Kölner Museen, KölnBäder und Co.

Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

Die Kölner müssen sich wie jedes Jahr auf geänderte Öffnungszeiten während der Feiertage an Weihnachten und Neujahr einstellen. Ämter und Meldehallen der Stadt sind erstmals durchgängig geschlossen. Für viele Freizeit- und Kultureinrichtungen wie die KölnBäder gelten verkürzte Öffnungszeiten.

Kölner Museen

Die städtischen Museen, wie das Römisch-Germanische Museum oder Museum Ludwig, sind am 24., 25. und 31. sowie am 1. Januar geschlossen. Vom 26. bis 30. Dezember können die Ausstellungen zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden - nur die Bibliothek des NS-Dokumentationszentrums schließt am 27. und 28. Dezember. Die arthothek öffnet am 27. und 28. Dezember von 13 bis 19 Uhr und am 29. Dezember von 13 bis 16 Uhr.

Das Wallraf-Richartz-Museum öffnet vom zweiten Weihnachtstag bis zum 30. Dezember täglich von 10 bis 20 Uhr seine Türen. Damit reagiert as Museum auf den großen Ansturm auf die Sonderausstellung „1912 - Mission Moderne" erwartet. Bereits jetzt sahen mehr als 150.000 Besucher die Rekonstruktion der legendären Sonderbundschau mit 120 Gemälden von Meistern wie Cézanne, Gauguin, van Gogh, Macke, Munch und Picasso.  

Auch in den nicht städtischen Museen gelten veränderte Öffnungszeiten, die auf den jeweiligen Websites ausgewiesen sind. Das Schokoladenmuseum und das Deutsche Sport- und Olympia-Museum haben nur am 2. Weihnachtstag geöffnet.

KölnBäder

Die KölnBäder laden mit veränderten Öffnungszeiten zum Erholen und Spaß haben in ihren Bade- und Saunalandschaften ein. So stehen das Agrippabad, das Ossendorfbad und der Lentpark sowie die Eisflächen im Lentpark an Heiligabend und an Silvester, jeweils von 9 bis 13 Uhr zur Verfügung. Die Fitnessbereiche "AgrippaFit" und des "RochusFit" haben von 6:30 bis 13 Uhr geöffnet.

Alle KölnBäder bleiben am 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen. Am 2. Weihnachtsfeiertag haben das Agrippabad, der Lentpark, das Ossendorfbad, das Stadionbad, das Zündorfbad und das Zollstockbad jeweils von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Im selben Zeitraum können die Gäste ihre Bahnen auch über die Eisflächen im Lentpark ziehen oder die Badelandschaft im Höhenbergbad nutzen. Die Saunalandschaft im Höhenberger Bad steht von 12 bis 20 Uhr zur Verfügung. Die Fitnessbereiche "AgrippaFit" und des "RochusFit" können von 9 bis 20 Uhr genutzt werden.

Wer gleich zum Start ins neue Jahr seine Runden auf dem Eis drehen oder ins Wasser springen möchte, kann den Lentpark am 1. Januar von 13 bis 21 Uhr besuchen. Zwischen den Feiertagen gelten die regulären Öffnungszeiten.

Kölner Zoo

Mit verkürzten Öffnungszeiten an Heiligabend und Silvester muss im Kölner Zoo gerechnet werden. Am 24. Dezember und am 31. Dezember ist der Zoo nur von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Die Kasse schließt an diesen Tagen um 13 Uhr.

Behörden

Zum ersten Mal wird die Stadt Köln aus Einsparungsgründen ihre Ämter und Einrichtungen durchgehend von Heiligabend bis zum Neujahrstag schließen - betroffen sind alle Meldehallen und Bürgerämter.

Für dringende Fälle hat die Stadt Notdienste und Rufbereitschaften eingerichtet. Darüber können Sie sich am 27. und 28. Dezember beim städtischen Call-Center von 7 bis 18 Uhr unter den Telefonnummern 115 oder 0221 / 221-0 informieren.

Das Standesamt im Haus Neuerburg richtet am 27. und 28. Dezember zwischen 9 und 12 Uhr einen Ausweis-Notdienst ein (Raum 223 - nur Barzahlung). An beiden Tagen ist der Notdienst unter den Telefonnummern 0221 / 221-23746 und 0221 / 221-23368 erreichbar.

Für die Beurkundung von Geburten und Sterbefällen hat das Standesamt am 27. und 28. Dezember in der Zeit von 9 bis 12 Uhr ebenfalls einen Notdienst eingerichtet. Hochzeiten mit einem Termin zwischen Weihnachten und Neujahr finden selbstverständlich statt. Weitere Infos lesen Sie auf der Website der Stadt Köln.

Kölner Wochenmärkte

Alle Kunden der Kölner Wochenmärkte können auf dem städtischen Großmarkt und den verschiedenen Wochenmärkten am 24. Dezember, vom 27. bis 29. Dezember und am 31. Dezember, wie gewohnt einkaufen. Märkte, die auf den 1. oder 2. Weihnachtstag fallen, werden auf den 24. Dezember vorverlegt. Betroffen sind die Märkte am Apostelnkloster (Altstadt-Nord), am Auerbachplatz (Sülz), am Maternusplatz (Rodenkirchen), am Wiener Platz (Mülheim) und Emil-Schreiterer-Platz (Weiden). Der Wochenmarkt an der Waldfriedstraße in Niehl fällt am Donnerstag, den 27. Dezember, ersatzlos aus. Bis auf wenige Ausnahmen verkaufen die Händler ihre Waren von 7 bis 13 Uhr. 

Kölner Friedhöfe

Die städtischen Friedhöfe haben an Heiligabend von 9 bis 16 Uhr, an den Weihnachtsfeiertagen von 10 bis 17 Uhr, am 27. und 28. Dezember, von 8 bis 17 Uhr und an Silvester von 9 bis 16 Uhr sowie am Neujahrstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen