Schweden konzentrieren U-Boot-Suche auf eine Insel

Stockholm (dpa) – Auf der Suche nach einem mysteriösen Unterwasserfahrzeug haben die schwedischen Streitkräfte am Tag vier offensichtlich eine konkrete Spur verfolgt. Sie konzentrierten sich auf ein Gebiet rund um die Insel Nåttarö in den südlichen Stockholmer Schären. Zivile Boote wurden angehalten, auf Abstand zu bleiben. Auch für den Flugverkehr wurde der Bereich gesperrt. Die Zeitung «Svenska Dagbladet» hatte am Wochenende berichtet, dass in den Schären vor Stockholm Funksprüche aufgefangen wurden, darunter ein Notruf in russischer Sprache.  mehr

Fotos von Che Guevara machten ihn berühmt: René Burri ist tot

Der Schweizer René Burri, einer der großen Fotografen des 20. Jahrhunderts, ist tot. Der Mann, dessen Porträts des rauchenden Revolutionärs Che Guevara weltweiten Ruhm erlangten, starb heute im Alter von 81 Jahren zu Hause in Zürich, bestätigte ein enger Freund der Nachrichtenagentur sda. Burri war Mitglied der Agentur Magnum und reiste für seine Reportagen um die Welt. Bekannt wurden auch seine Porträts von Künstlern wie Pablo Picasso oder Alberto Giacometti. Seine Fotos vom geteilten und wiedervereinigten Berlin gelten als wichtige Dokumente der Zeit.  mehr

50 000 Euro Strafe für Galatasaray Istanbul

Borussia Dortmunds nächster Champions-League-Gegner Galatasaray Istanbul ist wegen Fehlverhaltens seiner Fans von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) zu einer Geldstrafe von 50 000 Euro verurteilt worden.  mehr

Brawn und Domenicali in Gremium zum Bianchi-Unfall

Mit den ehemaligen Weltmeister-Teamchefs Ross Brawn und Stefano Domenicali will das neue «FIA Unfall Gremium» die Umstände des schrecklichen Unglücks von Formel-1-Pilot Jules Bianchi bis Anfang Dezember aufklären.  mehr

SPD-Spitze favorisiert Rot-Rot-Grün in Thüringen

Teile der Thüringer SPD-Spitze favorisieren eine rot-rot-grüne Regierung mit dem ersten Ministerpräsidenten der Linken. Zum Auftakt von Beratungen der SPD-Führung über eine Koalitionsempfehlung sagte der designierte SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein am Abend in Erfurt: «Inhaltlich liegt Rot-Rot-Grün leicht vorn.» Ohne die Sozialdemokraten als drittstärkste Partei bei der Landtagswahl ist keine Regierungsbildung in Thüringen möglich. Sowohl Rot-Rot-Grün als auch Schwarz-Rot haben nur eine Stimme Mehrheit im Landtag.  mehr

Piloten verschärfen Streiks bei Lufthansa - Lokführerausstand beendet

Wenige Stunden nach dem Ende des Lokführerstreiks sind heute wieder die Lufthansa-Piloten in den Ausstand getreten und haben erneut Tausende Passagiere warten oder ganz stehen lassen. Am Mittag begann der 35-stündige Streik der Flugkapitäne zunächst auf der Kurz- und Mittelstrecke. Morgen sollen die Ausstände von 06.00 Uhr bis kurz vor Mitternacht auf Langstreckenverbindungen ausgeweitet werden, wie die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit mitteilte. Lufthansa strich 1511 Flüge, betroffen sind etwa 166 000 Passagiere.  mehr

Merkel fordert Kiew zu mehr Engagement im Gasstreit auf

Im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine hat Kanzlerin Angela Merkel die Führung in Kiew zu mehr Verantwortung bei der Lösung des Konflikts aufgefordert. Jeder müsse seinen Beitrag leisten, sagte Merkel nach einem Treffen mit dem slowakischen Regierungschef Robert Fico in Bratislava. Kiew dürfe nicht davon ausgehen, dass Brüssel die ukrainischen Gasschulden bei Russland übernehme, sagte Fico. Vertreter Kiews und Moskaus wollen morgen unter Vermittlung der EU-Kommission in Brüssel über den Gaskonflikt verhandeln.  mehr

Dax schwach - Konjunktursorgen wieder da

Am deutschen Aktienmarkt kehren die Konjunktursorgen zurück. Der Dax setzte wieder zur Talfahrt an und schloss mit einem Abschlag von 1,50 Prozent auf 8717 Punkten. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2773 Dollar fest.  mehr

Mutter gesteht Angriff auf Kinder - Tochter tot, Sohn verletzt

Eine Mutter hat einen Angriff auf ihre Kinder in Baden-Württemberg nach Angaben der Ermittler gestanden. Polizisten hatten die Leiche der elfjährigen Tochter in der Nacht auf einem Feldweg unter der Autobahn 8 gefunden; der zweijährige Sohn war lebensgefährlich verletzt. Die 36-Jährige habe die Tat eingeräumt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ein Richter habe einen Unterbringungsbefehl gegen die Beschuldigte wegen Mordverdachts erlassen. Allerdings sei sie krankheitsbedingt schuldunfähig gewesen.  mehr

Verletzter Svindal schließt WM-Start nicht aus

Olympiasieger Aksel Lund Svindal hat trotz seines Achillessehnenrisses einen Start bei der alpinen Ski-WM vom 2. bis 15. Februar in Beaver Creak nicht völlig ausgeschlossen.  mehr

EU verschärft Sanktionen gegen Syrien

Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen das

Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verschärft. Die Außenminister der 28 EU-Staaten beschlossen in Luxemburg, unter anderem gegen 16 weitere Personen Kontensperrungen beziehungsweise zusätzlich Einreiseverbote zu verhängen. Damit stehen künftig 211 Personen und 63 Unternehmen oder Organisationen auf der schwarzen Liste. Zudem einigten sich die Außenminister auf ein Exportverbot für Flugzeugtreibstoffe.   mehr

Berlin und Paris wollen Abschwung in Europa verhindern

Deutschland und Frankreich wollen mit Milliarden-Investitionen einen konjunkturellen Abschwung in Europa verhindern. Allerdings bestehen Differenzen über Art und Umfang der Bemühungen, wie ein Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister beider Länder in Berlin deutlich machte. Frankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel Macron hatte vor dem Gespräch mit der Forderung nach einem deutschen Konjunkturpaket für Verstimmung gesorgt.  mehr

Urteil im Autobahnschützen-Prozess in der kommenden Woche

Das Urteil im Prozess gegen den Autobahnschützen aus der Eifel wird doch erst in der kommenden Woche fallen. Die Strafkammer werde das Urteil gegen den Fernfahrer, der gestanden hat, jahrelang auf andere Fahrzeuge geschossen zu haben, am Donnerstag (30.10./11.00 Uhr) verkünden, sagte der Vorsitzende Richter, Burkhard Pöpperl, am Montag vor dem Landgericht Würzburg. Der zunächst geplante Verhandlungstag am Freitag werde ersatzlos gestrichen. Grund dafür sei, dass die Strafkammer in dieser Woche noch andere Fälle verhandeln müsse und deshalb die Zeit für eine Urteilsfindung zu knapp sei.  mehr

Berlin und Paris wollen Abschwung in Europa verhindern

Deutschland und Frankreich wollen mit Milliarden-Investitionen einen konjunkturellen Abschwung in Europa verhindern.  mehr

Zwei Tote nach Lokalderby in Argentinien

In Argentinien sind zwei Fußballfans bei Gewalttätigkeiten nach einem Lokalderby getötet worden.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen