• Home
  • Mi, 13. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Freier Eintritt

Rat beschließt Museumstag für alle Kölner

Wer seinen ersten Wohnsitz in Köln hat, darf bald ausgiebig der Kunst fröhnen: Mit großer Mehrheit hat der Rat am vergangenen Dienstag die Einführung eines Museumstages beschlossen. Ab April bieten fortan alle städtischen Museen sowie das NS-Dokumentationszentrum an jedem ersten Donnerstag im Monat freien Eintritt, die Häuser haben dann bis 22 Uhr geöffnet.

Auch Besitzer des Köln-Passes sowie alle Kölner unter 18 Jahren profitieren mit freiem Eintritt von dem durch die Initiative der SPD und der Grünen entstandenen Museumstag. Als Eintrittskarte gilt der Personalausweis.

Ziel des "Köln-Tages" ist es, Kölner, die bislang eher selten oder gar nicht ins Museum gehen, in die Kunst- und Kultursammlungen zu locken und somit deren Identifikation mit der Kulturstadt Köln zu stärken.

Sozial Schwächeren soll durch den freien Museumseintritt die Teilnahme am kulturellen Leben leichter ermöglicht werden.Finanziert wird das Projekt aus den Mitteln der Konjunkturpakete I und II, die des Weiteren für Vorhaben im Bereich Schule, Jugend, Sport und Wohnen genutzt werden. 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen