Hochschulverband: Wittener Doktorand «Student des Jahres»

Der «Student des Jahres» kommt aus Witten. Der Deutsche Hochschulverband (DHV) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) haben den Medizindoktoranden Christoph Lüdemann von der Privatuniversität Witten/Herdecke die Auszeichnung für sein besonderes soziales Engagement zuerkannt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins «L’appel Deutschland», der Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone leistet. «Trotz eines zeitintensiven Studiums lenkt er eine Hilfsorganisation, die Menschen mit schlechten Zukunftsaussichten Perspektiven auf eine bessere Zukunft eröffnet», teilte der Hochschulverband am Mittwoch in Bonn als Begründung mit.  mehr

Gesundheitliche Gründe: Stevens tritt als Hoffenheim-Trainer zurück

1899 Hoffenheim muss mitten im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga erneut den Trainer wechseln. Huub Stevens trat nur drei Tage vor dem wichtigen Spiel bei Werder Bremen von seinem Amt zurück. Der Verein bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass gesundheitliche Gründe dafür den Ausschlag gaben. Stevens' Nachfolge sollen vorerst seine beiden bisherigen Assistenten Alfred Schreuder und Armin Reutershahn übernehmen. Stevens hatte die Hoffenheimer erst Ende Oktober als Nachfolger von Markus Gisdol übernommen.  mehr

Höwedes verlängert beim FC Schalke bis 2020

Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes bleibt dem FC Schalke 04 erhalten. Wie der Bundesligist mitteilte, hat der Abwehrspieler seinen bis 2017 datierten Vertrag vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert.  mehr

Hoffnung auf EM-Teilnahme: Slowake Pich verlässt FCK

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich nach nur einem halben Jahr von seinem Mittelfeldspieler Robert Pich getrennt.  mehr

Aus der Traum für Bayer - Eichin: «in der Liga bleiben»

Es ist immer das Gleiche. Wenn es um Alles oder Nichts geht, versagt Bayer Leverkusen.  mehr

Ekdal vor Comeback im HSV-Team

Das Comeback des schwedischen Nationalspielers Albin Ekdal im Trikot des Hamburger SV rückt näher.  mehr

Berlinale startet mit Clooney und den Coens

Glamourös und mit bissigem Humor - so startet die 66. Berlinale am Donnerstagabend. Die vierfachen Oscar-Gewinner Joel und Ethan Coen gewähren den Zuschauern zum Festivalstart mit «Hail, Caesar!» einen Blick hinter die Kulissen der Traumfabrik Hollywood.  mehr

Engagierter Kurdischer Drittligist schreibt Geschichte

Als Schiedsrichter Ilker Meral das Hinspiel im türkischen Pokal-Viertelfinale zwischen dem Drittligisten Amed SK und dem Spitzenclub Fenerbahce Istanbul anpfiff, spielte zunächst nur eine Mannschaft.  mehr

Hauseinsturz nach Beben in Taiwan: 46 Tote - Drei Festnahmen

Die Zahl der Toten nach dem Erdbeben im Süden Taiwans ist auf 46 gestiegen. 94 Menschen wurden weiter in den Trümmern des 16-stöckigen Wohnhauses in der Metropole Tainan vermisst, in dem allein 44 Menschen ums Leben kamen, wie die Einsatzkräfte berichteten.  mehr

Hochwasser: Einschränkungen der Rhein-Schifffahrt erwartet

Der starke Regen lässt auch den Wasserstand des Rheins steigen. In den kommenden Tagen könnte es deshalb erste Einschränkungen für die Schifffahrt geben, sagte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamts (WSA) Duisburg. In Köln zeigte der Pegel am Mittwochmittag einen Wasserstand von 5,63 Meter an. Bis zum Ende der Woche könnte er auf etwa 7,00 Meter steigen, wie die Stadt mitteilte.  mehr

Mängel bei Asylverfahren: Brüssel geht gegen Berlin vor

Die EU-Kommission wirft Deutschland Mängel im Asylsystem vor. Die Bundesregierung habe zwei EU-Richtlinien nicht richtig umgesetzt, in denen es um Mindestnormen für Asylverfahren und bei der Aufnahme von Bewerbern geht, teilte die Brüsseler Behörde mit. Sie treibt deshalb die bereits im September eröffneten Verfahren wegen Verletzung europäischen Rechts weiter voran. Die EU-Kommission erwartet nun Abhilfe innerhalb von zwei Monaten. Die betroffenen Richtlinien regeln unter anderem Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern sowie bestimmte Vorgaben zu den Asylverfahren.  mehr

Von der Leyen wirft Russland Zynismus in Syrien-Krise vor

Kurz vor den Syrien-Verhandlungen in München hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen das russische Vorgehen in dem Konflikt als zynisch kritisiert. Russland treibe ein doppeltes Spiel, sagte sie der Wochenzeitung «Die Zeit». Es überziehe einerseits die Bevölkerung von Aleppo mit einem Bombenteppich – und setze sich gleichzeitig bei den Wiener Friedensgesprächen dafür ein, dass in Syrien nicht jede staatliche Ordnung verloren gehe. Die internationale Gemeinschaft lotet morgen in München die Chancen für eine Wiederaufnahme der Syrien-Friedensgespräche aus.  mehr

Hendrix und Händel: Zwei Musiker in London

London, Stadtteil Mayfair, feinste Gegend. Brook Street Nummer 23 und 25 heißt die Adresse, die sich Musikfans merken sollten. Hier lebten die beiden Musikgiganten Jimi Hendrix und Georg Friedrich Händel Wand an Wand nebeneinander - «nur» gut 200 Jahre trennten sie voneinander.  mehr

Trainer Stevens tritt bei 1899 Hoffenheim zurück

Trainer Huub Stevens tritt bei 1899 Hoffenheim aus gesundheitlichen Gründen zurück. Das bestätigte der Fußball-Bundesligist der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

Stevens tritt als Hoffenheim-Trainer zurück

Die Ära von Huub Stevens bei 1899 Hoffenheim ist nach nicht einmal vier Monaten schon wieder zu Ende. Der Niederländer trat aus gesundheitlichen Gründen beim Abstiegskandidaten der Fußball-Bundesliga zurück.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen