• Home
  • Di, 21. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Nach 3:2-Sieg

FC bekennt sich zu Schaefer

Bundesligist 1. FC Köln wird weiter auf Trainer Frank Schaefer setzen. "Es gibt im Moment keinen Grund, das zu diskutieren. Es gibt keinen Zweifel daran: Die beiden bleiben das Gespann. Wir wären mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn wir jetzt andere Trainer ins Gespräch bringen würden", sagte Manager Michael Meier nach dem 3:2 (2:2)-Sieg des FC gegen den Hamburger SV auch mit Blick auf Co-Trainer Dirk Lottner.

Schaefer hatte nach der Entlassung von Zvonimir Soldo am vergangenen Sonntag zusammen mit dem ehemaligen Kölner Profi Lottner die sportliche Verantwortung übernommen, allerdings auf Interimsbasis. Zunächst feierte Köln unter Schaefer mit einem 3:0 gegen 1860 München den Einzug in das DFB-Pokal-Achtelfinale, dann verließ man am Samstag mit dem zweiten Saisonsieg das Tabellenende.

Schaefer schon zuvor entspannt

Schaefer zeigte sich trotz der zuvor ungewissen Lage entspannt. "Wir haben mit dem Vorstand ganz klar und offen gesprochen. Es wurde dabei nichts signalisiert, ob es für ein Spiel oder mehrere Spiele ist", sagte der 47-Jährige und fügte an: "Ich trainiere die Mannschaft gerne."

Unter anderem waren bereits Klaus Toppmöller und Thomas Doll als Soldos Nachfolger ins Gespräch gebracht worden.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen