Science-Fiction-Thriller «Maze Runner» führt US-Kinocharts an

Der Science-Fiction-Thriller «Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth» ist an die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts gestürmt. Der Film von Wes Ball spielte an seinem Eröffnungswochenende an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 32,5 Millionen Dollar ein, berichtete der «Hollywood Reporter». In Deutschland soll «Maze Runner» am 16. Oktober in die Kinos kommen. Dahinter konnte sich mit rund 13 Millionen Dollar der Horror-Thriller «Ruhet in Frieden - A Walk among the Tombstones» platzieren.  mehr

Hurrikan «Odile» hinterlässt schwere Schäden im Norden Mexikos

Hurrikan «Odile» hat schwere Schäden im Norden Mexikos verursacht. Der Wirbelsturm, der vor einer Woche im Bundesstaat Baja California Sur wütete, brachte nach Behördenangaben 95 Prozent des Stromnetzes zum Erliegen. Auch sei die Bevölkerung zeitweise komplett von der Wasserversorgung abgeschnitten. Besonders betroffen war der mexikanische Urlaubsort Los Cabos. Der Leiter der mexikanischen Strombehörde CFE, Enrique Ochoa, sprach von den «schlimmsten» Infrastrukturschäden in der Geschichte des Landes.  mehr

Neue polnische Regierung wird vereidigt

Die neue polnische Regierungschefin Ewa Kopacz wird heute zusammen mit ihrem Kabinett vereidigt. Die bisherige Parlamentspräsidentin tritt die Nachfolge von Donald Tusk an, der im Dezember als EU-Ratsvorsitzender nach Brüssel geht. Bis auf fünf Minister waren die Regierungsmitglieder bereits im Kabinett von Tusk. Wichtigster Personalwechsel: Außenminister Radoslaw Sikorski ist nicht länger Mitglied der Mitte-Rechts-Regierung, sondern Kandidat der Koalitionsparteien für das Amt des Parlamentspräsidenten.  mehr

Mehr als 300 000 Menschen demonstrieren in New York für Klimaschutz

In New York sind mehr als 300 000 Menschen für einen besseren Klimaschutz auf die Straße gegangen. Nach Angaben der Veranstalter, die ursprünglich nur rund 100 000 Menschen erwartet hatten, handelte es sich um die größte Klimademo aller Zeiten. Vom südlichen Ende des Central Parks zogen die Menschen etwa 30 Straßenblocks Richtung Süden nach Midtown . Unter die Demonstranten mischten sich unter anderem auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, die Kinostars Leonardo DiCaprio und Edward Norton und Sänger Sting.   mehr

Abschied von Fuchsberger bei Trauerfeier

Verwandte und Weggefährten nehmen heute Abschied von Fernsehlegende Joachim Fuchsberger. Die Trauerfeier in Grünwald bei München steht unter dem Motto «Von Freunden für einen Freund». Auf dem Waldfriedhof des Münchner Vorortes soll Fuchsberger auch seine letzte Ruhe finden. Die Beisetzung ist nach Angaben seiner Witwe Gundula erst später im engsten Familienkreis geplant. Der als «Blacky» bekannte Schauspieler, Showmaster und Schriftsteller war am 11. September im Alter von 87 Jahren gestorben.  mehr

Mautpflicht wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen

Die geplante Pkw-Maut wird voraussichtlich nur auf Autobahnen und Bundesstraßen fällig, aber nicht auf Kreis- und Landstraßen. Nach Kritik auch aus der Union bessert Verkehrsminister Alexander Dobrindt laut «Bild am Sonntag» seine umstrittenen Pläne nach. Ein Ministeriumssprecher sagte der dpa, der Gesetzentwurf werde im Oktober fertig und Forderungen der Grenzregionen berücksichtigen. Diese warnen, Wirtschaft und Tourismus würden abgewürgt, wenn der kleine Grenzverkehr auf Kreis- und Landstraßen Geld kostet.  mehr

Auch Barca mit Kantersieg - Ter Stegen auf der Bank

Der FC Barcelona hat einen Tag nach dem 8:2-Erfolg von Erzrivale Real Madrid ebenfalls mit 5:0 (2:0) bei UD Levante einen Kantersieg in der spanischen Fußball-Meisterschaft gefeiert  mehr

Polens Volleyballer zum zweiten Mal WM-Champion

Polens Volleyballer sind zum zweiten Mal Weltmeister. Die Mannschaft des französischen Trainers Stéphane Antiga bezwang vor heimischer Kulisse überraschend Titelverteidiger Brasilien mit 3:1 (18:25, 25:22, 25:23, 25:22).  mehr

Volleyball-WM: Weltmeister und deutsche Platzierungen

Die 7 Weltmeister und Zahl ihrer Erfolge:   mehr

Teilweiser Rückzug der Armee in der Ostukraine

Donezk (dpa)- Nach der Einigung auf eine Pufferzone in der Ostukraine haben die Regierungstruppen erste Einheiten aus dem Gebiet Donezk abgezogen. Die Truppen hätten einige Ortschaften verlassen, teile der nationale Sicherheitsrat in Kiew mit. Zuvor hatten Separatisten von einem teilweisen Rückzug ukrainischer Regierungstruppen berichtet. Die Konfliktparteien hatten unter Vermittlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in der Nacht zum Samstag eine Pufferzone von 30 Kilometern vereinbart.  mehr

Friedensvertrag im Jemen unterzeichnet

Jemens führende Politiker und Anführer der schiitischen Huthi-Rebellen haben nach Wochen blutiger Gefechte in Sanaa ein Friedensvertrag unterzeichnet. Das berichtete die offizielle jemenitische Nachrichtenagentur Saba. Im Vorfeld hatte Regierungschef Mohammed Basindawa seinen Rücktritt erklärt. Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi lehnt den Rücktritt laut Saba jedoch ab. Obwohl der Huthi-Aufstand 2010 beendet wurde, hatten Huthi-Rebellen im August erneut Demonstrationen gegen die jemenitische Regierung begonnen.  mehr

HSV-Chef Beiersdorfer: «Leistungssportkultur aufbauen»

HSV-Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer hat beim angestrebten Neuaufbau des Tabellen-Vorletzten Geduld gefordert.  mehr

HC Leipzig nach Krimi-Spiel in der Champions League

Leipzig (dpa) – Der deutsche Pokalsieger HC Leipzig hat den Einzug in die Champions League geschafft. Die Bundesliga-Handballerinnen gewannen vor 2171 Zuschauern gegen den ungarischen Vizemeister FTC Budapest im Siebenmeter-Werfen mit 5:4, nachdem es nach Verlängerung 34:34 gestanden hatte.  mehr

IG Metall befürchtet Stellenabbau in Sprinter-Werk

Die IG Metall befürchtet einen Stellenabbau im Düsseldorfer Sprinter-Werk der Daimler AG. Konkret besteht die Sorge, dass ein Teil der Produktion des profitablen Düsseldorfer Werks ins Ausland verlagert werden könnte.

Dazu wollen sich heute um 12.00 Uhr Vertreter der Gewerkschaft und des Betriebsrats in Düsseldorf äußern. Ein Daimler-Sprecher betonte am Sonntag allerdings, der Standort sei nicht infrage gestellt. «Es gibt bisher keine Entscheidungen. Man steht voll und ganz zum Werk Düsseldorf und wird kräftig in die Zukunft des Werkes investieren.»   mehr

15 Kinder durch Wassermassen in Umkleidekabine eingeschlossen

Nach einem heftigen Schauer hat die Feuerwehr in Baden-Württemberg huet 15 Kinder und ihre Betreuer aus der Umkleide eines Hallenbads befreien müssen, weil Wassermassen gegen die Tür drückten. Die Gruppe habe sich gerade umziehen wollen, als durch ein heftiges Unwetter große Wassermengen von außen in das Gebäude in Gundelfingen bei Freiburg geflossen seien, teilte die Polizei mit. Durch den Druck des Wassers habe der Betreuer die Tür nicht mehr öffnen können. Erst der Feuerwehr gelang es, die Gruppe zu befreien und das Wasser abzupumpen. Die Kinder kamen mit dem Schrecken davon.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen