Hoch «Annelie» nimmt Anlauf für den Hitzerekord

Düsseldorf (dpa) - Hoch «Annelie» nimmt mit heißer Luft aus der Sahara Anlauf für den deutschen Hitzerekord: Am Samstag könnte die Höchstmarke von 40,2 Grad fallen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die heißeste Ecke heute war Nordrhein-Westfalen. In Duisburg und Geilenkirchen seien 38,7 Grad gemessen worden, in Kleve 38,6 Grad, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes. Einige Orte in Baden-Württemberg kamen jedoch schon nahe an diese Werte heran. In Müllheim im Hochschwarzwald wurde 37,1 Grad gemessen, im Ortenaukreis ging das Thermometer auf 37 und 36,7 Grad.  mehr

Ford ruft hunderttausende Wagen wegen Software-Fehlern zurück

Der US-Autohersteller Ford beordert in Nordamerika zahlreiche Fahrzeuge wegen Software-Problemen in die Werkstätten. Vom Rückruf betroffen seien etwa 433 000 Wagen der Modelle Focus, C-Max und Escape aus den Jahrgängen 2014 und 2015, teilte das Unternehmen mit. Bei den Fahrzeugen könne es zu Kontrollverlust durch ein fehlerhaftes elektronisches Steuergerät kommen. Es bestehe das Risiko, dass der Motor weiterlaufe, auch wenn er eigentlich über den Stop-Button oder den Zündschlüssel ausgestellt worden sein sollte. Das Problem soll durch neue Software behoben werden.  mehr

Christopher Reeves Tochter benennt Sohn nach ihrem Vater

Die Tochter des verstorbenen «Superman»- Darstellers Christopher Reeve hat ihr erstes Kind nach ihrem berühmten Vater benannt. Wie ein Familiensprecher der US-Zeitschrift «People» mitteilte, trägt der im Juni geborene Sohn von Alexandra Reeve Givens die Vornamen Christopher Russel nach seinen Großvätern mütterlicher und väterlicher Seite. Alexandra stammt aus Reeves Beziehung mit dem britischen Model Gae Exton. Alexandra war 20 Jahre alt, als ihr Vater im Oktober 2004 an Herzversagen starb. Der «Superman»-Star war nach einem Reitunfall 1995 querschnittsgelähmt.  mehr

Dustin Brown schlägt Nadal und erreicht dritte Runde in Wimbledon

Sensation in Wimbledon: Dustin Brown hat den zweimaligen Champion Rafael Nadal aus dem Turnier geworfen. Der 30 Jahre alte Tennisprofi aus Winsen setzte sich nach einer spektakulären Vorstellung auf dem Center Court gegen den Weltranglisten-Zehnten mit 7:5, 3:6, 6:4, 6:4 durch. Schon vor einem Jahr hatte der Deutsche mit jamaikanischen Wurzeln beim Rasenturnier im westfälischen Halle Nadal bezwungen. Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale trifft Brown Samstag auf den Serben Victor Troicki. Er hat es als einziger von acht Deutschen in Runde drei geschafft.  mehr

Zwangspause beim Wechsel von der Politik in die Wirtschaft

Beim Wechsel in die Wirtschaft droht Regierungsmitgliedern künftig eine Sperrzeit von bis zu 18 Monaten. Der Bundestag verabschiedete am Abend ein entsprechendes Gesetz. Wenn Kabinettsmitglieder einen Posten in der Wirtschaft annehmen wollen, müssen sie das der Bundesregierung in Zukunft schriftlich mitteilen. Falls eine Prüfung des Falls problematische Überschneidungen mit dem bisherigen Aufgabengebiet des Ministers oder Staatssekretärs ergibt, kann ihm für den Jobwechsel eine Karenzzeit von einem Jahr auferlegt werden. In Ausnahmefällen kann die Sperrzeit sogar 18 Monate dauern.  mehr

1. FC Köln gewinnt zweistellig

Neuzugang Anthony Modeste hat bei seinem Einstand für den Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln gleich zweimal getroffen. Der ehemalige Hoffenheimer erzielte am Donnerstag beim 11:2 (5:1)-Testspielerfolg der Kölner gegen eine Auswahl des österreichischen Burgenlandes zwei Tore. Auch Philipp Hosiner als weiterer neuer Spieler im Team von Trainer Peter Stöger traf doppelt.  mehr

Sommerhitze und keine Klimaanlage - Endstation für Züge

Am bislang heißesten Tag des Jahres haben die Klimaanlagen mehrerer Züge schlapp gemacht. Im Fernverkehr seien rund ein Dutzend alte ICs betroffen gewesen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Probleme habe es insbesondere auf der Strecke von Berlin nach Amsterdam gegeben. Die Klimaanlagen der Züge seien zwar überprüft worden. Angesichts der langen Strecke und der Hitze habe die Leistung dennoch nicht gereicht. Die Reisenden seien vorsorglich gebeten worden, in Ersatzzüge oder nachfolgende Bahnen umzusteigen. «Wir bedauern das sehr und entschuldigen uns», so der Bahnsprecher.  mehr

Zwei Tote bei Badeunfällen in NRW

Bei Badeunfällen sind in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen. In Nettetal (Kreis Viersen) starb ein junger Mann in einem Schwimmbad. Bekannte, mit denen der 18-Jährige das Bad besuchte, entdeckten ihn plötzlich leblos auf dem Grund des Springerbeckens, teilte die Polizei mit. Versuche, den Nettetaler wiederzubeleben, blieben erfolglos.  mehr

Lufthansa-Chef fordert fairen Wettbewerb im Luftverkehr

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat vor einem ruinösen Wettbewerb im internationalen Luftverkehr gewarnt. Vor allem in den Golfstaaten gebe es mit dem Einsatz staatlicher Mittel immer mehr Flugzeuge und neue Flughäfen, sagte Spohr auf einem Wirtschaftsempfang in Bremen. Die drückten die Preise, mit denen die Lufthansa nicht konkurrieren könne. Als Folge müssten europäische Luftfahrtunternehmen Linien einstellen. Im internationalen Luftverkehr müssten wieder faire Regeln her, forderte Spohr. Hier sei auch die Politik gefordert.  mehr

Griechen brauchen mehr Milliarden

Die Griechen steuern bei ihrem umstrittenen Referendum zur Schuldenkrise auf eine schicksalhafte Entscheidung zu. Kurz vor der Abstimmung beschrieben Gegner und Befürworter eines strikten Sparkurses immer drastischer mögliche Folgen des Votums am Sonntag. Der Internationale Währungsfonds veröffentlichte in Washington eine Schätzung, wonach Griechenland bis 2018 zusätzlich mehr als 50 Milliarden Euro benötigt. Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis will von seinem Amt zurücktreten, falls die Griechen mehrheitlich «Ja» sagen zu den Sparforderungen der Geldgeber.  mehr

Nordrhein-Westfalen Deutschlands Hotspot

Heißeste Ecke Deutschlands war am Donnerstag Nordrhein-Westfalen. In Duisburg und Geilenkirchen seien 38,7 Grad gemessen worden, in Kleve 38,6 Grad, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Abend. Heißer war es nirgends in Deutschland.  mehr

Rihanna verstört mit blutigem Video

Mit einem blutigen Video hat Rihanna für Wirbel gesorgt und verstörte Zuschauer hinterlassen. Das sieben Minuten lange Filmchen zu «Bitch Better Have My Money», das am Donnerstag veröffentlicht wurde, besteht zum größten Teil aus schwerem Verbrechen: Eine junge Frau wird entführt, misshandelt, unter Alkohol und Drogen gesetzt.  mehr

Peter Maffay erhält Leibniz-Ring

Der Musiker Peter Maffay (65) ist mit dem Leibniz-Ring-Hannover ausgezeichnet worden. Maffay habe als Sänger, Komponist und Produzent internationale Musikgeschichte geschrieben, begründete die Jury des Presse Clubs Hannover die Wahl des gebürtigen Rumänen.   mehr

Sommerhitze und keine Klimaanlage: Endstation für Züge

Am bislang heißesten Tag des Jahres haben die Klimaanlagen mehrerer Züge schlapp gemacht. Wegen ausgefallener Kühlung seien am Donnerstagnachmittag fünf Regional- und Fernzüge gestoppt worden, teilte ein Bahnsprecher in Düsseldorf mit. Drei Intercitys auf dem Weg nach Hamburg wurden in Köln und Dortmund aus dem Verkehr gezogen. Die gestrandeten Fahrgäste konnten einen Ersatzzug nehmen. Im Berufsverkehr war in zwei Zügen der von vielen Pendlern benutzten Regionalbahn RE 1 Schluss: Fahrgäste mussten in Duisburg und Düsseldorf aussteigen. Im Nahverkehr wurden wegen brütender Hitze einzelne Wagen gesperrt. Hitzebedingte Störungen gab es an Weichen.  mehr

«Bild»: Podolski wechselt zu Galatasaray Istanbul

Nationalspieler Lukas Podolski wechselt nach Informationen der «Bild»-Zeitung von Arsenal London zu Galatasaray Istanbul. Nach Informationen des Blattes soll Podolski einen Vertrag bis 2018 unterschreiben. «Wir hatten sehr gute Gespräche mit Wenger. Er wollte eigentlich Lukas behalten, konnte ihm aber keine Stammplatz-Garantie geben. Deshalb haben wir uns auf einen Wechsel verständigt», sagte Podolskis Berater Nassim Touihri der Zeitung. Die Ablösesumme betrage vier Millionen Euro.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen