• Home
  • Mi, 27. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

EC-Kartenbetrüger identifiziert

Köln (ots) - Nachtrag zur Pressemeldung Ziffer 2 vom 18.01.2015

Das Kölner Kriminalkommissariat 56 hat im Zuge eines aktuellen Ermittlungsverfahrens einen gesuchten und zunächst unbekannten EC-Kartenbetrüger (41) identifiziert. Bereits am 18. Januar 2015 hatte die Polizei Köln im Zusammenhang mit einer weiteren Straftat öffentlich mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem Verdächtigen gefahndet.

Seinerzeit hatte der 41-Jährige mit im Ortsteil Porz gestohlenen Debitkarten mehrere Abbuchungen getätigt. Am Sonntag (18.06.2016) setzte er wiederum eine in Köln-Höhenberg gestohlene EC-Karte an einem Geldautomaten ein. Im daraufhin anhängigen Ermittlungsverfahren identifizierten ihn die Fahnder. Die Ermittler klärten so - neben dem damaligen EC-Kartenbetrug in Porz - noch weitere durch diesen Täter begangene Eigentumsdelikte.

Nach dem vorbestraften 41-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat, wird nun mit Haftbefehl gefahndet. (cg)


(2017-07-07T16:06:25+0200)

(Erstellt am 7. Juli 2017 - 16:06 Uhr; aktualisiert 7. Juli 2017 - 16:32 Uhr)

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!