Nach 20 Jahren: Neues Studioalbum von Pink Floyd im November

Die englische Rockband Pink Floyd veröffentlicht nach 20 Jahren wieder ein Studioalbum. «The Endless River» erscheint am 10. November, wie die Musiker heute mitteilten. In Deutschland kommt das Album laut PR-Agentur bereits am 7. November in den Handel. Das Album besteht aus bisher unveröffentlichten, überarbeiteten Liedern, die David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason schon 1993 für das Album «The Division Bell» aufgenommen hatten. Keyboarder Wright starb 2008 mit 65 Jahren an Krebs. «The Endless River» sei ein Tribut an Rick Wright, teilte die Band auf ihrer Homepage mit.  mehr

Renault ruft halbe Million Clio- und Kangoo-Modelle zurück

Der französische Autohersteller Renault ruft wegen möglicher Probleme für die Bremssysteme fast eine halbe Million Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Betroffen sind nach Angaben des Konzerns die Modelle Clio IV und Kangoo 2.  mehr

Von der Leyen sucht Bundeswehr-Freiwillige für Ebola-Einsatz

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will Freiwillige aus den Reihen der Bundeswehr für den Kampf gegen Ebola mobilisieren. Sie bat Ärzte und Pfleger, aber auch Techniker und Logistiker aus der Truppe, sich in Westafrika am Kampf gegen die Seuche zu beteiligen. Zusehends gefährde die Epidemie nicht nur die Sicherheit und Stabilität Westafrikas, sondern nehme eine globale Dimension an, schrieb sie in einem sogenannten Tagesbefehl. Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnte davor, die betroffenen Länder durch Flug- und Reiseverbote zu isolieren.  mehr

Tödlicher Unfall in Bocholt: 71-jährige Radfahrerin gerät unter Bus

Eine 71-jährige Radfahrerin ist in Bocholt am Montagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache unter einen Bus geraten und ums Leben gekommen. Die Frau wollte geradeaus eine Kreuzung überqueren, als der Bus anfuhr und nach rechts abbog, berichtete die Polizei. Dabei stieß der Bus mit der Radfahrerin zusammen. Im Bus saßen zu diesem Zeitpunkt keine Fahrgäste. Die Polizei beschlagnahmte Linienbus und Fahrrad, um die Unfallursache zu klären.  mehr

Berliner Polizei nimmt mutmaßlichen IS-Terroristen fest

Ein mutmaßlicher Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat ist nach seiner Rückkehr aus Syrien in Berlin verhaftet worden. Der 30-Jährige mit türkischem Pass wurde bereits am Freitag gefasst, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft berichtete. Der Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, sagte im Innenausschuss des Bundestags, der Verdächtige sei Anfang 2014 ausgereist und nach acht Monaten zurückgekehrt. Von ihm gebe es Fotos, die ihn mit einer Waffe vor der Fahne der Dschihadisten-Gruppe IS zeigen.  mehr

Kreuzfahrtriese «Quantum» unterwegs Richtung Nordsee

Mit einem Tag Verspätung hat die erste Reise des größten bislang in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffes begonnen. Am Montag passierte die 348 Meter lange «Quantum of the Seas» die Schleuse zum Dockhafen und machte sich mit Hilfe zweier Schlepper auf die Fahrt über die Ems in Richtung Nordsee.  mehr

Taiwans Unternehmen verlassen China wegen steigender Löhne

Eine wachsende Zahl von Unternehmen aus Taiwan zieht sich wegen steigender Löhne und Gehälter aus China zurück. «China ist nicht mehr die Werkbank der Welt», sagte die Vizeministerin von Taiwans mächtigem Rat für wirtschaftliche Planung und Entwicklung, Kao Shien-quey.  mehr

Konfliktparteien erwarten keine raschen Fortschritte in Ostukraine

Die prorussischen Separatisten im Konfliktgebiet Ostukraine und die Regierung in Kiew rechnen trotz ihrer jüngsten Annäherung nicht mit raschen Fortschritten in der Krise. Für die geplante 30 Kilometer breite entmilitarisierte Zone müssten Straßenblockaden abgebaut, Gebiete entmint sowie schweres Gerät und Kampfverbände zurückgezogen werden, sagte Separatistenführer Andrej Purgin. Der ukrainische Sicherheitsratssprecher Andrej Lyssenko sagte, Kiew habe mit der Vorbereitung des Truppenrückzugs begonnen. Demnach gab es auch bei den Aufständischen Bewegung.  mehr

Waffenstillstand im Jemen nach Vormarsch der Huthi-Rebellen hält

Nach Wochen blutiger Kämpfe wird die im Jemen zwischen schiitischen Huthi-Rebellen und den Regierungstruppen vereinbarte Waffenruhe eingehalten. Ein entsprechender Friedensvertrag war nach Angaben der jemenitischen Nachrichtenagentur Saba gestern in der Hauptstadt Sanaa unterzeichnet worden. Die Konfliktparteien sollen sich demnach auch auf einen neuen Regierungschef einigen. Ministerpräsident Mohammed Basindawa war gestern zurückgetreten.  mehr

Merkel ermahnt Defizitsünder Paris: Europa muss glaubwürdig bleiben

Belastungsprobe für das deutsch-französische Verhältnis: Kanzlerin Angela Merkel hat Dauer-Defizitsünder Frankreich zur Einhaltung des gemeinsamen Sparkurses ermahnt. Davon hänge auch die dauerhafte Gesundung der Euro-Zone ab. Ihr gehe es um Europas Glaubwürdigkeit. «Das heißt, dass wir uns an das halten, was wir miteinander vereinbart haben», sagte Merkel nach einem Treffen mit dem französischen Premierminister Manuel Valls in Berlin. Frankreich wird auch 2015 und 2016 die EU-Defizitgrenze von drei Prozent verfehlen.  mehr

Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft

Im Tarifstreit mit dem Internet-Versandhändler Amazon zieht die Gewerkschaft Verdi die Daumenschrauben an. Im Weihnachtsgeschäft wolle man zu einem Paukenschlag ausholen, sagte Mechthild Middeke von Verdi Hessen. Heute legten erstmals Beschäftigte an vier deutschen Standorten parallel die Arbeit nieder. Als Streikorte könnten Middeke zufolge demnächst auch Werne und Koblenz hinzukommen. «Derzeit würden dort die Voraussetzungen geschaffen. Amazon erklärte, das Unternehmen habe nur verhaltene Reaktionen auf den Streikaufruf der Gewerkschaft gesehen.  mehr

U 23: Schachmann verpasst nach Sturz WM-Medaille

Nach einem frühen Sturz im Dauerregen von Ponferrada hat der Erfurter Maximilian Schachmann im WM-Zeitfahren der U23-Männer eine Medaille knapp verpasst.  mehr

Verfassungsschutz beobachtet zwei Hamburger Moscheen

Zwei Hamburger Moscheen sind als mögliche Anlaufstellen für militante Islamisten ins Visier des Verfassungsschutzes geraten.  mehr

Sorten- und Devisenkurse am 22.09.2014

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 22.09.2014 um 16:30 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro):  mehr

Beschluss: OVG Münster stoppt vorerst Journalisten-Recherche

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat einen Zeitungsjournalisten vorerst in seiner Recherche beim Bundesamt für Verfassungsschutz gestoppt. Der Berliner wollte per einstweiliger Anordnung Auskünfte von der Kölner Bundesbehörde erzwingen. Das lehnte das OVG am Montag ab und schloss sich damit einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln an. Der für das Presserecht zuständige 5. Senat betonte allerdings in seiner Beschluss-Begründung, dass sich das Nein des Gerichts nur auf das Mittel der einstweiligen Anordnung (Eilverfahren) beziehe (Az.: 5 B 226/14).  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen