Computer und Web

Unbekanntes Digitalradio: Viele müssen DAB+ noch entdecken

Digitalradio ist vielen Verbrauchern immer noch kein Begriff. Schließlich ist nach wie vor offen, ob und wann das analoge UKW-Radio abgeschaltet wird. Auf welches Pferd sollen die Hörer setzen?  mehr

Extrafunktionen in Suchmaschine Bing sichtbar machen

Microsofts Suchmaschine Bing ist eine gute Alternative zu Google. Wer gezielt die US-Version aufruft, kann verschiedene Sonderfunktionen nutzen.  mehr

Facebook versucht sich als Notizbuch

Facebook führt den «Save»-Button ein: Mit einem Klick können Nutzer bald Beiträge, Links und Co. von anderen speichern, um sie sich später anzuschauen. Die Funktion wird in den kommenden Tagen aktiviert.  mehr

Google: Spiele mit In-App-Käufen bald nicht mehr «gratis»

Sie werden als «kostenlos» angepriesen, doch im Laufe des Spiels sind Käufe nötig, wenn man weiterkommen will: Auf Drängen der EU-Kommission bezeichnet Google künftig Games mit sogenannten In-App-Käufen nicht mehr als «gratis».  mehr

Groupon bringt verbesserte Website nach Deutschland

Groupon feierte sich einst als am schnellsten wachsendes Unternehmen der Welt, dann löste Ernüchterung die Euphorie ab. Das neue Management will das Geschäft mit kleinen Schritten aufrichten. Jetzt ist Deutschland dran - mit einer verbesserten Webseite.  mehr

US-Videoportal Netflix startet im September in Deutschland

Netflix gilt als Schrecken der Kabelnetz-Betreiber und Fernsehsender in den USA. In der Online-Videothek können sich Zuschauer für wenig Geld unbegrenzt Filme und Serien anschauen - bald auch in Deutschland.  mehr

Neuigkeiten en masse: Newsletter-Versand leicht gemacht

Knackig getextet und auf die Bedürfnisse der Leser zugeschnitten: So sollte ein Newsletter sein. Und um vom Empfänger zum Sender zu werden, braucht man nur wenige technische Hilfsmittel.  mehr

Twitter verbessert Umgang mit Direktnachrichten

Wer künftig einen Tweet in der Twitter-App löscht, entfernt damit auch den jeweiligen Inhalt im Internet. Diese Neuerung hat der Kurznachrichtendienst angekündigt. Künftig soll es zudem vom Smartphone aus Zugriff auf alle Direktnachrichten geben.  mehr

«Code for Germany»: Öffentliche Daten sollen zu Apps werden

Informationen auf den Internetseiten von Behörden zu finden, gleicht mitunter einem Suchspiel. Eine Stiftung will das ändern. Sie ruft Computerexperten zum «Programmieren für Deutschland» auf.  mehr

Weniger Nutzer, mehr Geld: Online-Games im Wandel

Über neun Jahre ist «World of Warcraft» schon alt - in der Welt der Computerspiele eine Ewigkeit. Seitdem hat sich der Markt dieser Onlinegames, bei denen der Kunde einen festen Monatsbeitrag leisten muss, grundlegend geändert.  mehr

Wörterbuch im Browser erweitern

Das Wörterbuch im Browser bewahrt Nutzer beim Ausfüllen von Web-Formularen vor Rechtschreibfehlern. Bei Bedarf lässt sich das Wörterbuch auch erweitern.  mehr

Die Mauer-Geschichte interaktiv erleben

Im November jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Eine Multimedia-Dokumentation im Netz zeigt wichtige und bewegende Momente der deutschen Teilung in 250 kurzen Clips. Und die Webseite kann mehr: Geschichte aufs Smartphone bringen zum Beispiel.  mehr

Apple kommt mit «iTunes Pass» eigenem Bezahldienst näher

Digitale Brieftasche: Nutzer von iTunes können ihr Konto jetzt mit einem beliebig hohen Geldbetrag aufladen. Apple bewegt sich damit weiter in Richtung eines eigenen Bezahldienstes.  mehr

Twitterbot zeigt Änderungen in Wikipedia von Regierungsrechnern

Anonyme Änderungen an Einträgen in der Online-Enzyklopädie Wikipedia von Regierungs- und Behördencomputern werden jetzt dokumentiert. So sollen mögliche Manipulationen öffentlich gemacht werden.  mehr

Irfanview zeigt auf Wunsch neueste Fotos zuerst

Mit IrfanView lassen sich nicht nur Bilder bearbeiten, sondern auch Ordner überwachen. So können Nutzer sich neu eingehende Fotos anzeigen lassen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen