Megan Fox fühlt sich nicht wie 30

US-Schauspielerin Megan Fox (29, «Transformers») hat etwas Bammel davor, im Mai 30 zu werden. «Es ist kein Problem, aber etwas verrückt», sagte sie am Dienstag in der Talkshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres.  mehr

Der Mensch Andy Warhol in Oxford

Oxford (dpa) – Keine Marilyn Monroe, keine Suppendosen oder Coca-Cola-Flaschen. Das Ashmolean-Museum in Oxford zeigt Andy Warhol (1928-1987) einmal anders.  mehr

Tote bei Absturz von Militärjets in Myanmar und Indonesien

Rangun/Jakarta (dpa) – Beim Absturz zweier Militärjets in Südostasien sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Ein Flieger sei kurz nach dem Start in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw verunglückt, sagte ein hochrangiger Militär.  mehr

Fast jeder fünfte PISA-Schüler versagt schon bei leichten Aufgaben

Trotz spürbarer Verbesserungen im Bildungssystem nach dem «PISA-Schock» vor 15 Jahren gilt in Deutschland immer noch fast jeder fünfte fünfzehnjährige Schüler als zumindest teilweise äußerst leistungsschwach. Nach wie vor ist der soziale Hintergrund ein entscheidender Risikofaktor für solches Schulversagen. Das geht aus einer neuen Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor. Gut 140 000 Fünfzehnjährige in Deutschland erreichen demnach zum Beispiel im Schulfach Mathematik bestenfalls das zweitschlechteste Kompetenzniveau 1.  mehr

Sieben Höhlenforscher in französischen Pyrenäen eingeschlossen

Sieben spanische Höhlenforscher sind in einer Höhle bei Herran in den französischen Pyrenäen eingeschlossen. Die Gruppe wird nach schlechtem Wetter in den vergangenen Tagen durch Wasser blockiert, wie der Regionalsender France 3 unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete. Von der ursprünglich aus 15 Höhlenforschern bestehenden Gruppe hatten acht in der Nacht den Ausgang erreicht und Retter verständigt.  mehr

Polit-Aschermittwoch: SPD verzichtet, CDU und Grüne nicht

Während die nordrhein-westfälische SPD nach dem Zugunglück in Bayern ihren traditionellen Politischen Aschermittwoch abgesagt hat, wollen CDU und Grüne ihre Veranstaltungen abhalten. Es sei keine Absage geplant, sagten Sprecher der beiden Parteien am Mittwochmorgen.  mehr

Kein Vermisster mehr nach Zugunglück in Oberbayern

Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern mit zehn Todesopfern rechnet die Polizei nicht mit weiteren Todesopfern. Es werde niemand mehr vermisst, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.  mehr

Bremen will Öztunali halten - Eichin: «Wunsch angemeldet»

Werder Bremen möchte Fußballtalent Levin Öztunali gern über das Bundesliga-Saisonende hinaus von Bayer Leverkusen ausleihen.  mehr

SPD nach Seehofers Kritik an Merkels Asylpolitik empört

In der SPD wächst die Empörung nach der umstrittenen Kritik des CSU-Chefs Horst Seehofer an der Asylpolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Seehofer habe «jedes Maß verloren», sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

Schicksal von Vermisstem nach Zugunglück weiter unklar

Nach dem Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling ist das Schicksal des letzten Vermissten nach wie vor unklar. Entgegen erster Angaben vom Morgen wurde die Person weder gefunden noch geborgen, betonte der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim, Andreas Guske. Die Helfer gingen aber davon aus, dass sich ein weiterer Mensch unter den Trümmern befinde und nicht mehr am Leben sei. Die Einsatzzentrale hatte am Morgen berichtet, dass die sterblichen Überreste des Vermissten gefunden worden seien.  mehr

Bayern mit Respekt vor Bochum - Hertha-Ziel: Heim-Finale

Zweimal Zweite Liga gegen Erste Liga: Im Viertelfinale des DFB-Pokals dürften der FC Bayern und Hertha BSC klar im Vorteil sein.  mehr

Empörung bei der SPD nach Seehofers Kritik an Merkels Asylpolitik

CSU-Chef Seehofer sorgt einmal mehr für Ärger in Berlin: Im Zusammenhang mit der Asylpolitik Angela Merkels spricht er von der «Herrschaft des Unrechts». So sprach man einst über die DDR. In der SPD wächst nun die Empörung. Seehofer habe «jedes Maß verloren», sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley der Deutschen Presse-Agentur. Seine Äußerungen seien wirr und in hohem Maße irritierend. Seehofer hatte in der «Passauer Neuen Presse» von einer «Herrschaft des Unrechts» gesprochen, weil Flüchtlinge und Migranten ohne gültige Einreisepapiere ungehindert ins Land kommen dürfen.  mehr

Schwere Niederlage: Supreme Court stoppt Obamas Klimapläne

Der Oberste Gerichtshof der USA hat einen Eckstein der Klimastrategie von Präsident Barack Obama wegen rechtlicher Bedenken auf Eis gelegt.  mehr

Lastwagen-Fahrer verliert Kontrolle: 200 000 Eier kaputt

Rund 200 000 Eier sind bei einem Unfall eines Sattelzuges auf der Autobahn 31 bei Heek (Kreis Borken) zu Bruch gegangen. Der Sattelzug kam am Dienstagabend aus zunächst unbekannter Ursachevon der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. Dabei verlor der Fahrer auf dem schneebedeckten Seitenstreifen die Kontrolle über seinen Lastwagen, der rund 300 000 Eier geladen hatte. Das Fahrzeug kam erst in einer Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall wurde ein Großteil der Eier beschädigt; der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 60 000 Euro. Für die Dauer der Bergung musste die Autobahn für mehrere Stunden voll gesperrt werden.  mehr

Ende für berühmtes Alcotest-Röhrchen

Beim Medizintechnik-Hersteller Dräger in Lübeck geht heute eine Ära zu Ende: Nach 63 Jahren wird die letzte Charge der berühmten Alcotest-Röhrchen produziert. Seit 1953 dienten sie Polizisten in vielen Ländern als Schnelltest, um festzustellen, ob ein Autofahrer Alkohol getrunken hat. Inzwischen hätten sich jedoch weltweit Geräte mit elektrochemischen Sensoren durchgesetzt, so dass es für die Röhrchen keinen Markt mehr gebe. Seit 1953 wurden in Lübeck mehr als 30 Millionen Alcotest-Röhrchen produziert.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen