Europa League: Dortmund gegen Saloniki, Krasnodar und Qäbälä

Der Playoff-Nachrücker Borussia Dortmund bekommt es in der Europa League in Gruppe C mit dem griechischen Club PAOK Saloniki, FK Krasnodar aus Russland und dem aserbaidschanischen Neuling FK Qäbälä zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag im Grimaldi-Forum von Monaco. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel hatte sich am Donnerstagabend durch einen 7:2-Sieg im Playoff-Rückspiel gegen Odds BK den Platz in der Europa League gesichert. Die ersten Vorrundenspiele finden am 17. September statt, das Finale steigt am 18. Mai 2016 in Basel.  mehr

Schalke in Europa League gegen Nikosia, Prag und Tripolis

Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 spielt in der Vorrunde der Europa League in Gruppe K gegen APOEL Nikosia aus Zypern, den tschechischen Vertreter Sparta Prag und Asteras Tripolis aus Griechenland. Das ist das Ergebnis der Auslosung am Freitag in Monaco. Die Gelsenkirchener hatten als Tabellensechster der vergangenen Saison die Champions League verpasst, sich aber neben dem FC Augsburg direkt für die Europa League qualifiziert. Borussia Dortmund rückte als dritter deutscher Club in dem Wettbewerb in den Playoffs nach. Die ersten Vorrundenspiele sind für den 17. September angesetzt, das Finale der Europa League ist am 18. Mai 2016 in Basel.  mehr

Innenminister: Willkommensfest in Heidenau kann stattfinden

Das Willkommensfest für Flüchtlinge vor der Notunterkunft im sächsischen Heidenau kann heute wie geplant stattfinden. Möglich sei das, weil die Veranstalter auf eine politische Demonstration verzichteten, sagte Sachsens Innenminister Markus Ulbig. Was weitere Veranstaltungen angeht, verwies er auf ausstehende Entscheidungen zu dem vom Landkreis erlassenen Versammlungsverbot. Der mit einem polizeilichen Notstand begründete Erlass war zuvor vom Verwaltungsgericht Dresden für unzulässig erklärt worden.  mehr

Flüchtlingstragödie in Österreich: Festnahmen und 71 Tote

Nach der Flüchtlingstragödie in Österreich sind 71 Leichen aus dem Laderaum des Schlepper-Lastwagens geborgen worden. Vermutlich sind die Menschen erstickt. Es handelt sich um 59 Männer, 8 Frauen und 4 Kinder. Darunter ist auch ein etwa einjähriges Mädchen. Möglicherweise habe es sich um Flüchtlinge aus Syrien gehandelt, so die Polizei. Drei Verdächtige aus dem Umfeld eines bulgarisch-ungarischen Schlepperrings wurden festgenommen: Der Eigentümer des Lastwagens und die beiden mutmaßlichen Fahrer.  mehr

Bayern München verleiht Pierre Emile Højbjerg an Schalke 04

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München verleiht Pierre Emile Højbjerg bis zum Saisonende an den Bundesligakonkurrenten FC Schalke 04. Wie die Bayern am Freitag mitteilten, soll der Leihvertrag für eine Spielzeit nach bestandenem Medizincheck unterzeichnet werden. «Dies ist eine für alle drei Seiten sehr gute Lösung», erklärte Sportvorstand Matthias Sammer. Højbjerg, der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Dänemark, war in der Rückrunde zuletzt an den FC Augsburg ausgeliehen. «Ich möchte Spielpraxis sammeln und mich als Spieler weiterhin für den FC Bayern empfehlen. Das will ich in Schalke schaffen», erklärte Højbjerg.  mehr

ARD meldet bis 2020 Mehrbedarf in Milliardenhöhe an

Die ARD möchte wegen ihres wachsenden Geldbedarfs an den Milliarden-Überschuss aus dem Rundfunkbeitrag heran, der bislang auf Sperrkonten eingefroren ist. Sie legte der Expertenkommission KEF einen Antrag für die Finanzen von 2017 bis 2020 vor. Gute Programme kosteten Geld, deswegen brauche man für die kommende Beitragsperiode ab 2017 einen Ausgleich, so der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor. Die KEF überprüft den angemeldeten Bedarf der Rundfunkanstalten und gibt eine Empfehlung zur Höhe des Rundfunkbeitrags ab.  mehr

FC Bayern München verleiht Højbjerg an Schalke 04

Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München verleiht Pierre Emile Højbjerg bis zum Saisonende an den Bundesliga-Konkurrenten FC Schalke 04. Wie die Münchner mitteilten, soll der Leihvertrag für eine Spielzeit nach bestandenem  Medizincheck unterzeichnet werden. «Dies ist eine für alle drei Seiten sehr gute Lösung», erklärte Sportvorstand Matthias Sammer.  mehr

Leipzigerin Cindy Roleder holt WM-Silber über 100 Meter Hürden

Die Leipzigerin Cindy Roleder hat bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking überraschend Silber gewonnen. Mit einem fabelhaften Endspurt schob sie sich vom fünften auf den zweiten Platz vor. Es war die sechste Medaille bei diesen Titelkämpfen für den Deutschen Leichtathletik-Verband. Roleder musste sich nur der Jamaikanerin Danielle Williams geschlagen geben. Sie holte Gold in 12,57 Sekunden. Dritte wurde die Weißrussin Alina Talay in 12,66 Sekunden.  mehr

1200 neue Gewehre für die Bundeswehr wegen G36-Affäre

Wegen der Präzisionsprobleme beim Sturmgewehr G36 kauft die Bundeswehr 1200 neue Gewehre vom selben Hersteller Heckler & Koch. Die 600 Sturmgewehre und 600 leichten Maschinengewehre sind als Übergangslösung bestimmt und sollen zwischen November und Ende 2016 beschafft werden. Ob die 167 000 Exemplaren des G36 ausgemustert oder nachgerüstet werden, will das Ministerium erst im nächsten Jahr entscheiden. Heckler & Koch und die Bundeswehr streiten sich derzeit vor Gericht darüber, ob das G36 Mängel aufweist oder nicht.  mehr

Acht Jahre Haft für Mordattacke an Fußgängerampel

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke an einer Krefelder Fußgängerampel ist ein 24-Jähriger wegen versuchten Mordes zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Es habe an der Ehre des Angeklagten gekratzt, dass seine Ex mit dem späteren Opfer feiern ging, sagte der Vorsitzende Richter des Krefelder Landgerichts am Freitag. Die Tat sei heimtückisch gewesen: «Er hat den Geschädigten von hinten attackiert und mit mehreren Messerstichen schwer verletzt.» Dass der Angeklagte den 27-Jährigen vor der Disko abfing, um lediglich mit ihm zu reden, sei eine bloße Schutzbehauptung.  mehr

EU-Militäreinsatz gegen Schleuser soll im Oktober ausgeweitet werden

Brüssel (dpa) – Der EU-Militäreinsatz gegen Schleuserkriminalität im Mittelmeer soll so schnell wie möglich ausgeweitet werden. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus EU-Kreisen erfuhr, könnten Soldaten bereits im Oktober damit beginnen, Schmugglerschiffe, die außerhalb der libyschen Küstengewässer fahren, zu stoppen und zu zerstören. Mutmaßliche Kriminelle müssten dann mit einer Festnahme rechnen. Derzeit ist die Militäroperation auf das Sammeln von Informationen und die Rettung von Schiffbrüchigen begrenzt.  mehr

Abrechnungsbetrug: Drei Jahre Haft für Ärztin

Eine Ärztin aus Bochum ist wegen Abrechnungsbetrugs zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der Schaden für Krankenkassen und Sozialämter beläuft sich auf fast 140 000 Euro. Die Richter am Bochumer Landgericht sprachen am Freitag eine längere Haftstrafe aus, weil die 49-Jährige eine Wiederholungstäterin ist. Die Frau war bereits 2010 zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Trotzdem hatte sie weitergemacht - nun allerdings in der Praxis ihres Ehemannes.  mehr

Sarif: Verbot von sozialen Netzwerken schadet dem Iran

Das Verbot von sozialen Netzwerken schadet dem Iran nach Einschätzung von Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Die Netzwerke wie Facebook und Twitter könnten der Welt das Potenzial des Landes zeigen und gleichzeitig eine Iran-Phobie verhindern.  mehr

«Bundesvision Song Contest» zum letzen Mal mit Raab

Prominente Fernsehgesichter wie der Schauspieler Jan Josef Liefers und der Moderator Klaas Heufer-Umlauf stehen an diesem Samstagabend (20.15 Uhr) als Musiker beim «Bundesvision Song Contest» in Bremen auf der Bühne.  mehr

Fitschen droht längerer Prozess - Ankläger wollen weitere Zeugen

München (dpa) - Überraschung im Prozess gegen Top-Banker der Deutschen Bank: Co-Chef Jürgen Fitschen muss in den nächsten Monaten wohl noch mehr Zeit auf der Anklagebank im Münchner Landgericht verbringen als bislang gedacht. Die Staatsanwaltschaft hat die Vernehmung von fast 30 weiteren Zeugen beantragt, um den Angeklagten versuchten Prozessbetrug im Fall Kirch nachzuweisen. Darunter sind auch prominente Namen wie Medienunternehmer Rupert Murdoch, Springer-Chef Mathias Döpfner und Verlegerin Friede Springer.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen