Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 26.11.2014 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss):  mehr

«Birdman» für sechs «Independent Spirit Awards» nominiert

Die abgedrehte Kunst-Satire «Birdman» mit Michael Keaton in der Hauptrolle ist für sechs «Independent Spirit Awards» nominiert.  mehr

Julianne Moore war gerne Sarah Palin

Schauspielerin Julianne Moore (53) hat gerne die umstrittene US-Politikerin Sarah Palin gespielt.  mehr

Nicole Kidman und Reese Witherspoon gemeinsam vor der Kamera

Los Angeles (dpa) - Die Hollywood-Stars Nicole Kidman (47, «Eyes Wide Shut»und Reese Witherspoon (38, «Walk the Line») haben zugestimmt, Rollen in der Verfilmung von «(Big) Little Lies» («(Große) Kleine Lügen») zu übernehmen.  mehr

Opposition verspottet Frauenquote als «Quötchen»

Die Koalition erntet mit ihrem Kompromiss zur Frauenquote in Aufsichtsräten Kritik von allen Seiten. Wirtschaftsverbände lehnten das Vorhaben als schädlich ab, der Opposition gehen die Pläne hingegen nicht weit genug. Grüne und Linke verspotteten die vorgesehene Quote von 30 Prozent als «Quötchen» und «Quote light». Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte die schwarz-rote Vereinbarung: «Wir können es uns nicht leisten, auf die Kompetenz der Frauen zu verzichten», sagte sie bei der Generaldebatte im Bundestag.  mehr

Burger King bleibt vorerst bei Kündigung von Franchisenehmer

Die Fast-Food-Kette Burger King will trotz des Gesellschafterwechsels beim Franchisenehmer Yi-Ko vorerst an ihrer Kündigung festhalten. Die Änderung in der Eigentümerstruktur habe auf die Kündigung zunächst keine unmittelbare Auswirkung, erklärte das Unternehmen. Burger King hatte seinem größten deutschen Franchisenehmer Yi-Ko in der vergangenen Woche fristlos gekündigt und ihm die Nutzung von Firmenlogo, Produktnamen, Arbeitskleidung und Außenwerbung gerichtlich verbieten lassen. Sämtliche 89 Filialen des Franchisenehmers mussten deshalb schließen.  mehr

Steinmeier will an Dialog mit Russland festhalten

Außenminister Frank-Walter Steinmeier will trotz der Ukraine-Krise am Dialog mit Russland festhalten. Das Verhältnis zu Russland werde sicherlich neu vermessen werden müssen, sagte Steinmeier in der Haushaltsdebatte des Bundestags. Eine europäische Sicherheitsarchitektur sei aber nur dann möglich, wenn nicht alle bestehenden Gesprächsformate entwertet würden.  mehr

Polizei und Finanzämter rücken in NRW zusammen

Im Kampf gegen Steuerbetrüger und Wirtschaftskriminelle rücken Polizei und Finanzämter in Nordrhein-Westfalen zusammen. 15 Steuerfahnder werden künftig im Landeskriminalamt mit den dortigen Ermittlern zusammenarbeiten, kündigten NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans und NRW-Innenminister Ralf Jäger (beide SPD) am Mittwoch in Düsseldorf an. Das Steuergeheimnis werde trotzdem gewahrt bleiben. Die Ermittler erhoffen sich davon Zeitvorteile und einen besseren Abgleich der Erkenntnisse bei den Ermittlungskomplexen.  mehr

Junges Paar wegen Terrorismusverdachts in London festgenommen

Wegen des Verdachts auf terroristische Straftaten in Syrien ist ein junges Paar aus England am Londoner Flughafen Heathrow festgenommen worden. Der 20 Jahre alte Mann und die 19-jährige Frau aus Walsall bei Birmingham waren am späten Abend mit dem Flugzeug aus Istanbul gekommen, wie die Polizei mitteilte. Für die Fluggäste habe keine Gefahr bestanden, die Festnahmen seien geplant gewesen.  mehr

DLV-Asse schwitzen in Südafrika im Trainingscamp

Schwitzen im Winter für die Weltmeisterschaften im Sommer: Zum zweiten Mal seit vier Jahren bereiten sich Deutschlands Top-Leichtathleten in einem gemeinsamen Trainingscamp des DLV auf die Saisonhöhepunkte vor.  mehr

IS-Extremisten sprengen in Mossul Nonnenkloster in die Luft

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat in der nordirakischen Stadt Mossul ein Nonnenkloster in die Luft gesprengt. Das Frauenkloster Al-Nasir sei bereits Anfang der Woche vollständig zerstört worden, sagte ein Priester der chaldäisch-katholischen Kirche der dpa. Eine chaldäische Internetseite verbreitete im Internet ein Video, das die Explosion zeigen soll. Die Nonnen waren bereits im Juni geflohen, als der IS Mossul überrannte. Die Extremisten gehen immer wieder mit brutaler Gewalt gegen Andersgläubige vor.  mehr

Jugendmesse «You» rückt Jugendkultur ins Rampenlicht

Die Jugendmesse «You» rückt Ende November beim Neustart in den Dortmunder Westfalenhallen die Jugendkultur ins Rampenlicht. Drei Tage lang (28.-30.11.) bietet die Messe jungen Menschen Trends und Stars aus der Musik- und Youtube-Szene, Sport und Ausbildungstipps. Profis zeigen Wege zum Beruf des DJ auf und bringen Nachwuchsbands in die Spur. Ambitionierte Musikfans können eigene DJ-Proben einer Jury vorlegen. Mädchen können sich stylen und als Model casten lassen. Nach den Anfangsjahren 1996 bis 2000 kehrt die You nach Dortmund zurück und soll jeweils im Sommer in Berlin und im Herbst in Dortmund stattfinden, wie die Messe am Mittwoch mitteilte.  mehr

Land unterstützt Schulsozialarbeit in NRW-Kommunen mit 144 Millionen

Mit rund 144 Millionen Euro will die nordrhein-westfälische Landesregierung den Kommunen helfen, die Schulsozialarbeit in den nächsten drei Jahren aufrecht zu erhalten. Je nach Finanzstärke müssen die 53 kreisfreien Städte und Kreise aber einen Eigenanteil zwischen 20 und 50 Prozent der Kosten tragen. Darauf haben sich die rot-grünen Regierungsfraktionen und die kommunalen Spitzenverbände geeinigt. Das Land trete damit befristet für eine Finanzierungspflicht des Bundes ein, sagte Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) am Mittwoch in Düsseldorf. Der Bund hat sich seit Jahresbeginn aus der Finanzierung von 1500 Schulsozialarbeitern in NRW zurückgezogen.  mehr

Pumpgun und Gewehre: 59-Jähriger hortet Kriegswaffen

Die Polizei hat im siegerländischen Burbach ein Waffenlager entdeckt. Ein 59-Jähriger steht im Verdacht, im Keller eines Mehrfamilienhauses Gewehre, Säbel, Maschinengewehre, Munition und eine sogenannte Pumpgun gehortet zu haben. Nun wird gegen den Mann wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Nach Auskunft der Polizei in Siegen vom Mittwoch sind die Waffen augenscheinlich funktionstüchtig. Woher sie stammen, ist unklar. Sie werden nun genau untersucht. Hinweise darauf, dass der Mann Straftaten geplant hat, gebe es nicht.  mehr

Ebola-Entdecker Piot warnt vor langfristigen Folgen für Westafrika

Die Ebola-Epidemie in Westafrika wird nach Ansicht des Ebola-Entdeckers Peter Piot schwere wirtschaftliche, politische und soziale Folgen für die Region haben. Die Auswirkung etwa auf die Gesundheitssysteme sei dramatisch, sagte der Wissenschaftler. Unter den Ebola-Toten sei viel medizinisches Personal, so dass die Versorgung anderer Krankheiten nicht mehr gewährleistet sei. Dazu kämen die stark gestiegenen Lebensmittelpreise. Die Versorgung mit Nahrungsmitteln werde in der Zukunft eines der großen Probleme in der Region sein.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen