koeln.de

Einigung auf Friedensfahrplan für Ukraine

In der Ukraine-Krise sind beim Genfer Gipfel konkrete Schritte zur Deeskalation vereinbart worden. Dennoch bleiben Zweifel, ob Russland den vereinbarten Friedensfahrplan einhalten wird. US-Präsident Barack Obama nannte die Vereinbarung zwar eine «eine aussichtsreiche öffentliche Erklärung», doch angesichts der Erfahrungen könne man nicht mit Sicherheit mit einer Verbesserung der Lage rechnen. Wichtigster Punkt des Fahrplans: Die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine sollen ihre Waffen niederlegen.  mehr

Familie will Nobelpreisträger García Márquez in Kolumbien beerdigen

Die Familie des gestorbenen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez wünscht eine Beisetzung in Kolumbien. Das sagte seine Schwester Aída Reportern in Barranquilla. García Márquez war wenige Stunden zuvor in seiner Wahlheimat Mexiko gestorben. Ihr Bruder sei ein einfacher und demütiger Mensch mit einem großen Herzen gewesen, sagte Aída. Aída García Márquez veröffentlichte im vergangenen Jahr ein Buch mit Familiengeschichten über ihren berühmten Bruder.  mehr

Zwei Tote bei Unfall auf A7

Zwei Menschen sind bei einem Autounfall auf der A7 südlich von Würzburg ums Leben gekommen. Fünf weitere Menschen kamen nach dem Unfall am Abend in ein Krankenhaus. Laut Polizei wurden leichte Verletzungen festgestellt. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende. Das Fahrzeug des Unfallverursachers und der hinterste Wagen fingen Feuer. Dessen Fahrerin verbrannte in ihrem Auto. Der Unfallverursacher konnte aus seinem Wagen befreit werden, starb aber an der Unfallstelle.  mehr

«X-Men»-Regisseur Bryan Singer wegen Missbrauchs verklagt

«X-Men»-Regisseur Bryan Singer ist wegen sexuellen Missbrauchs eines Minderjährigen verklagt worden. Ein Anwalt des Regisseurs habe die Vorwürfe zurückgewiesen, berichtete CNN. Die Zivilklage ist vor Gericht in Hawaii eingereicht worden, wo auch Fälle, die Jahre zurückliegen, vorgebracht werden können. Der heute 31-jährige Kläger berichtete über angebliche Sexpartys, bei denen er und andere Minderjährige von Männern aus der Filmbranche missbraucht worden seien. Singer sei einer der Männer gewesen.  mehr

Bergungsarbeiten am Wrack der «Sewol» gehen weiter

Seoul (dpa) - Am Wrack der südkoreanischen Fähre «Sewol» suchen die Rettungsmannschaften weiter nach Überlebenden unter den mehr als 250 vermissten Insassen. Bisher sei es noch nicht gelungen, ins Innere des gesunkenen Schiffes vorzudringen, berichtete der staatliche Sender Arirang. Es wird befürchtet, dass im Rumpf der Fähre ein Großteil der über 470 Insassen eingeschlossen wurde. Experten halten es jedoch als wenig wahrscheinlich, noch Überlebende zu finden. Bisher wurden 25 Leichen aus dem Wasser gezogen.  mehr

Chelsea Clinton ist schwanger

Chelsea Clinton, Tochter des früheren US-Präsidenten Bill und Ex-Außenministerin Hillary Clinton, ist schwanger. Das teilte die 34-Jährige auf einer Veranstaltung in New York und später auch per Twitter mit. Das Kind soll im Herbst kommen. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, ist noch ungewiss. Clinton ist seit knapp vier Jahren mit dem Banker Marc Mezvinsky verheiratet und lebt in New York. Sie arbeitet vor allem in der Stiftung ihrer Eltern, die inzwischen auch ihren Namen trägt.  mehr

UN-Ausschuss will Nordkorea vor Internationalem Strafgerichtshof

New York (dpa) - Wegen «beispielloser Menschenrechtsverletzungen» soll Nordkorea nach Ansicht eines UN-Untersuchungsausschusses vor den Internationalen Strafgerichtshof gebracht werden. 80 000 bis 120 000 Menschen würden in Lagern für politische Häftlinge sitzen, Millionen Menschen würden leiden, der Hunger sei unvorstellbar, sagte der Vorsitzende der Kommission, Michael Donald Kirby. Die Menschen würden Gras und kleine Nagetiere essen, während das Regime die viertgrößte Armee der Welt unterhalte, sagte der Australier.  mehr

Mexiko ehrt toten Autor García Márquez mit nationaler Trauerfeier

Mexiko gedenkt des gestorbenen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez mit einer nationalen Trauerfeier. Die Ehrung finde am kommenden Montag in Mexiko-Stadt statt, kündigte die staatliche Kulturbehörde an. Wegen einer schweren Lungenentzündung war García Márquez Anfang April rund eine Woche lang in einem Krankenhaus behandelt worden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums musste der Autor von «Hundert Jahre Einsamkeit» auch in seinem Haus noch künstlich beatmet werden.  mehr

Bouteflikas Anhänger feiern nach Wahl

Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab. Erste inoffizielle Auszählungsergebnisse sehen den 77-Jährigen klar vor den fünf Gegenkandidaten. In Algier versammelten sich zahlreiche Anhänger Bouteflikas zu Jubelfeiern auf der Straße. Bouteflikas schärfster Gegner, der frühere Ministerpräsident Ali Benflis, sprach in einer ersten Stellungnahme von einem «groß angelegten Wahlbetrug». Das offizielle Ergebnis soll gegen Mittag bekanntgegeben werden.  mehr

Zwei Tote bei Unfall auf A7

Bei einem schweren Autounfall auf der A7 südlich von Würzburg sind zwei Menschen ums Leben gekommen, fünf weitere kamen nach dem Unfall am Abend ins Krankenhaus. Laut Polizei fuhr nach ersten Erkenntnissen ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende. Das Fahrzeug des Unfallverursachers und der hinterste Wagen fingen Feuer. Dessen Fahrerin verbrannte in ihrem Auto. Der Unfallverursacher konnte aus seinem Wagen befreit werden, starb aber noch an der Unfallstelle. Betroffen waren zwei weitere Fahrzeuge.  mehr

Genfer Gipfel einigt sich auf Friedensfahrplan für Ukraine

Der Genfer Gipfel zur Ukraine hat sich überraschend auf einen Friedensfahrplan geeinigt, der eine Entwaffnung aller illegalen Kräfte vorsieht. Demnach müssen die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine ihre Waffen niederlegen und besetzte Gebäude verlassen. Das teilten US-Außenminister John Kerry, sein russischer Kollege Sergej Lawrow und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton mit. Eine Beobachtermission der OSZE soll die Umsetzung der Vereinbarung begleiten.  mehr

Zwei Tote und fünf Verletzte bei Unfall auf A7

Bei einem schweren Autounfall auf der A7 südlich von Würzburg sind zwei Menschen ums Leben gekommen, fünf weitere wurden bei dem Unfall am Abend verletzt. Laut Polizei fuhr nach ersten Erkenntnissen ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende. Das Fahrzeug des Unfallverursachers und der hinterste Wagen fingen Feuer. Dessen Fahrerin verbrannte in ihrem Auto. Der Unfallverursacher konnte aus seinem Wagen befreit werden, starb aber noch an der Unfallstelle. Betroffen waren zwei weitere Fahrzeuge.  mehr

Kreuzweg heute erster Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten

Der Papst feiert Ostern - und Rom platzt aus allen Nähten. Pilger und Touisten aus aller Welt strömen Richung Vatikan, um Franziskus einmal aus der Nähe zu sehen und seine Botschaften zu hören. Erster Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten ist heute der Kreuzweg am Kolosseum. Gestern hatte Franziskus bei der traditionellen Abendmahlmesse am Stadtrand von Rom zwölf Behinderten eines Therapiezentrums die Füße gewaschen. Die Fußwaschung durch den Papst ist eine Erinnerung an Jesus bei dem letzten Abendmahl.  mehr

OSZE bereit zur Überwachung der Deeskalation in der Ukraine

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist bereit, mit ihrer Beobachtermission die Maßnahmen zur Deeskalation in der Ukraine zu überwachen. Das sagte der Schweizer Außenminister und OSZE-Vorsitzende Didier Burkhalter am Abend. Zugleich erklärte Burkhalter, angesichts neuer Aufgaben und Verantwortlichkeiten zähle er auf mehr Unterstützung der Staaten bei finanzieller und personeller Ausstattung. Die OSZE hat bisher rund 120 Beobachter in der Ukraine.  mehr

Steinmeier sieht in Genfer Erklärung zu Ukraine Chance

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier drängt auf eine rasche Umsetzung des in Genf vereinbarten Friedensfahrplans für die Ukraine. Der Frieden sei noch nicht gewonnen, man sei noch lange nicht am Ziel, erklärte der SPD-Politiker am Abend. Aber die Chance ist zurück, dass eine Spaltung der Ukraine vermieden wird. Jetzt müsse bewiesen werden, dass die Verabredungen von Genf nicht ein Stück Papier bleiben. Auch US-Präsident Barack Obama hatte sich zurückhaltend zu dem Friedensfahrplan geäußert.  mehr

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen