Angreifer von Ottawa wollte laut Polizei nach Syrien

Der Attentäter von Ottawa hat vor seiner Bluttat versucht, nach Syrien zu reisen. Der 32-Jährige habe mit den Behörden in den vergangenen drei Wochen über seinen Reisepass verhandelt, hieß es von der kanadischen Polizei. Er hatte am Mittwoch einen Ehrenwache haltenden Soldaten erschossen und war beim Angriff auf das nahe Parlament getötet worden. Die Polizei sagt, dass der Mann allein gehandelt habe. Dennoch wird weiter untersucht, ob es Unterstützer hatte.  mehr

Auf Anweisung des Freundes: 15-Jährige sticht in USA Bruder nieder

Eine 15-Jährige hat in den USA in ihrem Elternhaus erst ihren 12-jährigen Bruder niedergestochen und dann weitere Familienmitglieder angegriffen. Das Mädchen handelte auf Anweisung ihres 23-jährigen Freundes, der ihr SMS sendete. Gemeinsam schmiedeten die beiden einen Mordkomplott, um anschließend davon zu laufen. Die Staatsanwaltschaft klagte die 15-Jährige wegen versuchten Mordes an. Sie hatte ihrem Bruder Stichwunden am Hals zugefügt und sich dann gegen ihre jüngere Schwester gewandt. Ihr Bruder liegt im Krankenhaus, er ist der einzige erletzte.  mehr

Vollsperrung der A1 wegen Grabungen nach Blindgänger

Die Autobahn 1 am Kreuz Köln-West ist am Donnerstagabend für mehrere Stunden vollständig gesperrt worden. Grund ist die Suche nach einem Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Dafür müssen zwei Fahrspuren in Richtung Dortmund bis zu sieben Meter tief aufgegraben werden, sagte ein Sprecher der Stadt Köln.  mehr

Merkel und Hollande forcieren Gipfel-Kompromiss zum Klima

Dramatische Stunden in Brüssel: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident François Hollande kämpfen beim EU-Gipfel für einen europäischen Klima-Kompromiss. Sie trafen in kleiner Runde mit Gipfelchef Herman Van Rompuy und Polens Regierungschefin Ewa Kopacz zusammen. Polen tritt bei den bis 2030 reichenden EU-Energieziele auf die Bremse. Auf Druck Großbritanniens und Polens will der Gipfel die Zielmarke für das Energiesparen abschwächen. Nun werden 27 Prozent statt der bisher geplanten 30 Prozent angestrebt. Das Ziel ist zudem nicht bindend.  mehr

Grünen-Spitze einstimmig für Rot-Rot-Grün in Thüringen

Für die erste rot-rot-grüne Regierung in Deutschland ist eine weitere Hürde genommen worden. Nach der Linken und der SPD hat am Donnerstagabend auch der Vorstand der Thüringer Grünen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen votiert.  mehr

Celle trennt sich von Trainer Hungerecker

Frauenhandball-Bundesligist SVG Celle hat sich von Trainer Christian Hungerecker getrennt.  mehr

Florenz gewinnt auch drittes Spiel - Debüt für Marin

Beim Debüt von Marko Marin hat der AC Florenz auch sein drittes Gruppenspiel in der Europa League gewonnen. Mit dem eingewechselten früheren deutschen Fußball-Nationalspieler setzte sich der Club aus der italienischen Serie A mit 1:0 (1:0) bei PAOK Saloniki durch.  mehr

Bericht: Karstadt will sechs Häuser schließen

Der angeschlagene Warenhauskonzern Karstadt will nach einem Medienbericht sechs Häuser schließen. Neben zwei klassischen Kaufhäusern in Hamburg-Billstedt und Stuttgart seien auch die auf junge Mode spezialisierten Karstadt-Ableger «K-Town» in Göttingen und Köln sowie Schnäppchenmärkte des Konzerns in Paderborn und Frankfurt/Oder betroffen, berichtete das Internetportal «derwesten.de» am Donnerstagabend unter Berufung auf Unternehmenskreise. Darüber hinaus gebe es 20 Filialen, in denen Verluste entstünden, die auf Dauer nicht hinnehmbar seien. Von Karstadt war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die Beratungen des Aufsichtsrates zur Zukunft des Konzerns dauerten am Abend noch an.  mehr

Torhüter Valdés darf bei ManUnited an Comeback arbeiten

Fußball-Trainer Louis van Gaal hat dem ehemaligen Barçelona-Torhüter Víctor Valdés angeboten, bei Manchester United an seinem Comeback zu arbeiten. Der momentan vereinslosen Torhüter befindet sich nach einer Knieverletzung noch in der Rehabilitation.  mehr

Kabarettist Hoffmann warnt mit Bahn-Durchsage vor Taschendieben

Kabarettist Rüdiger Hoffmann warnt von morgen an die Fahrgäste auf drei Regionalbahnstrecken in Nordrhein-Westfalen per Durchsage vor Taschendieben. Die Bundespolizei will mit dem 39-Sekunden-Spot im Rahmen einer Kampagne namens «Augen auf - Tasche zu!» die Fahrgäste zu größerer Vorsicht ermahnen. «Jaa, hallo erstmal. Hier spricht Rüdiger Hoffmann. Ich weiß gar nicht, ob Sie's wussten, aber Ihre Wertsachen, die sie mitführen, die könnten Ihnen ja gestohlen werden. Müssen sie aber nicht», beginnt die Durchsage in der bekannt gedehnten Hoffmannschen Sprechweise.  mehr

Grünen-Spitze einstimmig für Rot-Rot-Grün in Thüringen

Der Vorstand der Thüringer Grünen hat der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für die erste rot-rot-grüne Landesregierung in Deutschland zugestimmt. Das Votum sei einstimmig ausgefallen, sagte Landessprecher Dieter Lauinger am Abend in Erfurt. In den vergangenen Tagen hatten bereits die Linke, die erstmals einen Ministerpräsidenten stellen möchte, sowie die SPD den Weg freigemacht. Die drei Parteien hatten nach der Landtagswahl Mitte September in mehreren Sondierungsrunden gemeinsame Projekte wie ein kostenfreies Kita-Jahr oder mehr Standorte für Windräder abgeklopft.  mehr

Bericht: Karstadt will sechs Häuser schließen

Der angeschlagene Warenhauskonzern Karstadt will nach einem Medienbericht sechs Häuser schließen. Neben zwei klassischen Kaufhäusern in Hamburg-Billstedt und Stuttgart seien auch die auf junge Mode spezialisierten Karstadt-Ableger «K-Town» in Göttingen und Köln sowie Schnäppchenmärkte des Konzerns in Paderborn und Frankfurt/Oder betroffen, berichtete das Internetportal «derwesten.de» unter Berufung auf Unternehmenskreise. Von Karstadt war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die Beratungen des Aufsichtsrates zur Zukunft des Konzerns dauerten am Abend noch an.  mehr

US-Tabakkonzern Reynolds verbietet Mitarbeitern Rauchen am Arbeitsplatz

Der US-Tabakkonzern Reynolds verbietet seinen Mitarbeitern das Rauchen am Arbeitsplatz. Ab 2015 sind Zigaretten, Zigarren und Pfeifen in Büros und Konferenzräumen sowie auf den Fluren und in den Fahrstühlen des Camel-Herstellers tabu. Für die Raucher unter den Angestellten sollen nun Raucherräume eingerichtet werden. «Wir glauben, dass das die richtige Entscheidung ist und wir uns damit den heutigen Normen und Standards anpassen», sagte ein Unternehmenssprecher. Der Raucheranteil in der Belegschaft liegt bei etwa 20 Prozent.  mehr

Mann in Zusammenhang mit Hoeneß-Affäre vorrübergehend festgenommen

Im Zusammenhang mit der Steueraffäre um Uli Hoeneß ist ein Mann festgenommen worden. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft München. Laut einem Bericht der Mainzer «Allgemeinen Zeitung» hat eine Zielfahndung des bayerischen Landeskriminalamts zur Festnahme eines Bankers geführt. Der Banker soll in den 1990er Jahren bei der Schweizer Privatbank Vontobel Hoeneß' Finanzgeschäfte betreut haben. Ihm soll Beihilfe zur Steuerhinterziehung vorgeworfen werden. Nach Angaben der polnischen Justiz lehnte ein Gericht einen Haftbefehl gegen den Mann ab.  mehr

Prag gewinnt nach Zuschauerausschreitungen in Bratislava

Sparta Prag hat nach einer Spielunterbrechung wegen Zuschauerausschreitungen sein Auswärtsspiel in der Europa League bei Slovan Bratislava mit 3:0 (0:0) gewonnen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen