Buntes

Frau von «Ekel Alfred»: Elisabeth Wiedemann gestorben

Die Schauspielerin Elisabeth Wiedemann ist tot. Sie starb in der Nacht zu Mittwoch, wie ihre Nichte der Deutschen Presse-Agentur in München mitteilte. Wiedemann war als Frau von «Ekel Alfred» in der ARD-Kultserie «Ein Herz und eine Seele» berühmt geworden.  mehr

Cary Fukunaga steigt beim Remake von «Es» aus

Der US-Regisseur Cary Fukunaga (37) ist aus dem Revival des Stephen King-Horrorklassikers «Es» ausgestiegen. Es habe Meinungsverschiedenheiten vor allem über die Finanzierung gegeben, berichtete das Branchenportal «Variety». «Es» war Anfang der 90er Jahre schon einmal als TV-Miniserie verfilmt worden. Fukunaga hatte zuletzt bei der Erfolgsserie «True Detective» Regie geführt.  mehr

Daniel Espinosa steigt bei «Boston Strong» aus

Der schwedische Regisseur Daniel Espinosa (38) hat sich aus dem Filmprojekt über den blutigen Terroranschlag auf den Marathon in Boston 2013 zurückgezogen.  mehr

«Walking Dead»-Star Rooker heuert bei Horror-Film an

Das Erfolgs-Duo Michael Rooker und James Gunn hat sich erneut zusammengeschlossen: Der Schauspieler Rooker (60) und der Regisseur Gunn (44) planen gemeinsam den Horrorfilm «The Belko Experiment», berichtet das Branchenportal «Variety».  mehr

Thomas Ian Nicholas spielt in Horror-Film mit

Der vor allem aus der Erfolgs-Filmreihe «American Pie» bekannte US-Schauspieler Thomas Ian Nicholas (34) wechselt ins Horror-Genre. Nicholas werde eine Rolle in dem Horror-Drama «Strange Ones» übernehmen, berichtete das Branchenportal «Variety». Der Film handelt von einer Schülerin, die aus Versehen einen Dämonen ruft. Regie führt Brian Metcalf, gedreht werden soll schon ab Ende des Monats in Los Angeles.  mehr

Neuer Versuch für Heidis Glitzerfinale

Diesmal also New York. Nach einer Bombendrohung in Deutschland ist das Fernsehteam von «Germany's next Topmodel» (GNTM) über den Atlantik geflogen, um dort das Finale zu filmen.  mehr

Die Rückkehr der Müßiggänger: Nichtstun ist in

Es ist nicht bekannt, ob Isaac Newton (1643-1727) auf seine Gravitationstheorie gekommen wäre, hätte er damals am Laptop sein Mail-Postfach aufgeräumt. Der Legende nach kam dem Physiker der zündende Gedanke zur Schwerkraft, als er recht entspannt beobachtete, wie ein Apfel in einem Garten von einem Baum plumpste.  mehr

Akademie-Präsident Staeck zieht Bilanz

Neun Jahre lang stand der Plakatkünstler Klaus Staeck an der Spitze der Berliner Akademie der Künste. Die Satzung verbietet dem 77-Jährigen eine vierte Amtszeit. Im dpa-Interview zieht er Bilanz. Und verrät, was er sich für die Nachfolge wünscht.  mehr

Suzi Quatro plant Riesenparty zum 65.

Riesenparty für Suzi Quatro: Zu ihrem 65. Geburtstag am kommenden Mittwoch (3. Juni) plant die Rock-Musikerin eine große Sause in ihrer Heimatstadt Detroit.  mehr

Sam Shepard wegen Alkohols am Steuer festgenommen

Schauspieler und Autor Sam Shepard (71, «Bloodline») ist laut Medienberichten wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden.  mehr

Film-«Revolutionär» Vicente Aranda gestorben

Der Filmemacher Vicente Aranda, einer der angesehensten und einflussreichsten Regisseure Spaniens, ist tot. Aranda sei am frühen Dienstagmorgen in seiner Madrider Wohnung im Alter von 88 Jahren gestorben, teilte die spanische Filmakademie mit.  mehr

Norwegens Kronprinzessin auf Literatur-Tour

Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit (41) fährt seit Dienstag mit einem Zug durchs Land und macht Werbung fürs Lesen. «Ich freue mich, mit den Menschen über ihre Lieblingsbücher zu reden», sagte Mette-Marit dem norwegischen Fernsehen NRK.  mehr

Andreas Bourani scheut vor Ehe zurück

Andreas Bourani (31, «Auf uns») hat begründet, wieso er nicht viel vom Heiraten hält: «Ich finde es ganz schön gewagt, jemandem zu versprechen, dass man bis ans Ende des Lebens mit ihm zusammen ist», sagte er am Dienstag im TV-Sender RTL.  mehr

Santiano: Mit Heimattümelei nichts am Hut

Die «Seemänner» von Santiano, einer der erfolgreichsten Bands im Bereich der volkstümlichen Musik, haben mit Heimattümelei nicht viel am Hut.  mehr

Behörden untersuchen B.B. Kings Todesumstände

US-Behörden untersuchen den Tod des Blues-Musikers B.B. King auf mögliche unnatürliche Umstände. Das Büro des Untersuchungsrichters im Bezirk Clark County im US-Bundesstaat Nevada teilte am Montag über Twitter mit, Kings Leiche werde obduziert.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen