Tagesthema

Schottlands «Braveheart» tritt ab: «Der Traum stirbt nie»

Wenige Politiker stehen so eindeutig für ein politisches Programm wie Alex Salmond. Sein Name ist in Großbritannien beinahe ein Synonym für die Nationalbewegung in Schottland.  mehr

Analyse: «Die alte Union ist tot»

Schottland setzte mit einem Musterbeispiel an Demokratie Maßstäbe. Das Dumme für Premierminister David Cameron: Es offenbarte auch erhebliche Defizite im britischen Verfassungssystem.  mehr

Internationale Reaktionen auf das «Nein» zur Unabhängigkeit

Das «Nein» der Schotten zur Unabhängigkeit hat in der Europäischen Union für Erleichterung gesorgt. Vor dem Referendum hatten manche vor einem Schaden auch für die EU gewarnt, sollte Schottland sich abspalten.  mehr

Report: Erschöpfte Schotten blicken nach vorn

Monatelang haben sie gestritten in Schottland. Über Renten und Öl, Whisky-Export und Arztkosten, Atomwaffen und nationale Identität. Als nach einer langen Nacht des Bangens und Hoffens endlich feststeht, wie es weitergeht, scheint das ganze Land aufzuatmen.  mehr

Analyse: Schottland sagt «NO»

Die Schotten sagen «NO» - und auch die Regierungen in Europa atmen auf. Beim Referendum über die Unabhängigkeit von Großbritannien haben sich die Schotten mit klarer Mehrheit gegen die Loslösung und für die Fortsetzung der seit 307 Jahren bestehenden Union mit England sowie mit Wales und Nordirland entschieden.  mehr

Mehr Freiheiten nach «Nein» zur Unabhängigkeit

Die Schotten haben «No» zur Unabhängigkeit von Großbritannien gesagt, bekommen aber trotzdem deutlich mehr Selbstbestimmungsrechte. Dies hat Premierminister David nach dem historischen Referendum versprochen.  mehr

Hintergrund: Wie geht es nach dem «No» zur Unabhängigkeit weiter?

Schottland verzichtet auf die Unabhängigkeit von Großbritannien. Doch damit bleibt längst nicht alles beim Alten. London hat Edinburgh mehr Eigenständigkeit versprochen. Die nächsten Schritte:  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen