Cameron und Hollande beraten über Flüchtlinge in Calais

Der britische Premierminister David Cameron hat mit dem französischen Präsidenten François Hollande über den Umgang mit den Flüchtlingen am Ärmelkanaltunnel in Calais beraten.  mehr

«Focus»: Berlin sieht Zeitplan für Athen-Hilfe in Gefahr

Die Bundesregierung sieht laut «Focus» den Zeitplan für die Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland in Gefahr. Dann müsse auch die für Mitte August erwogene Sondersitzung des Bundestages verschoben werden, schreibt das Magazin unter Berufung auf Regierungskreise. Der Terminplanung der EU-Kommission sei zu eng gestrickt. Der Zeitverzug schaffe ein Zahlungsproblem für Griechenland, das bis zum 20. August 3,2 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank überweisen müsse.  mehr

Polizei hat Großteil der Hinweise zu Elias ausgewertet - keine Spur

Im Fall des vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam hat die Polizei den Großteil der Hinweise abgearbeitet. Etwa 880 Tipps seien eingegangen, mehr als 800 ausgewertet, sagte ein Sprecher. Eine heiße Spur sei weiter nicht darunter. Gestern war mit der Mutter des Jungen und ihrem Lebensgefährten der Tag des Verschwindens vor mehr als drei Wochen rekonstruiert worden. Das soll dabei helfen, den Weg nachzuvollziehen, den Elias genommen haben könnte.  mehr

Iran: Beziehungen mit USA möglich, Anerkennung Israels nicht

Nach der Atomeinigung zieht der Iran die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu den USA in Betracht, die Anerkennung Israels bleibt jedoch ausgeschlossen.  mehr

Schwimmerin Maurer kämpft sich zu WM-Bronze über 25 Kilometer

Kasan (dpa) - Die zweimalige Weltmeisterin Angela Maurer bleibt auf der 25-Kilometer-Strecke eine deutsche Erfolgsgarantin. Die 40-Jährige schlug bei den Schwimm-Weltmeisterschaften nach einem starken Kampf in Kasan als Dritte an. Der Sieg ging an Ana Marcela Cunha aus Brasilien. Zweite wurde die Ungarin Anna Olasz.  mehr

Athens Oppositionsführer: Privatisierungsziel ist schwierig

Der griechische Oppositionsführer Evangelos Meimarakis bezweifelt die Möglichkeit, mit der Privatisierung von Staatseigentum 50 Milliarden Euro zu erwirtschaften.  mehr

Ex-Dortmunder Immobile gibt Entwarnung: «Es geht mir gut»

Der frühere Dortmunder Ciro Immobile hat nach seiner Kopfverletzung in einem Testspiel Entwarnung gegeben. «Es geht mir gut», schrieb der Stürmer des FC Sevilla nach der Partie beim FC Watford auf Facebook. Er habe einen schweren Schlag gegen das Gesicht bekommen, der einen Bruch der Nasenscheidewand verursacht habe. Die Untersuchungen hätten darüber hinaus aber keine Verletzungen ergeben. Der Italiener war gestern nach einer mehrminütigen Behandlung mit einer Trage vom Platz gebracht worden.  mehr

Beckenbauer-Sohn Stephan im Alter von 46 Jahren gestorben

Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn Stephan.

Er starb vergangene Nacht im Alter von 46 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. Das teilten die Familie Beckenbauer und der FC Bayern München gemeinsam mit. Stephan Beckenbauer hinterlässt seine Frau und drei Söhne. Er war langjähriger Jugendtrainer bei den Bayern. Als aktiver Spieler lief Stephan Beckenbauer unter anderem in der Bundesliga für den 1. FC Saarbrücken auf.   mehr

Breitenreiter: «Einspruch» bei neuem Angebot für Draxler

Schalkes Trainer André Breitenreiter macht sich im Transferpoker um Julian Draxler für einen Verbleib des Weltmeisters beim Revierclub stark. Trotz des Machtworts von Sportvorstand Horst Heldt sind bei dem neuen Coach aber noch nicht alle Zweifel ausgeräumt. «Falls jetzt noch ein Angebot kommt, lege ich meinen Einspruch ein», sagte Breitenreiter der «Bild»-Zeitung (Samstag). «Ich will zu 100 Prozent, dass er bleibt. Doch ich weiß nicht, was passiert, wenn der Club eine brutale Offerte erhält.»  mehr

«Rose Garden»-Sängerin Lynn Anderson gestorben

Die amerikanische Country-Ikone Lynn Anderson, die durch den Hit «(I Never Promised You a) Rose Garden» bekannt wurde, ist tot. Wie ihr Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Freitag mitteilte, starb Anderson am Donnerstag in einem Krankenhaus in Nashville (US-Staat Tennessee).  mehr

Flüchtlinge suchen Schutz bei Bundespolizei

Die Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen verzeichnet immer mehr Asylersuchen. Die Zahl der Flüchtlinge, die in NRW im ersten Halbjahr 2015 bei Bundespolizisten um Asyl baten, stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 70 Prozent, nämlich von rund 1750 Menschen im ersten Halbjahr 2014 auf rund 3000 in 2015, wie die Bundespolizeidirektion St. Augustin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die Menschen kamen überwiegend aus Syrien, Albanien und Eritrea. Sie seien vor allem in grenzüberschreitenden Fernreisebussen und Fernverkehrszügen gereist sowie an Flughäfen angetroffen worden.  mehr

Verwandte Bin Ladens bei Flugzeug-Absturz nahe London getötet

Beim Absturz eines kleinen Privatflugzeugs westlich von London sind mehrere Angehörige des früheren Al-Kaida-Chef Osama bin Laden getötet worden. In einer über Twitter veröffentlichten Erklärung kondolierte der saudische Botschafter in Großbritannien, Prinz Mohammed bin Nawaf, der Familie Bin Laden, nannte aber keine Namen von Opfern. Die sterblichen Überreste sollen demnach schnellstmöglich für die Begräbnisse nach Saudi-Arabien übergeführt werden.  mehr

Großteil der Hinweise zu Elias ausgewertet: Keine Spur

Im Fall des vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam hat die Polizei den Großteil der Hinweise abgearbeitet. Etwa 880 Tipps seien eingegangen, mehr als 800 seien ausgewertet, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt am Samstag. Eine heiße Spur sei weiter nicht darunter.  mehr

Beckenbauer-Sohn Stephan im Alter von 46 Jahren gestorben

Der FC Bayern trauert um Stephan Beckenbauer.  mehr

«Spiegel»: Merkel will offenbar vierte Amtszeit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich offenbar entschieden, bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal anzutreten.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen