Tödliche Hitze: Fast 300 Menschen sterben in Indien

Eine Hitzewelle mit Temperaturen bis 48 Grad hat in Indien mindestens 289 Menschen das Leben gekostet. Allein in den südlichen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana seien in den vergangenen zehn Tagen rund 230 Hitzetote gezählt worden, berichteten örtliche Medien. In Andhra Pradesh herrsche zudem Wasserknappheit, beklagte der Chef der Regionalregierung. Er rief die Menschen auf, zur heißesten Tageszeit zwischen 11 und 16 Uhr Häuser und Arbeitsplätze nicht zu verlassen. Nach Angaben der Meteorologen wird die Hitzewelle mindestens eine weitere Woche anhalten.  mehr

70 Festnahmen bei Protesten nach Polizisten-Freispruch in Cleveland

Nach dem Freispruch eines weißen US-Polizisten ist es in Cleveland zu Protesten und über 70 Festnahmen gekommen. Demonstranten hätten Passanten teilweise mit Pfefferspray angegriffen oder Straßen blockiert, sagte der örtliche Polizeichef. Die Proteste seien zunächst friedlich gewesen, in der Nacht aber immer aggressiver geworden. Das Gericht hatte den Polizisten freigesprochen, der 2012 nach einer Verfolgungsjagd über ein Dutzend Schüsse auf zwei unbewaffnete Afroamerikaner in ihrem Auto abgegeben hatte. Die Anklage wegen Totschlags lasse sich nicht aufrechterhalten, hieß es.  mehr

Gabriel weist Seehofers Stromtrassen-Vorschlag zurück

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den bayerischen Vorschlag zur Verlegung der geplanten Nord-Süd-Stromtrasse nach Hessen und Baden-Württemberg zurückgewiesen.  mehr

23. Düsseldorfer JazzRally: 300 000 Besucher bei 72 Konzerten

Die 23. Mal JazzRally hat mehr als 300 000 Besucher zu den 72 Konzerten nach Düsseldorf gelockt. An vier Tagen spielten und sangen bis Pfingstsonntag auf 30 Bühnen rund 400 Musiker, teilte der Veranstalter mit. Auf dem Programm standen nicht nicht nur Jazz von Hardbob bis Swing, sondern eine vielfältige Musik-Palette von Blues, Funk, Pop oder Soul.  mehr

Nico Rosberg gewinnt zum dritten Mal Formel-1-Rennen in Monaco

Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat zum dritten Mal den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Mercedes-Fahrer siegte in Monte Carlo vor Sebastian Vettel im Ferrari und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Rosbergs Stallrivale Hamilton dominierte das Rennen lange, ehe eine Safety-Car-Phase nach einem heftigen Crash des 17 Jahre alten Max Verstappen in einer Kurve an der Spitze für eine dramatische Wendung in der Schlussphase sorgte. Mercedes holte den Briten für neue Reifen an die Box, Rosberg und Vettel blieben auf der Strecke.  mehr

Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein

Die lästigen «Funklöcher» im Mobilfunk sollen nach Worten von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in etwa drei Jahren Geschichte sein. Wer bei der am Mittwoch beginnenden Versteigerung Mobilfunkfrequenzen erwirbt, werde verpflichtet, in die Netze zu investieren und Autobahnen, Bahnstrecken und ländliche Gebiete mit schnellem mobilen Internet zu versorgen. Das sagte Dobrindt der «Bild am Sonntag». Klar sei: 2018 seien dann auch alle lästigen Funklöcher in Deutschland geschlossen.  mehr

Über 15 000 Fans feiern in München die Meisterteams des FC Bayern

Über 15 000 Anhänger haben in München die beiden Meisterteams des FC Bayern gefeiert. Die Männer um Kapitän Philipp Lahm und das Damen-Team um Spielführerin Melanie Behringer präsentierten sich am Pfingstsonntag erstmals gemeinsam auf dem Münchner Rathausbalkon. Die Profis trugen beim ersten «gemischten Double» Lederhosen, die Frauen kamen im Dirndl. Er glaube, dieser Club sei einmalig, das beweise er auch heute wieder, rief Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge den Fans zu.  mehr

Zwölfjähriger aus Münster verirrt sich 14 Stunden über Nacht

Ein zwölfjähriger Junge aus Münster hat sich am Pfingstwochenende über Nacht in der Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern verlaufen. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag in Neubrandenburg sagte, wurde der Urlauberjunge am Samstagabend gegen 18.00 Uhr in Carwitz bei Feldberg als vermisst gemeldet. Nach Hinweisen von anderen Urlaubern sei der Vermisste am Sonntag gegen 10.30 Uhr bei Triepkendorf an der Landesgrenze zu Brandenburg gefunden worden.  mehr

Polina Gagarina räumt Angst vor ESC-Finale ein

Die Spannungen zwischen Russland und dem Westen haben die russische Sängerin Polina Gagarina vor dem Eurovision Song Contest (ESC) nach eigener Aussage ganz schön unter Druck gesetzt.  mehr

Das Ergebnis des Eurovision Song Contest 2015

Ein spannender 60. Eurovision Song Contest in Wien: Bei der Punktevergabe ist es lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Deutschland muss sich am Ende mit null Punkten abfinden.  mehr

Innenminister in Athen stellt IWF-Rückzahlung in Frage

Erneut wird in Athen damit gedroht, fällige Schuldenzahlungen an den Internationalen Währungsfonds nicht zu leisten. Der Innenminister Nikos Voutsis, sagte im griechischen Fernsehen MEGA, Griechenland werde die IWF-Raten im Juni nicht zahlen, falls es nicht vorher zu einer Einigung mit den Geldgebern komme und Geld in die Staatskassen fließe. Bis Ende Juni müssen insgesamt 1,5 Milliarden Euro Schulden beim IWF beglichen sein. Derzeit ringt Athen mit den Geldgebern um Reformzusagen, die erfüllt werden müssen, um blockierte Milliarden-Hilfskredite zu erhalten.  mehr

Autofahrer schlief Rausch im Straßentunnel aus

Bei laufendem Motor und mitten in einem Salzburger Straßentunnel hat ein österreichischer Autofahrer versucht, seinen Rausch auszuschlafen. Der 51-Jährige wachte in der Nacht erst auf, als Polizisten im Liefering-Autobahntunnel ans Wagenfenster klopften. Ein Alkoholvortest habe einen Wert von 2,04 Promille ergeben, teilte die Polizei mit. Der Mann sei den Führerschein los, zudem werde Anzeige gegen ihn erstattet. Andere Fahrer hatten die Beamten eine Stunde nach Mitternacht alarmiert.  mehr

Bunter Umzug beim Karneval der Kulturen in Berlin

Mit silbernem Konfettiregen und glitzernden Tänzerinnen in Federkostümen hat der Straßenumzug beim 20. Karneval der Kulturen in Berlin begonnen. Integrationssenatorin Dilek Kolat eröffnete als «Karnevalsprinzessin» am Mittag mit einem Sprung durch einen Reifen das Programm. Dann liefen mehrere hundert Samba-Trommler und -Tänzerinnen als erste von 62 Karnevalsgruppen los. Angemeldet waren rund 3900 Teilnehmer. Unzählige Menschen suchten sich bei strahlendem Sonnenschein die besten Plätze am Straßenrand, um den Umzug zu verfolgen.  mehr

Bundespolizei richtet nach Hannover-Vorfall Beschwerdestelle ein

Die Bundespolizei will als Reaktion auf die Misshandlungsvorwürfe in Hannover das Melden von Vergehen in den eigenen Reihen vereinfachen. Präsident Dieter Romann kündigte in der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» die Einrichtung einer «Sonderbeschwerdestelle» an. «Außerhalb des Dienstweges» solle ein ihm direkt unterstellter Beamter Meldungen von Mitarbeitern entgegennehmen, denen Verdächtiges auffällt. In Hannover soll ein Bundespolizist auf einer Wache zwei junge Flüchtlinge gedemütigt und geschlagen haben.  mehr

Drogba verlässt Chelsea - Noch ein Jahr bei anderem Club

Didier Drogba wird den englischen Fußball-Meister FC Chelsea verlassen, möchte aber noch ein Jahr für einen anderen Club spielen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen