Kassen-Studie: Schon Kinder sitzen zu lange

Die Menschen in Deutschland sitzen zu viel Zeit und bewegen sich zu wenig. Schon Kinder sitzen länger vor dem Bildschirm als sie sollten. Das geht aus dem Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung hervor. Das dauerhafte Sitzen mache krank, sagte DKV-Vorstand Clemens Muth. Die private Kasse hatte 2014 mehr als 3000 Versicherte zu ihrer Ernährung, zu Stressempfinden und Bewegung befragen lassen. Untersucht wurden die Teilnehmer nicht.  mehr

Irans Fußballverband will Trainer Queiroz behalten

 Nach dem Aus im Viertelfinale des Asien-Cups will Irans Fußballverband (FFI) die Arbeit mit Nationaltrainer Carlos Queiroz fortsetzen.  mehr

Keine finale Entscheidung von Hoeneß für Präsidenten-Amt

Nach Ansicht von Karl-Heinz Rummenigge ist eine Rückkehr von Uli Hoeneß in das Präsidenten-Amt des FC Bayern München offen.  mehr

Zwei Vietnamesen mit gefrorenem Tiger und Affen erwischt

Zwei Vietnamesen sind mit einem gefrorenen Tiger und drei Affen gefasst worden. Die 51 und 19 Jahre alten Männer wurden wegen illegalen Transports stark gefährdeter Arten in der zentralen Provinz Nghe An festgenommen. Aus Tigerknochen wird in Vietnam eine Paste gekocht, die nach einem Aberglauben die Manneskraft stärkt und bei Gelenkproblemen hilft. Affen gelten als Delikatesse.  mehr

Rechtspopulisten: Koalition in Griechenland steht

Die rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen haben sich nach eigenen Angaben mit der Linkspartei Syriza auf eine Koalition verständigt. Das teilte der Chef der Unabhängigen Griechen, Panos Kammenos, nach einem Gespräch mit Syriza-Chef Alexis Tsipras in Athen mit.  mehr

«Leviathan» - Golden-Globe-Sieger spaltet Russland

Für viele Kinokritiker ist es ein Ereignis von internationaler Bedeutung - doch in Russland hat der systemkritische Film «Leviathan» eine hitzige Debatte ausgelöst.  mehr

Auschwitz-Überlebende erinnern mit Merkel an Befreiung

Mit einer Gedenkveranstaltung in Berlin erinnern heute Auschwitz-Überlebende an die Befreiung des Konzentrationslagers vor 70 Jahren. Bei der Gedenkstunde des Internationalen Auschwitz Komitees wird auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen.  mehr

Wikileaks: Google gab E-Mails an US-Ermittler weiter

Google hat nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks E-Mails und andere Informationen von drei Mitarbeitern an US-Ermittler weitergegeben. Die Enthüllungsseite veröffentlichte die Durchsuchungsbefehle, die der Internet-Konzern den Betroffenen mittlerweile zugesendet hat.  mehr

Scherzanrufer kommt als Geheimdienstchef zu Cameron durch

Ein Scherzanrufer hat sich als Chef des britischen Abhör-Geheimdiensts GCHQ ausgegeben und Premierminister David Cameron ans Telefon bekommen. Cameron habe den Anruf beendet, als der Irrtum aufgeflogen sei, teilte der Regierungssitz in der Downing Street mit.  mehr

Unternehmen zuversichtlicher - Ifo-Index steigt

Die Stimmung der deutschen Unternehmen hat sich zum dritten Mal in Folge verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Januar von 105,5 auf 106,7 Punkte, teilte das Münchner Ifo-Institut mit.  mehr

«American Sniper» lässt keinen anderen Film an sich vorbei

Das Soldatendrama «American Sniper» bleibt ganz vorn in den Kinocharts in Nordamerika. Clint Eastwoods auch von den Kritikern gepriesener Film spielte am Wochenende 64,4 Millionen Dollar (57,5 Millionen Euro) ein, wie der Branchendienst Boxoffice Mojo am Sonntag errechnete.  mehr

Scherzanrufer kommt als Geheimdienstchef zu David Cameron durch

Ein Scherzanrufer hat sich als Chef des britischen Abhör-Geheimdiensts GCHQ ausgegeben und Premierminister David Cameron ans Telefon bekommen. Cameron habe den Anruf beendet, als der Irrtum aufgeflogen sei, hieß es aus der Downing Street. Es seien keine sensiblen Informationen preisgegeben worden. Der Anrufer sagte der «Sun», er sei während der Anrufe betrunken gewesen und habe unter Kokaineinfluss gestanden. Er wolle es wieder machen.  mehr

Zeitung: Mutmaßlicher Täter im Fall Tugce beantragt Haftentlassung

Der mutmaßliche Täter im Fall Tugce Albayrak soll seine Entlassung aus der Untersuchungshaft beantragt haben. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. In der kommenden Woche solle ein Haftprüfungstermin vor dem Amtsgericht Darmstadt stattfinden. Dann entscheide ein Richter, ob der 18-Jährige freikomme. Der mutmaßliche Täter sitzt in Wiesbaden im Gefängnis. Tugce war Mitte November vor einem Fast-Food-Lokal lebensgefährlich verletzt worden. Knapp zwei Wochen später wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet.  mehr

Griechenland kann deutsche Börse kaum bremsen

Die Wahl in Griechenland hat den guten Lauf am deutschen Aktienmarkt kaum beeinträchtigt. Der deutsche Leitindex Dax trat in den ersten Handelsminuten bei 10 625,61 Punkten praktisch auf der Stelle. Der Wahlsieg der Linken in Griechenland sei deutlicher ausgefallen als erwartet, begründete Volkswirt Dirk Gojny von der National-Bank die Zurückhaltung mancher Anleger. Die Partei des Wahlsiegers Alexis Tsipras lehnt das Reform- und Sparprogramm der internationalen Geldgeber ab, es werden harte Verhandlungen erwartet.  mehr

Hummels rechnet mit Tendenz für BVB nach drei Spielen

Nationalspieler Mats Hummels geht davon aus, dass sich beim abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach den ersten drei Rückrundenspielen eine sportliche Tendenz abzeichnet.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen