koeln.de

Brücke muss abgerissen werden

A 57 bleibt noch mindestens bis Ostern gesperrt

Dormagen/Köln (dapd-nrw). Die durch einen Brand stark beschädigte Autobahnbrücke an der Autobahn 57 bei Dormagen muss abgerissen werden. Dies kündigte ein Sprecher des Landesbetriebs Straßen NRW am Donnerstag an. Bevor der Verkahr dann über eine neue Notbrücke wieder eingeschränkt fließen kann, bleibe die Autobahn aber noch rund sieben Wochen in beiden Richtungen gesperrt. Indes hat die Polizei eine neue, möglicherweise heiße Spur zum Brandstifter.

In der Nacht zu Dienstag hatten Unbekannte unter der Autobahnbrücke Plastikrohre in Brand gesetzt. Durch den entstandenen Qualm war es auf der Straße zu einer Massenkarambolage gekommen, bei der ein 29-Jähriger starb. Eine Frau schwebte am Donnerstag noch in Lebensgefahr. Die Brücke wurde durch das Feuer so stark beschädigt, dass sie einzustürzen drohte.

Bevor sie nun abgerissen wird, sollen Behelfsbrücken gebaut werden, damit der Verkehr überhaupt wieder fließen kann. Der Neubau der Brücke dürfte erst in etwa drei Jahren fertiggestellt sein, sagte der Sprecher des Landesbetriebs Straßenbau. Die Gesamtkosten bezifferte er auf bis zu zehn Millionen Euro. Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (SPD) besichtigte am Donnerstag den Unfallort.

Indes geht die Polizei einer neuen Spur nach: In unmittelbarer Nähe des Brandorts sei ein Transporter gefunden worden, der zwei Tage vor dem Unfall gestohlen worden war, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Zudem prüfen die Ermittler, ob es Zusammenhänge zu weiteren Brandlegungen in der Region gibt. Ob es konkrete Hinweise darauf gebe, wollte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Insgesamt seien inzwischen etwa ein Dutzend Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, sagte der Sprecher. Diese würden nun geprüft. Ermittelt wird inzwischen wegen fahrlässiger Tötung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung durch Brandlegung.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen