Tipps fürs Feuerwerk

So sieht man ohne Stress die Kölner Lichter

Sich unter etwa einer Million anderen Schaulustigen den Platz mit dem besten Blick auf die Kölner Lichter zu sichern, läuft nicht ohne Trubel ab. Mit den Tipps von koeln.de sieht man man sich die zehnte Ausgabe des Feuerwerkspektakels möglichst stressfrei an. Das Hauptfeuerwerk wird um 23:30 Uhr von zwei Schiffen vor dem Tanzbrunnen abgeschossen.

Bildergalerie: Die Kölner Lichter 2009

Weil im Bereich der Altstadt, auf den Brücken sowie in Deutz in der Zeit von 16 Uhr bis 2 Uhr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, sollte man mit dem  ÖPNV anreisen. Wegen des riesigen Besucherandrangs bieten sowohl Deutsche Bahn als auch die Kölner Verkehrs-Betriebe einen Sonderfahrplan an und setzen Extrazüge ein (Informationen zum ÖPNV und den Fahrplänen).

Autofahrer müssen sich sowohl in der Altstadt als auch in Deutz auf Straßensperrungen einrichten. Deswegen empfiehlt die Stadt die rechtsrheinischen Messeparkplätze P21 und P22 sowie die Tiefgarage der Lanxess-Arena zu nutzen. Von dort aus sind sowohl Rheinpark und Tanzbrunnen als auch die Rheinuferstraße (via Zoobrücke) zu Fuß zu erreichen. Nach Möglichkeit sollen auch die P+R- Plätze in den Vororten genutzt werden, um mit Bus und Bahn in die Innenstadt zu fahren.

Straßensperrungen in der Altstadt

Die Altstadt wird bei Bedarf zwischen Gürzenichstraße und Am Hof gesperrt. Die Rheinuferstraße wird je nach Zuschaueraufkommen ab etwa  18 Uhr zwischen Heumarkt/ Deutzer Brücke und Elsa-Brändström-Straße gesperrt. Die Zufahrt von der Nord-Süd-Fahrt in die Altstadt im Bereich Komödienstraße sowie die Zufahrt in Richtung Breslauer Platz über Maximinenstraße/ Turiner Straße ist ab 23 Uhr nicht mehr möglich. Die Zufahrt zum Kunibertsviertel wird für den Durchgangsverkehr ab 18 Uhr gesperrt.

Straßensperrungen in Deutz

Der Auenweg zwischen Ottoplatz und Deutz-Mülheimer Straße wird ab 16 Uhr, die Mindener Straße von 23 bis 1 Uhr gesperrt. Dadurch ist die Zufahrt zur Deutzer Brücke in Richtung stadteinwärts eingeschränkt. Die Zufahrt zum Deutzer Bahnhof über die Opladener Straße ist ebenfalls ab 23 Uhr gesperrt. Im Verlauf der Veranstaltung kann es zu weiteren Sperrungen kommen.

Wie bereits im Vorjahr sind die Kölner Rheinbrücken kein guter Standort für die kostenlose Betrachtung des Feuerwerks: Die Südseite der Hohenzollernbrücke ist ab 20 Uhr für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Die Nordseite wird ab 8 Uhr nicht mehr kostenlos nutzbar sein: Wer sich von hier das Feuerwerk ansehen möchte, kann sich Tickets für 25 Euro an der Abendkasse am westlichen und östlichen Aufgang kaufen.

Die Deutzer Brücke wird von etwa 23 bis 1 Uhr aufgrund einer Vollsperrung der Mindener Straße in Fahrtrichtung Innenstadt nur eingeschränkt erreichbar sein. Die Sicht auf das Feuerwerk versperrt die Hohenzollernbrücke. Die Zoobrücke selbst eignet sich nicht zum Ansehen des Feuerwerks: Um ein Verkehrschaos auf der wichtigen Durchgangsstraße zu vermeiden, werden die Brückengeländer mit hohen Sichtblenden versehen. Die Seilbahn fährt nur bis 22:30 Uhr, danach ist sie bis 24 Uhr für eine geschlossene Veranstaltung nicht zu nutzen. Von 0 Uhr bis 0:45 kann man wieder mit der Seilbahn fahren.

Zeitplan der Kölner Lichter

Im Tanzbrunnen stehen ab 20:15 Uhr Brings und Gäste (Guildo Horn, Marc Metzger und Querbeat) auf der Bühne. Ab 21:15 Uhr messen sich bei der Regatta "Kölner Stadtachter" zwischen Rodenkirchen und der Innenstadt Ruderer aus dem In- und Ausland. Gegen 22:30 Uhr begrüßen die Zuschauer im Tanzbrunnen den Konvoi aus 50 Schiffen, der bunt beleuchtet von Porz aus rheinabwärts fährt. Der Höhepunkt der Kölner Lichter, das Höhenfeuerwerk, wird um 23:30 Uhr gezündet.

Weitere Infos zu den Kölner Lichtern unter www.koelner-lichter.de

Schon gelesen?

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen