Bald Rheinpromande überschwemmt

Regen lässt Rheinpegel wieder steigen

Der Rheinpegel ist wegen der vielen Regenfälle zum Wochenende wieder angestiegen. Der Fluss könne bis Sonntag auf rund acht Meter anschwellen, teilte die Hochwasserschutzzentrale mit. Dann würde die Rheinpromenade am Rande der Altstadt überspült.

Sonntagfrüh wird der Wasserstand des Rheins etwa 7,85 Meter K.P. (Kölner Pegel) bis 8,05 Meter K.P. betragen - mit gleichbleibender Tendenz, so die Stadtentwässerungsbetriebe Köln. Der Maximalwert der Hochwasserwelle wird voraussichtlich um 8,00 Mete liegen und am Sonntagabend erreicht werden.

Ab einer Höhe von 8,10 Metern wird die Promenade der Kölner Altstadt angeflutet, erste Hochwassertore schließen. Ab 9,40 Metern müssen mobile Schutzwände für die Altstadt aufgestellt werden. Die Schifffahrt muss schon ab einem Pegelstand von 8,30 Metern eingestellt werden.

Das letzte größere Hochwasser gab es in Köln 2003 mit einem Pegel von 9,71 Metern. Das "Jahrhunderthochwasser" Weihnachten 1995 stieg bis zur Marke von 10,69 Metern.

Die Entwicklung des Rheinpegels können Sie auf der koeln.de-Hochwasser-Seite live mitverfolgen. In einer Übersicht erfahren Sie außerdem, was bei welchem Pegelstand passiert und welche Maßnahmen die Hochwasserschutzzentrale einleitet. Die Wetterprognosen für die kommenden Tage, können Sie auf den Wetter-Seiten einsehen. (dapd-nrw/vn)

Schon gelesen?

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen