Mehr Transparenz bei Dispozinsen - Gesetzentwurf steht

Banken müssen ihren Kunden künftig genaue Angaben zur Höhe der verlangten Dispozinsen machen - ein Gesetzentwurf für mehr Transparenz ist laut Verbraucherminister Heiko Maas jetzt fertig. Die Institute müssen demnach die jeweils gültigen Zinssätze auf ihrer Homepage im Internet veröffentlichen. So sollen Kunden die teils hohen Belastungen aus Dispozinsen besser vergleichen können. Langfristig könnten die Zinssätze so gedrückt werden. Hohe Dispozinsen sind Verbraucherschützern seit langem ein Dorn im Auge.  mehr

Flensburg-Handewitt besiegt Rekordmeister Kiel mit 26:22

Meister THW Kiel hat das Spitzenspiel in der Handball-Bundesliga beim Champions-League-Gewinner SG Flensburg- Handewitt mit 22:26 (11:15) verloren.  mehr

Vier Täter überfallen mitten am Tag das Berliner KaDeWe

Alles geht ganz schnell: Räuber haben am Vormittag den Trubel im Berliner Kaufhaus KaDeWe genutzt und einen Juwelier überfallen. Vier Maskierte sprühten einem Sicherheitsmann Reizgas ins Gesicht, zerschlugen Schmuckvitrinen und flohen dann in einem Auto. Schüsse seien nicht gefallen. Die Täter gelangten über einen Seiteneingang in das Kaufhaus. An Wochenenden und speziell kurz vor Weihnachten ist es besonders gut besucht. Es gebe viele Zeugen, so die Polizei. Wie viel und was die Räuber mitnahmen, ist noch unklar.  mehr

Rummenigge: Hoeneß «Anfang Januar» bei den Bayern

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat die baldige Rückkehr von Uli Hoeneß als Freigänger zum FC Bayern München im Nachwuchsbereich bekräftigt.  mehr

Köln unterliegt 1:2 in Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg geht mit komfortablen sechs Punkten Vorsprung auf Platz drei in die Winterpause. Der niedersächsische Fußball-Bundesligist gewann sein letztes Hinrundenspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln mit 2:1 (1:1) und festigte den zweiten Rang hinter Primus Bayern München. Den siebten Heimsieg köpften vor 26 824 Zuschauern Bas Dost (16. Minute) und Naldo (78.) heraus. Die Kölner, für die Dominic Maroh (11.) zur Führung traf, bleiben durch die Niederlage als Elfter in der Nähe der Abstiegsränge.  mehr

Wolfsburg beendet Hinrunde mit Sieg - 2:1 gegen Köln

Nach zuletzt zwei Unentschieden hat der VfL Wolfsburg seine Hinrunde in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg beendet und damit Platz zwei gefestigt. Die Niedersachsen setzten sich mit 2:1 gegen den 1. FC Köln durch und liegen sechs Punkte vor dem Dritten Bayer Leverkusen. Auf Tabellenführer Bayern München fehlen dem VfL aber weiter elf Zähler.  mehr

Wolfsburg geht mit 2:1-Sieg über Köln in Winterpause

Der VfL Wolfsburg geht mit komfortablen sechs Punkten Vorsprung auf Platz drei in die Winterpause. Der niedersächsische Fußball-Bundesligist gewann sein letztes Hinrundenspiel gegen den 1. FC Köln mit 2:1 (1:1) und festigte den zweiten Rang hinter Primus Bayern München.  mehr

Pokalhit im Viertelfinale: Löwen gegen THW Kiel

Bundesliga-Tabellenführer THW Kiel muss im Viertelfinale des DHB-Pokals beim zweitplatzierten Rhein-Neckar Löwen antreten. Das ergab die Auslosung in der Halbzeitpause des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen Gastgeber SG Flensburg-Handewitt und Rekordmeister THW Kiel.  mehr

Die Lottozahlen

Lottozahlen: 3 - 4 - 6 - 10 - 24 - 32

Superzahl: 9

Spiel 77: 8 2 7 7 3 9 2

Super 6: 8 2 2 3 6 3   mehr

Dortmund steigt am 6. Januar wieder ins Training ein

Borussia Dortmund will voraussichtlich am 6. Januar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga beginnen. Das gaben die Westfalen nach der 1:2-Niederlage beim SV Werder Bremen via Twitter bekannt.  mehr

Borussia Dortmund steigt am 6. Januar wieder ins Training ein

Borussia Dortmund will voraussichtlich am 6. Januar mit der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga beginnen. Das gaben die Westfalen am Samstag nach der 1:2-Niederlage beim SV Werder Bremen via Twitter bekannt. Der BVB überwintert erstmals in seiner Vereinsgeschichte auf einem direkten Abstiegsrang. «Wir haben jetzt drei Wochen Vorbereitung, die werden wir intensiv nutzen und dann ganz anders wiederkommen», kündigte Klopp nach der zehnten Hinrundenniederlage des Ex-Meisters beim TV-Sender Sky an.  mehr

Einkaufschaos in Belgien: Kartenleser ausgefallen

Alle Jahre wieder: Im Weihnachtsgeschäft haben ausgefallene Kartenlesegeräte in Belgien wieder ein Einkaufschaos verursacht. Wie schon 2013 funktionierte am Vormittag die Zahlung per Karte in vielen Geschäften nicht, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. Ein Sprecher des Systembetreibers Worldline bestätigte Belga, dass Kunden mit ihren Karten nicht bezahlen konnten. Besonders pikant: Ausgerechnet heute hatte Worldline den Einzelhändlern sein System kostenlos zur Verfügung gestellt - als Entschädigung für die Panne vor einem Jahr, am 23. Dezember 2013.  mehr

Report: Jesiden aus IS-Belagerung befreit

Die grausamen Bilder gingen im Sommer um die Welt: Zehntausende Menschen, von Hunger und Durst geplagt, harrten in einem Gebirgszug im Nordirak bei über 40 Grad Celsius aus. Sie wurden von Dschihadisten belagert und warteten auf Hilfe, die zunächst nicht kam.  mehr

IS soll «Abtrünnige» getötet haben

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben. Die ausländischen Dschihadisten hätten in ihre Heimatländer zurückkehren wollen, sagte ein Aktivist aus al-Rakka der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab: Gemeinsame Untersuchung

Nordkorea hat nach eigenen Angaben nichts mit der Cyber-Attacke auf Sony Pictures zu tun und droht nach Vorwürfen aus den USA mit «ernsthaften Konsequenzen». Das Außenministerium in Pjöngjang warf den USA heute Verleumdung vor. Es schlug es eine gemeinsame Untersuchung zu der Attacke vor. Falls die USA den Vorschlag ablehnten und Maßnahmen gegen Nordkorea ergriffen, würden sie «ernsthafte Konsequenzen» zu spüren bekommen. Das FBI hatte Nordkorea für den Hackerangriff verantwortlich gemacht.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen