Buntes

Opulenter Bildband zu Elvis' Karrierestart

1956, USA: Bald wird die ganze Welt den Namen dieses jungen Mannes kennen. Noch aber ist Elvis Presleys Fangemeinde überschaubar. Alfred Wertheimer gehört nicht dazu. «Elvis wer?», habe er gefragt, als er den Auftrag erhielt, den Musiker zwei Wochen lang zu begleiten, erinnert sich der Fotograf.  mehr

Karoline Herfurth führt Regie

Die Schauspielerin Karoline Herfurth («Fack ju Göhte») führt erstmals fürs Kino Regie. Bei der Verfilmung des Romans «SMS für Dich» wird die 31-Jährige sowohl die Hauptrolle spielen als auch hinter der Kamera stehen, wie das Medienboard Berlin-Brandenburg am Dienstag mitteilte, das den Film mit 300 000 Euro fördert.  mehr

Hannelore Hoger zieht ins «Hotel Heidelberg»

Heidelberg (dpa) – Sie hat den grauen Trenchcoat abgelegt: Beim Dreh ihrer neuen ARD-Primetime-Filmreihe «Hotel Heidelberg» ist Hannelore Hoger kaum wiederzuerkennen.  mehr

Bewährungsstrafe für Gianna Nannini

Die italienische Sängerin und Songschreiberin Gianna Nannini hat wegen Steuerhinterziehung eine Bewährungsstrafe von 14 Monaten bekommen.  mehr

Channing Tatum: Vertrauen das Wichtigste für die Liebe

Hollywood-Star Channing Tatum (35) hält vollkommenes Vertrauen für das Wichtigste in einer Beziehung. «Ist erst einmal ein Riss im Fundament, fällt alles zusammen», sagte er der Zeitschrift «Freundin». Tatum, der 2012 vom US-Magazin «People» zum «Sexiest Man alive» gekürt wurde, ist seit zehn Jahren mit Schauspiel-Kollegin Jenna Dewan (34) zusammen.  mehr

Mehrheit des TV-Publikums wird Raab nicht vermissen

Die meisten Fernsehzuschauer werden wohl auch ohne Stefan Raab gut leben können. 75 Prozent gaben bei einer Befragung im Auftrag der Programmzeitschrift «TV Movie» an, dass sie den ProSieben-Entertainer nach seinem Abtritt zum Jahresende nicht vermissen werden.  mehr

Rechtsstreit um Kafka-Briefe: Neuer Erfolg für Israel

Im jahrelangen Rechtsstreit um wertvolle Briefe des Schriftstellers Franz Kafka (1883-1924) hat die israelische Nationalbibliothek einen weiteren Erfolg erzielt. Der Nachlass von Max Brod, Freund und Herausgeber der Werke Kafkas, solle an die Jerusalemer Bibliothek gehen, bekräftigte das Bezirksgericht in Tel Aviv am Montag.  mehr

Filmfest München ehrt Oscar-Preisträger Annaud

Der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud hat am Montag den Ehrenpreis des Filmfestes München für besondere Verdienste um die Filmkunst erhalten.  mehr

NBC beendet Zusammenarbeit mit Trump

New York (dpa) - Nach dem spanischsprachigen Fernsehsender Univision hat auch der TV-Sender NBC seine Zusammenarbeit mit dem Milliardär und US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump (69) wegen dessen fremdenfeindlichen Äußerungen beendet.  mehr

Floyd Mayweather führt die «Forbes»-Liste an

Der amerikanische Boxer Floyd Mayweather (38) ist zum bestbezahlten Prominenten des Jahres erklärt worden.  mehr

FIFA, Papst und Merkel - alles wird verfilmt

Der jüngste FIFA-Skandal ist gerade mal einige Wochen bekannt und bereits reif für Hollywood. Niemand Geringeres als die Oscar-Preisträger Matt Damon (44) und Ben Affleck (42) übernehmen das Filmprojekt, in dessen Mittelpunkt die Geschichte von Chuck Blazer, Ex-US-Verbandschef und FBI-Kronzeuge, stehen soll. Es ist ein weiterer Fall aus dem aktuellen Zeitgeschehen, der den rasanten Weg ins Kino oder Fernsehen findet.  mehr

«Marry me!»: Culture-Clash-Komödie aus Kreuzberg

Kissy hat indische und deutsche Wurzeln. Mit Tochter Meena lebt sie in einem Kreuzberger Mietshaus in Berlin, das der indischen Großmutter gehört.  mehr

Joni Mitchell geht es wieder besser

Los Angeles (dpa) - Die kanadische Sängerin Joni Mitchell (71, «Big Yellow Taxi») ist nach Angaben ihres Vormunds auf dem Wege der Besserung.   mehr

Überlaut in Leipzig: Elton John singt Hits aus 40 Jahren

Etwas ruhiger ist Reginald Kenneth Dwight alias Elton John mit seinen inzwischen 68 Jahren natürlich geworden. Er springt nicht mehr auf seinen Flügel, um die Tasten über Kopf zu spielen, ihm reichen inzwischen ein Bühnenanzug und eine Brille anstelle von schillernden Outfits.  mehr

Yes-Mitgründer Chris Squire gestorben

Chris Squire, Bassgitarrist und Mitgründer der britischen Band Yes, ist tot. Er starb mit 67 Jahren in den USA, wie seine Kollegen von der Progressive-Rockgruppe über Facebook mitteilten. «Chris ist vergangene Nacht in Phoenix Arizona friedlich entschlafen», schrieben sie am Sonntagabend.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen