Saudi-Arabien fasst 88 Terrorverdächtige

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei in Saudi-Arabien 88 Terrorverdächtige festgenommen. Wie der Sender Al-Arabija berichtete, werden den mutmaßlichen Extremisten konkrete Anschlagspläne zur Last gelegt. Die Islamisten hatten demnach auch Kontakt zu ausländischen Terrorgruppen. 59 Beschuldigte seien bereits wegen ähnlicher Vergehen in Haft gewesen. Bei Razzien seien insgesamt sechs verschiedene Terrorzellen in vier Regionen aufgeflogen. Dem Bericht zufolge sind 84 der 88 Verdächtigen saudische Staatsbürger.  mehr

UCI: Alle Dopingtests der Tour 2014 negativ

Alle Dopingtests der diesjährigen Tour der France waren negativ, teilte der Internationale Radsport-Verband (UCI) mit. Insgesamt wurden bei der Tour 719 Proben genommen, im Vorjahr waren es 622.  mehr

Schulobst gegen russisches Agrarembargo

Die Landwirtschaftsminister Deutschlands, Polens und Frankreichs wollen mit einer gemeinsamen Strategie die Folgen des russischen Agrarembargos abfedern.  mehr

Teenager Bencic verpasst US-Open-Halbfinale

Die 17 Jahre alte Belinda Bencic hat bei den US Open eine weitere Überraschung und den Einzug in das Halbfinale verpasst. Der Teenager aus der Schweiz musste sich der Chinesin Peng Shuai klar in zwei Sätzen 2:6, 1:6 geschlagen geben.  mehr

Offenbar wieder US-Journalist enthauptet

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat offenbar erneut einen US-Journalisten enthauptet.  mehr

Schauspieler Gottfried John mit 72 Jahren gestorben

Der Schauspieler Gottfried John ist im Alter von 72 Jahren in der Nähe von München gestorben. Wie der WDR mitteilte, erlag der Schauspieler einem Krebsleiden. John war unter anderem durch seine Rollen in «James Bond 007 - Goldeneye» und «Berlin Alexanderplatz» bekannt geworden. WDR-Intendant Tom Buhrow würdigte John: Man werde John in Erinnerung behalten als einen großen Charakterdarsteller - und als einen ebenso bescheidenen wie warmherzigen Menschen.  mehr

Trainer Martino: Deutschland ist «eine Herausforderung»

Für den neuen argentinischen Fußball-Nationalcoach Gerardo Martino hat die Wiederauflage des WM-Finales gegen Deutschland eine hohe Bedeutung.  mehr

USA feiert gegen Neuseeland dritten WM-Vorrundensieg

Titelverteidiger USA bleibt bei der Basketball-Weltmeisterschaft auf Erfolgskurs. Der Topfavorit kam in Bilbao zu einem mühelosen 98:71 (57:35) gegen Neuseeland.  mehr

Vettel nach Testrunde in Sotschi beeindruckt

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel war nach seiner ersten «Testfahrt» auf dem neuen Grand-Prix-Kurs in Sotschi beeindruckt: «Das Rennen wird Spaß machen», sagte der 27-Jährige Red-Bull-Pilot nach einer flotten Runde in einem Infiniti Q50 Hybrid, einer Sportlimousine.  mehr

Drei Länder wollen Kooperationsverbot im Bildungsbereich abschaffen

Die von der Bundesregierung angekündigte Lockerung des Kooperationsverbots von Bund und Ländern im Bereich der Hochschulen reicht nach Ansicht mehrerer Bundesländer nicht aus. Zusammen mit Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz fordert Niedersachsen deshalb, das Kooperationsverbot im gesamten Bildungsbereich abzuschaffen. «Das Kooperationsverbot muss weg, in allen Bereichen», sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag in Hannover. Am 19. September soll der Bundesrat über einen Antrag diskutieren, der eine stärkere Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Gemeinden zum Ziel hat.  mehr

Nach Gazakrieg kaum Interesse an Nahost-Friedensgesprächen

Nach dem vorläufigen Ende des Gaza-Kriegs deutet nichts auf eine Entspannung in Nahost hin.  mehr

Blatter steht zur WM 2018 Russland

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Russland ungeachtet der Ukraine-Krise das volle Vertrauen für die Austragung der Fußball-WM 2018 ausgesprochen.  mehr

Herren-Staffel enttäuscht bei Fünfkampf-WM

Ohne jede Medaillenchance war die deutsche Herren-Staffel bei der WM im Modernen Fünfkampf. Die beiden Potsdamer

Stefan Köllner und Christian Zillekens belegten in

Warschau mit 1489 Punkten nur den 12. Platz unter 17 Teams.   mehr

Springreiter starten stark - «eine enge, heiße Kiste»

Zufrieden spazierte Otto Becker durch die Kellergänge des ausverkauften Stadions in Caen. Nach einem vielversprechenden WM-Start der deutschen Springreiter wirkte der Bundestrainer entspannt.  mehr

Deutschland bereitet Lieferung für Ukraine vor

Deutschland bereitet eine Lieferung mit medizinischer Ausrüstung, Feldlazaretten und Schutzwesten an die Ukraine vor. Das kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Angaben von Teilnehmern in einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an. Merkel versprach dabei, sich «persönlich» um eine solche Lieferung zu kümmern. Eine Lieferung von Waffen an die Ukraine schließt die Bundesregierung aus. Nach Angaben von Teilnehmern gab Merkel die Absichtserklärung bereits in der Sondersitzung der Fraktion am Montag ab.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen