hobbyradler vorbei. Vor Ort moderiert Herbert Watterott - der Radsportexperte berichtete 41 Mal für die ARD von der Tour de France. Genauso oft wie hinauf zum Schloss Bensberg mühen sich die Radler den steilen Anstieg über die Dombach-Sander-Straße in Bergisch Gladbach - also auch gut zum Zuschauen.

Schöne Radtouren in der Region für Freizeitradler

Wer sich als Zuschauer etwas Besonderes antun möchte, fährt nach Agathaberg nahe Wipperfürth. Der dortige Anstieg ist mit seinen 27 Prozent Steigung mehr als doppelt so steil wie der zwölfprozentige Kopfsteinpflasteranstieg hinauf zum Schloss Bensberg. Agathaberg werden die Profifahrer gegen 12:05 Uhr erreichen. Die Zielankunft am Kölner Rheinauhafen durchfahren die Profis dreimal, bevor im Schlusssprint gegen 16 Uhr der Sieger feststeht.

Radsportfest am Rheinauhafen

Ebenfalls am Ziel, nämlich rund um den Harry-Blum-Platz an den Kranhäusern, steigt das Radsportfest. Dort findet sich reichlich Ablenkung für die Zuschauer, wenn sie zwischendurch mal genug von Muskeln, Beinen, und rasant rollenden Rädern haben. In einem Biergarten kann man sich ausruhen, Aussteller zeigen Aktuelles aus dem Radsport. Am Truck der Skoda-Roadshow wartet ein Fahrradparcours auf die Kinder, Gewinnspiele gibt es ebenso. (im Bild (v.l.n.r.): Nils Politt [Team Stölting], Artur Tabat [Veranstalter], André Greipel [Lotto Soudal] und Marcel Wüst [ehemaliger Profirennfahrer]; Foto: Wolfgang Heisel)

Weitere Infos und Streckenskizzen zu Rund um Köln unter www.rundumkoeln.de

(zuletzt aktualisiert: 15. Juni 2015 - 10:54 Uhr)

Tipps der Redaktion

koelner_lichter_145_neu.jpg

Kölner Lichter

Programm, beste Plätze und Tipps für die An- und Abreise in unserem  Kölner-Lichter-Special

amphi2013_so_fans_hl-18_145.jpg

Amphi-Festival

Gothics, Steampunks, Waver, Romantics... die Schwarze Szene trifft sich auf dem  Amphi-Festival.

nabucco_145.jpg

Nabucco

Das Frühwerk Giuseppe Verdis unter freiem Himmel im Tanzbrunnen.  Tickets bestellen!

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen