Mord nach Facebook-Kontakt: Eltern vor Gericht

Hinter einem Facebook-Kontakt seiner Tochter vermutete ein Paar einen Kinderschänder - und brachte den Mann laut Anklage um. Wegen dieser Bluttat muss sich ein Ehepaar von Dienstag an in Aachen vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass es den 29-Jährigen erstochen hat, weil er die Zwölfjährige über Facebook angeschrieben hatte.  mehr

Streit um einen Toten: Russland will Rachmaninow zurück

Der Name des kleinen Ortes erinnert eher an Wagner, aber in Valhalla liegt einer der größten russischen Komponisten begraben: Sergej Rachmaninow - in der ganzen Welt gefeiert, aus der geliebten russischen Heimat vertrieben, in den USA gestorben.  mehr

Endlich wieder: «Icke» Häßler sieht Chance in 8. Liga

Der ehemalige Welt- und Europameister Thomas «Icke» Häßler sieht in seinem Engagement in der achten Liga keinen Abstieg, sondern eine persönliche Chance.  mehr

Ärzte ohne Grenzen: Syrer an türkischer Grenze in verzweifelter Lage

Nach dem Vormarsch der syrischen Regierungstruppen im Norden des Landes wird die Lage von Zehntausenden Flüchtlingen an der Grenze zur Türkei bei Wintertemperaturen immer schwieriger. Die Situation der Menschen sei verzweifelt, heißt es von Ärzte ohne Grenzen. Schätzungen zufolge seien fast 80 000 Syrer auf der Flucht in Richtung der syrischen Stadt Asas und des türkischen Grenzübergangs bei Kilis, so die Hilfsorganisation. Dort warteten bereits rund 10 000 Menschen.  mehr

Narkosemittel im Blut eines Frühchens entdeckt

Im Blut eines Frühchens wurde ein Narkosemittel entdeckt - jetzt sitzt eine Marburger Klinikmitarbeiterin in Untersuchungshaft. Es gehe um den dringenden Tatverdacht des versuchten Totschlags, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Die Uni-Klinik im hessischen Marburg hatte demnach am Freitag die Kriminalpolizei verständigt. Im Blut des 30 Tage alten Kindes wurden zwei Medikamente entdeckt, die weder verordnet noch im Behandlungsplan vermerkt waren. Der Zustand des Säuglings ist stabil.  mehr

IFPI: Adele weltweit populärste Sängerin 2015

Die britische Sängerin Adele ist nach Angaben des Weltverbands der Phonoindustrie (IFPI) die populärste Musikerin des Jahres 2015. Die 27-Jährige sei die am meisten gehörte Künstlerin des Jahres, sagte ein Sprecher des Verbandes am Montag in London.  mehr

Großkreutz «brennt» auf Pokal-Hit gegen Ex-Club BVB

So wie Kevin Großkreutz fiebert beim VfB Stuttgart sicher kein anderer dem Pokal-Hit gegen Borussia Dortmund entgegen. «Ich brenne und freue mich», sagt der Winterzugang des schwäbischen Fußball-Bundesligisten vor dem Viertelfinale gegen seinen Ex-Club.  mehr

Misslungene Spritztour: 18-Jähriger rast mit Auto in Küche

Ein betrunkener 18-Jähriger ist mit dem Auto seines Vaters durch eine Hauswand in die Küche eines Einfamilienhauses in Köln gekracht. Mit einem gleichaltrigen Freund hatte sich der junge Mann den Wagen ohne das Wissen seines Vaters in der Nacht zum Montag für eine Spritztour geschnappt, wie die Polizei mitteilte. Weil er Alkohol getrunken hatte und zu schnell unterwegs war, verlor er schließlich die Kontrolle über den Wagen, der dann die Wand des Hauses durchbrach. Bis auf Höhe der Frontscheibe stand das Auto schließlich in der Küche. Der 18-Jährige hatte keinen Führerschein. Er wurde leicht verletzt - genau wie sein Beifahrer, der von der Unfallstelle flüchtete. Am Auto entstand ein Totalschaden. Nähere Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei zunächst nicht.  mehr

Club-Kollege Fuchs für Huth-Comeback im DFB-Team

Österreichs Kapitän Christian Fuchs kann sich eine Rückkehr seines Club-Kollegen Robert Huth in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gut vorstellen.  mehr

Düsseldorfer Polizei nach Zug-Absage: Kräfte reduziert

Nach der Absage des Düsseldorfer Rosenmontagszuges passt die Polizei ihr Einsatzkonzept an. «Weil der Zug nicht ziehen wird, werden wir auch deutlich Kräfte reduzieren», sagte Pressesprecher Andreas Czogalla am Montagvormittag. Hundertschaften aus anderen Bundesländern seien teilweise schon entlassen worden, beispielsweise Beamte aus Sachsen.  mehr

Feuer in Flüchtlingsheim in Kaufbeuren war wohl Brandstiftung

Das schadenträchtige Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft im schwäbischen Kaufbeuren ist am Sonntag wohl absichtlich gelegt worden.  mehr

Notenbankchefs für umfassende Reform der Währungsunion

Die Notenbank-Präsidenten von Deutschland und Frankreich, Jens Weidmann und Francois Villeroy de Galhau, haben sich für eine umfassende Reform der Währungsunion ausgesprochen.  mehr

Viele Rosenmontagszüge wegen Sturmwarnung abgesagt

Freud und Leid liegen an diesem Rosenmontag dicht beieinander: Während die Mainzer und Düsseldorfer ihren Rosenmontagszug wegen Sturms absagt haben, entschieden sich die Kölner dafür, die Wagen mit Auflagen starten zu lassen. Die rund 500 Pferde etwa sind diesmal nun nicht dabei. Pünktlich um 10.00 Uhr setzte sich der größte deutsche Karnevalszug in Bewegung. Auf ihren Persiflage-Wagen greifen die Kölner diesmal unter anderem die Flüchtlingspolitik, den Syrien-Krieg und die Euro-Krise auf.  mehr

Haitis Präsident tritt ohne gewählten Nachfolger ab

Haitis Präsident Michel Martelly hat sein Amt ohne gewählten Nachfolger niedergelegt. Martelly verabschiedete sich am Sonntag mit einer Ansprache vor dem Parlament in der Hauptstadt Port-au-Prince.  mehr

Maas und de Maizière sprechen über Asylpaket II

Innerhalb der großen Koalition gibt es Streit um das Asylpaket II. Heute wollen Bundesinnenminister Thomas de Maizière von der CDU und SPD-Justizminister Heiko Maas versuchen, die Unstimmigkeiten zu klären. Im Mittelpunkt des neuerlichen Streits steht die Frage, ob es bestimmten minderjährigen Flüchtlingen verboten werden soll, ihre Eltern nach Deutschland nachzuholen. Kanzleramtsminister Peter Altmaier lehnte in der ARD Veränderungen am Gesetzentwurf ab.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen