1860-Torjäger Okotie fällt verletzt aus

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München muss im Abstiegskampf mehrere Woche ohne seinen Torjäger Rubin Okotie auskommen.  mehr

KSC holt Nachwuchstalent Mehlem zu den Profis

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein erst 17 Jahre altes Nachwuchstalent Marvin Mehlem in den Profikader befördert.  mehr

Offensive gegen IS: Iraks Armee stößt auf starken Widerstand

Nach dem Beginn einer Großoffensive gegen die Terrormiliz IS stößt das irakische Militär auf starken Widerstand. Die Armee meldete zwar erste Geländegewinne östlich von Tikrit. Irakische Medien berichteten aber von heftigen Gefechten und Selbstmordattentätern, die den Angriff aufhalten sollten.  mehr

Conchita Wurst: Zwei Premieren, kein neuer Look

Conchita Wurst ist voller Gegensätze - nicht nur, was ihr Äußeres angeht.  mehr

Japaner erhöhen Angebot für frühere Gildemeister AG

Der japanische Großaktionär hat sein Übernahmeangebot für die Aktien des früher unter Gildemeister firmierenden Werkzeugmaschinenbauers DMG Mori Seiki erhöht. Statt 27,50 Euro bietet die DMG Mori GmbH jetzt 30 Euro je Aktie, wie das Unternehmen am Dienstag ankündigte. Zuvor hatten die Japaner knapp 9,5 Millionen-Aktien außerbörslich zum neuen Angebotspreis gekauft.  mehr

Tausende erweisen ermordetem Kremlkritiker Nemzow letzte Ehre

Unter dem Geleit von Weggefährten und Trauergästen ist der ermordete Kremlkritiker Boris Nemzow auf einem Moskauer Friedhof beigesetzt worden. Angehörige legten Kränze mit Schleifen in den Farben der russischen Flagge an Nemzows Grab nieder. Bei einer ergreifenden Zeremonie im Moskauer Sacharow-Zentrum erwiesen Tausende Menschen dem 55 Jahre alten Oppositionspolitiker die letzte Ehre. Auch deutsche Politiker nahmen Abschied von Nemzow, der am Freitagabend hinterrücks von einem Unbekannten erschossen worden war.  mehr

5000 Lehrer laut Gewerkschaft im Warnstreik

Mit Warnstreiks und Demonstrationen in vielen Bundesländern haben Tausende Lehrer und andere Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes ihre Forderungen im Tarifkonflikt untermauert. An einer ersten Streikwelle beteiligten sich nach Angaben der Bildungsgewerkschaft GEW rund 5000 angestellte Lehrkräfte. Streiks gab es auch in anderen Bereichen. Die Gewerkschaften fordern 5,5 Prozent mehr Geld oder mindestens 175 Euro pro Monat mehr. Die Tarifgemeinschaft der Länder hält das für nicht bezahlbar.  mehr

Amos Oz hat noch Hoffnung auf Ende des Nahostkonflikts

Der israelische Schriftsteller Amos Oz (75) hat die Hoffnung auf ein Ende des Nahostkonflikts nicht aufgegeben.  mehr

Gabriel will «Ausbluten» der Kommunen mit 5 Milliarden stoppen

Die große Koalition greift klammen Kommunen bis 2018 mit einer Fünf-Milliarden-Finanzspritze unter die Arme. Damit sollen überschuldete Städte und Gemeinden neue Straßen, Fahrradwege und Kitas bauen, schnelles Internet anbieten und Schulen renovieren.  mehr

Bielefeld-Trainer Meier: Wir sind der Außenseiter

Für Arminia Bielefelds Trainer Norbert Meier ist sein früherer Fußball-Arbeitgeber Werder Bremen am Mittwoch Favorit im Achtelfinale des DFB-Pokals.  mehr

Offensive gegen IS: Iraks Armee stößt auf starken Widerstand

Bei einer Großoffensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat stößt das irakische Militär auf starken Widerstand. Die Armee meldete zwar erste Geländegewinne östlich der Stadt Tikrit. Irakische Medien berichteten aber auch von Gefechten und Selbstmordattentätern, die den Angriff aufhalten sollen. Armee, schiitische Milizen und sunnitische Stammeskämpfer hatten eine Offensive begonnen, um den IS aus Tikrit zu vertreiben.  mehr

Bahn will weitere Güterwaggons mit leisen Bremsen umrüsten

Zum besseren Lärmschutz für Anwohner an Zugstrecken will die Deutsche Bahn laute Güterwaggons komplett umrüsten. Bis zum Jahresende sollen 20 000 statt der bisher eingeplanten 14 500 Wagen leisere Bremsen haben. Bahn-Vorstandschef Rüdiger Grube hat das Programm vorgestellt. Bis 2020 sollen alle Güterwaggons umgerüstet sein. Der vom Bund mitfinanzierte Bremsen-Austausch soll den Bahnlärm auf dem deutschen Netz bis 2020 im Vergleich zum Jahr 2000 halbieren.  mehr

Ausgebrannte Flüchtlingsunterkünfte von Vorra werden saniert

Die bei einem Brandanschlag zerstörten Flüchtlingsunterkünfte im bayrischen Vorra sollen saniert werden. Mit den Arbeiten werde demnächst begonnen, sagte Bürgermeister Volker Herzog und bestätigte einen Bericht des Bayerischen Rundfunks. In den vergangenen Tagen sei damit begonnen worden, die Innenräume zu säubern. Unbekannte hatten in der Nacht zum 12. Dezember in dem 1700-Einwohner-Ort einen als Flüchtlingsunterkunft umgebauten Gasthof samt Scheune sowie ein frisch renoviertes Wohnhaus in Brand gesteckt.  mehr

Schulter-Operation: Union-Stürmer Brandy fällt aus

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin muss voraussichtlich bis zum Saisonende auf seinen Angreifer Sören Brandy verzichten, teilte der Verein mit.  mehr

Medien: Steinbrück als Aufbauhelfer in die Ukraine

Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück soll der Ukraine beim Aufbau eines modernen Bankwesens helfen. Das «Handelsblatt» berichtet, der ehemalige Kanzlerkandidat werde zusammen mit weiteren prominenten Experten aus dem Westen für die «Agentur zur Modernisierung der Ukraine» arbeiten. Steinbrücks Bundestagsbüro äußerte sich dazu bisher nicht. Die Bundesregierung hatte zuletzt angekündigt, sich mit 500 Millionen Euro an Kreditbürgschaften für den Wiederaufbau in der Ukraine zu beteiligen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen