• Home
  • Sa, 18. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Raubüberfall auf Discounter - Opfer gefesselt zurückgelassen

Köln (ots) - Am Dienstagmorgen (14. November) hat ein Unbekannter einen Haushaltswarenladen im Stadtteil Rath/Heumar überfallen. Der Angreifer überwältigte die Filialleiterin (50) und fesselte sie. Mit erbeutetem Bargeld flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung.

Gegen 7.50 Uhr klingelte der Täter am Hintereingang des Ladens in der Rösrather Straße. Als die Angestellte die Tür öffnete, überwältigte der Angreifer sein Opfer und fesselte es. Der Angreifer schubste sie in einen Raum und ließ sie zurück. Anschließend flüchtete der Räuber mit Bargeld aus dem Geschäft.

Der flüchtige Täter ist etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine dunkelrote Kappe und einen dunkelroten "Arbeitsanzug".

Die Kriminalpolizei Köln sucht Zeugen und fragt:

Wer hat den Räuber vor oder nach der Tat im Bereich der Rösrather Straße gesehen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (bk)


(2017-11-14T13:52:01+0100)

(Erstellt am 14. November 2017 - 13:52 Uhr; aktualisiert 14. November 2017 - 14:02 Uhr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen