Boko Haram dementiert Waffenruhe mit nigerianischer Regierung

Lagos (dpa) – Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der nigerianischen Regierung über eine Waffenruhe mit den Islamisten dementiert. Boko-Haram-Chef Abubakar Shekau habe in einem gestern veröffentlichten Video erklärt, er kenne Danladi Adamu nicht, den angeblichen Vertreter der Islamistenmiliz, der mit der nigerianischen Führung verhandelt habe. Das berichteten nigerianische Medien. Mit dem Dementi schwinden auch die Hoffnungen auf eine Freilassung der mehr als 200 Schülerinnen, die Mitte April in Chibok im Nordosten des Landes von der radikalislamischen Gruppe verschleppt worden waren.  mehr

Schäuble kritisiert Debatte um kalte Progression

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Debatte um Steuererleichterungen durch eine Abschaffung der sogenannten kalten Progression kritisiert.  mehr

Patientenschützer beklagen soziale Kälte im Umgang mit Trauer

Eine immer kälter werdende Gesellschaft beklagt die Deutsche Stiftung Patientenschutz zu Beginn des Trauermonats November. «Das ist eine ganz besonders schwierige Zeit», erklärte Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung, in Dortmund. Schon jetzt registrierten die Patientenschützer an ihrem Beratungstelefon eine steigende Anzahl von Anrufen. «Immer weniger Menschen trauen sich, öffentlich um geliebte Menschen zu trauern», erläuterte Brysch. Beistand sei aber nicht nur die Aufgabe von Profis. Die Toten- und Gedenktage im November böten die Chance, auf Trauernde zuzugehen. «Das haben wir in Deutschland fast verlernt», schilderte Brysch.  mehr

Nishikori und Raonic komplettieren Londoner ATP-Finale

Der Japaner Kei Nisihkori und der Kanadier Milos Raonic haben sich die letzten beiden Startplätze für die ATP World Tour Finals in London gesichert. Beide qualifizierten sich zum ersten Mal. Nishikori als erster Asiate beim Tennis-Einzelwettbewerb, Raonic als erster Kanadier.  mehr

Aeternitas fordert neues Finanzierungssystem für Friedhöfe

Die Verbraucherinitiative Aeternitas, die sich mit Bestattungskultur befasst, befürchtet eine Erhöhung der Friedhofsgebühren in vielen Städten. Die finanzielle Krise der Friedhöfe sei nur durch neue Einnahmequellen und der Umnutzung nicht benötigter Flächen zu überwinden, stellte der Verein zum Trauermonat November fest. Nach einer Studie der Wirtschaftsberatungsfirma Ernst and Young planen 27 Prozent der Kommunen, noch in diesem oder im nächsten Jahr ihre Friedhofsgebühren zu erhöhen.  mehr

Deutsche Eiskunstläufer bei Skate Canada zunächst hinten

Die deutschen Eiskunstläufer müssen sich beim Auftakt des Grand Prix Skate Canada noch steigern.  mehr

Ab Montag könnte bei der Bahn erneut gestreikt werden

Ab Montag könnte erneut gestreikt werden. Die von der GDL ausgerufene Streikpause läuft am Sonntag (2.11.) aus.  mehr

Klassenkampf in F1: «Mit dem System stimmt etwas nicht»

In der Formel 1 stellt sich mal wieder die Systemfrage. Die Krisenfälle Caterham und Marussia, denen kurz vor Saisonende allmählich das Geld ausgeht, haben die Königsklasse des Motorsports aufgeschreckt und die Kostendebatte neu entfacht.  mehr

Bahn befürchtet wegen Streiks auch langfristig Kunden-Abwanderung

Die Deutsche Bahn bangt wegen der anhaltenden Lokführerstreiks auch langfristig um Kunden. «Es besteht die Gefahr, dass Kunden dauerhaft abwandern», sagte eine Bahnsprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Das gilt nach Konzernangaben sowohl für den Personenverkehr als auch für den Gütertransport. Im Güterverkehr sei es schwierig, verlorene Kunden zurückzugewinnen, sagte eine Sprecherin von DB Schenker, weil viele Unternehmen ihre Logistikabläufe umfassend änderten. Im Personenverkehr kämpft die Bahn derzeit vor allem gegen Konkurrenz durch Fernbusse.  mehr

Hintergrund: Die Passagierraumfähre «SpaceShipTwo»

Das «SpaceShipTwo» war ein privates Raumflugzeug, das im Auftrag der Unternehmen Virgin Galactic und Scaled Composites entwickelt wurde.  mehr

Militärs streiten um die Macht in Burkina Faso

Nach dem Rücktritt von Präsident Blaise Compaoré ist ein Machtkampf innerhalb des Militärs um die Führung Burkina Fasos entbrannt.  mehr

Eier, Mehl und Böller - Kinder randalieren in Halloween-Nacht

Eine Gruppe von rund 400 Kindern und Jugendlichen hat gestern Abend in Hamburg Passanten und Polizei mit Eiern, Mehl und Böllern attackiert. Zunächst hatten nur halb so viele Randalierer in der Halloween-Nacht für Unruhe gesorgt, sagte ein Sprecher der Polizei. Später wurden es mehr. Als die Beamten versuchten die Gruppe zu zerstreuen, wurden sie mit Eiern, Flaschen, Steinen und Knallkörpern beworfen. Drei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Auch vier Streifenwagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Eierwerfer mussten mit aufs Revier.  mehr

Tierfreunde bestürzt: Kegelrobbe frisst Seehunde

Eine «Killer-Robbe» verschreckt auf Helgoland in unregelmäßigen Abständen Tierfreunde: Zur Bestürzung vieler Menschen macht die Kegelrobbe Jagd auf junge Seehunde.  mehr

Peschmerga-Kämpfer verstärken Verteidiger von Kobane

Im Schutz der Dunkelheit haben die Verteidiger der nordsyrischen Stadt Kobane die langersehnte Verstärkung erhalten.  mehr

Juncker übernimmt Führung der EU-Kommission

Jean-Claude Juncker ist offiziell einer der mächtigsten Männer Europas. Der Luxemburger leitet künftig als Nachfolger von José Manuel Barroso die EU-Kommission.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen