ÖFB-Chef: WM-Boykott wäre «Ultima Ratio»

Österreichs Fußball-Verbandschef Leopold Windtner erachtet einen WM-Boykott in der Debatte um die Aufarbeitung der umstrittenen Weltmeisterschaftsvergaben an Russland (2018) und Katar (2022) als «Ultima Ratio».  mehr

Nowitzki und Mavericks verlieren im Derby 92:95

Nur einen Tag nach dem beeindruckenden Sieg gegen die Los Angeles Lakers haben der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der NBA eine Niederlage hinnehmen müssen.  mehr

Pechstein im Massenstartrennen auf Platz sechs

Claudia Pechstein hat beim Weltcup der Eisschnellläufer in Seoul einen weiteren Coup verpasst und den sechsten Rang im Massenstartrennen belegt. Den Sieg nach einem spannenden Rennen sicherte sich die tschechische 5000-Meter-Olympiasiegerin Martina Sablikova.  mehr

Tausende Polizisten werden laut Gewerkschaft falsch eingesetzt

Tausende Polizisten werden nach Einschätzung der Deutschen Polizeigewerkschaft falsch eingesetzt und teilweise «schlicht verheizt». Gewerkschaftschef Rainer Wendt fordert, die Polizei von verzichtbarer Arbeit zu befreien. Dadurch ließen sich «auf einen Schlag mehrere Tausend Stellen» schaffen, schreibt er in einem Beitrag für den «Focus». Wenn zum Beispiel ein Pkw-Halter nach einer Ordnungswidrigkeit behaupte, er sei nicht gefahren, löse er «umfangreiche Ermittlungen» aus. Bundesweit seien rund 2000 Beamte nur damit beschäftigt, in solchen Fällen den Fahrer zu ermitteln.  mehr

Tausende Polizisten werden laut Gewerkschaft falsch eingesetzt

Tausende Polizisten werden nach Einschätzung der Deutschen Polizeigewerkschaft falsch eingesetzt und teilweise «schlicht verheizt».  mehr

Präsidentenwahl in Tunesien hat begonnen

Tunis (dpa) - In Tunesien hat am Morgen die Präsidentenwahl begonnen. Fast vier Jahre nach der Jasminrevolution stimmen die Tunesier erstmals bei einer demokratischen Wahl direkt über ihren Staatschef ab. Die besten Chancen bei der Entscheidung hat laut Meinungsumfragen der 87-jährige säkulare Kandidat Béji Caïd Essebsi. Die islamistische Ennahda hat keinen Kandidaten ins Rennen geschickt. Dass ein Bewerber bereits in der ersten Runde die absolute Mehrheit erreicht, gilt als unwahrscheinlich. Für den 28. Dezember ist daher eine Stichwahl anberaumt.  mehr

Elf Schwerverletzte bei Reisebusunfall in Brandenburg

Bei einem Reisebusunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme in Brandenburg sind am Sonntagmorgen elf Menschen schwer verletzt worden. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei.  mehr

Präsidentenwahl in Tunesien hat begonnen

In Tunesien hat am Sonntagmorgen die Präsidentenwahl begonnen. Fast vier Jahre nach der Jasminrevolution stimmen die Tunesier erstmals bei einer demokratischen Wahl direkt über ihren Staatschef ab.  mehr

Snowden bekommt Stuttgarter Friedenspreis 2014

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden wird heute mit dem Stuttgarter Friedenspreis 2014 ausgezeichnet.  mehr

Grünen-Parteitag endet mit Kontroverse über Außenpolitik

Mit einer Debatte zur Außen- und Sicherheitspolitik schließen die Grünen heute ihren Bundesparteitag in Hamburg ab. Dabei werden kontroverse Diskussionen über die deutsche Rolle in der Welt und über Militäreinsätze etwa im Irak erwartet.  mehr

Elf Schwerverletzte bei Reisebusunfall in Brandenburg

Bei einem Reisebusunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme in Brandenburg sind am Morgen elf Menschen schwer verletzt worden. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei. Ein Reisebus aus Polen war gegen 5.00 Uhr eine Böschung hinab gestürzt. Alle 66 Insassen konnten aus dem Bus befreit werden. Der Bus sei aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und dann umgekippt, sagte ein Polizeisprecher. Die Autobahn wurde voll gesperrt.  mehr

Afghanisches Parlament macht Weg für Militäreinsatz ab 2015 frei

Das afghanische Parlament hat den Weg für einen internationalen Militäreinsatz über das Jahresende hinaus freigemacht. Bei der Abstimmung der Abgeordneten in Kabul gab es nur fünf Neinstimmen. Der Nato-Kampfeinsatz in dem Land läuft zum Jahresende aus. Ihm soll ein kleinerer Einsatz zur Ausbildung und Unterstützung afghanischer Sicherheitskräfte mit rund 12 000 Soldaten folgen. Deutschland will sich mit bis zu 850 Soldaten an dieser Mission mit Namen «Resolute Support» beteiligen.  mehr

IG Metall: Schlechte Arbeitsbedingungen bei Erneuerbaren Energien

Die Beschäftigten in der Wind- und Solarindustrie werden laut einer Untersuchung schlecht bezahlt und arbeiten mehr als andere Arbeitnehmer in der Metallindustrie. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die von der IG Metall vorgelegt wurde. So liege das Bruttogehalt der Beschäftigten in den Erneuerbaren Energien im Schnitt um knapp 900 Euro unterhalb dem des produzierenden Gewerbes in Deutschland (3556 Euro), ergab die Umfrage. Die Mehrzahl der Arbeitnehmer könne sich nicht vorstellen, ihre Arbeit bis zum Rentenalter auszuüben.  mehr

Reisebus stürzt in Böschung - Zwei Schwerverletzte

Ein Reisebus aus Polen ist am Sonntagmorgen auf der Autobahn 10 bei Niederlehme eine Böschung hinab gestürzt. Mindestens zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt. Der Bus sei gegen 5.00 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, sagte ein Polizeisprecher. Fast alle der 50 bis 60 Insassen konnten aus dem Bus befreit werden. Ein Passagier war am Morgen aber noch eingeklemmt. Die A10 wurde zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau in Fahrtrichtung Frankfurt Oder bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt.  mehr

Mehrere Interessenten für insolventen TV-Hersteller Metz

An dem insolventen TV-Hersteller Metz haben bereits wenige Tage nach Erklärung der Zahlungsunfähigkeit mehrere Investoren Interesse angemeldet. Es gebe Interessenten, sagte der Sprecher des Insolvenzverwalters, Christoph Möller und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der «Welt am Sonntag». Metz habe in den Monaten vor der Insolvenz Schritte in die Richtige Richtung gemacht, zitiert das Blatt den Insolvenzverwalter. In den letzten Jahren litt Metz aber zunehmend unter der Konkurrenz asiatischer Hersteller. Die Firma ist eine der letzten, die noch in Deutschland Fernseher baut.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen