Fettleibigkeit wird laut einer GEK-Untersuchung unterschätzt

Berlin (dpa) - Übergewicht wird von deutschen Ärzten oft zu spät diagnostiziert: Das ist das Ergebnis von Untersuchungen der Barmer GEK an ihren 3,5 Millionen Versicherten, wie das «Handelsblatt» berichtet. Das Geld, das Krankenkassen bei der Therapie von Übergewicht sparen würden, legten sie doppelt und dreifach bei der Behandlung von Folgeerkrankungen wie etwa Bluthochdruck drauf. Unter Übergewicht leide fast jeder zweite Deutsche, heißt es. Trotzdem werde es nur bei elf Prozent der Versicherten diagnostiziert.  mehr

Wrackteil wird auf Zusammenhang mit Flug MH370 untersucht

Ein Wrackteil sorgt für Spekulationen, ob es sich möglicherweise um ein Teil des seit März 2014 vermissten Flugs MH370 handelt. Das Teil eines Flugzeugflügels wurde auf der Insel La Réunion im Indischen Ozean gefunden. Der US-Sender CNN berichtet, das Stück sei identisch mit Teilen, die zu einer Boeing 777 gehören. Die vermisste Maschine ist eine Boeing 777. An Bord des Malaysia Airlines-Fluges waren 239 Menschen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking.  mehr

Wieder Fluchtversuche durch Eurotunnel

Erneut haben am Abend zwischen 100 und 150 Flüchtlinge versucht, durch den Eurotunnel von Frankreich nach Großbritannien zu kommen. Sie hätten für etwa eine Stunde eine Ausfahrt für Autos blockiert, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Die Wagen mussten einen Umweg nehmen. Die Flüchtlinge versuchen, auf Lastwagen oder direkt auf die Züge zu klettern, die durch den Tunnel fahren. Sie erhoffen sich in Großbritannien bessere Chancen auf Asyl. Bei den Fluchtversuchen sind schon mehrere Menschen umgekommen.  mehr

Flugbuchung im Internet: BGH prüft Preisangaben von Airlines

Der Bundesgerichtshof prüft ab heute, ob Fluggesellschaften bei Online-Buchungen von Anfang an den Endpreis anzeigen müssen. Dabei geht es um den Gesamtpreis inklusive Steuern und Gebühren. Anlass ist eine Klage der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen Air Berlin. Der BGH legte den Fall dem Europäischen Gerichtshof vor. Er erklärte die Praxis von Air Berlin aus 2008 für nicht rechtens: Ticketpreise müssten online von Anfang an inklusive Steuern und Gebühren angezeigt werden, hieß es.  mehr

Wieder Fluchtversuche durch Eurotunnel

Erneut haben am Abend zwischen 100 und 150 Flüchtlinge versucht, durch den Eurotunnel von Frankreich nach Großbritannien zu kommen. Sie hätten für etwa eine Stunde eine Ausfahrt für Autos blockiert, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Die Wagen mussten einen Umweg nehmen. Die Flüchtlinge versuchen, auf Lastwagen oder direkt auf die Züge zu klettern, die durch den Tunnel fahren. Sie erhoffen sich in Frankreich bessere Chancen auf Asyl. Bei den Fluchtversuchen sind schon mehrere Menschen umgekommen.  mehr

Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahl für Juli bekannt

Die Bundesagentur für Arbeit gibt am Vormittag die Arbeitslosenzahl für Juli bekannt. Von der Deutschen Presse-Agentur befragte Volkswirte gehen von etwa 2,75 Millionen Erwerbslosen aus. Dies wären rund 40 000 mehr als im Juni und etwa 120 000 weniger als vor einem Jahr. Nach Abzug der im Juli meist stärkeren Saisoneffekte könnte die Zahl der Jobsucher um 5000 gesunken sein.  mehr

BGH prüft Haftung von Online-Anbietern

Der Bundesgerichtshof verhandelt heute darüber, ob Internet-Anbieter Webseiten mit illegalen Inhalten sperren müssen. Den Richtern liegt die Klage der Verwertungsgesellschaft Gema vor, die die Rechte von Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern wahr nimmt. Sie verlangt von der Deutschen Telekom, eine Seite im Netz zu sperren, über die illegal urheberrechtlich geschützte Musiktitel hochgeladen werden können. Wann ein Urteil fällt, ist noch unklar.  mehr

CNN: Gefundenes Wrackteil passt zu Boeing-777

Das vor der Insel La Reunion entdeckte Flugzeug-Wrackteil ist identisch mit Teilen, die zu Maschinen von Typ Boeing 777 gehören. Das berichtet der US-Sender CNN unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Der Fund vor der Insel hatte Spekulationen um das vor über einem Jahr verschollene Flugzeug der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH370 ausgelöst. Es war eine Boeing 777. An Bord der seit Anfang März 2014 vermissten Maschine waren 239 Menschen.  mehr

CNN: Gefundenes Wrackteil passt zu Boeing-777

Das vor der Insel La Reunion entdeckte Flugzeug- Wrackteil ist identisch mit Teilen, die zu Maschinen von Typ Boeing 777 gehören. Das berichtet der US-Sender CNN unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Der Fund vor der Insel hatte Spekulationen um das vor über einem Jahr verschollenen Flugzeug der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH370 ausgelöst. Es war eine Boeing 777. An Bord der seit Anfang März 2014 vermissten Maschine waren 239 Menschen.  mehr

Mordanklage gegen US-Polizist nach Schüssen auf Schwarzen

Gegen den weißen Polizisten, der vor einer Woche einen Afroamerikaner erschossen hatte, ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio mit. Der Polizist habe den Familienvater grundlos niedergeschossen, heißt es. Der Polizist hatte den Wagen des angetrunkenen Mannes kontrollieren wollen, und ihn gebeten auszusteigen. Es kam dann zu einem Handgemenge. Der Polizist griff zur Waffe und schoss den offenbar Unbewaffneten in den Kopf.  mehr

Schnelleres Bevölkerungswachstum als angenommen

Die Vereinten Nationen rechnen mit einem schnelleren Bevölkerungswachstum als bislang gedacht. Aus den derzeit 7,3 Milliarden Menschen werden schon in 15 Jahren 8,5 Milliarden. Davon geht der Weltbevölkerungsfonds der UN aus. Im Jahre 2050 sollen es dann 9,7 Milliarden sein - etwa 200 Millionen mehr als bislang geschätzt. Grund: Die Fruchtbarkeitsraten werden voraussichtlich langsamer sinken als bisher angenommen. Am stärksten wird das Bevölkerungswachstum in den Regionen der Dritten Welt steigen.  mehr

US-Börsen quittieren Leitzinsentscheid mit leichten Gewinnen

Die US-Börsen haben am Mittwoch mit moderaten Gewinnen auf den Leitzinsentscheid der Notenbank reagiert. Die Fed behält ihre lockere Geldpolitik vorerst bei: Der Leitzins liegt weiterhin in einer Spanne von 0 bis 0,25 Prozent. Der Dow Jones zeigte schloss 0,69 Prozent höher bei 17 751,39 Punkten. Der Euro litt unter den Aussagen der Fed und fiel auf 1,0987 US-Dollar.  mehr

Feuerwehrkapelle läutet Wacken Open Air ein

Das Spektakel Wacken Open Air hat begonnen, und trotz strömenden Regens verlief alles wie immer. Traditionell spielen zum Einstimmen auf das Metal-Festival die Wackener «Firefighters», die Feuerwehrkapelle des Ortes in Schleswig-Holstein. Tausende Metal-Fans lauschten Schlagerklassikern und feierten die Kapelle, die Kultstatus hat. Offizielle Eröffnung ist dann morgen Abend. Rund 75 000 Metal-Fans werden erwartet. Nach Angaben der Veranstalter ist Wacken Open Air das weltweit größte Heavy-Metal-Festival.  mehr

Aktualisierte Reisehinweise für Türkei

Angesichts der angespannten Lage in der Tükei hat das Auswärtige Amt seine Reise- und Sicherheitshinweise aktualisiert. Es gebe Hinweise auf mögliche Anschläge auf die U-Bahn und auf Bushaltestellen in Istanbul, heißt es auf der Homepage des AA. Bei Reisen über Land wird zu besonderer Vorsicht geraten. Auf Ferienregionen gebe es bislang keine Auswirkungen. Die türkische Regierung geht mit aller Härte gegen politische Gegner vor, darunter auch Anhänger der kurdischen PKK. Außerdem hat sich Ankara dem Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat angeschlossen.   mehr

Ex-Schalker Barnetta wechselt nach Philadephia

Fußball-Profi Tranquillo Barnetta wechselt in die Major League Soccer zu Philadelphia Union.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen