• Home
  • Di, 25. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Personalprobleme gegen Bayer

FC-Lazarett bereitet Solbakken große Sorgen

Zu einem Spiel "ohne Acht" könnte das Derby des 1. FC Kölns am Samstag gegen Bayer Leverkusen werden. Denn die Chancen stehen hoch, dass die Kölner am 23. Spieltag auf gleich acht Spieler verzichten müssen.

Dass Miso Brecko und Slawomir Peszko wegen einer Gelbsperre fehlen, darüber kann man sich ärgern, ist aber eine Rahmenbedingung, mit der man planen muss. Hinzukommt das Fehlen von Petit, der schon seit längerem an seinem Comeback arbeitet, sowie der Ausfall von Ammar Jemal wegen eines Muskelfaserrisses.

Vor dem Einsatz Henrique Serenos, der sich mit Adduktorenproblemen herumschlägt, sowie dem von Pedro Geromel, dem es heftig in der Wade zieht, stehen große Fragezeichen. Da ist der Ausfall von Kevin Pezzoni, der nach einer Attacke wegen eines Nasenbeinbruches operiert wird, nur noch der Tropfen, der den "Sorgensee im  Abwehrfass" zum Überlaufen bringt. 

Im Sturm wartet der FC sehnlichst auf die Rückkehr von Lukas Podolski. Für diesen ist bislang noch nicht mehr als Lauftraining drin, nachdem der Gips ab ist, der wegen eines Teilrisses des Haltebandes im linken Fuß nötig war. In den Übungseinheiten am Mittwoch soll Podolski nach seiner Verletzungspause erstmals wieder mit dem Ball trainieren.

Trotz der Fortschritte Podolskis hat Trainer Stale Solbakken nicht viel Hoffnung, dass der Nationalstürmer gegen Bayer Leverkusen wieder auf dem Platz steht: Er räumt Geromel von allen angeschlagenen Kandidaten die größten Chancen ein, am Samstag fit zu sein.

Onlinespiele

225eierwurf.jpg
Moorhuhn war gestern: Willkommen beim Schießbuden-Spiel mit dem Osterhasen und seinen Freunden. Treffen Sie alle Hühner, Küken und Hasen mit den Eiern!  Jetzt spielen!
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
power600x400_badge.jpg
Schieben sie gleiche Zahlen aufeinander und verdoppeln sie: aus zwei Zweien wird eine Vier, aus zwei Vieren eine Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "The Power of 2" spielen