koeln.de

Ladenöffnungsgesetz NRW

Nur drei verkaufsoffene Sonntage 2012?

An vorerst nur drei Sonntagen öffnen Kölns Geschäfte im Jahr 2012 ihre Türen. Auf die ersten Termine bis Ostern hatte sich der Rat im November geeinigt. Ob es noch mehr werden, ist unklar. Das hängt vom Ladenöffnungsgesetz NRW ab, welches 2012 geändert werden könnte.

Vier verkaufsoffene Sonntage pro Jahr sieht das Ladenöffnungsgesetz (LÖG) NRW in seiner jetzigen Fassung vor. In Köln wird diese Regelung jedoch nicht voll ausgenutzt - hier dürfen in jedem Stadtteil nur drei verkaufsoffene Sonntage im Jahr stattfinden.

Anfang 2012 kommt das Gesetz aber noch einmal auf den Prüfstand - zum Einen, weil SPD und Grüne sich im Koalitionsvertrag darauf geinigt hatten, "die Aushöhlung des Sonn- und Feiertagsschutzes" zu korrigieren und die Sonntagsöffnungen an Größe und Struktur der Kommunen anzupassen, zum Anderen, weil das Gesetz selber eine Überprüfung bis zum 31.12.2011 vorsieht. Dass es zu Änderungen an dem Gesetz kommt, ist sehr wahrscheinlich - was geändert wird und wann der Landtag die Gesetzesnovelle beschließt, ist aber noch nicht abzuschätzen.

Für eine ausnahmslose Abschaffung der verkaufsoffenen Sonntage setzen sich Gewerkschaften und Kirchen ein. Sie haben sich in Köln zur "Allianz für den freien Sonntag" zusammengefunden und konnten 10.000 Unterschriften sammeln (koeln.de berichtete), welche sie an den Landtagspräsidenten Uhlenberg übergaben.

Der 1. April ist Shoppingsonntag in der City

Um trotz der ungewissen Lage Planungssicherheit zu gewährleisten, einigten sich die Interessenvertreter in Köln auf eine Übergangslösung, mit der drei verkaufsoffene Sonntage bis Ostern ermöglicht werden konnten.Sollte der Landtag im kommenden Jahr die Abschaffung der Sonntagsöffnungen beschließen, könnten diese drei Sonntage die einzigen verkaufsoffenen Sonntage in Köln bleiben.

In Köln öffnen die Geschäfte 2012 am 4. März, am 18. März und am 1. April jeweils von 13 bis 18 Uhr ihre Türen zum Sonntagsshopping, wie der Rat Ende November beschloss. Den Anfang machen am ersten Sonntag im März Poll und Porz, am 18. März empfangen die Südstadt und Rodenkirchen Kunden und der größte verkaufsoffene Sonntag erwartet die Kölner am 1. April in der Innenstadt, Lindenthal, Marsdorf und Chorweiler.


Schon gelesen?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen