Arsenal träumt vom FA-Cup - Per Mertesacker «etwas down»

London (dpa) - Mit gemischten Gefühlen humpelte Arsenal-Kapitän Per Mertesacker nach dem erneuten Einzug ins Finale des FA-Cups durch die Katakomben des Wembleystadions. Ein Fuß steckte in einer massiven Plastikschiene.  mehr

Bischof beklagt Verwilderung der Sitten durch Pegida

Sachsens evangelischer Landesbischof Jochen Bohl hat eine Negativentwicklung in der deutschen Gesellschaft durch die islamkritische Pegida-Bewegung beklagt.  mehr

11 Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat einig Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.  mehr

Bielefeld marschiert - Quartett mit Aufstiegshoffnungen

Arminia Bielefeld ist der sofortigen Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga ein weiteres Stück näher gekommen. Der Tabellenführer der 3. Liga bezwang am Samstag Preußen Münster mit 2:1 (0:1) und wahrte damit den Abstand auf den ebenfalls siegreichen MSV Duisburg auf Rang drei.  mehr

Großer Besucherandrang am ersten Buga-Wochenende

Die Bundesgartenschau 2016 in der Havelregion hat bereits am ersten Wochenende viele Besucher angelockt. «Es läuft gut, der Andrang ist groß», sagte Buga-Sprecherin Amanda Hasenfusz am Sonntag. «Genauso haben wir es uns vorgestellt.»  mehr

Russell Crowes absolute Lieblingsrolle: Vater sein

Hollywoodstar Russell Crowe (51) liebt am meisten seine Rolle als Vater. «Ein guter Vater zu sein ist das absolut Wichtigste in meinem Leben», sagte der neuseeländisch-australische Filmschauspieler und -regisseur in einem Interview der «Bild am Sonntag».  mehr

Neues Flüchtlingsdrama im Mittelmeer: Bis zu 700 Tote befürchtet

Nach dem Kentern eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer werden nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerk etwa 700 Menschen vermisst. Die italienische Küstenwache sei mit Hubschraubern und Rettungsbooten im Einsatz, bestätigte das UNHCR. Es würden bis zu 700 Tote befürchtet, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. In den ersten Stunden nach dem Unglück fanden Rettungskräfte 24 Leichen. Italiens Küstenwache und Marine suchen nach Überlebenden. 28 Menschen konnten zunächst gerettet werden. Sollten sich die Befürchtungen bewahrheiten, wäre es eines der schlimmsten Unglücke seit Jahren.  mehr

SPD-Politiker Bartels: Bundeswehr muss neues Gewehr anschaffen

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags, Hans-Peter Bartels, hat einen Ersatz für das in die Kritik geratene Sturmgewehr G36 gefordert. Die Bundeswehr müsse für das G36 ein neues Gewehr anschaffen, da es offenbar nur begrenzt einsatzfähig sei, sagte der SPD-Politiker der «Bild am Sonntag». Eine vom Verteidigungsministerium eingesetzte Expertengruppe hatte dem Sturmgewehr nach monatelanger Prüfung mangelnde Treffsicherheit bescheinigt. Unter anderem auch der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner forderte Konsequenzen.  mehr

Mainz froh über 3:2 in Freiburg

Die Zukunft des FSV Mainz 05 sieht gut aus. «Das macht alles einfacher. Im täglichen Training aber auch in den Spielergesprächen», sagte Trainer Martin Schmidt nach dem wichtigen 3:2 (2:0) gegen den direkten Konkurrenten SC Freiburg.  mehr

Ausstellung des Turiner Grabtuchs mit Messe eröffnet

Die erste öffentliche Ausstellung des Turiner Grabtuchs nach mehr als fünf Jahren ist mit einer Messe offiziell eröffnet worden. In dem Gottesdienst mit dem Erzbischof von Turin, Cesare Nosiglia, wurde die Ikone am Sonntagmorgen feierlich enthüllt.  mehr

Stevens mal zornig, mal Gute-Laune-Chef beim VfB

Sportvorstand Robin Dutt schlurfte angestrengt lächelnd durch die Katakomben, nur aus Huub Stevens platzte der angestaute Ärger immer wieder kurz heraus.  mehr

Familienfehde bei Tönnies geht in die nächste Runde

Das Landgericht in Bielefeld beschäftigt sich am Montag erneut mit dem Machtkampf beim Fleischkonzern Tönnies. Zwei Generationen ringen seit Jahren darum, wer im Gesellschafterkreis des Milliarden-Unternehmens das Sagen hat. Am Montag steht Robert, der Sohn des verstorbenen Firmengründers Bernd, als Kläger im Gerichtssaal. Er fordert von seinem Onkel Clemens, dem derzeitigen Boss des Konzerns, einen geschenkten 10-Prozent-Anteil an dem Unternehmen zurück.  mehr

Ulrich Deppendorf: Aufhören kann man nie ganz

Mit der ARD-Sendung «Bericht aus Berlin» endet am Sonntagabend für den Fernsehjournalisten Ulrich Deppendorf (65) ein wichtiger Lebensabschnitt. Er führte durch 298 Sendungen des Politikmagazins. Ende Mai geht der Leiter des ARD-Hauptstadtstudios offiziell in den Ruhestand.  mehr

Mann bei Streit in Asylbewerberunterkunft lebensgefährlich verletzt

Siegen (dpa) - Bei einem Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Freudenberg bei Siegen ist in der Nacht zum Sonntag ein 22-jähriger Bewohner lebensgefährlich verletzt worden. Ein 26-jähriger Mitbewohner sei unter dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen worden, berichtete die Staatsanwaltschaft Siegen. Sowohl das Tatmotiv, als auch der Grund des Streits seien bislang noch unklar, berichteten die Ermittler. Der mutmaßliche Täter habe unter Alkoholeinfluss gestanden. Die Stichwunde des Opfers wurde noch vor Ort notärztlich behandelt. Anschließend wurde der 22-Jährige im Krankenhaus notoperiert.  mehr

«Waldmopszentrum» zu Ehren Loriots eröffnet

Brandenburg/Havel (dpa) - Sie schnüffeln, liegen, sitzen: Bronzene gehörnte Waldmöpse bilden das «Waldmopszentrum» in Brandenburg/Havel. Die Geburtsstadt von Loriot setzt damit ihrem Ehrenbürger Vicco von Bülow (1923-2011) ein Denkmal, das sich an seinen Sketch über den «Wilden Waldmops» anlehnt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen