Tsipras spricht mit Merkel - Athen will neue Pläne präsentieren

Griechenland will beim Gipfel der Euro-Gruppe morgen neue Vorschläge zur Überwindung der Schuldenkrise vorlegen. Das habe der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras Bundeskanzlerin Angela Merkel heute bei einem Telefonat gesagt, heißt es aus Regierungskreisen in Athen. Die EU-Kommission hält trotz des Neins der griechischen Wähler beim Referendum einen Kompromiss im Schuldenstreit weiter für möglich. Alle Seiten müssten ernsthaft an einer Lösung arbeiten, sagte Kommissionsvizechef Valdis Dombrovskis.  mehr

Kornnatter auf Polizeiwache in Oberhausen

Tierische Verstärkung auf der Polizeiwache: Eine Schlange hat die Polizei in Oberhausen beschäftigt. In der Nacht zum Montag entdeckte eine Frau das Tier in einem Plastikeimer auf der Straße und rief die Polizei, sagte eine Sprecherin am Montag. Die Beamten stellten fest, dass es sich um eine ungiftige und harmlose Kornnatter handelte. Nach einem Zwischenstopp auf der Wache wurde die Schlange einer Zoohandlung übergeben. Die Polizei geht davon aus, dass sie von ihrem Besitzer ausgesetzt wurde. «Es kommt regelmäßig vor, dass wir wegen herrenloser Tiere gerufen werden. Katzen, Hunde, Echsen und Schildkröten waren schon dabei», sagte die Sprecherin.  mehr

Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert

Bei der Lufthansa sind ab sofort wieder Streiks der Piloten möglich. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat die Vorgespräche mit dem Unternehmen zu einer Gesamtschlichtung zu allen offenen Tariffragen für gescheitert erklärt. Die Pilotengewerkschaft wirft der Lufthansa vor, die Arbeitsplatzthemen außen vor gelassen zu haben. Mit dem Ende der Sondierungen sei auch die Aussetzung von Streiks bis Ende des Monats hinfällig, heißt es. Einen Termin für einen erneuten Arbeitskampf gibt es aber noch nicht.  mehr

Zahl der Wohngeldempfänger deutlich gesunken

Die Zahl der Wohngeldempfänger ist in Nordrhein-Westfalen deutlich gesunken. Ende vergangenen Jahres bezogen noch 321 000 Menschen Wohngeld, das waren 12,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, als noch 366 350 Wohngeldempfänger registriert waren, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mit. Wer Anspruch auf den staatlichen Mietkostenzuschuss hat, verrät der Wohngeldrechner (www.wohngeldrechner.nrw.de).  mehr

BVB begeistert in Japan empfangen

Borussia Dortmund ist in Tokio von den japanischen Fans des Fußball-Bundesligisten begeistert empfangen worden.  mehr

Tarifvertragsgesetz tritt in Kraft

Das umstrittene Tarifeinheitsgesetz hat die allerletzte Hürde genommen. Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete das Regelwerk, wie das Bundespräsidialamt in Berlin mitteilte.  mehr

Griechisches «Nein» löst Krisen-Diplomatie in Europa aus

Berlin (dpa) - Das klare «Nein» der Griechen zu den Sparvorgaben ihrer Geldgeber hat eine hektische Krisen-Diplomatie in Europa ausgelöst. Führende EU-Politiker fordern die Regierung in Athen auf, neue Vorschläge zur Lösung der Schuldenkrise zu machen. Schon morgen wollen sich die Staats- und Regierungschefs der 19 Euro-Länder zu einem Sondergipfel in Brüssel treffen. Am Vormittag soll die griechische Regierung bereits mit dem französischen Präsidenten François Hollande telefoniert haben. Er empfängt am Abend in Paris Kanzlerin Angela Merkel.  mehr

Verkehrssicherheitsrat: Bäume sind oft eine tödliche Gefahr

Landstraßen ohne Bäume wären für viele Autofahrer lebensrettend. Das meint zumindest der Deutsche Verkehrssicherheitsrat. Jeder vierte tödliche Unfall auf Landstraßen im Jahr 2013 gehe auf einen Aufprall auf Bäume zurück, teilte der Rat heute mit. Demnach starben 507 Menschen bei solchen Unfällen, knapp 4000 wurden schwer verletzt. Der Verkehrssicherheitsrat spricht sich dafür aus, abgestorbene oder umgestürzte Bäume an Landstraßen und Alleen nicht mehr zu ersetzen. Umweltschützer lehnen das ab.  mehr

Gauck unterschreibt Tarifeinheitsgesetz

Bundespräsident Joachim Gauck hat das Tarifeinheitsgesetz unterzeichnet. Das bestätigte eine Sprecherin des Präsidialamtes. Mit der Ausfertigung durch den Bundespräsidenten und der Verkündung im Bundesgesetzblatt tritt das Gesetz in Kraft. Deutschland kehrt damit zum Prinzip «Ein Betrieb - ein Tarifvertrag» zurück. Die Macht kleiner Spartengewerkschaften soll eingedämmt werden. Der Beamtenbund dbb und die Ärztegewerkschaft Marburger Bund haben Verfassungsklagen angekündigt. Sie fürchten um das Streikrecht.  mehr

Tripcke-Vertrag als DEL-Chef bis 2018 verlängert

Gernot Tripcke bleibt weitere drei Jahre Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Wie der Verband mitteilte, verlängerte der DEL-Aufsichtsrat den Vertrag des 47-Jährigen bis 31. Dezember 2018.  mehr

Modedesigner Guyon feiert gelungen Einstand in Paris

Neuer Designer, neues Glück: Der Franzose Bertrand Guyon gab auf den Pariser Haute-Couture-Schauen seinen Einstand als Kreativdirektor des Modehauses Schiaparelli.  mehr

St.-Pauli-Profi Buchtmann mit Bänderriss

Mittelfeldspieler Christopher Buchtmann vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli hat sich einen Teilanriss des Innenbandes im linken Knie zugezogen.  mehr

Geschäftsführer Marcus Uhlig verlässt Arminia Bielefeld

Geschäftsführer Marcus Uhlig scheidet aus persönlichen Gründen als Geschäftsführer beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld aus. Dies teilte der ostwestfälische Club am Montag mit. Uhlig stand zwölf Jahre in Diensten des Zweitliga-Aufsteigers. «Mein Entschluss, mich zurückzuziehen, hat ausschließlich gesundheitliche Gründe», sagte Uhlig. Nachfolger wird sein bisheriger Kollege Gerrit Meinke.  mehr

Frau stirbt nach Unfall bei Vermessungsarbeiten in Euskirchen

Drei Tage nach einem schweren Verkehrsunfall in Nettersheim (Euskirchen), bei dem zwei Vermessungstechniker von einem Auto erfasst worden waren, ist auch das zweite Unfallopfer gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erlag die 37-Jährige am Samstag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Die beiden Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßen.NRW hatten am vergangenen Mittwoch mit Leuchtwesten auf einer Bundesstraße gearbeitet. Als sich ein Bus näherte, wichen sie vom Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn aus. In dem Moment überholte ein 63-jähriger Autofahrer den Bus und erfasste die beiden. Der 59-jährige Vermessungstechniker starb kurz darauf im Krankenhaus.  mehr

Post will nach Streik-Ende «innerhalb von Tagen» zum Normalbetrieb

Nach dem längsten Streik seit mindestens 20 Jahren will die Post möglichst schnell wieder zurück zum Normalbetrieb. Wenn der Ausstand in der Nacht auf morgen zu Ende geht, werde sich die Arbeit in einem Großteil der Zustellbezirke innerhalb weniger Tage normalisieren, hatte Post-Personalchefin Melanie Kreis angekündigt. Allerdings könnte es vor allem bei Paketen noch länger dauern. Durch den Streik sind jeden Tag Millionen Sendungen liegen geblieben, die jetzt Schritt für Schritt zugestellt werden müssen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen