Lisicki bei Turnier in Wuhan weiter - Aus für Beck

Sabine Lisicki ist beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier im chinesischen Wuhan in die zweite Runde eingezogen. An ihrem 25. Geburtstag setzte sich die Tennisspielerin aus Berlin gegen die an Nummer 14 gesetzte Tschechin Lucie Safarova 7:5, 2:6, 6:3 durch.  mehr

Rheinmetall-Chef will Autosparte «definitiv» nicht abgeben

Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall will sein Autogeschäft behalten. «Unsere Autosparte werden wir definitiv nicht abgeben», sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger der «Süddeutschen Zeitung» (Montag). Das Unternehmen sei der größte Hersteller von Motorblöcken und Zylinderköpfen in China, mit einem Wachstum von 20 bis 30 Prozent im Jahr. «Warum sollten wir solche Zukunftsfelder aufgeben?» Zuletzt wurde spekuliert, Rheinmetall könnte die Sparte abgeben. Das Autogeschäft ist nicht nur größer als die Militärsparte, sondern im Gegensatz zum Rüstungsbereich auch ein Wachstumsmarkt.  mehr

Volleyballbundesliga hofft nach WM-Bronze auf Aufschwung

Aus dieser Bronze-Medaille will die Volleyball-Bundesliga Kapital schlagen. Nach Platz drei der Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen bei der WM in Polen hofft die Eliteklasse auf einen Schub.  mehr

Zwanziger: WM 2022 «am Ende nicht in Katar»

Theo Zwanziger geht davon aus, dass Katar die Fußball-WM 2022 wegen der Hitze und des Gesundheitsrisikos für Spieler und Fans entzogen wird.  mehr

Ebola-Ausgangssperre in Sierra Leone «erfolgreich» beendet

In Sierra Leone ist eine dreitägige Ausgangssperre zur Eindämmung der Ebola-Epidemie zu Ende gegangen. Die Behörden bezeichneten sie nach Angaben der BBC als erfolgreich. Offenbar hielten sich die meisten der rund sechs Millionen Einwohner des westafrikanischen Landes an die Anordnung. Seit Freitag waren fast 30 000 Gesundheitsarbeiter von Haus zu Haus gegangen, um die Bevölkerung über das Virus aufzuklären und Ebola-Kranke ausfindig zu machen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen stetzt zu der geplanten Luftbrücke auf einen freiwilligen Einsatz deutscher Helfer.  mehr

Verluste im Dax - Schwache Vorgaben aus Übersee

Der Dax hat nach seinen zuletzt deutlichen Gewinnen am Montag eine Verschnaufpause eingelegt.  mehr

Jeder Dritte fordert Gesetz gegen vorzeitige Weihnachten

Gut drei Monate vor Heiligabend sind die meisten Bundesbürger vom weihnachtlichen Warenangebot in den Geschäften genervt. Fast jeder Dritte in Deutschland wünscht sich deshalb ein Verbot für Lebkuchen, Glühwein und Weihnachtslieder in den Läden vor einem bestimmten Stichtag im Jahr.  mehr

Deutsche Post räumt Technikfehler auf DHL-Seite ein

Die Deutsche Post hat einen stundenlangen Technikfehler bei ihrer Paketdiensttochter DHL eingeräumt, durch den Nutzer Sendungsdaten anderer Kunden einsehen konnten. «Es gab einen technischen Fehler in der Tat. Es war kein Hackerangriff, es wurden keinerlei Zugangsdaten abgegriffen. Passwörter waren nicht einsehbar», sagte ein Sprecherin des Bonner Konzerns am Montag auf Anfrage der dpa. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet, wer sich mit einem Smartphone oder Tablet bei der DHL-Sendungsverfolgung anmeldete, habe statt der eigenen zahlreiche fremde Lieferungen angezeigt bekommen. Das Problem trat laut Post am vergangenen Mittwoch vier Stunden lang auf und ist vollständig wieder behoben.  mehr

Deutsche Post räumt Technikfehler auf DHL-Seite ein

Die Deutsche Post hat einen stundenlangen Technikfehler bei ihrer Paketdiensttochter DHL eingeräumt, durch den Nutzer Sendungsdaten anderer Kunden einsehen konnten. Es habe einen technischen Fehler gegeben, aber keinen Hackerangriff. Es wurden keinerlei Zugangsdaten abgegriffen. Passwörter waren nicht einsehbar, sagte ein Sprecherin des Bonner Konzerns der dpa. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet, wer sich mit einem Smartphone oder Tablet bei der DHL-Sendungsverfolgung anmeldete, habe statt der eigenen zahlreiche fremde Lieferungen angezeigt bekommen.  mehr

«Süddeutsche»: Marine-Hubschrauber müssen am Boden bleiben

Die Einsatzbereitschaft der Marine ist nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» durch den Ausfall zahlreicher Hubschrauber eingeschränkt. Alle 22 Bordhubschrauber des Typs «Sea Lynx» blieben derzeit am Boden, nachdem an einigen Modellen Risse entdeckt worden seien, schreibt die Zeitung und beruft sich dabei auf ein ihr vorliegendes Dokument aus dem Verteidigungsministerium. Damit ist die Hälfte der Hubschrauberflotte der Marine lahmgelegt - sie verfügt außerdem noch über 21 Hubschrauber vom Typ «Sea King».  mehr

Ebola: Von der Leyen hofft auf freiwillige Helfer

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie setzt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zusätzlich zu der geplanten Luftbrücke auf einen freiwilligen Einsatz deutscher Helfer.  mehr

Ebola: Von der Leyen hofft auf freiwilligen Einsatz von Helfern

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie setzt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zusätzlich zu der geplanten Luftbrücke auf einen freiwilligen Einsatz deutscher Helfer. «Ich werde heute einen Aufruf starten innerhalb der Bundeswehr, dass diejenigen, die wollen und können, sich melden», sagte die Ministerin in der ARD. Zivile oder militärische Helfer sollten vor einem Einsatz eine zusätzliche Ausbildung bekommen. Die Bundesregierung plant eine Luftbrücke in die Krisenregionen. Mit Transall-Maschinen aus Dakar will die Bundeswehr Versorgungsflüge in Krisenregionen starten.  mehr

Hamilton in diesem Jahr zum zweiten Mal an WM-Spitze

Lewis Hamilton hat zum zweiten Mal in dieser Saison die WM-Führung in der Formel 1 inne. Auch beim ersten Mal betrug sein Vorsprung wie nun nach dem Sieg beim Nachtrennen in Singapur drei Punkte.  mehr

Frankreichs Premier Valls bei Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft heute den französischen Premierminister Manuel Valls in Berlin.  mehr

Steinmeier gegen stärkeres militärisches Engagement im Irak

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat ein stärkeres militärisches Engagement Deutschlands im Kampf gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) im Irak und in Syrien erneut abgelehnt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen