Bayern spendet Flüchtlingsprojekten eine Million Euro

Der FC Bayern München engagiert sich für Flüchtlinge und hat dabei auch eine Spende von einer Million Euro angekündigt.  mehr

Münchens TU-Präsident «Sprachpanscher des Jahres»

Weil an der Technischen Universität (TU) München demnächst alle Masterstudiengänge nur noch auf Englisch abgehalten werden sollen, hat sich Präsident Wolfgang Herrmann den Negativtitel «Sprachpanscher des Jahres 2015» eingehandelt.  mehr

Xabi Alonso legt Wert auf «Mia san mia»-Gefühl

Der spanische Fußball-Altstar Xabi Alonso findet die schwelende Identitätsdebatte beim FC Bayern überflüssig.  mehr

«Hände ans Steuer!» - Kampagne warnt vor Smartphone-Nutzung im Auto

Kurz eine E-Mail lesen, eine WhatsApp-Nachricht verschicken oder telefonieren: Viele Autofahrer nutzen ihr Smartphone am Steuer - doch das kann böse enden. Der Autoclub Mobil in Deutschland und der TÜV Süd haben jetzt eine Kampagne zur Verkehrssicherheit gestartet. Das Motto lautet: «Hände ans Steuer - Augen auf die Straße.» Eine nicht repräsentative Umfrage des Autoclubs ergab: Drei Viertel der Befragten nutzen ihr Smartphone auch am Steuer. Und fast 30 Prozent gaben an, dass sie deswegen schon einmal in eine gefährliche Situation geraten sind.  mehr

Toter aus Düsseldorfer See kam aus Essen

Die von Badegästen entdeckte Leiche im Angermunder Baggersee in Düsseldorf ist identifiziert. Es handele sich um einen 51-jährigen Mann aus Essen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Familienangehörige hatten den Mann vermisst gemeldet. Er war regelmäßig zum Baden an den See nach Düsseldorf gefahren, obwohl das Baden dort verboten ist. Bei Badewetter tummeln sich dennoch Hunderte an und im See. Der Obduktion zufolge ist der 51-jährige vermutlich ertrunken. Es spreche alles für einen tragischen Unglücksfall.  mehr

Recycling-Designpreis für edle Designer-Stücke aus Schrott

Herford (dpa/lnw) – Vom reinen Schrottwert zum preisgekrönten Design-Objekt: Zum 7. Mal werden im Kunstmuseum Marta in Herford besonders originelle Neunutzungen von Abfall mit dem Recycling-Designpreis ausgezeichnet. Am Donnerstag gab das Museum die Preisträger bekannt: Die Hauptgewinner, Emmy Galle und Bruno Winter, überziehen alte Messer, Gabeln und Löffel mit einer Emaille-Schicht und verwandeln sie so in edles Designer-Besteck. Den zweiten Preis erhält Césare Peeren aus Rotterdam für seine Parkbänke aus den Rotorblättern ausgedienter Windkraftanlagen. Platz drei belegt Camilla Carrara, die aus Stoffresten neue Kleidung herstellt.  mehr

VW-Manager Pötsch soll VW-Aufsichtsratschef werden

Die Weichen für die Nachfolge des zurückgetretenen Ferdinand Piëch an der Spitze des VW-Aufsichtsrats sind gestellt. Neuer Chef des Kontrollgremiums soll Hans Dieter Pötsch werden, bisher Vorstandsmitglied bei Porsche und Volkswagen, wie die Porsche SE in Stuttgart mitteilte.  mehr

Meier zurück: Comeback bei Frankfurter Testspiel

Fünf Monate nach seiner schweren Knieverletzung hat Bundesliga-Torschützenkönig Alexander Meier bei Eintracht Frankfurt sein Comeback gefeiert.  mehr

Nato-Generalsekretär eröffnet neue Hauptquartiere im Osten

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei einem Besuch in Litauen die sechs neuen Hauptquartiere in den östlichen Mitgliedsstaaten offiziell eröffnet. «Kein Nato-Verbündeter steht alleine da», sagte er bei einer Zeremonie in Vilnius. Die Standorte liegen in den baltischen Staaten sowie in Bulgarien, Rumänien und Polen. Die Staaten im Osten der Nato-Region sorgen sich angesichts des Ukrainekonflikts und des russischen Vorgehens um die eigene Sicherheit. In jedem Land sollen die neuen Hauptquartiere mit rund 40 Soldaten besetzt werden.  mehr

Nach Reus-Ausfall: Löw setzt gegen Polen auf Götze und Özil

Joachim Löw setzt nach dem Ausfall von Marco Reus in der EM-Qualifikation gegen Polen große Hoffnungen auf Mario Götze und Mesut Özil in der Offensive. Beide Fußball-Weltmeister werden morgen Abend in Frankfurt in der deutschen Startelf stehen, kündigte der Bundestrainer an. Özil würden die Knieprobleme nicht mehr behindern. Von Bayern-Profi Götze erwartet Löw, «dass er zeigen will, was in ihm steckt».  mehr

Exzellenz lohnt sich: Deutsche Top-Universitäten klar im Aufwind

Die seit 2006 mit Milliardenaufwand betriebene Exzellenzinitiative von Bund und Ländern für herausragende Wissenschaft hat Hochschulen und Forschungseinrichtungen enorm gestärkt. Zu diesem Ergebnis kommt der in Berlin vorgestellte «Förderatlas» der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Bei der Einwerbung von Fördergeldern seien die 45 an der Exzellenzinitiative beteiligten Universitäten im Zeitraum der Studiemit mehr als drei Vierteln vom Gesamtbetrag besonders erfolgreich gewesen.  mehr

Polizei hält Flüchtlingszug Richtung österreichische Grenze an

Die ungarische Polizei hat einen in Richtung österreichische Grenze fahrenden Zug mit Flüchtlingen angehalten und die Reisenden zum Aussteigen aufgefordert. Wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI weiter berichtet, hielt der aus Budapest kommende Zug in Bicske, rund 37 Kilometer westlich der ungarischen Hauptstadt. Polizisten, Dolmetscher und rund 20 Busse hätten auf die Flüchtlinge gewartet um sie in ein Flüchtlingslager zu bringen. Viele der Flüchtlinge seien aus dem Zug geholt worden, später aber wieder zum Bahnsteig zurückgedrängt worden. Eine offizielle Erklärung gibt nicht.  mehr

Steigende Geburtenzahl freut Kinderausstatter

Weil die Geburtenzahlen in Deutschland wieder steigen, machen die Hersteller von Baby- und Kleinkinder-Ausstattung derzeit gute Geschäfte. Im vergangenen Jahr gaben die Verbraucher rund 2,2 Milliarden Euro dafür aus. Das seien drei Prozent mehr als im Vorjahr und umgerechnet 1058 Euro pro Kind in den ersten drei Lebensjahren, berichtete der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) am Donnerstag in Köln. 2014 wurden in Deutschland rund 715 000 Babys geboren - so viele wie seit zehn Jahren nicht mehr.  mehr

Herrenloses Schaf «Chris» von 42 Kilogramm Wolle befreit

Ein seit Jahren ungeschorenes Schaf hat in Australien rekordverdächtige 42,3 Kilogramm Wolle auf die Waage gebracht. «Chris» sei mit seinem dicken Fell in Lebensgefahr gewesen, berichtete der Sender ABC unter Berufung auf Tierärzte.  mehr

Guatemalas Präsident Pérez tritt nach Haftbefehl zurück

Guatemalas Präsident Otto Pérez hat im Zuge eines Korruptionsskandals seinen Rücktritt erklärt. Der 64-jährige Ex-General, gegen den kurz zuvor Haftbefehl erlassen worden war, kündigte den Schritt in einem Brief an das Parlament an, wie sein Sprecher mitteilte.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen