koeln.de

Interview Anthony Ujah

"Wir haben Qualität, aber kein Glück"

Es ist wie verhext. Wieder einmal hat sich der 1. FC Köln trotz einer couragierten Leistung nicht selbst belohnt. Gegen den Herbstmeister Eintracht Braunschweig war die Elf von Holger Stanislwaski nach dem späten Tor von Anthony Ujah dem Sieg nahe. Doch in der Nachspielzeit kassierten die Domstädter noch den Ausgleich zum 2:2-Unentschieden.

Damit verlor der FC zwei wichtige Punkte und versäumte es, den Rückstand auf den Relegationsplatz 3 auf „nur“ noch fünf Punkte zu reduzieren. Nach der Partie stellte sich FC-Torjäger Anthony Ujah, der noch bis zum Saisonende vom Bundesligisten Mainz 05 ausgeliehen ist, den Fragen der Medienvertreter.

Anthony Ujah, der FC hat gegen den Tabellenführer ein Klassespiel abgeliefert und beinahe gewonnen. Wie bewerten Sie das 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig?

Es war ein Auf und Ab. Wir haben uns nach dem Rückstand zurück in die Partie gekämpft. In der zweiten Halbzeit haben wir einen großen Druck aufgebaut und auf das Tor gedrängt. Dann machen wir das Führungstor nach einer Ecke, Braunschweig gleicht ebenfalls nach einem Eckball aus. Es war für beide Teams ein schwieriges Match. Wir haben gut gespielt und dem Tabellenführer einen großen Kampf geliefert. Unglücklicherweise haben wir in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassiert und somit zwei Punkte verloren.

Wie groß ist die Enttäuschung über den späten Ausgleich der Eintracht?

Es war sehr enttäuschend, dass wir noch den Ausgleich kassiert haben. Aber Braunschweig hat auch einen Elfmeter verschossen, sie hätten auch gewinnen können. So ist der Fußball. Wir haben immerhin einen Punkt geholt und müssen jetzt so weitermachen und an uns glauben. Dann werden wir auch mehr Punkte holen.

Wie groß war der Unterschied zwischen dem FC und dem Tabellenführer?

Wir haben jetzt gegen die Topteams Hertha, Kaiserslautern und Braunschweig gezeigt, dass wir die Qualität haben. Wir müssen an uns glauben und müssen dann unsere Chancen nutzen. Wir hatten in einigen Situationen kein Glück. Aber wir haben seit einigen Spielen einen guten Lauf und haben einige wichtige Spiele gewonnen.

Beim Tor sind Sie gefühlte zwei Meter hoch gesprungen. Wo nehmen Sie diese Sprungkraft her?

Ich trainiere das. Als Stürmer will ich den Ball in der Luft treffen. Ich bin froh, dass der Ball reingegangen ist. Leider hat es nicht zu drei Punkten gereicht. Aber wir haben noch viele Spiele. Jetzt müssen wir erst einmal regenerieren.

Der FC hat nun zum wiederholten Mal in der Schlussphase noch einen Sieg hergeschenkt. Wie erklären Sie sich das?

Da gibt’s keinen spezifischen Grund für. Das passiert einfach. Wir können es jetzt nicht mehr ändern und müssen uns auf das nächste Spiel in Sandhausen konzentrieren. Jedes Spiel ist sehr wichtig für uns.

Sie haben jetzt bereits in 14 Spielen sieben Tore für den FC erzielt. Wie zufrieden sind Sie mit Ihren Leistungen in Köln?

Ich genieße den Fußball in Köln. Deshalb bin ich hierher gekommen. Ich wollte spielen und dem Team helfen. Im letzten Jahr habe ich nicht viel gespielt. Das hat bis jetzt ganz gut geklappt. Aber ich habe immer noch eine Menge zu lernen. Ich muss weiter hart an mit arbeiten und mich verbessern.

Gibt es noch Kontakt zum Mainzer Trainer Thomas Tuchel?

Nein.

Keine SMS, keine Glückwünsche?

Nein. Seit ich in Köln bin, habe ich mir zwei Mainzer Spiele angeschaut und sie unterstützt, als ich Zeit hatte. Ich habe noch einige Freunde dort und halte Kontakt. Das ist es.

Was muss passieren, damit Sie über die Saison hinaus in Köln bleiben?

Im Moment konzentriere ich mich nur auf den FC. Hier in Köln habe ich die Gelegenheit, Fußball zu spielen. Darüber bin ich froh. Die Atmosphäre in Köln ist toll. Hier kann man vor einer tollen Kulisse in einem großen Stadion spielen. Aber ich habe ja noch einen Vertrag mit Mainz. Den respektiere ich.

Aufgezeichnet von Tobias Gonscherowski


FC-Fans aufgepasst!
In unserem Köln-Shop findet Ihr tolle Fan-Artikel zum 1.FC Köln.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

elelelelele

elelelelele

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen