Gewerkschaften fordern 5,5 Prozent mehr Gehalt für Landesangestellte

Die Gewerkschaften fordern für die rund 800 000 Angestellten der Länder 5,5 Prozent mehr Gehalt. Darauf verständigten sich die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Beamtenbund (dbb) mit Blick auf die Tarifrunde 2015, wie sie heute in Berlin mitteilten.  mehr

BVB-Trainer Klopp «überrascht» von Reus

BVB-Trainer Jürgen Klopp hat «überrascht» auf das Fehlverhalten von Marco Reus reagiert, sich aber schützend vor den Fußball-Nationalspieler gestellt.  mehr

EU-Gericht stärkt in Embryonen-Streit Biotechnologieunternehmen

Ein Organismus, der sich nicht zu einem Menschen entwickeln kann, ist nach EU-Recht kein menschlicher Embryo. Das entschied der Gerichtshof der Europäischen Union jetzt. Das Urteil betrifft die Patentierbarkeit biotechnologischer Erfindungen. Zumindest theoretische kann damit ein auf die Entwicklung von neuen Therapieverfahren für schwere Krankheiten wie Parkinson spezialisiertes Unternehmen eine neue Technologie zur Herstellung von Stammzellen schützen lassen.  mehr

Edathy: «Ich führe ein Leben im Ausnahmezustand»

Berlin (dpa) - Sebastian Edathy ist tief gestürzt. Und er schlägt um sich. Zehn Monate nach Bekanntwerden der Kinderpornografie-Affäre äußert er sich erstmals vor der Öffentlichkeit zu den Vorwürfen.  mehr

Nach Mutprobe sitzen zwei Männer auf 35-Meter-Turm fest

Mit einer Mutprobe haben sich zwei Betrunkene in Sachsen in eine missliche Lage gebracht. Die 21 und 33 Jahre alten Männer kletterten auf den 35 Meter hohen Turm eines leerstehenden Fabrikgebäudes in Chemnitz - und kamen nicht mehr herunter. Denn oben angekommen, packte einen der Männer die Höhenangst. Sie riefen per Handy um Hilfe. Höhenretter der Feuerwehr befreiten schließlich die Männer. Sie hatten 1,8 beziehungsweise 1,2 Promille Alkohol im Blut und müssen sich nun wegen Hausfriedensbruchs verantworten.  mehr

Edathy an Eides Statt: Oppermann-Erklärung vom Februar unwahr

Der frühere SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy wirft SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann vor, im Februar die Öffentlichkeit falsch informiert zu haben. «Wir waren uns einig, dass der Text nicht der Wahrheit entspreche», schreibt Edathy Eidesstattlichen Versicherung. Sie wurde heute von der Bundespressekonferenz veröffentlicht. Konkrete Details nennt Edathy darin aber nicht. Erst durch die Mitteilung Oppermanns hatte die Öffentlichkeit erfahren, dass der CSU-Innenminister Hans-Peter Friedrich SPD-Chef Sigmar Gabriel über mögliche Ermittlungen gegen Edathy informiert hatte.  mehr

DFL genehmigt Mehrheitsübernahme von Hopp

In der Praxis ist Dietmar Hopp bei 1899 Hoffenheim schon sehr lange der starke Mann, jetzt steht der Übernahme des Vereins durch den Milliardär auch formal fast nicht mehr im Wege.  mehr

Mehrheit fürchtet mehr Islam-Einfluss in Deutschland

Viele Bürger fürchten sich nach einer Umfrage vor einem zunehmenden Einfluss des Islams in Deutschland. Drei von fünf Befragten (58 Prozent) stimmten in der Erhebung des INSA-Instituts der Aussage «Ich habe Angst vor dem zunehmenden Einfluss des Islam in Deutschland» zu.  mehr

Rheinische Kirche rechnet mit höheren Steuereinnahmen

Die Evangelische Kirche im Rheinland kann sich auch dieses Jahr wieder über höhere Steuereinnahmen als geplant freuen. Anstatt der geschätzten 585 Millionen Euro werde das Steueraufkommen wohl bei 642 Millionen Euro liegen, sagte Finanzchef Bernd Baucks am Donnerstag in Düsseldorf. Das sind 57 Millionen Euro mehr als Anfang des Jahres geschätzt. Für 2015 rechnet die zweitgrößte deutsche Landeskirche derzeit mit rund 633 Millionen Euro aus der Kirchensteuer.  mehr

Expertin Schenk: «FIFA hat nichts mehr im Griff»

Nach dem Rücktritt von FIFA-Chefermittler Michael Garcia hat Anti-Korruptions-Expertin Sylvia Schenk scharfe Kritik am Fußball-Weltverband geäußert und den Abgang des umstrittenen Präsidenten Joseph Blatter gefordert.  mehr

Gesellschafter helfen Flughafen Münster/Osnabrück beim Schuldenabbau

Der Flughafen Münster/Osnabrück erhält von seinen Eigentümern eine kräftige Finanzspritze zum Schuldenabbau. Am Donnerstag stimmte die Gesellschafter-Versammlung einem mehrstufigen Finanzierungskonzept zu, mit dem in den kommenden zehn Jahren Kredite getilgt werden sollen. Wie der Flughafen mitteilte, erfolgt die Unterstützung im ersten Jahr mit einem zinsgünstigen Darlehen in Höhe von 16,8 Millionen Euro. Ab 2016 wollen die Flughafeneigner Eigenkapital in ähnlicher Höhe zuschießen. Größte Gesellschafter des FMO sind die Städte Münster (35 Prozent) und Osnabrück (17 Prozent) sowie der Kreis Steinfurt (30,2 Prozent).  mehr

Bremens Junuzovic geht Schönfärberei «auf den Sack»

Wieder vier Gegentore, Negativrekord und erneuter Sturz auf den letzten Tabellenplatz: Das 1:4 bei Borussia Mönchengladbach brachte das Fass beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen zum Überlaufen.  mehr

Museum Marta startet mit Frida Kahlo-Fotos ins Jubiläumsjahr

Mit intimen Foto-Einblicken in das Leben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo eröffnet das Museum Marta in Herford das Jubiläumsjahr 2015 zum zehnjährigen Bestehen. 200 Fotos aus dem Nachlass der Malerin Frida Kahlo (1907-1954) sind erstmals in Deutschland zu sehen und ermöglichen nach Angabe des Museums einen ungewohnten Blick auf die Künstlerin. Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung am 1. Februar zeichnet der Internationale Kunstkritikerverband (AICA) das Haus als deutsches Museum des Jahres 2014 aus, wie Museumsleiter Roland Nachtigäller am Donnerstag mitteilte. Geehrt werden an diesem Tag in Herford auch das Museum Ludwig für die Ausstellung des Jahres sowie die Synagoge Stommeln in Pulheim für das Projekt «Hauptstraße 85a» von Gregor Schneider.  mehr

Mehr Besinnung - Anselm Grün zu Stress im Advent

Um der Hektik in der Vorweihnachtszeit entspannt zu begegnen, rät der Benediktinermönch Anselm Grün zu mehr Besinnung auf die eigenen Sehnsüchte. «Es ist wichtig, dass man mit seiner eigenen Sehnsucht wieder in Berührung kommt», sagte der 69-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

GM und Jaguar Land Rover stoppen Autoverkauf in Russland

Angesichts des Einbruchs beim russischen Rubel stoppen die Autobauer General Motors (GM) und Jaguar Land Rover vorübergehend ihre Verkäufe in Russland. Die Opel-Mutter habe damit schon am 16. Dezember begonnen, teilte GM mit.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen