• Home
  • Fr, 26. Aug. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Neuer Spielplan des Hänneschen-Theaters

"Schälock Holmes" irrt durch Knollendorf

Fröhlich, spannend, bizarr, aber auch ernst soll es nach Verlautbarungen von Intendantin Frauke Kemmerling in ihrer vierten Spielzeit am Hänneschen-Theater zugehen. Für die neuen Darbietungen im Rahmen des Spielplans 2016/17 kündigte die Hausleiterin sechs Uraufführungen an.

Mit der Produktion „Schälock Holmes“ startet die Stätte am 27. August um 19:30 Uhr den Aufführungsreigen aus Knollendorf. Das Erwachsenenstück aus der Feder von Alice Herwegen schickt den mehr oder weniger begabten Schäl als Detektiv auf Beschattungstour. An seiner Seite dient im treu sein Adlatus Hänneschen Watson.

Am 24. November um 17:30 Uhr folgt die Premiere des Weihnachtsmärchens „Drei Krune för et Chressfess“ von Udo Müller. Am 27. Januar 2017 präsentiert das Haus um 16 Uhr Katja Wiesners „Puppensitzung für Kinder“. „Jede Has es anders!“ von Autorin Carolyn Gase findet zur Osterzeit am 25. März 2017 um 15 Uhr zum ersten Mal auf die Bühne. Inhaltlich beschäftigt sich das Werk, in dem das Hasenmädchen Kamellche davon träumt, Osterhäsin zu werden, mit der Thematik „Mobbing“.

Zum Spillplan des Hänneschen Theaters 2016/17

„Wir werden auch zukünftig kölsches Theater machen und wollen dabei immer wieder bewusst die kölsche Insel der Glückseligkeit verlassen. Es gab in der Vergangenheit ja bereits Produktionen zum Thema 'Flüchtlinge'“, äußerte sich Intendantin Kemmerling zum sozialkritischen Hintergrund des Ostermärchens.

Das Kindermusical „Dat kütt bloss vum Singe“ soll neben den Kids auch Erwachsene ab dem 18. September 2017 um 14:30 Uhr zum Mitsingen animieren. Die Musik stammt von Jura Wajda. Für die Texte und die Regie ist Iris Schlüter verantwortlich. Die „Hänneschen-Kirmes“ am 21. und 22. Mai 2016 sowie am 20. und 21. Mai 2017 komplettieren das Programm.

Casting: The Voice of Hänneschen

Neue Ideen, wie etwa ein Nachwuchscasting „Voice of Hänneschen“ oder ein Public Viewing auf dem Eisenmarkt, unmittelbar vor dem Beginn des Straßenkarnevals, sollen das Traditionstheater weiterhin auf der Erfolgsspur halten. Auch hinsichtlich einer Einstellung der WDR-Übertragungen sei laut Kemmerling das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Die Reaktionen auf die Aufführungen des vergangenen Jahres bewertete Kemmerling als sehr positiv. Eine Theaterauslastung von 96 Prozent sorgte nicht zuletzt für eine Kostendeckung des Hauses in Höhe von 54 Prozent. Der Etat für die kommende Spielzeit beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro.

Tickets sichern!

Der Vorverkauf für die neuen Darbietungen startet am 1. April 2016 an den bekannten Stellen. Tickets können zudem telefonisch unter der Rufnummer 0221/2581201 bestellt werden. (Foto: Presse)

 

 

 

Schon gelesen?

Onlinespiele

smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen