Zweifel an angeblichem Bodenradarbild vom «Goldzug»

Mit einem Bodenradarbild wollen die angeblichen Entdecker eines deutschen Panzerzugs aus dem Zweiten Weltkrieg Berichte über ihren Fund untermauern - doch ein Experte meldet Zweifel an der Aufnahme an.  mehr

Joghurt-Laster kippt bei Bielefeld um: Fahrer verletzt

Ein mit Joghurt-Bechern beladener Lastwagen ist nach einem Bremsmanöver am frühen Samstagmorgen auf der A 2 nahe dem Kreuz Bielefeld umgestürzt. Ladung ging dabei aber nicht verloren. Der 25 Jahre alte Fahrer erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer des Zwölf-Tonners scharf abbremsen müssen, weil ein anderer Lkw ihn nach einem Überholvorgang beim Wechsel auf die rechte Spur geschnitten hatte. Durch die Vollbremsung war der Joghurt-Lkw außer Kontrolle geraten, hatte die Seitenschutzplanke niedergewalzt und war schließlich umgekippt. Die Autobahn blieb für die Bergung mehrere Stunden bis auf eine Spur gesperrt. Zur Schadenshöhe gab es noch keine Angaben.  mehr

TK: Kliniken in Rheinland-Pfalz am teuersten

Für ein und dieselbe Operation bekommen die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und im Saarland deutlich mehr Geld als der Durchschnitt und vor allem als die am geringsten vergüteten Kliniken in Hessen.  mehr

Raser-Gang: Niederländische Polizei fahndet weiter

Noch keine Spur von den PS-starken Rasern: Die Polizei hat auch am Samstag die Suche nach dem Auto fortgesetzt, das nach einer langen Verfolgungsjagd entkommen war. Mehrere Personen waren in der Nacht zu Freitag vor einer Routinekontrolle der Polizei über acht Autobahnen und schließlich in die Niederlande geflohen. Dabei hatten sie sich eine Verfolgungsjagd mit zwei Dutzend Streifenwagen und einem Hubschrauber geliefert.  mehr

Lewandowski trauert Chancen nach - Gibraltar-Sieg Pflicht

Das 1:3 gegen Weltmeister Deutschland tat Robert Lewandowski ein bisschen weh. Zwar ließ Polens Stürmer keinen Zweifel am Verdienst des Erfolges für die DFB-Elf, doch der Bayern-Profi trauerte nach dem rasanten EM-Qualifikationsspiel am Freitagabend den eigenen Chancen nach.  mehr

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen vor Neuwahlen in Griechenland

Zwei Wochen vor der Parlamentswahl in Griechenland zeichnet sich nach einer Umfrage ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Linksbündnis Syriza und der konservativen Partei Nea Dimokratia ab. Demnach können beide Parteien mit etwa 27 Prozent der Wählerstimmen rechnen. Das geht aus einer vom Fernsehsender Skai und der Zeitung «Kathimerini» veröffentlichten Umfrage hervor. Im Rennen um den dritten Platz liegen die Rechtsextremisten der Goldenen Morgenröte mit 6,5 Prozent vorn, gefolgt von den Kommunisten.  mehr

Sonderzug mit Flüchtlingen in Salzburg angekommen

Ein Sonderzug mit etwa 450 Flüchtlingen ist in Salzburg angekommen. Der Zug soll aber nur kurze Zeit am Bahnhof halten und dann nach München weiterfahren. Etliche Flüchtlinge wurden von Passanten mit Getränken und Kleidern versorgt. Dem Polizeisprecher zufolge wollten keine Flüchtlinge in Salzburg bleiben, sondern alle nach Deutschland weitereisen. Im Untergeschoss des Bahnhofes standen dutzende Feldbetten bereit, die aber nicht gebraucht wurden.  mehr

Islamischer Staat lässt in Syrien 15 Christen frei

Rund einen Monat nach ihrer Entführung sind in Zentralsyrien 15 Christen aus der Gewalt der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) freigekommen. Dabei handele es sich um Kinder, Frauen und Ältere aus dem Ort Karjatain, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.  mehr

Wackel-Debüt in Drucksituation: Löw stärkt Neuling Can

Die Glücksgefühle überwogen bei Emre Can, obwohl der 21-Jährige sein Debüt angenehm selbstkritisch bewertete. «Ich bin nicht gut ins Spiel gekommen, die zweite Halbzeit wurde es besser», resümierte der Akteur des FC Liverpool nach seinem 90-Minuten-Einsatz beim 3:1 gegen Polen.  mehr

Hallervorden: Abwehr gegen Fremde überwinden

Dieter Hallervorden fordert angesichts der Flüchtlingskrise mehr Offenheit bei jedem Einzelnen. «Man muss den inneren Trieb, Fremden gegenüber abwehrend zu sein, überwinden», sagte der Schauspieler und Kabarettist der «Rheinischen Post».  mehr

Islamischer Staat lässt in Syrien 15 Christen frei

Rund einen Monat nach ihrer Entführung sind in Syrien 15 Christen aus der Gewalt der Terrormiliz IS freigekommen. Dabei handele es sich um Kinder, Frauen und Ältere aus Karjatain, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Sie hätten das von den Extremisten kontrollierte Gebiet mittlerweile verlassen können. Christliche Aktivisten berichteten, sie befänden sich in guter Verfassung. Der IS hatte Karjatain nordöstlich von Damaskus Anfang August eingenommen.  mehr

Nach Stimmzettel-Debakel: Kölner Wahlleiterin gibt Amt ab

Nach dem Debakel mit ungültigen Stimmzetteln für die Oberbürgermeisterwahl in Köln hat Wahlleiterin Agnes Klein das Amt abgegeben. Entsprechende Medienberichte bestätigte sie am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. In der Sitzung des Hauptausschusses der Stadt am Freitagabend hatte Klein die Verantwortung dafür übernommen, dass die eigentlich für den 13. September geplante OB-Wahl wegen ungültiger Stimmzettel verschoben werden musste. Klein erklärte deswegen ihren Amtsverzicht. Die Wahl soll nun am 18. Oktober stattfinden. Neue Stimmzettel müssen gedruckt werden, weil das Layout der alten die unabhängigen Kandidaten benachteiligte.  mehr

Matthias Reim muss laut seinem Manager gesünder leben

Nach einer schweren Herzmuskelentzündung ist Schlagerstar Matthias Reim außer Lebensgefahr. Er befinde sich auf dem Weg der Besserung, aber die nächsten zwei Monate werde er ausfallen, sagte Manager Dieter Weidenfeld der «Bild»-Zeitung. Dann müsse der 57-Jährige einfach vernünftiger leben. Dazu gehöre auch: Schluss mit dem Rauchen, weniger Termine, mehr Erholung. Auslöser der Herzmuskelentzündung war dem Bericht zufolge möglicherweise eine verschleppte Grippe.  mehr

Österreichs Innenministerium erwartet bis zu 10 000 Flüchtlinge

Wien (dpa) - Das Innenministerium in Wien rechnet damit, dass rund 10 000 Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich kommen. Rund 4000 seien bisher bereits über die Grenze gekommen. Am Wiener Westbahnhof ist inzwischen ein erster Sonderzug mit rund 400 Flüchtlingen eingetroffen. Zahlreiche freiwillige Helfer begrüßten die Menschen mit Applaus und teilten Essen, Getränke und Decken aus. Via Lautsprecherdurchsagen auf Arabisch informierte die Österreichische Bahn über die nächsten Abfahrtsmöglichkeiten Richtung Deutschland.  mehr

Angeschlagener Bellarabi will gegen Schottland spielen

Offensivspieler Karim Bellarabi rechnet nicht mit seinem Ausfall für das zweite EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Schottland.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen