• Home
  • Mo, 23. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Saisonfinale

Europa muss her: FC im "Endspiel" gegen Mainz 05

Letzter Spieltag der Bundesligasaison: Der 1. FC Köln empfängt Mainz 05. Zu einem echten "Endspiel", denn der FC will sich in den Europacup schießen.

Der letzte Spieltag des Bundeligasaison ist für den 1. FC Köln mehr als das, es ist Endspieltag. Und zwar um den Einzug in den internationalen Fußball, den Europacup. Gegner im "Endspiel" ist der FSV Mainz 05. Das Duell der beiden Teams findet vor vollem Hause statt - beim Einzug in den Europacup dabei zu sein, das will sich kein FC-Anhänger entgehen lassen.

Und auf die Unterstützung durch ihre Anhänger setzt das Geißbockteam im Kampf um die erste Europacup-Teilnahme seit 25 Jahren. "Ich bin mir sicher, dass meine Spieler durchs Stadion getragen werden", sagte FC-Trainer Peter Stöger vor dem Spiel, welches am Samstag um 15:30 Uhr im Rheinenergie-Stadion angepfiffen wird. "Jeder weiß, wozu die Jungs im Stande sind, wenn sie einen Schub von den Rängen bekommen", erklärte Stöger.

Alles drin von Platz fünf bis neun

Was ist für den FC am Ende des 34. Spieltages drin? Von Tabellenplatz fünf bis Tabellenplatz neun alles - je nachdem, wie der FC und seine Konkurrenten abschneiden. Im Idealfall landet der FC auf Platz fünf oder sechs, dann ist der Europacup sicher. Platz sieben kann reichen, allerdings nur dann, wenn Borussia Dortmund den DFB-Pokalsieg im Endspiel gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai holt.

Auf Schützenhilfe von Bayern München gegen den Tabellensechsten SC Freiburg sowie Bayer Leverkusen beim Tabellenfünften Hertha BSC will sich der FC als Siebter nicht verlassen. "Wir müssen auf uns schauen", sagte Stöger, der Freiburg beim Meister "eine Überraschung zutraut". Die Zwischenergebnisse von den anderen Plätzen will der FC am Samstag wie gewohnt über die Anzeigetafeln verkünden. "Auf den Rängen weiß sowieso jeder, wie es steht", erklärte Stöger am Donnerstag. Ein Raunen der Zuschauer, das die Spieler nicht einordnen könnten, könne eher kontraproduktiv sein.

Auch der Druck, das Ziel vor Augen zu haben, belaste die Mannschaft laut Stöger nicht: "Sie ist sich bewusst, welche Größenordnung das Spiel für den Verein hat". Vielmehr überwiege die Freude darüber, genau das erreichen zu können, von dem man geträumt habe. (dpa, hl; Foto: imago/Jan Huebner)

Video: Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen