Ägypten: Lebenslange Haft statt Todesstrafe für Chef der Muslimbrüder

Ein ägyptisches Strafgericht hat Todesurteile für den Chef der Muslimbrüder, Mohammed Badie, und sieben weitere führende Islamisten in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt. Sechs andere Angeklagte verurteilte das Gericht in Abwesenheit zum Tode. Die Staatsanwaltschaft hatte den Islamisten vorgeworfen, ihre Anhänger zu Gewalt angestiftet zu haben. Alle Angeklagten wurden zunächst zum Tode verurteilt. Ägyptens Großmufti weigerte sich als höchste religiöse Autorität im Land jedoch, die Urteile zu unterschreiben.  mehr

Gomez: «Richtig gutes Gefühl, wieder dabei zu sein»

Mario Gomez will angesichts seiner Rückkehr ins Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht von einem Neuanfang sprechen.  mehr

Poroschenko: Tausende ausländische Truppen in Ukraine

In der Ukraine sind nach Einschätzung von Staatschef Petro Poroschenko «Tausende ausländische Truppen und Hunderte ausländische Panzer». Das bedeute ein sehr hohes Risiko, nicht nur für die Sicherheit der Ukraine, sondern ganz Europas, sagte Poroschenko in Brüssel nach einem Treffen mit EU-Kommissionschef José Manuel Barroso. Nach Erkenntnissen der Nato sind über 1000 russische Soldaten in der Ukraine. Poroschenko erwartet, dass die EU-Staats- und Regierungschef neue Sanktionen gegen Russland auf den Weg bringen werden.  mehr

Betrunkener fährt ohne Führerschein zum Ladendiebstahl

Ohne Führerschein ist ein angetrunkener Mann aus Niedersachsen im Auto zu einem Ladendiebstahl gefahren. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,1 Promille. Die Polizei leitete neben Anzeigen für den Diebstahl in einem Supermarkt in Jaderberg und der Trunkenheitsfahrt auch ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 46-Jährigen ein. Die Fahrzeugschlüssel beschlagnahmten die Beamten allerdings erst, als sie den Gesetzesbrecher wenig später erneut in dem Wagen entdeckten.  mehr

130 000 Ukrainer beantragen Flüchtlingsstatus

Angesichts der Kämpfe in der Ostukraine haben nach Moskauer Behördenangaben bisher mehr als 130 000 Ukrainer in Russland Flüchtlingsstatus beantragt.  mehr

Nach Storl muss auch Schwanitz zur Knie-Operation

Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz muss sich wie ihr Disziplin-Kollege David Storl einer Knie-Operation unterziehen. Das erklärte die 28-Jährige vom LV Erzgebirge beim Werfertag in Thum.  mehr

Gladbach selbstbewusst nach Freiburg

Mit dem Rückenwind des 7:0-Kantersiegs in der Euro-League-Qualifikation gegen FK Sarajevo reist Borussia Mönchengladbach zum Sonntagsspiel (17.30 Uhr) der Fußball-Bundesliga in den Breisgau.  mehr

Separatisten lassen eingekesselte ukrainische Soldaten frei

Die prorussischen Separatisten haben in der Ostukraine Dutzende eingekesselte ukrainische Soldaten freigelassen.  mehr

Schatzsuche in Folkestone - erstes Gold gefunden

Bei der ungewöhnlichen Kunstaktion in Folkestone, bei der der deutsche Künstler Michael Sailstorfer 30 Goldbarren am Strand vergraben hat, ist der erste Schatz gefunden worden.  mehr

Sachsen wählt: Die CDU geht als klarer Favorit ins Rennen

Das politische Deutschland schaut an diesem Sonntag auf Sachsen: Bei der Landtagswahl im Freistaat, der ersten nach der Bundestagswahl vor elf Monaten, muss das letzte schwarz-gelbe Bündnis in Deutschland mit seiner Abwahl rechnen.  mehr

Murray würde für unabhängiges Schottland spielen

Andy Murray, britischer Tennis-Olympiasieger und Wimbledon-Champion 2013, will im Falle einer Unabhängigkeit Schottlands nicht mehr für Großbritannien antreten.  mehr

EU-Außenminister besorgt über russische «Aggression» gegen Ukraine

Die Außenminister Europäischen Union haben Russlands «Aggression» gegen die Ukraine verurteilt und Moskau zum Rückzug seiner Truppen aus der Ukraine aufgefordert. Alle Minister seien zutiefst besorgt über die jüngste Aggression gegen die Ukraine durch reguläre russische Truppen. Das sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in Mailand zum Abschluss eines Treffens der Außenminister. Zur Verschärfung der EU-Sanktionen gegen Russland wollte sie sich nicht äußern: Das sei Sache der Staats- und Regierungschefs, darüber beim Gipfel in Brüssel zu entscheiden.  mehr

USA wollen UN-Sicherheitsratsgipfel gegen Terrorismus

Die USA wollen mit Hilfe der Vereinten Nationen ein internationales Bündnis gegen Terrormilizen wie den Islamischen Staat schmieden. Präsident Barack Obama werde Ende September bei einem Gipfeltreffen des UN-Sicherheitsrates den Plan vorantreiben. Das schrieb Außenminister John Kerry in der «New York Times». Fast jedes Land könne eine Rolle spielen, ob militärisch, mit humanitärer Hilfe oder beim wirtschaftlichen Wiederaufbau. Im September haben die USA den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat. Washington will diese Gelegenheit für seine Initiative nutzen.  mehr

Weitere Pilotenstreiks möglich - normaler Betrieb bei Germanwings

Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa lässt die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ihr weiteres Vorgehen offen. Ein Sprecher der Gewerkschaft machte keine Angaben, ob und wann es zu weiteren Streiks kommen könnte. Die Gewerkschaft hatte gestern sechs Stunden lang die Lufthansa-Tochter Germanwings bestreikt. Dadurch waren 116 Flüge ausgefallen. Bei den Billigflieger läuft der Flugbetrieb inzwischen wieder normal. Die Gewerkschaft will in dem Tarifkonflikt größere Einschnitte bei den Vorruhestandsregelungen für die Piloten verhindern.  mehr

Medien: Bayerns Green vor Ausleihe nach Hamburg

Jungprofi Julian Green steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge vor einer Ausleihe vom FC Bayern zum Hamburger SV.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen