Medwedew bei Sicherheitskonferenz - Treffen zu Ukraine-Krise

Die Rolle Russlands in der Welt steht heute im Mittelpunkt der Münchner Sicherheitskonferenz. Vom russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew werden vor allem Aussagen zum Syrien-Konflikt und zur Ukraine-Krise erwartet. Russland hatte sich bei einer Syrien-Konferenz mit der Vorbereitung einer Feuerpause einverstanden erklärt, seine Luftangriffe aber fortgesetzt. Bis zu 4000 Demonstranten wollen heute gegen die Sicherheitskonferenz protestieren. Der Protest eines Aktionsbündnisses richtet sich vor allem gegen die Beteiligung der Bundeswehr am Syrienkrieg.  mehr

Papst Franziskus nach Treffen mit Kirill in Mexiko eingetroffen

Nach dem historischen Treffen mit dem russischen Patriarchen Kirill auf Kuba ist Papst Franziskus in Mexiko eingetroffen. Auf dem Weg hatte Franziskus einen Zwischenstopp auf Kuba eingelegt und ein Stück Kirchengeschichte geschrieben: Erstmals seit der Kirchenspaltung vor fast 1000 Jahren waren dort mit Franziskus und Kirill die Oberhäupter der katholischen und der russisch-orthodoxen Kirche zusammengekommen. Beide unterzeichneten nach einer Unterredung eine gemeinsame Erklärung in Havanna. Darin riefen sie zum Schutz der Christen in den Krisenherden dieser Welt.  mehr

Sachbuch-Charts



Quelle: Spiegel   mehr

Belletristik-Charts

Quelle: Spiegel  mehr

Mindestens fünf Deutsche bei Chlorgasunfall in Tschechien verletzt

Beim Austritt von Chlorgas in einem Hotel im tschechischen Erzgebirge sind zehn Menschen schwer verletzt worden, darunter mindestens fünf deutsche Touristen. Das bestätigte Prokop Volenik, der Sprecher des Rettungsdienstes der Region Usti nad Labem. Der Unfall ereignete sich im Hotel «Nastup» in der Kleinstadt Loucna pod Klinovcem, direkt an der deutschen Grenze. Deshalb seien neben tschechischen Rettungs- und Feuerwehrkräften auch deutsche Einsatzfahrzeuge zu Hilfe gekommen. Das Chlorgas sei aus noch nicht geklärter Ursache aus dem Bereich des Schwimmbades ausgetreten.  mehr

Reform und Kompromiss - Merkel wirbt um Briten in der EU

Wenige Tage vor dem EU-Gipfel zur Zukunft Großbritanniens in der EU hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Entgegenkommen signalisiert und Kompromissbereitschaft angemahnt. Sie wünsche sich, dass das Vereinigte Königreich auch in Zukunft ein aktives Mitglied in einer erfolgreichen Europäischen Union ist und bleibt, sagte sie beim traditionellen Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus im Beisein des britischen Premiers David Cameron. Dieser beschwor die Handels- und Wertegemeinschaft Europas, forderte aber ebenso wie Merkel grundlegende Reformen.  mehr

Cameron sieht bei deutlichen Reformen Chancen für EU-Verbleib

Im Falle klarer Reformen sieht Großbritanniens Premier David Cameron gute Chancen für einen Verbleib seines Landes in der EU. «Wenn wir das gemeinsam erreichen können, dann werde ich eindeutig empfehlen, dass Großbritannien zu diesen neuen Bedingungen bleibt», sagte Cameron beim traditionellen Matthiae-Mahl in Hamburg. Auch mit Blick auf die Sorgen seiner Landsleute halte er ein wettbewerbsfähiges und dynamisches Europa für nötig, das Nationalstaaten respektiert. Cameron sagte jedoch auch: «Wenn wir das nicht schaffen, dann kann ich natürlich nichts ausschließen.»  mehr

Urlauber in Österreich aus defekter Sesselbahn geholt

In Niederösterreich mussten 39 Urlauber mit Hilfe von Tauen aus einer defekten Sesselbahn geholt werden. Dabei seien drei Hubschrauber im Einsatz gewesen, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. Die Sesselbahn sei am frühen Nachmittag in Mitterbach am Erlaufsee stehengeblieben, weil der hydraulische Schlauch einer Bremse geplatzt war. Die Bergungsaktion habe drei Stunden gedauert, teilte die Feuerwehr mit. Vier Personen hätten sich leichte Unterkühlungen zugezogen.  mehr

Franziskus und Kirill: Spaltung überwinden - Historische Erklärung

Angesichts von Krieg und Terror in der Welt wollen Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kirill die Christenheit wieder stärker zusammenführen. Eindringlich mahnten sie einen Friedensschluss in Syrien an. «In einer Welt, die von uns nicht nur Worte, sondern auch konkrete Taten erwartet, möge diese Begegnung ein Zeichen der Hoffnung für alle Menschen guten Willens sein», heißt es in der gemeinsam unterzeichneten Erklärung nach ihrem Treffen in Havanna. Es war das erste Treffen der Oberhäupter von Katholiken und der russisch-orthodoxen Kirche seit der Kirchenspaltung 1054.  mehr

Neue Kämpfe in Syrien dämpfen Hoffnung auf angepeilte Waffenruhe

Neue Hoffnungen auf eine baldige Waffenruhe im blutigen Syrienkonflikt sind von schweren Kämpfen überschattet worden. Unmittelbar nach Gesprächen über eine baldige Feuerpause in München bombardierte die russische Luftwaffe nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten Orte nördlich der Stadt Homs. Mindestens 16 Zivilisten sollen bei den Angriffen ums Leben gekommen sein. Für Ernüchterung sorgten zudem Aussagen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in einem Interview der Nachrichtenagentur AFP. Der Machthaber ist demnach zur Rückeroberung ganz Syriens entschlossen.  mehr

Papst trifft Patriarchen - Erstes Treffen seit der Kirchenspaltung

Historischer Handschlag in Havanna: Erstmals seit der Kirchenspaltung vor fast 1000 Jahren haben sich ein Papst und der Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche getroffen. Papst Franziskus begrüßte Patriarch Kirill in einem Protokollsaal des Flughafens der kubanischen Hauptstadt. Beide wollten unter anderem über die besorgniserregende Zunahme von Christenverfolgungen in Nahost, Afrika und Asien sprechen. Mit der Begegnung wollen die beiden Oberhäupter in Zeiten von Terror, Krieg und Vertreibung ein kraftvolles ökumenisches Zeichen setzen.  mehr

Merkel wirbt um Verbleib der Briten in der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eindringlich für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union geworben.  mehr

Dow Jones nach 5 Tagen Tristesse wieder im Plus

Die US-Standardwerte haben nach fünf Verlusttagen in Folge wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Steigende Ölpreise und kräftige Gewinne bei Bankaktien sorgten für eine aufgehellte Stimmung. Der Dow Jones Industrial gewann 2,0 Prozent auf 15 973 Punkte. Auf Wochensicht bedeutete das für den US-Leitindex aber immer noch ein Minus von 1,43 Prozent. Der Eurokurs hielt sich über der Marke von 1,12 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1255 US-Dollar.  mehr

AS Rom gewinnt mit Rüdiger beim FC Carpi

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger bleibt mit AS Rom auf Champions-League-Kurs. In der italienischen Serie A setzten sich die Römer beim FC Carpi mit 3:1 (0:0) durch und kletterten zumindest vorläufig auf den dritten Platz.  mehr

VfL-Gegner Gent holt Pflichtsieg in belgischer Liga

Wolfsburgs Champions-League-Gegner KAA Gent hat vor dem ersten Achtelfinal-Duell mit den Niedersachsen einen Pflichtsieg eingefahren. Gegen Royal Mouscron-Peruwelz kam der belgische Fußball-Meister zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen