Autor Richard David Precht lässt sich von Wein inspirieren

Von Champagner hält er gar nichts. «Saurer Sekt für ein Heidengeld - dieser ganze Kult ist mir völlig unbegreiflich», sagte der Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht (51) dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstag). Er lasse sich von Rotwein inspirieren und trinke am Abend gern ein Glas. «Für das Lustgefühl beim Schreiben, die Suche nach der pfiffigen Überschrift, dem originellen Einstieg» sei Wein sehr förderlich, sagte Precht («Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?»). Bier hingegen sei zwar ein Durstlöscher im Sommer oder im Karneval, aber nicht inspirierend. Und Sekt halte er für überflüssig.  mehr

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Schuss bei Polizei-Einsatz

Ein Polizist soll bei einem Einsatz in Mecklenburg-Vorpommern jemanden angeschossen haben, der nicht das Ziel des Zugriffs war. Die Staatsanwaltschaft Schwerin ermittelt jetzt gegen den Polizisten. Ein Hamburger Einsatzkommando hatte gestern im Ort Lutheran ein Fahrzeug gestoppt, um einen in Hamburg per Haftbefehl gesuchten Straftäter zu stellen. Dabei fiel der Schuss, der den 27-jährigen Fahrer des Autos am Kopf traf. Wie sich herausstellte, war der Angeschossene nicht der Gesuchte.  mehr

Medien: Schröder soll Heidel-Nachfolger in Mainz werden

Fußball-Manager Rouven Schröder von Werder Bremen ist angeblich der Topkandidat auf die Nachfolge von Christian Heidel beim FSV Mainz 05. Das berichteten mehrere Medien übereinstimmend.  mehr

Mehr Fälle von Schädelfehlbildungen nach Zika in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa) - In Brasilien haben sich die bestätigten Fälle von Schädelfehlbildungen bei Babys, deren Mütter sich in der Schwangerschaft mit Zika infiziert hatten, mehr als verdoppelt. Es gebe nun 41 Fälle, teilt das Gesundheitsministerium mit. Vor einer Woche waren es noch 17 Fälle. Es gibt den Verdacht, dass das Virus Schädelfehlbildungen und damit geistige Behinderungen bei den Babys auslöst. 220 000 Soldaten sind heute im Einsatz, um die Moskito-Art zu bekämpfen, die das Zika-Virus überträgt. Die Soldaten sollen mit Flugblättern informieren und drei Millionen Häuser besuchen.  mehr

21-Jähriger prallt bei Titz mit Auto gegen Baum und stirbt

Ein 21 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagmorgen auf einer Landstraße bei Titz (Kreis Düren) gegen einen Baum gefahren und ums Leben gekommen. Der junge Mann war zuvor in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Die genaue Ursache war aber noch unklar. Das Auto schleuderte mit der Beifahrerseite gegen den Baum und blieb in einer Böschung liegen. Der 21-Jährige starb in dem Wrack.  mehr

Medwedew sieht neuen Kalten Krieg - Konstruktive Rolle in Syrien

München (dpa) – Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew sieht Russland und den Westen in einem neuen Kalten Krieg. Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Russland seien verdorben, sagte er laut Übersetzung bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Mit Blick auf den Syrien-Konflikt versprach Medwedew eine konstruktive Rolle seines Landes. Man werde weiterhin an der Umsetzung der gemeinsamen Friedensinitiativen arbeiten. Die Welt könne sich kein weiteres Libyen, Jemen oder Afghanistan leisten.  mehr

Kein Ende des Flüchtlingszustroms in der Ägäis

Trotz schlechter Witterungsbedingungen mit Regen und starken Böen setzen weiter Tausende Flüchtlinge mit Booten von der Türkei auf griechische Inseln über. Laut griechischer Küstenwache sind in den vergangenen 72 Stunden knapp 2200 Flüchtlinge aus den Fluten in der Ägäis gerettet worden. Zudem wurde eine stark verweste Leiche eines Mannes vor der Insel Lesbos entdeckt. Mehr als 2000 Menschen riskieren jeden Tag ihr Leben und das Leben ihrer Kinder beim Versuch, Europa zu erreichen, teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk mit. Knapp 58 Prozent der Ankommenden seien Frauen und Kinder.  mehr

Effenberg in Paderborn vor dem Rauswurf - Finke: «Zutiefst besorgt»

Stefan Effenberg steht beim SC Paderborn kurz vor dem Rauswurf. In der Konstellation werde es schwierig, weiter zusammenzuarbeiten, um die Klasse zu halten. Das sagte Vereinspräsident Wilfried Finke nach der 0:4-Niederlage gestern gegen den 1. FC Kaiserslautern der «Bild»-Zeitung. Paderborn ist seit neun Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga ohne Sieg. Am Sonntag droht der Sturz auf Platz 17. Effenberg hatte im vergangenen Herbst sein erstes Trainer-Engagement im Profifußball angetreten und gestern Abend einen Rücktritt ausgeschlossen.  mehr

Kein Ende des Flüchtlingszustroms in der Ägäis

Trotz schlechter Witterungsbedingungen mit Regen und starken Böen setzen weiter Tausende Flüchtlinge mit Booten von der Türkei auf griechische Inseln über.  mehr

Lienen hält St. Pauli noch nicht für ein Spitzenteam

Trainer Ewald Lienen hält den FC St. Pauli trotz des erfolgreichen Saisonverlaufs in der 2. Fußball-Bundesliga noch nicht für eine Spitzenmannschaft.  mehr

Medwedew: Neuer Kalter Krieg zwischen dem Westen und Russland

München (dpa) – Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew sieht Russland und den Westen in einem neuen Kalten Krieg. «Wir sind heruntergerollt zu den Zeiten eines neuen Kalten Krieges», sagte er laut Übersetzung bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Russland seien verdorben.  mehr

Effenberg in Paderborn vor dem Rauswurf

Stefan Effenberg steht beim SC Paderborn kurz vor dem Rauswurf. «In der Konstellation wird es schwierig, weiter zusammenzuarbeiten, um die Klasse zu halten», sagte Vereinspräsident Wilfried Finke nach der 0:4-Niederlage am Freitag gegen den 1. FC Kaiserslautern der «Bild»-Zeitung.  mehr

Russland fliegt weiter Luftangriffe gegen syrische Regimegegner

Russland bombardiert trotz der Vereinbarung auf eine baldige Feuerpause in Syrien weiter Regimegegner. Russische Jets hätten in der vergangenen Nacht im Norden des Landes mindestens zwölf Angriffe geflogen, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Russland unterstützt damit das syrische Regime. Frankreichs Premierminister Manuel Valls hat Russland aufgefordert, die angestrebte Feuerpause ernstzunehmen. Um zum Frieden zu gelangen, müsse das Bombardieren der syrischen Bevölkerung eingestellt werden, sagte Valls bei der Münchner Sicherheitskonferenz.  mehr

Griechische Bauern setzen Proteste gegen Rentenreform fort

Athen (dpa) - Griechische Bauern haben den zweiten Tag in Folge in Athen gegen die geplante Renten- und Steuerreform protestiert. In der griechischen Hauptstadt sind nach Schätzungen der Polizei mittlerweile mindestens 15 000 Bauern eingetroffen.  mehr

Wagner-Oper auf Bottroper Abraumhalde nimmt Gestalt an

Die für Ende Mai geplante Open-Air-Aufführung einer Wagner-Oper auf einer stillgelegten Abraumhalde im Ruhrgebiet nimmt weiter Gestalt an. Premiere von Wagners «Der fliegende Holländer» auf der Halde Haniel in Bottrop ist am 31. Mai. Die Hauptrolle übernimmt Bastiaan Everink von der Deutschen Oper in Berlin, wie die Stadt Bottrop mitteilte. Auch für die weiteren Rollen hätten namhafte Künstler gewonnen werden können. Außerdem sollen mehr als 200 Menschen in Chor, Orchester, Ballett und als Statisten mitwirken. Für die Musik ist die Neue Philharmonie Westfalen unter der musikalischen Leitung von Valtteri Rauhalammi verantwortlich.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen