Springreiter starten stark - «eine enge, heiße Kiste»

Zufrieden spazierte Otto Becker durch die Kellergänge des ausverkauften Stadions in Caen. Nach einem vielversprechenden WM-Start der deutschen Springreiter wirkte der Bundestrainer entspannt.  mehr

Deutschland bereitet Lieferung für Ukraine vor

Deutschland bereitet eine Lieferung mit medizinischer Ausrüstung, Feldlazaretten und Schutzwesten an die Ukraine vor. Das kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Angaben von Teilnehmern in einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an. Merkel versprach dabei, sich «persönlich» um eine solche Lieferung zu kümmern. Eine Lieferung von Waffen an die Ukraine schließt die Bundesregierung aus. Nach Angaben von Teilnehmern gab Merkel die Absichtserklärung bereits in der Sondersitzung der Fraktion am Montag ab.  mehr

FIFA-Boss Blatter für drastische Strafen im Kampf gegen Rassismus

FIFA-Boss Joseph Blatter hat sich im Kampf gegen Rassismus für drastische Strafen ausgesprochen. Er sei für Punktabzüge oder Ausschluss aus dem Wettbewerb, sagte der Präsident des Fußball-Weltverbands auf einer Pressekonferenz in Kitzbühel. Ein Ausschluss der Zuschauer bestrafe dagegen nur die richtigen Fans. Blatter regte unterdessen beim Reformprozess des Internationalen Olympischen Komitees an, mehr Athleten und Vertreter der Sportverbände in den Kreis der 115 IOC-Mitglieder aufzunehmen.  mehr

Blatter für drastische Strafen im Kampf gegen Rassismus

FIFA-Boss Joseph Blatter hat sich im Kampf gegen Rassismus für drastische Strafen ausgesprochen.  mehr

Verwundete ukrainische Soldaten in Deutschland angekommen

Die Bundeswehr hat 20 verwundete Soldaten aus der Ukraine nach Deutschland ausgeflogen. Sie sollen in Hamburg, Köln, Berlin und Ulm behandelt werden. Die Soldaten waren bei den Kämpfen gegen prorussische Separatisten verletzt worden. Nach Angaben des Sanitätsdienstes werden fünf Soldaten im Bundeswehrkrankenhaus Berlin behandelt. Sechs Patienten sollen in Hamburg versorgt werden. Für fünf Soldaten geht es weiter nach Köln. Die restlichen vier Patienten werden ins Bundeswehrkrankenhaus Ulm gebracht.  mehr

Verwundete ukrainische Soldaten in Deutschland angekommen

Die Bundeswehr hat 20 verwundete Soldaten aus der Ukraine nach Deutschland ausgeflogen. Sie sollen in Bundeswehrkrankenhäusern in Hamburg, Koblenz, Berlin und Ulm behandelt werden.  mehr

Analyse: Sonderstatus für die Ostukraine?

Auf das Reizwort Unabhängigkeit für die Ostukraine verzichten die prorussischen Separatisten nach sechsmonatigen Kämpfen plötzlich.  mehr

Martin gewinnt Vuelta-Zeitfahren - Contador in rot

Tony Martin scheint für die Straßen-WM vom 21.-29. September in Ponferrada/Spanien gerüstet zu sein. Der 29 Jahre alte Wahlschweizer bestand den letzten großen Test und gewann das einzige lange Einzelzeitfahren der 69. Vuelta in Borja.  mehr

Pause für Khedira: Muskelbündelriss im Oberschenkel

Fußball-Nationalspieler Sami Khedira fällt erneut für längere Zeit aus. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid war verletzt zur DFB-Auswahl angereist.  mehr

Immer mehr schwere Lasten kommen aufs Schiff

Schwere Lasten und sperrige Güter wie Turbinen oder Windanlagenteile werden immer häufiger mit dem Schiff transportiert. 2013 sei mit 657 000 Tonnen Schwergut auf den von der Statistik erfassten Wasserstraßen ein Rekordwert erreicht worden, teilte der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt am Dienstag in Duisburg mit. Vor zehn Jahren lag der Wert noch bei rund einem Drittel dieser Zahl. Ohne Binnenschifffahrt könnte die Industrie viele sperrige Güter gar nicht mehr transportieren, sagte der Verbandspräsident Georg Hötte. Für 2014 sei mit einem weiteren Anstieg zu rechnen.  mehr

Länder fordern vollständige Abschaffung des Kooperationsverbots

Die von der Bundesregierung angekündigte Lockerung des Kooperationsverbots von Bund und Ländern im Bereich der Hochschulen reicht nach Ansicht mehrerer Landesregierungen nicht aus. Gemeinsam mit Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz fordert Niedersachsen deshalb, das Kooperationsverbot im Bildungsbereich vollständig abzuschaffen. Am 19. September soll im Bundesrat über einen entsprechenden Antrag diskutiert werden, der eine Fortschreibung des Gesetzentwurfes des Bundes zum Ziel hat.  mehr

U20-Weltmeisterin Petermann wechselt zum SC Freiburg

Der Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat U20-Weltmeisterin Lena Petermann verpflichtet, bestätigte die SC-Abteilungsleiterin Birgit Bauer der dpa.  mehr

Mogherini sieht in Moskau keinen strategischer Partner mehr

Moskau (dpa) - Russland stößt mit seinem Kurs in der Ukraine-Krise im Westen auf immer härteren Widerstand. Die EU-Kommission will morgen neue Sanktionen gegen Moskau vorschlagen, über die bis Ende der Woche entschieden werden soll. Das sagte die designierte Außenbeauftragte Federica Mogherini in Brüssel. Die italienische Außenministerin meinte weiter, Russland sei für die EU kein «strategischer Partner» mehr. Australien schlägt derweil vor, Kremlchef Wladimir Putin vom G20-Gipfel im November in Brisbane auszuschließen.  mehr

Ghostwriter von Helmut Kohl geht in Revision

Der Streit um 200 Tonbänder mit den Lebenserinnerungen von Altkanzler Helmut Kohl soll vor den Bundesgerichtshof. Der Publizist Heribert Schwan teilte am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Köln mit, er habe sich entschieden, Revision gegen das jüngste Urteil des Oberlandesgerichts Köln einzulegen. Das Gericht hatte die Tonbänder Kohl zugesprochen. Schwan, der als Ghostwriter Kohls Memoiren verfasst hatte, erhebt ebenfalls Anspruch darauf. Er argumentiert, dass er die Tonbänder beschafft und den CDU-Politiker darauf 630 Stunden lang befragt habe.  mehr

Nach Parteiaustritt: Canel wirft FDP falschen Korpsgeist vor

Nach ihrem überraschenden Parteiaustritt hat die bisherige Hamburger FDP-Landesvorsitzende Sylvia Canel scharfe Kritik an Bundesparteichef Christian Lindner geübt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen