Trotz Spieler-"Eskapaden"

FC reist ohne personelle Konsequenzen nach Nürnberg

Personelle Konsequenzen für das Spiel in Nürnberg gibt es nach den Eklats um Brecko und Riether keine - beide sind mit an Bord. Trainer Solbakken rechnet mit einem engen Spiel gegen die Franken, will Standardchancen der Gastgeber vermeiden. koeln.de zeigt das Spiel im Liveticker.

Im koeln.de-Liveticker: 1. FC Nürnberg - 1. FC Köln und alle anderen Spiele

Nach den jünsten Eskapaden von Spielern des 1. FC Köln hatte Trainer Stale Solbakken seinem Ärger in den Medien Luft gemacht. "Noch so eine Aktion - und es ist vorbei", kündigte der Norweger strenge Konsequenzen demjenigen an, der sich nicht am Riemen reiße. Doch zu einem harten Durchgreifen des Norwegers kommt es vor dem Spiel am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (15:30 Uhr) noch nicht.

Sowohl Miso Brecko, der sein Auto nach der FC-Karnevalssitzung mit 1,6 Promille ins KVB-Gleisbett setzte, als auch Sascha Riether, der sich im Training mit Solbakkens Assistent Bard Wiggen lautstark gestritten hatte, stehen im Kader. Brecko soll vom Verein eine hohe Geldstrafe aufgebrummt bekommen, der Wiggen-Zwist mit Riether ist laut Solbakken beigelegt: In der Hitze des Gefechts sei es am Mittwoch zu harschen Worten gekommen, wovon er selber überrascht war, so Solbakken. Doch sein Assistent habe ihm später gesagt, dass alles wieder im Lot sei.

"In den eigenen Fuß geschossen"

"Wir haben uns in dieser Woche in den eigenen Fuß geschossen" umschrieb Solbakken das Durcheinender am Geißbockheim. Doch zieht er durchaus Positives daraus, denn dadurch werde großer Druck aufgebaut, der auf dem Fußballplatz rausgelassen werden müsse: "Die Spieler wollen jetzt beweisen, dass sie gute Fußballer sind", so könne man die vergangene Unruhewoche beantworten. Und das trotz der negativen Höhepunkte gute Training während der Woche lasse Hoffnung auf ein ebenso gutes Spiel zu.

Ein gutes Spiel hat der FC bei den Franken auch dringend nötig, sieht doch die jüngste Bilanz gegen das Team von Dieter Hecking sehr, sehr bescheiden aus: Nürnberg gewann alle vergangenen sieben Heimspiele gegen den FC, holte dabei 15:3 Tore. Gegen keinen anderen Ligaverein weisen die "Clubberer" momentan eine solche Serie auf. "Hopp oder Top", drei Punkte oder keinen - egal für welche Mannschaft - könnte es auch am Samstag um 17:15 wieder heißen, denn in den vergangenen 17 Partien zwischen beiden gab es kein Unentschieden, die letzte Punkteteilung liegt 22 Jahre zurück.

Anfällig in Standardsituationen

Damit die drei Punkte aber aufs rheinische, nicht aufs fränkische Punktekonto wandern, will Solbakken vor allem Standardsituationen vermieden wissen. Denn dort zeigte sich der FC zuletzt anfällig. Und die Nürnberger stark. Der Club hat "viele große Spieler", so der Coach, deswegen dürfe man rund um den Kölner Sechzehnmeterraum nicht viel zulassen, müsse in der eigenen Hälfte die Kontrolle behalten. Eng werde das Spiel aber in jedem Falle, schätzt Solbakken, so wie er auch die vergangenen, verlorenen Spiele als eng einschätzt.

Welche Auswirkungen das Ergebnis, ob Sieg, Unentschieden oder Niederlage, auf die Karnevalsaktivitäten der Profis haben werde, dazu mag Solbakken keine Prognose abgeben. Zwei Spieler zumindest hätten ja schon in den vergangenen Tagen ihren Karneval gehabt, schmunzelt er.

FC-Fans aufgepasst!
In unserem Köln-Shop findet Ihr tolle Fan-Artikel zum 1.FC Köln.


article
567889
Trotz Spieler-"Eskapaden"
FC reist ohne personelle Konsequenzen nach Nürnberg
Personelle Konsequenzen für das Spiel in Nürnberg gibt es nach den Eklats um Brecko und Riether keine - beide sind mit an Bord. Trainer Solbakken rechnet mit einem engen Spiel gegen die Franken, will Standardchancen der Gastgeber vermeiden. koeln.de zeigt das Spiel im Liveticker.
http://www.koeln.de/koeln/sport/1_fc_koeln/fc_reist_ohne_personelle_konsequenzen_nach_nuernberg_567889.html
http://www.koeln.de/files/koeln/fc-solbakken120128_dapd_225.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Insider-Gerüchte: Solbacken

Insider-Gerüchte: Solbacken steht vor dem Rauswurf!!

Firmenvideos von Kölner Unternehmen