Training mit Maske

FC-Torwart Horn an der Nase operiert

Timo Horn, Torwart des 1. FC Köln, ist erfolgreich wegen seines gebrochenen Nasenbeins operiert worden. Nach einer Pause am Dienstag steigt er wieder ins Training ein - mit Schutzmaske. 

Horn war im Testspiel gegen Borussia Dortmund am 28. Januar verletzt worden: Beim Zusammenprall mit Dortmunds Stürmer Julian Schieber brach er sich das Nasenbein. Am 20. Spieltag gegen Erzgebirge Aue hatte Horn trotz seiner Verletzung im Tor gestanden. (Foto: Helmut Löwe)

FC-Fans aufgepasst!
In unserem Köln-Shop findet Ihr tolle Fan-Artikel zum 1.FC Köln.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen