• Home
  • Sa, 16. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Siebter Spieltag

RB Leipzig kommt zum FC, Pizarro hin oder her

Am siebten Spieltag empfängt der 1. FC Köln den starken RB Leipzig - ob mit oder ohne Neuzugang Pizarro ist noch offen. 

FC-Trainer Peter Stöger hat sich noch nicht entschieden, ob der erst am Freitag verpflichtete Claudio Pizarro im Bundesligaspiel des Tabellenletzten 1. FC Köln am Sonntag (18 Uhr) gegen RB Leipzig schon zum Kader gehört. «Beides ist möglich», sagte Stöger über seine Wahlmöglichkeiten, den fast 39 Jahre alten Torjäger aus Peru entweder schon gegen Leipzig einsetzen oder ihn erst im Training zu beobachten.

«Wichtig wird sein, dass die Mannschaft stabil ist», sagte Stöger über die Aufgabe, die der FC im Duell mit dem Champions-League-Starter aus Sachsen zu bewältigen hat. Köln hat in den ersten sechs Bundesligaspielen dieser Saison lediglich beim 0:0 am sechsten Spieltag in Hannover einen Punkt geholt und mit 1:13 Toren zudem eine extrem schwache Trefferbilanz.

Zweite Halbzeit gegen Belgrad stimmt zuversichtlich

"Es ist ein richtig schwerer Weg für Psyche und Moral», bemerkte der 51 Jahre alte Stöger. Denn die missliche Lage der Geißböcke sei nicht sportlicher Natur, sondern ganz klar eine Kopfsache. Es sei für alle eine richtige Herausforderung, da rauszukommen. Die zweite Spielhälfte bei der 0:1-Niederlage in der Europa League am Donnerstag gegen Roter Stern Belgrad macht Stöger jedoch zuversichtlicher. «Das Vertrauen aus dieser Phase müssen wir in die Begegnung mit Leipzig mitnehmen.»

Fraglich beim RB Leipzig ist der Einsatz von Mittelstürmer Timo Werner, der noch immer nicht richtig fit ist nach seinen Kreislaufbeschwerden im Champions-League-Spiel auswärts gegen Besiktas Istanbul. Zudem konnte Kevin Kampl am Freitag nur individuell trainieren. Nayb Keita ist nicht dabei, weil er das letzte Spiel einer Rotsperre absitzen muss. Auf das Fehlen von Spielern des Gegners will Stöger aber keinesfalls bauen: "Es ist egal, wer zum Einsatz kommt, das macht es für uns nicht leichter". (dpa, hl; Foto: Helmut Löwe)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen