NSU-Prozess geht in die Sommerpause

Im Münchner NSU-Prozess findet heute der letzte Sitzungstag vor der Sommerpause statt. Das Gericht pausiert danach für knapp einen Monat. Einziger Zeuge ist heute ein Polizeibeamter aus der Schweiz. Er war an den Ermittlungen zur Tatwaffe vom Typ «Ceska» beteiligt, die nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft aus der Schweiz nach Deutschland geschleust wurde. Diese Pistole wurde bei neun der zehn NSU-Morde verwendet. Verantworten muss sich dafür als mutmaßliche Mittäterin die Hauptangeklagte Beate Zschäpe.  mehr

Kinomörder von Aurora droht weiter Todesstrafe

Dem Kinomörder von Aurora droht weiter die Todesstrafe. Die Geschworenen in Centennial bei Denver lehnten es ab, mildernde Umstände für James Holmes anzuerkennen. In allen 165 verhandelten Fällen gegen den zwölffachen Mörder verweigerten die neun Frauen und drei Männer die Anerkennung besonderer Umstände. Diese hätten eine Todesstrafe ausgeschlossen. Dieselben Geschworenen müssen nun noch einmal beraten, ob der 27-Jährige tatsächlich zum Tode oder zu einer langen Haftstrafe verurteilt wird.  mehr

NRW-Innenminister fordert Hilfe vom Bund für Kommunen

Berlin (dpa) - NRW-Innenminister Ralf Jäger hat angesichts der angespannten Unterbringungssituation bei Flüchtlingen Hilfe vom Bund für die Kommunen gefordert. Der «Welt» sagte Jäger, der Bund müsse «finanzielle Verantwortung übernehmen und die Kommunen bei den Unterbringungskosten entlasten». Jäger verlangte vom Bund eine Kopfpauschale. Jäger sprach sich auch für eine schnellere Bearbeitung von Asylbewerberanträgen aus. Außerdem sollten Immobilien des Bundes wie etwa Kasernen leichter für die Unterbringung genutzt werden.  mehr

Verurteilter trotz internationaler Proteste in Pakistan hingerichtet

Trotz internationaler Proteste ist in Pakistan ein Mörder hingerichtet worden, der nach Angaben seiner Familie im Alter von 14 Jahren zum Tode verurteilt worden war. Laut Innenministerium wurde Shafqat Hussain im Gefängnis der Hafenstadt Karachi gehängt. Er war 2004 unter fragwürdigen Umständen schuldig gesprochen worden, ein Kind ermordet zu haben. Die Regierung erklärte, Hussain sei zum Zeitpunkt seiner Festnahme 23 Jahre alt gewesen. Die Familie betont, Hussain sei zum Tatzeitpunkt erst 14 Jahr alt gewesen.  mehr

Obama verschärft Klimaziele im Kampf gegen Treibhauseffekt

US-Präsident Barack Obama will mit ehrgeizigen Klimazielen zum Kampf gegen den Treibhauseffekt beitragen. Vier Monate vor der Internationalen Klimakonferenz in Paris verkündete er dazu die bisher schärfsten Maßnahmen. Als Kernpunkt der neuen Regeln müssen Kraftwerke in den USA erstmals ihren Schadstoffausstoß reduzieren - bis 2030 um 32 Prozent im Vergleich zu 2005. Verschärfte Klimaschutzmaßnahmen zählten von Anfang an zu den wichtigsten innenpolitischen Vorhaben Obamas.  mehr

Internationaler Protest nach Mord an kritischem Fotografen in Mexiko

Die Vereinten Nationen haben den Mord an einem kritischen Pressefotografen in Mexiko scharf verurteilt. Sollte sich herausstellen, dass der Mord im Zusammenhang mit seiner journalistischen Arbeit stand, wäre das ein schwerer Anschlag auf die Pressefreiheit, hieß es in einer Stellungnahme des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte. Die Leiche war gemeinsam mit vier toten Frauen in Mexiko-Stadt entdeckt worden. Alle Opfer hatten Folterspuren und eine Schusswunde am Kopf aufgewiesen.  mehr

Athen berät mit Gläubigern über Privatisierungen

Die Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und den Gläubigern über Reformschritte gehen heute in Athen weiter. Im Mittelpunkt stehen dabei die geplanten Privatisierungen von Staatsunternehmen. Die Regierung in Athen strebt eine Einigung mit den Gläubigern bis Mitte August an. Nach dem Willen von Premier Alexis Tsipras soll das Abkommen am 18. August vom Parlament in Athen gebilligt werden, berichteten mehrere Medien. Tsipras zähle bei dieser Abstimmung erneut auf die Stimmen der Opposition.  mehr

Gericht in Celle will mutmaßlichen IS-Kämpfer befragen

Vor dem Oberlandesgericht in Celle wird heute der Prozess gegen zwei IS-Rückkehrer aus Wolfsburg fortgesetzt. Die 26 und 27 Jahre alten Deutsch-Tunesier sollen sich 2014 in Syrien und dem Irak der Terrormiliz angeschlossen haben. Der eine soll gekämpft haben, der andere stand laut Anklage kurz davor, einen Selbstmordanschlag in Bagdad zu begehen. Zu Prozessauftakt gab der 27-Jährige einen Einblick in seinen Weg von einer Einladung zum Gebet in Wolfsburg bis auf das Schlachtfeld im Irak.  mehr

Ingrid van Bergen bleibt im Rennen um neue Saison im Dschungelcamp

Mit trockenen Sprüchen hat es Schauspielerin Ingrid van Bergen ins Finale der RTL-Show «Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!» geschafft. Die Zuschauer gaben der vierten Dschungelkönigin am Abend die meisten Stimmen. Mit 84 Jahren wäre van Bergen auch im internationalen Vergleich die älteste Dschungelcamperin. Ihre Konkurrenten waren Schauspieler Peter Bond und Christina «Mausi» Lugner. In einer vorab aufgezeichneten Mission musste das Trio unter anderem eine Nacht mit Ratten in einer Gefängniszelle ausharren.  mehr

Bobbi Kristina Brown neben ihrer Mutter Whitney Houston beigesetzt

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown ist neben ihrer Mutter beigesetzt worden. Gut eine Woche nach ihrem Tod wurde die 22-Jährige auf dem Fairview Cemetery in Westfield bei New York beerdigt, meldete das «People»-Magazin. Die Beisetzung fand im engen Familienkreis statt. Überschattet wurde sie weiter von der Fehde der Familien ihrer Eltern. Brown war vor gut einer Woche nach einem halben Jahr im Koma gestorben. Sie war Ende Januar leblos in einer Badewanne mit dem Gesicht nach unten gefunden worden.  mehr

Fahrrad aus der Elbe gehört vermisster Familie

Im Fall der vermissten Familie von der Elbe gehen die Ermittler auch dem kleinsten Hinweis nach. Nun sucht die Polizei auch nach einer verschwundenen Schubkarre der Vermissten. Das im Fluss gefundene Damenfahrrad gehörte laut Polizei dem dort tot aus dem Wasser gezogenen Familienvater. Das Verschwinden der Familie hält die Einsatzkräfte seit Tagen in Atem. Am Freitag war die Leiche des Vaters geborgen worden, Frau und Tochter werden nach wie vor vermisst. Die Ermittler befürchten ein Familiendrama.  mehr

Leichenteile in Plastiktüten in Kanal in Hannover entdeckt

Grausiger Fund im Wasser: Bei Reinigungsarbeiten sind im Mittellandkanal in Hannover Überreste einer männlichen Leiche gefunden worden. Sie waren in Plastiktüten verpackt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann einem Verbrechen zum Opfer fiel. Um wen es sich bei dem Toten handelt, ist noch unklar. Auch wie lange die sterblichen Überreste im Wasser lagen, kann die Polizei nicht sagen. Ein Unglück wird ausgeschlossen. Die Leichenteile sollen nun in der Rechtsmedizin untersucht werden.  mehr

BGH urteilt über Esoteriker-Paar wegen Kindesmisshandlung

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof will heute entscheiden, ob eine Mutter und ihr Lebensgefährte wegen Misshandlung eines schwer kranken Kindes ins Gefängnis müssen. Das Gericht muss klären, ob das Esoteriker-Paar den damals zwölf Jahre alten Jungen absichtlich leiden ließ, indem sie die Behandlung seiner Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose abbrachen und stattdessen auf alternative Heilmethoden vertrauten. Mit knapp 16 Jahren floh der Junge zu seinem Vater, nachdem er auf 30 Kilo abgemagert und seine Lunge geschädigt war.  mehr

Bundesregierung will Hilfe für Flüchtlinge vor dem Winter klären

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung stellt den Ländern wegen der Probleme bei der Unterbringung von Flüchtlingen schnellere Entscheidungen in Aussicht. Danach könnte ein für den Herbst geplantes Bund-Länder-Treffen auf September vorgezogen werden. Vizeregierungssprecherin Christiane Wirtz sagte in Berlin, über die Herausforderungen müsse vor allem vor Einbruch der kalten Jahreszeit gesprochen werden. Die Linke warnte davor, das Thema Asyl fast ausschließlich als Bedrohung oder Belastung für das Land zu sehen.  mehr

Schwimmende Baukräne zerstören Häuser in Holland

In der niederländischen Kleinstadt Alphen aan Rijn sind vier Wohn- und Geschäftshäuser unter der Wucht von zwei einstürzenden Baukränen zerstört worden. Aus den Trümmern bargen Rettungsmannschaften bislang einen Mann lebend, wie die Behörden mitteilten.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen