Türkei blockiert «Charlie-Hebdo»-Website

Die Behörden in der Türkei haben den Zugang zur Internetseite des religionskritischen französischen Satiremagazins «Charlie Hebdo» blockiert. Nutzer in der Türkei erhielten eine Fehlermeldung, wenn sie versuchten, die Adresse aufzurufen.  mehr

Computer-Diebstähle aus Kieler Staatsanwaltschaft

Unbekannte haben aus der Kieler Staatsanwaltschaft mehrere Computer gestohlen. Darunter ist ein Laptop, der bei Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Sig Sauer beschlagnahmt wurde und als Beweismittel gilt.  mehr

Gladbach ohne Dominguez nach Mainz

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss in der Partie beim FSV Mainz 05 am Samstag (18.30 Uhr/Sky) weiterhin auf Alvaro Dominguez verzichten. Der spanische Defensivspieler leidet nach wie vor an Rückenproblemen. In der vorerst letzten englischen Woche für sein Team wird Trainer Lucien Favre nach dem Pokalsieg in Offenbach wohl wieder vier bis fünf neue Spieler in die Startelf befördern. «Das wird eine harte Nuss. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen», sagte der Coach. Die Statistik spricht für die Gladbacher: In den letzten sieben Spielen gegen Mainz gab es keine Niederlage.  mehr

Handwerk blickt zuversichtlich ins Jahr 2015

Das deutsche Handwerk bleibt nach guten Umsätzen im vergangenen Jahr auch für 2015 zuversichtlich. Für das Jahr 2014 rechnet der Zentralverband des Deutschen Handwerks mit einem Umsatzplus von zwei Prozent und für 2015 mit 1,5 Prozent. Vor allem die verschwindend geringen Zinsen geben dem Handwerk Auftrieb, da viele Verbraucher lieber in den Bau oder die Modernisierung einer Immobilie investieren statt zu sparen.  mehr

Verband: Erdbeere mit Balsamico ist Eis des Jahres

Erdbeere mit Balsamico ist das Eis der neuen Saison. «Klassiker in Variationen kommen sehr gut an», sagte die Sprecherin der Union der italienischen Speiseeishersteller, Annalisa Carnio. Die Sorte Erdbeere gehöre zu den beliebtesten in Deutschland und werde mit einer feinen Balsamico-Creme kombiniert. Der Eishersteller-Verband mit Sitz im südhessischen Seligenstadt kürt seit 2001 ein Eis des Jahres.  mehr

Rückzieher in letzter Minute - Kümmert verzichtet auf ESC

Ein einzigartiger Eklat in der Geschichte des Grand Prix: Mit einem überraschenden Rückzieher hat der Sieger des ESC-Vorentscheids, Andreas Kümmert, viele Zuschauer vor den Kopf gestoßen. In Internet-Foren gab es enttäuschte und wütende Kommentare. Allerdings wurde dem unangepassten Rock- und Bluessänger auch Respekt gezollt. In der Show «Unser Song für Österreich» hatte der 28-Jährige nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses völlig überraschend seinen Verzicht erklärt. Nun soll die Zweitplatzierte, Ann Sophie, Deutschland am 23. Mai beim ESC-Finale in Wien vertreten.  mehr

Ann Sophie - eine «Rampensau» für Deutschland

«Ich wusste, dass ich ein Star werden will, als ich zum ersten Mal den Song von Britney Spears «Hit Me Baby, One More Time» gehört habe», erzählt Ann Sophie im deutschen Internetauftritt zum Eurovision Song Contest. Jetzt hat es die 24-jährige Newcomerin tatsächlich geschafft.  mehr

Guardiola setzt auf Ribéry: «Brauchen die Emotionalität»

Pep Guardiola will Instinktfußballer Franck Ribéry in der heißen Phase der Saison keineswegs bremsen.  mehr

96-Chef Kind rudert in Trainerfrage zurück

Hannover (dpa) - Von seinem Boss Martin Kind bekam Tayfun Korkut noch Rückendeckung, von seinem früheren Mitspieler Xabi Alonso kann er die am Samstag gegen Bayern München kaum erwarten.  mehr

Kremlkritiker Nawalny nach Arrest wieder frei

Nach 15 Tagen Arrest wegen unerlaubter Werbung für eine Oppositionskundgebung ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny wieder frei. «Hallo allerseits», twitterte Nawalny, als er am Freitag ein Moskauer Gefängnis verließ.  mehr

Justizirrtum: 52,5 Jahre Fahrverbot wegen Parkrempler

Für einen Rempler beim Ausparken mit anschließender Unfallflucht ist ein Autofahrer in Düsseldorf zu 52,5 Jahren Fahrverbot verdonnert worden. Laut Strafbefehl hätte der Mann - beruflich auf sein Auto angewiesen - sich erst im greisen Alter von 101 Jahren wieder ans Steuer setzen dürfen. «Sechs Monate wären angemessen gewesen», sagte ein Sprecher des Amtsgerichts am Freitag und bestätigte Medienberichte.  mehr

HSV-Coach Zinnbauer will zweiten Sieg gegen Kumpel Klopp

Josef Zinnbauer wirkt konzentriert und fokussiert. Von den fast täglichen Spekulationen in den Zeitungen, ob der Trainer des Bundesligisten Hamburger SV möglicherweise schon vor Saisonende zur U23 zurückkehren wird, lässt er sich zumindest äußerlich nicht beeindrucken.  mehr

ESC-Experte Georg Uecker macht Ann Sophie Mut: «Toi, toi, toi Mädel»

Georg Uecker, «Lindenstraße»-Schauspieler und langjähriger ESC-Fan, sieht Deutschland beim Song Contest auch mit der eigentlich zweitplatzierten Ann Sophie ordentlich vertreten. Sie werde eine gute Figur beim internationalen Finale in Wien machen, sagte der 52-Jährige der dpa. Er machte der 24 Jahre alten Newcomerin Mut: «Toi, toi, toi Mädel!» In der ARD-Liveshow «Unser Song für Österreich» hatte eigentlich der Sänger Andreas Kümmert gewonnen, die Wahl der Zuschauer aber nicht angenommen.  mehr

Bundesrat billigt neue Regeln zur Kapitalvorsorge von Versicherern

Versicherungsunternehmen müssen sich künftig besser gegen mögliche Verluste wappnen. Nach dem Bundestag billigte auch der Bundesrat das Gesetz zur Modernisierung der Finanzaufsicht über Versicherungen, das zum 1. Januar 2016 in Kraft treten soll. Danach sind Versicherungskonzerne - nach einer Übergangsfrist von bis zu 16 Jahren - zum Aufbau von mehr Eigenkapital als Vorsorge für Krisenzeiten verpflichtet. Zudem muss das Risikomanagement verbessert werden.  mehr

«Bitte überprüfen Sie mich»: Gesuchter stellt sich bei Polizei

Ein von der Staatsanwaltschaft Kleve gesuchter Dieb hat sich mit einem ungewöhnlichen Anliegen an die Bundespolizei in Nürnberg gewandt. «Bitte überprüfen Sie mich, vermutlich werde ich mit Haftbefehl gesucht» - mit diesen Worten betrat der 31-Jährige am Donnerstag die Dienststelle. Als die Beamten seine Personalien prüften, ergab der Fahndungscomputer tatsächlich einen Treffer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Kleve suchte seit November nach dem Wohnsitzlosen. Er war wegen gemeinschaftlichen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1500 Euro oder 73 Tagen Haft verurteilt worden. Da der 31-Jährige das Geld dabei hatte, konnte er die Dienststelle als freier Mann verlassen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen