Steigende Stromkosten

Treibt Energiewende die KVB-Preise in die Höhe?

Verkehrsbetriebe wie die KVB wurden bislang vom Erneuerbare-Energien-Gesetz begünstigt. Im März soll jedoch entschieden werden, ob Deutschlands Schienenverkehr auch weiterhin unterstützt wird. Sollten die bisherigen Begünstigungen entfallen, muss die KVB die Ticketpreise anheben. Für die Energiewende zahlen müssten in diesem Fall die Fahrgäste.

Schienenbahnen, wie die der Kölner Verkehrsbetriebe, werden in Deutschland nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit 50 Prozent Rabatt auf die EEG-Umlage begünstigt. Im März wollen Bund und Länder jedoch entscheiden, ob dieser Rabatt auch in Zukunft gegeben wird. Die Begünstigung wurde bisher gewährt, weil der öffentliche Nahverkehr ein bedeutender Faktor des Umwelt- und Klimaschutzes ist. Sollte der Rabatt allerdings künftig für den Schienenverkehr entfallen, würde dies für die KVB Mehrkosten von rund sieben Millionen Euro im Jahr bedeuten, die das Unternehmen nach eigenen Angaben nicht durch Einsparungen in anderen Bereichen kompensieren kann.

Fahrgäste sollen Energiewende finanzieren

Die KVB sieht sich daher in diesem Fall gezwungen, die Ticketpreise im Verkehrsbund Rhein-Sieg um rund drei Prozent anzuheben. Die Kosten der Energiewende treffen somit dann verstärkt diejenigen, die als ÖPNV-Nutzer umweltbewusst unterwegs sind. Auch Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der KVB, findet die möglichen Folgen der Änderungen im EEG widersprüchlich: "Das wäre ein umweltpolitischer Sündenfall, denn es träfe ausgerechnet diejenigen, die aktiv zum Klimaschutz beitragen."

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen