Ausländische Experten unterwegs zur Absturzstelle von MH17

Ein Team niederländischer Gerichtsmediziner und Militärpolizisten ist auf dem Weg zur Absturzstelle des Fluges MH17 in der Ostukraine. Das teilte das niederländische Justizministerium mit. Das Team war am Morgen gemeinsam mit australischen Polizisten in der ukrainischen Stadt Donezk aufgebrochen. Es soll nach Opfern suchen, die noch nicht geborgen worden sind. Bei dem mutmaßlichen Abschuss der Zivilmaschine waren 298 Menschen getötet worden. Nach Berichten begleitender Journalisten war im Absturzgebiet immer noch Gefechtslärm zu hören.  mehr

Rechte israelische Politiker gegen Waffenruhe im Gazastreifen

Rechtsorientierte israelische Politiker haben sich gegen eine rasche Waffenruhe im Gazastreifen ausgesprochen. Diese Offensive dürfe nicht mit Erfolgen für die Hamas enden, sagte Seev Elkin von der regierenden Likud-Partei. Israel müsse weiter gegen die radikal-islamische Organisation vorgehen. Wenn die Hamas vor dem Zusammenbruch stehe, werde sie schon um eine Waffenruhe betteln. Der UN-Sicherheitsrat fordert eine sofortige und bedingungslose Waffenruhe. Israelis und Palästinenser sollten die Kampfhandlungen einstellen, um humanitäre Hilfe möglich zu machen.  mehr

«Tatort»-Dreh mit Meret Becker und Mark Waschke im Herbst

Meret Becker (45) und Mark Waschke (42) stehen im Herbst für ihren ersten Berliner «Tatort» vor der Kamera. Wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Montag mitteilte, laufen derzeit für Vorbereitungen für den Drehstart im Oktober/November.  mehr

Rechte israelische Politiker gegen Waffenruhe

Rechtsorientierte israelische Politiker haben sich am Montag gegen eine rasche Waffenruhe im Gazastreifen ausgesprochen.  mehr

Cigerci-Ausfall: Skjelbred kein Thema für Hertha

Trotz des dreimonatigen Ausfalls von Mittelfeldspieler Tolga Cigerci schließt Fußball-Bundesligist Hertha BSC derzeit die Nachverpflichtung eines Profis aus.  mehr

Atlético Madrid verpflichtet Franzosen Griezmann

Der französische Nationalstürmer Antoine Griezmann wechselt von Real Sociedad San Sebastián zu Atlético Madrid. Wie der spanische Fußballmeister bekanntgab, einigten die Madrilenen sich mit dem baskischen Ligarivalen auf einen Transfer.  mehr

Allofs vermeidet Aussagen zum VW-Sparkurs beim VfL

Klaus Allofs hat ausweichend auf Fragen zum Sparkurs des VfL-Wolfsburg-Eigners Volkswagen reagiert.  mehr

Viel Jubel für Beatles-Musical «Backbeat»

Hamburg gilt als die entscheidende Phase in der Entwicklung der Beatles. Nach ihrer Ankunft 1960 im Amüsierviertel rund um die Reeperbahn stehen die jungen Musiker im schmuddeligen Lokal «Indra» auf der Bühne - spielen jeden Abend vor allem vor Prostituierten und deren Freiern.  mehr

Karlsruhe prüft Verfassungsbeschwerde gegen Bankenunion

Beim Bundesverfassungsgericht ist die angekündigte Beschwerde mehrerer Professoren gegen die Europäische Bankenunion eingegangen.  mehr

Ebola-Patient könnte in Hamburg behandelt werden

Erstmals könnte ein Ebola-Patient aus Westafrika möglicherweise in Deutschland behandelt werden.  mehr

Ausfuhren der Elektroindustrie weiter im Plus

Die deutsche Elektroindustrie hat im Mai den sechsten Monat in Folge ihren Export gesteigert. Der Wert der Ausfuhren lag mit 12,5 Milliarden Euro rund 1,4 Prozent über dem Vorjahresmonat, wie der Branchenverband ZVEI mitteilte.  mehr

IS-Dschihadisten verbieten Irakern in Mossul gemeinsames Eid-Gebet

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im nordirakischen Mossul einen besonders strikten Fastenmonat Ramadan durchgesetzt, das Fest zum Fastenbrechen Eid al-Fitr lassen sie jedoch nicht zu. Wie Bewohner der Stadt der dpa sagten, verboten bewaffnete Dschihadisten den Bürgern, zu gemeinsamen Gebeten in die Moscheen zu gehen und zwangen sie zur Rückkehr in ihre Häuser. Auch Grabstätten durften die Menschen demnach nicht besuchen, weil dies Gotteslästerung sei. Die sunnitischen Extremisten folgen einer besonders strengen Auslegung des Korans.  mehr

Autofahrer fährt gegen Baum und stirbt

Ein Autofahrer ist am Montagmorgen auf einer Landstraße zwischen Straelen und Wachtendonk am Niederrhein tödlich verunglückt. Wie die Polizei Kleve mitteilte, war der 59-Jährige in Richtung Wachtendonk unterwegs, als er im Dunkeln von der Straße abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Er wurde in seinem Auto eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Angehörigen des Opfers wurden von einem Opferschutzteam der Polizei betreut. Ein Sachverständiger wurde zur Ermittlung der Unfallursache eingeschaltet.  mehr

Neuer OK-Chef für Winter-Olympia in Pyeongchang

Der Südkoreaner Cho Yang Ho soll neuer Chef des lokalen Organisationskomitees für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang werden.  mehr

Neuer Streit um das Betreuungsgeld

Um das von Anfang an umstrittene Betreuungsgeld ist ein neuer heftiger Streit entbrannt. Die Grünen fordern die möglichst schnelle Abschaffung dieser Leistung für Eltern, die ihr Kleinkind nicht in eine Kita geben oder von einer Tagesmutter betreuen lassen. Aus den Reihen der SPD wird dafür Sympathie gezeigt. Die CSU weist die Kritik strikt zurück. Auslöser sind die Ergebnisse einer Untersuchung, nach denen das Betreuungsgeld viele Migrantenfamilien und Eltern mit geringer Bildung offensichtlich davon abhält, ihre Kleinkinder in eine Kita zu schicken.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen