Zum achten Mal

Rot-Weiss Köln gewinnt Hallenhockey-Europacup

Lille (dpa) - Die Herren von Rot-Weiss Köln haben zum achten Mal den Hallenhockey-Europapokal der Landesmeister gewonnen. Im Finale in Lille besiegte die Mannschaft von Trainer Stefan Kermas den belgischen Titelträger Racing Club Brüssel mit 7:2 (5:0).

Daniel Montag war im Endspiel mit drei Treffern bester Torschütze. Für die weiteren Treffer in Frankreich sorgten der zweimal erfolgreiche Christoph Menke, Christopher Zeller und Marco Miltkau.

Miltkau war mit insgesamt 14 Toren nicht nur zweitbester Schütze des Finalturniers, sondern wurde auch als bester Spieler ausgezeichnet. «Wir haben den Grundstein für den Sieg schon in den ersten Minuten gelegt. Bis zum 5:0 hat die Mannschaft konzentriert, stark und auch defensiv ganz hervorragend gespielt. In der zweiten Hälfte war dann schon etwas die Luft raus», kommentierte Trainer Kermas den Erfolg.

Im Halbfinale am Samstagabend hatte Rot-Weiss den Gastgeber HC Lille mit 12:1 (5:0) bezwungen. Gegen Finalkonkurrent Brüssel hatten die Kölner schon in der Gruppenphase mit 4:1 (3:1) gewonnen.

FC-Fans aufgepasst!
In unserem Köln-Shop findet Ihr tolle Fan-Artikel zum 1.FC Köln.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen