Drei weitere Clubs verbieten Hooligans-Symbole

Neben Fortuna Düsseldorf haben drei weitere Clubs aus der 1. und 2. Fußball-Bundesliga Kleidungsstücke und Symbole mit dem Schriftzug «HoGeSa» (Hooligans gegen Salafisten) verboten.  mehr

Wahler sieht beim VfB Nachholbedarf in vielen Bereichen

Präsident Bernd Wahler sieht beim Bundesligisten VfB Stuttgart Nachholbedarf in vielen Bereichen.  mehr

Bericht: 15 000 Ausländer kämpfen für den IS

Die Vereinten Nationen warnen einem Bericht zufolge vor einem nie dagewesenen Zustrom ausländischer Kämpfer zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und ähnlichen Gruppen.  mehr

Bericht: Zustrom ausländischer Kämpfer zum IS nimmt zu

Die Vereinten Nationen warnen einem Bericht zufolge vor einem nie dagewesenen Zustrom ausländischer Kämpfer zur Terrormiliz Islamischer Staat und ähnlichen Gruppen. 15 000 Männer und Frauen aus mehr als 80 Ländern seien nach Syrien und in den Irak gezogen, um für Terroristen zu kämpfen. Das schrieb der britische «Guardian» mit Bezug auf ein UN-Papier, das dem Blatt vorlag. Eine Liste der Länder, aus denen die Dschihadisten kommen, enthalte das Papier nicht. Es gebe aber Beispiele von Kämpfern aus Frankreich, Russland und Großbritannien, die gemeinsam handelten.  mehr

Guardiola lässt Einsatz von Robben gegen Dortmund offen

Pep Guardiola hat einen Tag vor dem Bundesliga-Klassiker des FC Bayern gegen Borussia Dortmund den Einsatz von Arjen Robben offen gelassen. «Wir werden seine Situation heute analysieren», sagte Guardiola in München.  mehr

Reus zu Spekulationen: Andere machen sich mehr Gedanken

Borussia Dortmunds Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat sich auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Bayern München geäußert.  mehr

Bahn saniert Hauptbahnhof Hagen

Der Hauptbahnhof Hagen wird mit einem Aufwand von 32 Millionen Euro saniert. Das Land trägt davon zehn Millionen Euro. Zu den Maßnahmen an dem veralteten Bahnhof zählen die Neugestaltung der Bahnsteige und des Zugangstunnels zu den Gleisen. Der S-Bahn-Bahnsteig soll für einen barrierefreien Einstieg abgesenkt werden, teilte die Deutsche Bahn am Freitag in Hagen mit. Die neobarocke, denkmalgeschützte Bahnhofshalle aus dem Jahr 1910 wird derzeit bereits saniert.  mehr

Reus zu Spekulationen: Andere machen sich weitaus mehr Gedanken

Borussia Dortmunds Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat sich auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Bayern München geäußert. «Hallo Leute, aktuell wird viel von anderen über mich und meine Zukunft gesprochen. Es wird viel spekuliert und geschrieben», teilte er mit. Das wolle er zum Anlass nehmen, «um Euch mitzuteilen, dass im Moment andere Menschen sich weitaus mehr Gedanken über meine Zukunft machen, als ich das tue.»  mehr

FDP-Chef Lindner: Streckenprotokolle für Maut sind nicht sicher

Durch die geplante Pkw-Maut ist nach Ansicht des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner die Privatsphäre der Autofahrer bedroht. «Jetzt sollen unbescholtene Bürger auf der Autobahn durchleuchtet werden. Ich traue der CSU keinen Meter über den Weg, dass unsere Streckenprotokolle auf Dauer sicher sind», sagte Lindner am Freitag der dpa. Die Innenminister würden schon bald die Daten abfordern. «Dann ist wieder ein Stück Privatheit verloren gegangen.» Gesunder Menschenverstand und Datenschutz blieben auf der Strecke, damit die CSU die Maut durchsetzen könne, sagte Lindner, der auch Fraktionsvorsitzender der FDP im NRW-Landtag ist.  mehr

Köln-Trainer Stöger: «Wollen noch eins drauflegen»

Mit den Erfolgen gegen Borussia Dortmund (2:1) und bei Werder Bremen (1:0) hat sich Aufsteiger 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga laut Trainer Peter Stöger «Luft nach unten verschafft».  mehr

Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück

Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer vorerst zurückgezogen. In dieser Form sei diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist sei. Das erklärte der rechts-konservative Politiker im staatlichen Rundfunk. Zuletzt hatten in Budapest zehntausende Internet-Nutzer gegen die geplante Steuer demonstriert. Sie sollte eigentlich 2015 eingeführt werden und den Datenverkehr mit umgerechnet rund 50 Cent pro Gigabyte belasten, mit einer monatlichen Obergrenze von 2,30 Euro für Privatpersonen.  mehr

Mutmaßliche IS-Terrorzelle in der Schweiz ausgehoben

Die Schweizer Behörden haben nach eigenen Angaben Anschlagspläne der Terrormiliz Islamischer Staat in Europa vereitelt. Drei irakische Staatsangehörige würden verdächtigt, IS unterstützt und Bombenangriffe vorbereitet zu haben. Das teilte die Bundesanwaltschaft in Bern mit. Sie sitzen bereits seit Ende März in der Schweiz in Untersuchungshaft, die Behörden gingen aber erst jetzt damit an die Öffentlichkeit. Zu möglichen Anschlagzielen gab es keine näheren Angaben. Ob auch Deutschland im Fokus stand, wurde nicht mitgeteilt.  mehr

Chronologie: Das WM-Duell zwischen Hamilton und Rosberg

Die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg liefern sich in dieser Formel-1-Saison ein packendes Titelduell. Die einzelnen Etappen in der Übersicht.  mehr

Flughäfen schaffen Körperscanner an

Moderner Körperscanner oder herkömmliche Kontrolle mit Abtasten: An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn haben Passagiere bald die Wahl. Nach Angaben der Bundespolizei NRW werden an beiden Flughäfen in Kürze die umstrittenen Körperscanner installiert. Die erkennen im Gegensatz zu Metalldetektoren auch Pulver, Flüssigkeiten oder andere potenziell gefährliche Gegenstände. Datenschützer äußerten jedoch wiederholt Bedenken gegen die Geräte, die zunächst als «Nacktscanner» verschrien waren.  mehr

Nach Transfer-Theater: Calhanoglu erstmals beim HSV

Seit dem Theater um seinen Transfer zu Bayer Leverkusen ist Hakan Calhanoglu eine Reizfigur beim Hamburger SV. «Die heißeste Rückkehr aller Zeiten», titelte die «Hamburger Morgenpost» vor der brisanten Fußball-Bundesligapartie am Samstag in der Hansestadt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen