Wissenschaft

Vogelzug: Zehn Millionen Tiere zum Schlemmen im Wattenmeer

Schleswig-Holsteins Wattenmeer gehört zurzeit den Vögeln. Die «Nomaden der Lüfte» legen hier auf ihrem Rückflug aus den Brutgebieten in der Arktis einen Zwischenstopp ein.  mehr

Marsrover «Curiosity» erreicht Berg «Mount Sharp»

Rund zwei Jahre nach der Landung auf dem Mars hat der Rover «Curiosity» das Ziel seiner Reise erreicht. Der Forschungsroboter sei bis zum Berg «Mount Sharp» gefahren, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.  mehr

Astronaut Gerst: «Ich habe eine neue Perspektive gefunden»

Nach gut 100 Tagen im All zieht der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS eine erste Bilanz.  mehr

Neue Therapien gegen schwarzen Hautkrebs

Keine Krebserkrankung nimmt an Häufigkeit so stark zu wie Hautkrebs. Auf dem Deutschen Hautkrebskongress, der noch bis zum Wochenende in Frankfurt stattfindet, beraten 800 Experten über die neuesten Forschungsergebnisse.  mehr

Ariane-Trägerrakete bringt zwei Satelliten in den Weltraum

Eine europäische Ariane-5-Trägerrakete hat von Kourou in Französisch-Guayana aus zwei kommerzielle Telekommunikationssatelliten in den Weltraum gebracht.  mehr

Größter bekannter Raubsaurier jagte im Wasser

Dieser Koloss war in mehrfacher Hinsicht kurios: Aus Funden in der Sahara haben Forscher den bislang größten Raubsaurier rekonstruiert.  mehr

Genom entziffert: Wie die Gibbons zu ihren langen Armen kamen

Das Erbgut der Gibbons hat sich im Verlauf der Evolution sehr schnell und sehr stark verändert.  mehr

UN-Experten: Ozonschicht erholt sich dank Umweltgesetzen

Nach UN-Prognosen erholt sich die Ozonschicht, die die Erde vor den krebserregenden UV-Strahlen der Sonne schützt. Bis zur Mitte des Jahrhunderts könnten wieder Ozonwerte in der Größenordnung der 1980er Jahre erreicht werden.  mehr

Verewigtes Treffen: Raubmilbe an Ameise in Bernstein

Eine winzige Milbe, die sich an den Kopf einer Ameise klammert: Diese Situation dokumentiert ein wohl fast 50 Millionen Jahre alter Bernstein-Fund. Das kleine Objekt haben Paläontologen um Jason Dunlop vom Naturkundemuseum Berlin untersucht.  mehr

Bisher unbekannter Dinosaurier in Tansania entdeckt

US-Forscher haben in Tansania eine bisher unbekannte Dinosaurierart entdeckt. Das zu den Titanosauriern gehörende Tier habe vor etwa 100 Millionen Jahren auf der Erde gelebt und sei auf den Namen «Rukwatitan bisepultus» getauft worden, teilte die Universität Ohio in Athens mit.  mehr

Eine Tonne Geisternetze aus deutscher Ostsee geborgen

Erstmals haben Taucher vor der deutschen Ostseeküste verloren gegangene Fischernetze - sogenannte Geisternetze - geborgen. Die Kunststoffnetze hätten sich in den vergangenen Jahrzehnten an alten Wracks verfangen und würden dort zur tödlichen Falle für andere Meeresbewohner.  mehr

Nasa zweifelt an Meteoriten-Einschlag in Nicaragua

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa zweifelt an dem mutmaßlichen Meteoriten-Einschlag am Wochenende in Nicaragua. Es sei kein Feuerball zu sehen gewesen, teilte der Leiter der Nasa-Abteilung für Meteoriten, Bill Cooke, am Montag mit.  mehr

Rechtsmediziner bemängeln Qualität von Leichenschauen

Rechtsmediziner bemängeln die Arbeit von Ärzten bei der Leichenschau. «Die Qualität der Leichenschau ist deutschlandweit ein Problem», sagte die Direktorin des Rechtsmedizinischen Instituts der Universität Greifswald, Britta Bockholdt.  mehr

Barsche setzen gezielt auf bereitwillige Jagdhelfer

Was vor einem dicken Fisch gut versteckt ist, kann für einen schlanken noch gut erreichbar sein. Das machen sich bestimmte Barsche zunutze: Sie spannen Muränen als Beutetreiber ein. Dabei beweisen sie ähnliches Gespür für gute Helfer wie Schimpansen, sagen Forscher.  mehr

Studie: Rauchen vor der Zeugung erhöht Asthmarisiko von Babys

Rauchende Männer erhöhen bei ihrem späteren Nachwuchs das Risiko für eine Asthma-Erkrankung - selbst wenn sie lange vor der Zeugung mit dem Laster aufhören.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen