PSG wegen Beleidigung behinderter Fußballfans bestraft

Die Beleidigung behinderter Fußballfans durch seine Anhänger hat für Paris Saint-Germain Konsequenzen.  mehr

Antisemitische Parolen bei Kundgebungen alarmieren Politik und Bürger

Judenfeindliche Parolen bei Demonstrationen gegen Israels Militäreinsatz im Gazastreifen alarmieren zunehmend die Bundesregierung. Antisemitismus habe in Deutschland keinen Platz, bekräftigten mehrere Minister. Vertreter des Judentums beklagten eine Zunahme von Hetzparolen auch in den sozialen Medien. In mehreren deutschen Städten wurde über judenfeindliche Ausfälle bei Kundgebungen der vergangenen Tage diskutiert. Außenminister Frank-Walter Steinmeier verurteilte die Vorfälle zusammen mit seinen Kollegen aus Frankreich und Italien.  mehr

Australiens Premier: Beweise an Absturzstelle manipuliert

Australiens Ministerpräsident Tony Abbott hat nach dem mutmaßlichen Abschuss des Malaysia-Airlines-Fluges MH17 eine Manilulation von Beweisen kritisiert.  mehr

Deutsche zögern beim Gang zu McDonald's

Die Liebe der Deutschen zu McDonald's hat sich abgekühlt.  mehr

Apfel-Experten hoffen auf beste Streuobst-Ernte seit Jahren

Experten rechnen mit einer reichen Apfelernte auf den Streuobst-Wiesen in Deutschland. 800 000 Tonnen Äpfel dürften in diesem Jahr von diesen Wiesen kommen, teilte der Verband der Deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF) am Dienstag mit. Das wären 60 Prozent mehr als im Vorjahr. Bundesweit gibt es auf 250 000 Hektar Streuobst. Anders als auf Plantagen mit niedrigen Bäumen in Monokultur wachsen hier verschiedene Obstsorten auf unterschiedlich alten, hochstämmigen Bäumen.  mehr

Sorten- und Devisenkurse am 22.07.2014

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden

am 22.07.2014 um 16:30 Uhr festgestellt. (Alle Angaben in Euro)   mehr

Repsol will Erdölsuche bei Kanaren starten

Der spanische Mineralölkonzern Repsol will noch in diesem Jahr die umstrittene Erdölsuche vor den Kanarischen Inseln beginnen.  mehr

Ostdeutsche Arbeitskosten weiterhin deutlich niedriger als im Westen

Die Kosten für eine geleistete Arbeitsstunde sind in Ostdeutschland weiterhin deutlich geringer als im Westen. Im Jahr 2012 lagen sie mit 23,45 Euro im Schnitt um 26,6 Prozent unter dem westdeutschen Niveau von 31,94 Euro, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete.  mehr

Leipzig-Torhüter Coltorti fällt lange aus

Fußball-Zweitligist RasenBallsport Leipzig muss mehrere Monate auf Stammtorhüter Fabio Coltorti verzichten. Der Schweizer hat sich im Training einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen. Das ergab die medizinische Untersuchung.  mehr

Dunga als neuer Nationalcoach Brasiliens präsentiert

Carlos Dunga ist in Rio de Janeiro als neuer brasilianischer Fußball-Nationaltrainer vorgestellt worden. Verbandspräsident José Maria Marin präsentierte den 50-Jährigen wie erwartet als Nachfolger von Luiz Felipe Scolari.  mehr

Carlos Dunga als neuer Nationalcoach Brasiliens präsentiert

Carlos Dunga ist in Rio de Janeiro als neuer brasilianischer Fußball-Nationaltrainer vorgestellt worden. Verbandspräsident José Maria Marin präsentierte den 50-Jährigen wie erwartet als Nachfolger von Luiz Felipe Scolari. Nach dem WM-Debakel mit Platz vier soll Dunga die Seleção bis zur Copa América 2015 in Chile zu neuer Stärke führen. Es ist bereits die zweite Amtszeit des Weltmeister-Kapitäns von 1994 und früheren Profis des VfB Stuttgart: Dunga trainierte Brasilien von 2006 bis 2010.  mehr

Vorfälle nach Demo: Linke-Landesgruppe distanziert sich von Höhn

Nach einer Kundgebung gegen den Gaza-Krieg und den antisemitischen Vorfällen am Rande der Veranstaltung vom Freitag gibt es Streit innerhalb der Partei der Linken. Die NRW-Landesgruppe der Linken im Bundestag attackierte am Dienstag den Bundesgeschäftsführer der Partei, Matthias Höhn, der die Vorgänge als beschämend bezeichnet hatte. Höhns Einmischung sei «bedauerlich». Mit seiner Reaktion habe er suggeriert, dass es Antisemitismus in den eigenen Reihen gebe - ohne vorher mit der Linksjugend oder dem Landesverband zu klären, ob die «verzerrten Vorwürfe» zuträfen, teilte die Landesgruppe am Dienstag mit. Dies sei ein Affront gegen die NRW-Linken.  mehr

Niederlande bringen erste Opfer von Flug MH17 nach Hause

Die ersten Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine sollen bereits morgen in den Niederlanden eintreffen. Das kündigte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte an. Ein Transportflugzeug steht bereits am Flughafen von Charkow in der Ukraine, wo der Zug mit den Leichen angekommen war. Nach einer ersten Untersuchung dort sollen alle Opfer in Phasen nach Eindhoven ausgeflogen und dann in den Niederlanden identifiziert werden. Die Niederlande haben inzwischen auch die Leitung der internationalen Untersuchung zur Absturzursache übernommen.  mehr

Ex-Kapitän Gerrard als Botschafter für Nationalteam

Nach seinem Rücktritt als englischer Fußball- Nationalspieler will der frühere Kapitän Steven Gerrard in Zukunft als Botschafter des Verbands FA auftreten.  mehr

Ribéry absolviert erstes Teamtraining beim FC Bayern

Franck Ribéry hat nach seiner jüngsten Rückenblessur beim FC Bayern erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen