Germanwings-Piloten wollen bei ergebnisloser Verhandlung streiken

Die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings wollen morgen die Arbeit niederlegen, wenn die geplanten Verhandlungen mit dem Konzern ergebnislos verlaufen. Das teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit in Frankfurt mit. Bestreikt werden sollten dann am Freitag alle Germanwings-Flüge zwischen 6.00 und 12.00 Uhr an allen deutschen Flughäfen. Im Tarifstreit mit den Piloten wollten sich beide Seiten heute wieder an einen Tisch setzen. Der Tarifstreit dreht sich momentan um die Übergangsrente für die Piloten bei Lufthansa, Germanwings und Lufthansa Cargo.  mehr

Berliner Maxim Gorki Theater ist Theater des Jahres

Das Berliner Maxim Gorki Theater unter der Leitung von Shermin Langhoff und Jens Hillje ist Theater des Jahres. Die deutschsprachigen Theaterkritiker wählten die Berliner Bühne zum ersten Mal auf Platz eins ihrer jährlichen Bestenliste. Damit zeichneten sie die neue Intendanz gleich für ihre erste Spielzeit an dem Haus aus. Schauspielerin des Jahres ist Bibiana Beglau vom Residenztheater München. Zum Schauspieler des Jahres wurde Peter Kurth vom Schauspiel Stuttgart gewählt, wie aus der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift «Theater heute» hervorgeht.  mehr

Samsung kündigt Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss an

Samsung setzt dem wachsenden Wettbewerb im Geschäft mit Computer-Uhren sein erstes Modell mit Mobilfunk-Anschluss entgegen. Die neue Gear S wird damit für viele Funktionen ohne die bisher notwendige Anbindung an ein Smartphone auskommen können. Der eingebaute UMTS-Chip soll unter anderem Benachrichtigungen übermitteln oder den Anschluss an Kalender halten, auch wenn das Handy nicht in Reichweite ist, wie es hieß. Die neue Datenuhr soll im Oktober in den Handel kommen. Die Ankündigung war für kommende Woche auf der Elektronik-Messe IFA in Berlin erwartet worden.  mehr

Germanwings-Piloten: Streik bei ergebnisloser Verhandlung

Die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings wollen an diesem Freitag streiken, wenn die für heute geplanten Verhandlungen mit dem Konzern ergebnislos verlaufen.  mehr

Germanwings-Piloten wollen bei ergebnisloser Verhandlung streiken

Die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings wollen morgen streiken, wenn die für heute geplanten Verhandlungen mit dem Konzern ergebnislos verlaufen. Das teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit in Frankfurt mit. Bestreikt werden sollten dann morgen alle Germanwings-Flüge zwischen 6.00 und 12.00 Uhr an allen deutschen Flughäfen. Im Tarifkonflikt wollen sich Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit im Streit um die Übergangsrente der Piloten noch einmal an einen Tisch setzen.  mehr

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 2,891 Millionen

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt läuft es trotz leicht schrumpfender Wirtschaft und internationaler Krisen noch immer rund.  mehr

EU pocht auf Dauerlösung für Gaza

Nach der Einigung auf eine unbefristete Waffenruhe im Gaza-Krieg pocht die EU auf ein umfassendes und dauerhaftes Abkommen zwischen Israel und den Palästinensern.  mehr

Weltraumorganisation Esa feiert 50 Jahre europäische Raumfahrt

Vor 50 Jahren haben europäische Länder eine Zusammenarbeit in der Raumfahrt begonnen. Die europäische Weltraumorganisation Esa feiert dies heute und wirft zugleich einen Blick auf künftige Projekte.  mehr

62-Jährige nach Geisterfahrt mit drei Toten vor Gericht

Fast zwei Jahre nach einer Geisterfahrt mit drei Toten auf der A1 in Rheinland-Pfalz muss sich die Falschfahrerin heute vor dem Landgericht Trier verantworten. Die Anklage wirft der 62-Jährigen fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vor.  mehr

Wattenmeer-Anrainer verstärken Zusammenarbeit

Zum Schutz des Wattenmeeres wollen Deutschland, die Niederlande und Dänemark gemeinsam die Entwicklung der weltweit einzigartigen Naturlandschaft vorantreiben.  mehr

Bundesgerichtshof prüft Urteil zum Tod von Oury Jalloh

Der Bundesgerichtshof (BGH) nimmt heute in Karlsruhe zum zweiten Mal ein Urteil zum ungeklärten Todesfall Oury Jalloh in Polizeigewahrsam unter die Lupe.  mehr

Verkehrsminister Dobrindt weist Kritik an Mautplänen zurück

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die Kritik an seinen Mautplänen etwa aus der nordrhein-westfälischen CDU zurückgewiesen. «Durch die Infrastrukturabgabe wird es keine Auswirkungen auf den Grenzverkehr geben», sagte der CSU-Politiker der «Rheinischen Post» (Donnerstag). In Bayern kenne man diese Situation mit Österreich seit Jahren, nur umgekehrt. Der Grenzverkehr habe in den vergangenen Jahren aber sogar noch zugenommen. Die Menschen in den Grenzregionen kämen aus vielen Anlässen nach Deutschland, zum Beispiel für Urlaube, sie besuchten Freunde oder machten Ausflüge. «Allein dadurch lohnt sich die Jahresvignette schon.»  mehr

Erdogan wird als Staatspräsident der Türkei vereidigt

Der bisherige Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wird heute als Staatsoberhaupt der Türkei vereidigt. Erdogan leistet seinen Amtseid um 14.00 Uhr (Ortszeit/13.00 MESZ) im Parlament in Ankara, das zu einer Sondersitzung zusammenkommt.  mehr

Berlin will mit Balkan-Konferenz Annäherung an EU fördern

Mit einer neuen internationalen Konferenz will die Bundesregierung einen Prozess der Aussöhnung und Annäherung des Balkans an die EU einleiten. Dazu kommen heute die politischen Spitzen der sieben Nachfolgestaaten Jugoslawiens und Albaniens nach Berlin.  mehr

Steffens (NRW): Krankenhäuser brauchen mehr Personal für Pflege

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat für die Krankenhäuser in Deutschland mehr Pflegepersonal gefordert. «Pflege und die damit verbundene menschliche Zuwendung kommen in vielen Krankenhäusern zu kurz, wenn Trägern das Geld für ausreichend Personal fehlt», sagte Steffens der Deutschen Presse-Agentur (dpa). «Deshalb benötigen wir hierzu bundesweit verbindliche Regelungen für Krankenhäuser. Denn nur, wenn eine ausreichende Personalausstattung vorgeschrieben ist, werden die Krankenhäuser mehr Pflegekräfte einstellen und die Kassen diese auch finanzieren.»  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen