Starker Anstieg rechtsextremer Gewalt in Deutschland

Rechtsextreme Straftaten haben in Deutschland stark zugenommen. Nach vorläufigen Zahlen registrierten die Sicherheitsbehörden im vergangenen Jahr 13 846 einschlägige Delikte - das entspricht einer Steigerung um mehr als 30 Prozent im Vergleich zu 2014.  mehr

Bergungsarbeiten in Bad Aibling weiter schwierig

Nach dem schweren Zugunglück mit zehn Toten in Oberbayern gehen in Bad Aibling die Bergungsarbeiten weiter - und die Frage nach dem Warum bleibt. Am Mittwoch war schweres Gerät für die Bergung der Zugwracks am Unfallort eingetroffen, darunter zwei Spezialkräne.  mehr

Russland: Diskutieren Waffenruhe in Syrien mit USA

Kurz vor der Syrien-Konferenz in München diskutieren Russland und die USA nach Aussage Moskaus über eine mögliche Waffenruhe. Man führe «sehr wichtige» Gespräche mit Washington, sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin in New York. Darunter seien auch Schritte zur Verbesserung der humanitären Notlage in dem Bürgerkriegsland.  mehr

Fünf Fußgänger in Köln von Auto angefahren

Fünf Fußgänger sind in Köln von einem Auto angefahren und dabei teilweise lebensgefährlich verletzt worden. Auf dem Weg zu einem Konzert überquerte die Gruppe am Dienstagabend eine mehrspurige Straße, wie die Polizei mitteilte. An einer abgeschalteten Fußgängerampel ließ ein Autofahrer die Fußgänger zunächst passieren. Auf der linken Spur wurden die Gruppe jedoch von einem vorbeifahrenden Wagen gerammt. Dabei wurde eine 55 Jahre alte Frau lebensgefährlich, ihre 40-jährige Begleiterin schwer verletzt. Drei weitere Personen erlitten leichten Verletzungen.  mehr

33-jähriger Motorradfahrer stirbt auf A 4

Ein 33-jähriger Motorradfahrer ist auf der Autobahn 4 bei Wiehl (Oberbergischer Kreis) ums Leben gekommen. Zwei Fahrer hatten am Mittwochabend auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihre Autos verloren, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrzeuge prallten mehrmals gegeneinander. Daraufhin kamen die Autos zum Stehen. Nachdem die beiden leicht verletzten Fahrer ausstiegen, entdeckten sie auf der Straße einen Motorradfahrer mit schweren Verletzungen. Der 33 Jahre alte Mann starb noch an der Unfallstelle. Wie der Motorradfahrer in den Unfall verwickelt wurde, war zunächst unklar. Die beiden Autofahrer hatten kein weiteres Fahrzeug bei dem Zusammenstoß bemerkt, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.  mehr

Schwere Grippe bisher vor allem bei Erwachsenen

Die aktuelle Grippewelle trifft nach ersten Erkenntnissen gesunde Menschen zwischen 15 und 59 Jahren häufiger und schwerer als in den Vorjahren. Ursache sei wohl die aktuelle deutliche Dominanz des erst seit 2009 zirkulierenden Virus A(H1N1)pdm09, sagte die Influenzaexpertin des Robert Koch-Instituts, Silke Buda, der Deutschen Presse-Agentur. Schwere Verläufe seien dennoch relativ selten und der Impfstoff passe bisher. Auch international ist der Expertin zufolge vermehrt von schweren Influenza-Fällen auf Intensivstationen berichtet worden.  mehr

Russland: Diskutieren Waffenruhe in Syrien mit USA

Kurz vor der Syrien-Konferenz in München diskutieren Russland und die USA nach Aussage Moskaus über eine mögliche Waffenruhe. Man führe «sehr wichtige» Gespräche mit Washington, sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin in New York. Darunter seien auch Schritte zur Verbesserung der humanitären Notlage in dem Bürgerkriegsland. Man habe mehrfach zu einer Waffenruhe aufgerufen, sagte Ned Price, Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates der USA. Russland sei bereit, über alle «sinnvollen Vorschläge» für eine Feuerpause nachzudenken.  mehr

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Steinmeier: Syrien-Friedensprozess an einem Scheideweg  mehr

Bayern im Halbfinale - Diskussionen um «Rot» für Simunek

Am Ende war Bayern München für den tapfer kämpfenden VfL Bochum doch eine Nummer zu groß. Allerdings taten sich die Münchner beim Fußball-Zweitligisten lange schwer, ehe sie mit dem 3:0 (1:0)-Sieg zum 27. Mal das Pokal-Halbfinale erreichten.  mehr

Rotwein und freche Grüße: Hertha freut sich auf den BVB

Heidenheim (dpa) - Nach dem verdienten 3:2 beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim waren die Verantwortlichen von Hertha BSC noch nicht müde. Noch am späten Mittwochabend meldeten sich Trainer Pal Dardai und Co. zum Halbfinal-Gegner Borussia Dortmund in den sozialen Netzwerken zu Wort.  mehr

US-Regierung verklagt Stadt Ferguson wegen Polizeireform

Die US-Regierung hat im Streit um eine Reform der Polizeiarbeit die Stadt Ferguson im US-Bundesstaat Missouri verklagt. Das Justizministerium habe eine entsprechende Klage eingereicht, sagte Justizministerin Loretta Lynch nach Ministeriumsangaben in Washington. Die Bevölkerung Fergusons habe fast ein Jahr lang auf die Umsetzung der mit der Regierung abgesprochenen Reformen gewartet. Der Polizei Fergusons wird unter anderem vorgeworfen, unverhältnismäßig oft Afroamerikaner ohne juristische Rechtfertigung festzunehmen, zu durchsuchen und übermäßig Gewalt anzuwenden.  mehr

Zschäpe schickt neuen Befangenheitsantrag aus dem Gefängnis

Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat erneut einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter im Münchner NSU-Prozess, Manfred Götzl, gestellt. In ihrem Brief hält sie Götzl vor, er verweigere ihr «faktisch den Anwalt meines Vertrauens». Daraus könne sie nur folgern, dass Götzl ihr gegenüber «nicht mehr unparteiisch» sei. Das Schreiben liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Das Gericht hatte Ende vergangener Woche einen Antrag Zschäpes abgelehnt, in dem sie die Berufung des Rechtsanwalts Hermann Borchert als Pflichtverteidiger verlangt.  mehr

Nato-Einsatz gegen Schleuserbanden in der Ägäis rückt näher

Deutschland und die Türkei haben bei ihren Bemühungen um eine Nato-Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden in der Ägäis einen wichtigen Etappenerfolg erzielt.  mehr

Irakischer Ministerpräsident zu Gast in Berlin

Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi will sich bei einem Besuch in Berlin um weitere deutsche Unterstützung im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bemühen.  mehr

170 000-fach Mordbeihilfe: Ex-Auschwitz-Wachmann vor Gericht

Mehr als 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg muss sich ein ehemaliger SS-Wachmann des Konzentrationslagers Auschwitz vor dem Landgericht Detmold verantworten. Er ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 170 000 Fällen angeklagt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen