Atomgespräche in Lausanne: Große Runde am Montag

Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran ist die Ministerrunde komplett. Als letzter Spitzendiplomat traf am Abend der britische Außenminister Philip Hammond im schweizerischen Lausanne ein. Jede Einigung müsse sicherstellen, dass der Iran nicht in den Besitz einer Atombombe gelangen könne, betonte er. Später trafen sich die Außenminister aus den USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland zu einer ersten Besprechung. Die große Ministerrunde mit dem Iran ist nun für morgen geplant.  mehr

Rechtsruck in Frankreichs Départements - Hollande abgestraft

Mit einem Rechtsruck bei den Wahlen haben sich Frankreichs Rechte unter Ex-Präsident Nicolas Sarkozy die Vorherrschaft in den Départements gesichert. Die Sozialisten von Präsident François Hollande mussten gleichzeitig erneut eine bittere Niederlage hinnehmen. Dagegen feierte die rechtsextreme Front National schon kurz nach Schließung der Wahllokale am Sonntagabend ihre jüngsten Erfolge in der Fläche. Nach einer Prognose des Instituts CSA für den Sender BFMTV wechseln bis zu 30 der gut 100 Départements von den Linken zu den Konservativen.  mehr

Sturmtief zieht über NRW - Stromausfall in Dortmund

Ein Sturmtief ist am Sonntagabend über Teile von NRW hinweggezogen. Nach Angaben des Wetterdienstes MeteoGroup kam es dabei zu heftigem Regen und Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern sowie zu Gewittern. In einigen südlichen Teilen des Dortmunder Stadtgebiets gab es nach Angaben der Polizei einen Stromausfall. Ob es einen Zusammenhang mit dem Unwetter gab, war jedoch zunächst unklar. Für den frühen Montagmorgen kündigte der Wetterdienst weitere Unwetter an.  mehr

Flitzer stören Löw und Spieler: «Wünscht man sich nicht»

Die freundliche Invasion von mehr als einem halben Dutzend Flitzern beim EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Georgien hat bei Joachim Löw für Unmut gesorgt.  mehr

Pflichtpunkte im Hexenkessel: Deutschland startet EM-Aufholjagd

Mit weltmeisterlicher Souveränität hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die Pflichtaufgabe im Hexenkessel von Tiflis erledigt. Das überlegene DFB-Team bezwang Außenseiter Georgien mit 2:0 und hat damit die Aufholjagd in der Qualifikation zur Fußball-EM 2016 eingeleitet. Marco Reus und Thomas Müller sorgten für die Treffer. Schon bei der nächsten Pflichtaufgabe im Juni gegen Gibraltar könnte die DFB-Auswahl den von Löw ausgegebenen Tabellenplatz eins erobern.  mehr

Valls räumt Sieg der Rechten ein

Frankreichs Premierminister Manuel Valls hat einen Erfolg der Rechten bei den Départementwahlen in Frankreich eingeräumt. Die zersplitterte Linke habe einen Rückschlag erlitten, sagte Valls. Nach einer Prognose des Instituts CSA für den Sender BFMTV wechseln bis zu 30 der gut 100 Departements von den Linken zu den Konservativen mit der UMP von Parteichef Nicolas Sarkozy. Unklar blieb zunächst, ob die rechtsextreme Front National in einem der Départements gewinnen konnte.  mehr

Israel schickt Bergungsexperten zur Germanwings-Absturzstelle

Israel schickt eine kleine Delegation von Bergungsexperten an die Absturzstelle der Germanwings-Maschine. Acht freiwillige Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zaka sollten bei der Identifikation der Leichen helfen, hieß es aus dem Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Die von strengreligiösen Juden gegründete Organisation ist bekannt für ihre Einsätze nach Selbstmordanschlägen in Israel, bei denen sie vor Ort erste Hilfe leistet oder Leichenteile sucht. Ein wichtiger Auftrag: die Überreste eines israelischen Passagiers zu finden und zu identifizieren.  mehr

Zeugin im Stuttgarter NSU-Untersuchungsausschuss tot

Eine 20-jährige Frau, die Anfang des Monats als Zeugin im NSU-Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags ausgesagt hatte, ist aus zunächst ungeklärter Ursache gestorben.  mehr

Reaktionen zu Georgien - Deutschland (0:2)

Reaktionen zum EM-Qualilfiaktionsspiel zwischen Georgien und Deutschland:  mehr

Verletzte bei Bruchlandung von Air-Canada-Airbus

Ein Airbus der Gesellschaft Air Canada ist bei einer Bruchlandung auf dem Flughafen von Halifax von der Piste abgekommen. Mindestens 23 Menschen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die kanadische Airline auf ihrer Internetseite mitteilte.  mehr

Suche in Absturzregion für die Nacht unterbrochen

In den französischen Alpen ist die Suche nach Opfern des Germanwings-Absturzes für die Nacht unterbrochen worden. Mit der Dämmerung zogen sich die Einsatzkräfte zurück. Am Morgen soll die Bergungsaktion fortgesetzt werden. Weiter gesucht wird vor allem nach dem zweiten Flugschreiber der A320. Er soll weitere Erkenntnisse zum Geschehen vor dem Absturz liefern. Gleichzeitig wird ein Weg für Geländefahrzeuge ins Absturzgebiet geschaffen. Er soll vor allem ermöglichen, schwereres Bergungsgerät in die Region zu bringen.  mehr

DFB-Gruppengegner Schottland bezwingt Gibraltar 6:1

Deutschlands Gruppengegner Schottland hat in der EM-Qualifikation einen mühelosen Sieg gegen Gibraltar gefeiert.  mehr

Statistik zu Georgien - Deutschland

Georgien - Deutschland 0:2 (0:2)   mehr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Neuer: Im 58. Länderspiel stand beim Torwart zum 25. Mal die Null. Musste keinen schweren Ball halten, führte sogar einen Einwurf aus.   mehr

DFB-Pflichtsieg ohne Glanz - Löw: «Haben zu wenig Tore»

Groß gejubelt wurde nach dem 2:0 (2:0) gegen Georgien nicht. Nach der souverän gelösten Pflichtaufgabe verließen die Weltmeister aus Deutschland in Windeseile das in die Jahre gekommene Nationalstadion von Tiflis.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen