Schalke kann in Mainz mit vier Rückkehrern rechnen

Gelsenkirchen (dpa)- Der FC Schalke 04 kann im Bundesligaspiel am Freitag (20.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 wieder mit vier Rückkehrern planen.  mehr

Adler wollen Triumph - «Deutscher» Weg zum Happy End?

Kurz vor der Krönung zum neuen Champion wollen sich die Adler Mannheim das Happy End ihrer bärenstarken Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht mehr vermiesen lassen.  mehr

Rehhagel, Berger, Frontzeck: Feuerwehrmänner gefragt

Bislang hatte Michael Frontzeck allen Grund, das Phänomen des Feuerwehrmanns auf der Trainerbank mit Skepsis zu sehen. 2009 wurde er mal einen Spieltag vor Saisonschluss bei Arminia Bielefeld entlassen, als er Jörg Berger Platz machen musste.  mehr

Bundesagentur verspricht trotz Computer-Panne pünktliche Zahlungen

Empfänger von Arbeitslosengeld können trotz der jüngsten Computer-Panne mit pünktlichen Zahlungen der Bundesagentur für Arbeit rechnen. Es sei gelungen, die fälligen Gelder noch gestern bei der Deutschen Bundesbank anzuweisen, sagte eine Sprecherin. Das Geld sollte also heute auf dem Konto der Empfänger sein. Verzögerungen könne es allenfalls bei Postscheck-Empfängern geben. Das dürfte nach Einschätzung der Arbeitsagentur aber am Streik bei der Postbank liegen. Die Postbank bestreitet dies. Bei der Auszahlung von Zahlungsanweisungen gebe es keine Verzögerungen.  mehr

Medien: USA verstärken wegen Iran Flottenpräsenz vor Jemen

Die USA verstärken nach Medienberichten aus Sorge vor iranischen Waffenlieferungen an die schiitischen Huthi-Rebellen ihre Flotte vor der jemenitischen Küste.  mehr

Bahn: Ein Drittel der Fernzüge fährt trotz Streiks

Während des Lokführer-Streiks an diesem Mittwoch und Donnerstag wird nach Bahnangaben ein Drittel der Fernzüge nach Fahrplan fahren. Im Regionalverkehr will die Bahn 50 bis 60 Prozent des regulären Fahrplans aufrechterhalten, wie Personenverkehrsvorstand Ulrich Homburg sagte. Personalvorstand Ulrich Weber wies Kritik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zurück und rief sie auf, den Arbeitskampf noch abzusagen. Dieser soll im Güterverkehr heute um 15.00 Uhr beginnen, im Personenverkehr um 2.00 Uhr in der Nacht.  mehr

96-Boss: Keine automatische Vertragsverlängerung bei Klassenerhalt

Hannovers neuer Trainer Michael Frontzeck besitzt für den Fall des Klassenerhalts keine Option auf automatische Vertragsverlängerung. Das sagte 96-Chef Martin Kind der dpa. Es gebe keine entsprechende Regelung, erklärte der Boss des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten: «Wir halten uns alle Optionen offen.» Frontzeck hat die Nachfolge des beurlaubten Trainers Tayfun Korkut übernommen und soll in den verbleibenden fünf Saisonspielen den Abstieg verhindern.  mehr

Gericht erlaubt Röntgenuntersuchung zur Altersbestimmung

Eine Röntgenuntersuchung zur Altersbestimmung kann rechtens sein, auch wenn das entsprechende Gesetz dies nicht ausdrücklich vorsieht. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit die Klage einer Frau aus Guinea abgewiesen. Die Frau hatte einer Röntgen-Untersuchung im April 2013 zugestimmt, um ihr genaues Alter bestimmen zu können (Az.: 6 UF 155/13, Beschluss vom 30. Januar 2015). Sie war im Februar 2012 alleine mit dem Flugzeug nach Deutschland eingereist und hatte als Alter 14 Jahre angegeben. Das Amtsgericht Dortmund ordnete eine Vormundschaft an.  mehr

Industrie erwartet Produktionsausfälle durch Bahn-Streik

Heute Nachmittag um 15.00 Uhr beginnt der Streik der Gewerkschaft GDL zunächst im Güterverkehr der Bahn. Er wird nach Brancheneinschätzung zu deutlichen Produktionsausfällen in der Industrie führen. «Streikbedingte Schäden können von einstelligen Millionenbeträgen schnell auf bis zu 100 Millionen Euro Schaden pro Tag anwachsen», erklärte der Bundesverband der Deutschen Industrie. Auch der Außenhandelsverband BGA erwartet erhebliche Einbußen. In der kommenden Nacht um 2.00 Uhr weitet die GDL den Streik dann auch auf den Personenverkehr aus.  mehr

Crystal Meth und neue Designerdrogen greifen um sich

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen zu hochgefährlichen künstlichen Drogen wie Crystal Meth oder Legal Highs. Auch Ecstasy liegt bei den Konsumenten offenbar wieder deutlich stärker im Trend. Insgesamt starben im vergangenen Jahr 1032 Menschen wegen ihres Drogenkonsums - drei Prozent mehr als im Vorjahr, wie Bundeskriminalamt und Bundesregierung am Dienstag in Berlin mitteilten. Die Zahl der Toten wegen Legal Highs und anderer synthetischer Rauschmittel stieg binnen eines Jahres von 5 auf 25 im Jahr 2014.  mehr

Juve träumt vom Triple - «nach Berlin ins Finale»

Vor der Viertelfinal-Hürde AS Monaco wächst bei Juventus Turin der Glaube an den Triple-Triumph.  mehr

Städtetag fordert Wiederaufnahme von Seenotrettung «Mare Nostrum»

Der Deutsche Städtetag hat angesichts des tödlichen Flüchtlingsdramas im Mittelmeer gefordert, eine Seenotrettungsmission wie «Mare Nostrum» wieder aufzunehmen. «Europa kann es sich nicht leisten, in seinem Vorgarten, beziehungsweise in seinem Swimmingpool, so etwas zuzulassen», sagte der Präsident Ulrich Maly nach einer Sitzung des Städtetagpräsidiums am Dienstag in Mülheim an der Ruhr. Am Wochenende war ein Flüchtlingsboot gekentert, das nach Angaben Überlebender bis zu 950 Menschen an Bord hatte. 28 wurden gerettet. Das italienische Rettungsprogramm für Flüchtlinge «Mare Nostrum» war vergangenes Jahr ausgelaufen.  mehr

Proteste gegen Polizeigewalt in Baltimore nach Tod von Schwarzen

Nach dem Tod eines schwarzen Verdächtigen ist es in der US-Ostküstenstadt Baltimore zu Protesten gekommen. Der 25 Jahre alte Afroamerikaner erlitt vor gut einer Woche eine Rückenmarkverletzung, während er nach seiner Festnahme in einem Polizei-Van aufs Revier gebracht wurde. Er fiel ins Koma und starb. Freunde des Toten protestierten in der Nähe des Orts seiner Festnahme und vor einem Polizeirevier gegen Polizeigewalt. Ein Video zeigt, wie Beamte den Mann, der mit Handschellen auf dem Rücken gefesselt war, in den Transporter zerrten.  mehr

Sportdirektor Dufner lässt Zukunft in Hannover offen

Sportdirektor Dirk Dufner hat seine Zukunft beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 offen gelassen. «Wir schauen nur auf diese fünf Spiele, alles andere dann später - das gilt auch für mich», sagte Dufner bei der Vorstellung des neuen Trainers Michael Frontzeck.  mehr

Weltmeisterin Laudehr bleibt bis 2017 beim FFC

Die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt können auch in den kommenden zwei Jahren auf die Dienste von Welt- und Europameisterin Simone Laudehr bauen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen