• Home
  • Fr, 15. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Bergisches Automatenknacker-Duo scheitert an Kölner Zeugen

Köln (ots) - Der Aufmerksamkeit eines Anwohners (57) der Robert-Perthel-Straße in Köln-Bilderstöckchen ist die schnelle Festnahme von zwei Zigarettenautomaten-Aufbrechern (21, 23) in der Nacht auf Donnerstag (30. November) zu verdanken. Ein beachtliches Repertoire an Tatwerkzeugen hatten die beiden Drogenkonsumenten aus dem Bergischen vorab bereitgelegt. Und alles für die Katz...

Gegen 2.30 Uhr wurde der 57-Jährige durch Knack-Geräusche in seiner Nachbarschaft wach. An dem vor einem Kiosk in Leichtbauweise angebrachten Zigarettenautomaten bemerkte der Zeuge das verdächtige Duo: "Die beiden mit schwarzen Kapuzenpullovern bekleideten Männer werkelten an dem Automaten herum", gab der Kölner später gegenüber den aufnehmenden Beamten an. Über den Notruf 110 hatte er geistesgegenwärtig die Leitstelle der Polizei alarmiert. Und weiter: "Immer, wenn Autos vorbeifuhren, versteckten sich die Beiden eilig hinter der Büdchen-Ecke, und kamen anschließend wieder hervor."

Just, als sie das gleiche Verhalten wiederholen wollten, bemerkten sie dann wohl, dass das sich nähernde Fahrzeug blaue Lampen auf dem Dach montiert hatte - und "gaben Kniegas". Über einen Zaun und quer über das Gelände einer Autovermietung spurteten die Ertappten, bis sie von zwei Streifenwagenbesatzungen auf dem Betriebsgelände umstellt und festgenommen wurden.

An dem Automaten war insbesondere das Schloss erheblich beschädigt. Unmittelbar daneben fanden sich diverse Aufbruchswerkzeuge, als da wären: Ein Hammer, eine Meißel, eine Spitzhacke und ein Gummihammer. Des Weiteren stellten die Polizisten eine hydraulische Rettungszange sowie ein Brecheisen sicher. Zur Spurensicherung zogen die Polizisten den Erkennungsdienst hinzu.

Bei ihrer Vernehmung gaben die Festgenommenen unter anderem an, zuvor einen Bekannten in Spich besucht zu haben. Und nun hätten sie sich quasi auf der Durchreise nach Hause befunden, und justement halt unbemerkt einen Joint rauchen wollen. Aktuell müssen sie sich allerdings in einem Strafverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls verantworten. (cg)


(2017-11-30T15:02:18+0100)

(Erstellt am 30. November 2017 - 15:02 Uhr; aktualisiert 30. November 2017 - 15:32 Uhr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen