Neun Prozent ab 1. April

RheinEnergie erhöht Strompreise

Um satte neun Prozent hebt die Rhein Energie zum 1. April ihre Stormpreise an. Die Preiserhöhung ergebe sich ausschließlich aus den gestiegenen Kosten, wie der Stromanbieter versichert. Die Gaspreise blieben dagegen stabil.

Neun Prozent mehr für Strom - für einen durchschnittlichen Haushalt, der etwa 3.000 Kilowattstunden im Jahr verbraucht, bedeutet das Mehrkosten von 6 Euro monatlich.

Die neun Prozent gingen allerdings nicht auf ihr Konto, sondern seien auf die Netznutzungsentgelte sowie die Energiebeschaffungskosten und die staatlich vorgegebene Umlage zur Entlastung energie-intensiver Industriezweige zurückzuführen, wie die RheinEnergie erklärt. Diese können dem Erdgaspreis nichts anhaben, daher bleibt er unverändert.

Zuletzt hatte die RheinEnergie vor rund einem Jahr ihre Preise angehoben, damals sogar um 11 Prozent. Zurzeit wirbt sie mit speziellen Angeboten, die einen Festpreis für Strom und Gas bis 2014 garantieren. Kunden die dieses bereits gebucht haben, sind von der Preiserhöhung nicht betroffen, alle anderen werden umgehend schriftlich über die neuen Preise informiert.

article
560149
Neun Prozent ab 1. April
RheinEnergie erhöht Strompreise
Um satte neun Prozent hebt die RheinEnergie zum 1. April die Stormpreise an. Die Preiserhöhung ergebe sich ausschließlich aus den gestiegenen Kosten, wie der Stromanbieter versichert. Die Gaspreise bleiben dagegen stabil.
http://www.koeln.de/koeln/rheinenergie_erhoeht_strompreise_560149.html
http://www.koeln.de/files/koeln/strom225_0.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Schritt 1: Empfänger:

Schritt 1:

Empfänger: service@rheinenergie.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben wir keine guten Nachrichten für Sie.
Wie von Ihnen vorgeschlagen möchten wir unser Sonderkündigungsrecht nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
K. Ölner

---------------

Schritt 2:

www.google.de -> Stromanbieter Preisvergleich

Schritt 1: Empfänger:

Schritt 1:

Empfänger: service@rheinenergie.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben wir keine guten Nachrichten für Sie.
Wie von Ihnen vorgeschlagen möchten wir unser Sonderkündigungsrecht nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
K. Ölner

---------------

Schritt 2:

www.google.de -> Stromanbieter Preisvergleich

Prima, und so verpufft die

Prima, und so verpufft die verdiente Lohnerhöhung beim Stromanbieter. Die Verbrecher die sogar ihre Atommeiler
von unserem Steuergeld subevntioniert bekommen haben,
jetzt ihren Müll in die Landschaft kippen melken uns dann
als dank doppelt und dreifach ab weil ihre goldene Kuh
der Atommeiler stillgelegt wird. Für verschlafene Politik
in Punkto zukunftsorientierte Energiegewinnung darf dann
der Kunde bluten, oder sind Wartungs und Unterhaltungskosten
von Solarzellenparks neuerdings immens höher wie der Unterhalt
eines Atomkraftwerks. Danke RheinEnergie, ich glaube ich
wechsel dann mal den Anbieter, gibt bestimmt genug die ohne
die Erhöhung auskommen.

Anbieter sofort wechseln!

Anbieter sofort wechseln!

Firmenvideos von Kölner Unternehmen