VDA für mehr Unabhängigkeit von russischen Rohstoffen

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, hat eine größere Unabhängigkeit der europäischen Industrie von russischen Rohstoffen gefordert.  mehr

Gute-Laune-Party mit Pharrell Williams in Berlin

Am Ende sind alle «Happy»: Der Vater mit seinem Sohn auf den Schultern, das frisch verknallte Liebespaar, die beiden Kumpels aus Spanien. Knapp 11 000 glückliche Zuschauer stehen in der Berliner Max-Schmeling-Halle im Konfettiregen und tanzen zum Gute-Laune-Hit des Jahres.  mehr

Leonardo DiCaprio wird UN-Friedensbotschafter

Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (39) wird Friedensbotschafter der Vereinten Nationen. Der Schauspieler sei eine «glaubhafte Stimme in der Umweltbewegung», begründete UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die Auswahl am Dienstag in New York.  mehr

BVB bangt um Einsatz von Routinier Kehl

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bangt vor dem Spiel am Samstag beim FSV Mainz um den Einsatz von Sebastian Kehl. Der Mittelfeldspieler hat sich beim 2:0 im Champions-League-Duell mit dem FC Arsenal eine Adduktorenverletzung zugezogen. «Ob es Samstag geht, weiß ich nicht», sagte Kehl im Anschluss an die Partie. Ein Ausfall des Routiniers würde die Personalprobleme der Borussia vergrößern. Beim Sieg über die Engländer hatten bereits acht Profis gefehlt.  mehr

BVB bangt um Einsatz von Routinier Kehl

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bangt vor dem Spiel am Samstag beim FSV Mainz um den Einsatz von Sebastian Kehl. Der Mittelfeldspieler hat sich beim 2:0 seiner Mannschaft im Champions-League-Duell mit dem FC Arsenal eine Adduktorenverletzung zugezogen.  mehr

Maas: Unbefugte Verbreitung von Nacktbildern künftig strafbar

Bundesjustizminister Heiko Maas rechnet damit, dass künftig weitaus mehr Sexualtäter zur Rechenschaft gezogen werden können als bisher. Mit der Reform des Sexualstrafrechts werde nicht nur die Verjährungsfrist für solche Taten verlängert. Es werde auch die Verbreitung von Nacktbildern unter Strafe gestellt, die gegen den Willen von Kindern oder ohne Einverständnis der Eltern gemacht worden seien, sagte Maas im ZDF-«Morgenmagazin». Das Bundeskabinett will am Vormittag ein Gesetz beschließen, mit dem Opfer von Kindesmissbrauch, Kinderpornografie und Cybermobbing besser geschützt werden sollen.  mehr

Analyse: Die USA melden sich in bemannter Raumfahrt zurück

Die Show ist perfekt durchkomponiert. Erst kündigt die US-Raumfahrtbehörde Nasa eine «bedeutende Bekanntgabe» an, dann lässt sie per Kurznachrichtendienst Twitter durchblicken, dass es um die Rückkehr der USA in die bemannte Raumfahrt gehen wird.  mehr

Chronologie: Bemannte Raumfahrt in den USA

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa nahm ihre Arbeit am 1. Oktober 1958 auf. Höhen und Tiefen ihrer Geschichte:  mehr

USA steigen ab 2017 wieder in die bemannte Raumfahrt ein

Die USA steigen ab 2017 wieder in die bemannte Raumfahrt ein. Die amerikanischen Firmen Boeing und SpaceX seien damit beauftragt worden, Transporter für Astronauten zu entwickeln, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz am Weltraumbahnhof Cape Canaveral mit.  mehr

Gewerkschaft will Drei-Tage-Woche für 60-Jährige

Die Chemie-Gewerkschaft IG BCE will in der kommenden Tarifrunde eine kürzere Wochenarbeitszeit für ältere Beschäftigte fordern. «Ab 60 Jahren sollen künftig auch eine Drei- oder eine Vier-Tage-Woche möglich sein», sagte IG BCE-Vorstand Peter Hausmann der «Rheinischen Post».  mehr

Chemie-Gewerkschaft will Drei-Tage-Woche für 60-Jährige

Die Chemie-Gewerkschaft IG BCE will in der kommenden Tarifrunde eine kürzere Wochenarbeitszeit für Beschäftigte ab 60 Jahren fordern. Ab 60 Jahren sollen künftig auch eine Drei- oder eine Vier-Tage-Woche möglich sein, sagte IG BCE-Vorstand Peter Hausmann der «Rheinischen Post». Es gehe darum, die Belastungen zu verringern, dann können die Beschäftigten auch länger in den Betrieben gehalten werden. Das Thema Arbeitszeit soll auch in der Metall- und Elektroindustrie eine Rolle spielen. Die IG Metall will in der Tarifrunde auch neue Arbeitszeitmodelle durchsetzen.  mehr

Russland erwartet Stellungnahme aus Kiew zu EU-Abkommen

Nach der Ratifizierung des Partnerschaftsabkommens zwischen der EU und der Ukraine erwartet Russland eine Bestätigung Kiews, sich an Absprachen zum darin enthaltenen Freihandelspakt zu halten. Vertreter aus Brüssel, Kiew und Moskau hatten sich darauf geeinigt, wegen Einwänden Russlands den Handelsteil des Abkommens erst Anfang 2016 in Kraft zu setzen. «Wir erwarten eine Bestätigung», sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax. Russland ist gegen den Freihandelspakt und hat zahlreiche Änderungswünsche angemeldet.  mehr

Genossenschaftsbanken gegen Obergrenze für Dispo-Zinsen

Die Genossenschaftsbanken lehnen eine staatliche Obergrenze für Dispo-Zinsen ab. Dafür gebe es keinen Grund, sagte der Chef des Bundesverbands der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Uwe Fröhlich, der «Bild»-Zeitung. Eingriffe in die Preisgestaltung seien nur gerechtfertigt, wenn der Markt versage. Das sei aber nicht der Fall. Fröhlich wehrte sich zudem gegen den Vorwurf, die Volks- und

Raiffeisenbanken würden zu hohe Zinsen verlangen. Die Banken mit den niedrigsten Dispo-Zinsen seien Genossenschaftsbanken. Laut Stiftung Warentest verlangen viele Banken noch immer zu hohe Dispo-Zinsen.   mehr

Radfahrer in Hamm nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 58 Jahre alter Radfahrer in Hamm schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei prallte er am Dienstagabend beim Abbiegen gegen den Wagen eines 18 Jahre alten Autofahrers. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro.  mehr

Kardinal Woelki demonstriert Bescheidenheit

Selber kochen, selber einkaufen: Der neue Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki will die Bescheidenheit, für die er in Berlin bekannt war, auch an seiner künftigen Wirkungsstätte beibehalten. So wird er seinen Haushalt in Köln nach Angaben des Erzbistums weitgehend selbst führen - ohne Haushälterin. Für sein Essen sorgt er selbst. Schon als Weihbischof hatte man ihn in Köln des öfteren beim Einkaufen im Supermarkt treffen können.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen