Merkel setzt auf baldige Beilegung der Tarifkonflikte

Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt angesichts der Streikwellen bei der Bahn und Lufthansa auf eine baldige Verständigung der Tarifparteien. Sie hoffe, «dass diese Konflikte schnell beigelegt werden können», sagte Vize-Regierungssprecher Georg Streiter in Berlin. Aus Sicht der Kanzlerin zeigten die Streiks, «dass es viele gute Gründe gibt, ein Gesetz zur Tarifeinheit zu verabschieden». Laut Arbeitsministerium soll sich das Bundeskabinett am 3. Dezember mit einem entsprechenden Entwurf befassen.  mehr

Bahn: Lokführerstreik verursacht hohen Millionenschaden

Der Lokführerstreik am Wochenende hat nach Angaben der Deutschen Bahn einen wirtschaftlichen Schaden «in zweistelliger Millionenhöhe» verursacht. Exakte Zahlen würden noch ermittelt, teilte die Bahn mit. Große Einnahmeausfälle habe es im Personenverkehr gegeben. Hinzu kämen die Erstattungszahlungen an die Fahrgäste sowie Hotelübernachtungen und Taxifahrten, die die Bahn übernommen habe. Bei der Telefon-Hotline der Bahn hätten sich während des Streiks rund 140 000 Anrufer gemeldet. Eine Rekordzahl von 600 Mitarbeitern habe die Fragen beantwortet.  mehr

Komet raste in Rekordnähe am Mars vorbei

Ein Komet ist in Rekordnähe an einem Planeten vorbeigerast. Der Schweifstern «Siding Spring» passierte den Mars in nur knapp 140 000 Kilometer Entfernung. Das ist etwa ein Drittel der Distanz zwischen der Erde und dem Mond. Zur Zeit der größten Annäherung um 20.27 Uhr MESZ bewegte sich der Komet im Verhältnis zum Mars mit einer Geschwindigkeit von 203 000 Kilometern in der Stunde, wie die Nasa berechnet hatte. Die US-Weltraumbehörde sprach von einem bisher einmaligen Ereignis für die Wissenschaft. Nach Angaben der Nasa überstanden alle Sonden den Ansturm von Staub-Partikeln.  mehr

Kate und William erwarten zweites Baby im April

Der britische Prinz William und seine Frau Kate werden voraussichtlich im April zum zweiten Mal Eltern. Wie der Palast in London bestätigte, soll Prinz Georges kleines Geschwisterkind Im Geburtsmonat seiner Urgroßmutter, Königin Elizabeth II., zur Welt kommen. Im September war bekanntgeworden, dass Kate erneut schwanger ist und wieder unter einer schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit leidet. Die Krankheit mache ihr zu schaffen, so der Palast. Der kleine Prinz George wird am 22. Juli zwei Jahre alt. Er lebt mit seinen Eltern im Kensington Palast.  mehr

Bericht: Investoren wollen Adidas Reebok abkaufen

Einem Bericht des «Wall Street Journal» zufolge will eine Gruppe von Investoren aus Hongkong und Abu Dhabi dem Adidas-Konzern Reebok abkaufen.  mehr

Kate und William erwarten zweites Baby im April

Der britische Prinz William und seine Frau Kate (beide 32) werden voraussichtlich im April zum zweiten Mal Eltern. Wie der Palast in London am Montag bestätigte, soll Prinz Georges (1) kleines Geschwisterchen im Geburtsmonat seiner Urgroßmutter, Königin Elizabeth II., zur Welt kommen.  mehr

Haftbefehl gegen mutmaßliche IS-Unterstützer

Die Bundesanwaltschaft hat Haftbefehl gegen zwei weitere mutmaßliche Unterstützer islamistischer Terrororganisationen in Deutschland erwirkt. Der 40-jährige Deutsch-Marokkaner und der 31-jährige Libanese sollen demnach Ausrüstung und Geld für die Milizen Islamischer Staat und Ahrar al-Scham in Syrien organisiert haben. Sie waren Samstag in Bonn und Aachen bei Durchsuchungen festgenommen worden. Der Deutsch-Marokkaner habe nach Syrien ausreisen wollen, teilte die Behörde mit.  mehr

Chronologie: Arbeitsniederlegungen von Piloten und Lokführern

Anfang April hat der Arbeitskampf der Lufthansa-Piloten im aktuellen Tarifstreit begonnen. Fünf Monate später streikten erstmals Mitglieder der Lokführer-Gewerkschaft:  mehr

Witz über Williams-Schwestern: IOC will Erklärung

Der fragwürdige Scherz über Serena und Venus Williams hat für den russischen Tennis-Verbandspräsidenten Schamil Tarpischtschew ein Nachspiel vor dem Internationalen Olympischen Komitee.  mehr

Kein freier Tag für Werder-Profis vor Köln-Spiel

Fußball-Trainer Robin Dutt verzichtet beim Bundesliga-Letzten Werder Bremen in dieser Woche auf einen freien Tag. Er arbeitete am Montag mit der Mannschaft im Kraftraum und setzte für den Dienstag eine Platzeinheit an.  mehr

Haftbefehl gegen mutmaßliche IS-Unterstützer

Die Bundesanwaltschaft hat Haftbefehl gegen zwei weitere mutmaßliche Unterstützer islamistischer Terrororganisationen in Deutschland erwirkt.  mehr

Reus bleibt Thema beim FC Bayern

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat die Spekulationen um Marco Reus neu befeuert.  mehr

Wiesbaden sammelt Geld für Nazi-Raubkunst

Das Museum Wiesbaden leistet auf ungewöhnliche Weise Wiedergutmachung für den Kunstraub der Nazis an jüdischen Besitzern. «Wiesbaden schafft die Wende!» heißt die Aktion.  mehr

Außenminister: Türkei lässt Peschmerga-Kämpfer aus Irak nach Kobane

Istanbul (dpa) - Die Türkei lässt nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu kurdische Peschmerga-Kämpfern aus dem Nordirak zur Verstärkung der syrischen Kurden in die bedrängte Stadt Kobane passieren. Die Türkei unterstütze die Peschmerga dabei, nach Kobane zu gelangen, sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu der Agentur zufolge in Ankara. Zugleich schloss er weiterhin jede direkte türkische Unterstützung der syrisch-kurdischen Partei PYD aus, deren Volksschutzeinheiten in Kobane gegen die Terrormiliz IS kämpfen.  mehr

Nur vier Bayern-Siege bei 13 Italien-Gastspielen

Italien ist für Bayern München in der Champions League kein gutes Pflaster. Der deutsche Fußball-Rekordmeister verlor von bislang 13 Partien bei italienischen Clubs sieben. Zwei endeten unentschieden, vier konnten gewonnen werden.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen