Papst trifft Patriarchen - Erstes Treffen seit der Kirchenspaltung

Historischer Handschlag in Havanna: Erstmals seit der Kirchenspaltung vor fast 1000 Jahren haben sich ein Papst und der Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche getroffen. Papst Franziskus begrüßte Patriarch Kirill in einem Protokollsaal des Flughafens der kubanischen Hauptstadt. Beide wollten unter anderem über die besorgniserregende Zunahme von Christenverfolgungen in Nahost, Afrika und Asien sprechen. Mit der Begegnung wollen die beiden Oberhäupter in Zeiten von Terror, Krieg und Vertreibung ein kraftvolles ökumenisches Zeichen setzen.  mehr

Merkel wirbt um Verbleib der Briten in der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eindringlich für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union geworben.  mehr

Dow Jones nach 5 Tagen Tristesse wieder im Plus

Die US-Standardwerte haben nach fünf Verlusttagen in Folge wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Steigende Ölpreise und kräftige Gewinne bei Bankaktien sorgten für eine aufgehellte Stimmung. Der Dow Jones Industrial gewann 2,0 Prozent auf 15 973 Punkte. Auf Wochensicht bedeutete das für den US-Leitindex aber immer noch ein Minus von 1,43 Prozent. Der Eurokurs hielt sich über der Marke von 1,12 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1255 US-Dollar.  mehr

AS Rom gewinnt mit Rüdiger beim FC Carpi

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger bleibt mit AS Rom auf Champions-League-Kurs. In der italienischen Serie A setzten sich die Römer beim FC Carpi mit 3:1 (0:0) durch und kletterten zumindest vorläufig auf den dritten Platz.  mehr

VfL-Gegner Gent holt Pflichtsieg in belgischer Liga

Wolfsburgs Champions-League-Gegner KAA Gent hat vor dem ersten Achtelfinal-Duell mit den Niedersachsen einen Pflichtsieg eingefahren. Gegen Royal Mouscron-Peruwelz kam der belgische Fußball-Meister zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg.  mehr

Merkel gegen EU-Austritt Großbritanniens

Kanzlerin Angela Merkel hat beim traditionsreichen Matthiae-Mahl in Hamburg für einen Verbleib Großbritanniens in der EU geworben. «Ich wünsche mir, dass das Vereinigte Königreich auch in Zukunft ein aktives Mitglied in einer erfolgreichen EU ist und bleibt», sagte sie im Beisein des britischen Premiers David Cameron. Cameron will seine Landsleute möglicherweise noch in diesem Jahr über einen «Brexit», also einen Austritt aus der EU, abstimmen lassen. Um dies zu verhindern, wollen die Staats- und Regierungschefs der EU London entgegenkommen und sich auf Reformen einigen.  mehr

Schalke 04 verliert bei Konkurrent um Champions-League-Platz

Der FC Schalke 04 hat im Rennen um einen Platz in der Champions League eine Niederlage gegen einen unerwarteten Konkurrenten einstecken müssen. Beim FSV Mainz 05 unterlag der Revier-Club am Abend mit 1:2 und verpasste den möglichen Sprung auf Platz drei der Fußball-Bundesliga. Mainz liegt mit 33 Zählern nun punktgleich hinter Schalke überraschend auf Platz fünf.  mehr

1:2 in Mainz: Schalke verliert bei Heidels Noch-Verein

Vor den Augen seines wahrscheinlichen neuen Sportchefs Christian Heidel hat der FC Schalke 04 einen weiteren Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze kassiert.  mehr

1:2 in Mainz: Schalke verliert bei Heidels Noch-Verein

Vor den Augen seines wahrscheinlichen neuen Sportchefs Christian Heidel hat der FC Schalke 04 einen weiteren Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze kassiert.  mehr

Schalke 04 verliert in Mainz

Der FC Schalke 04 hat im Rennen um einen Platz in der Champions League eine Niederlage gegen einen unerwarteten Konkurrenten einstecken müssen. Beim FSV Mainz 05 unterlag der Revier-Club am Freitagabend mit 1:2 (0:1) und verpasste den möglichen Sprung auf Platz drei der Fußball-Bundesliga. Gaetan Bussmann (33. Minute) und Julian Baumgartlinger (79.) sorgten mit ihren Toren für den Mainzer Heimerfolg. Beide hatten zuvor noch nie einen Bundesliga-Treffer erzielt. Younes Belhanda (46.) hatte Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit für Schalke getroffen. Mainz liegt mit 33 Zählern nun punktgleich hinter Schalke überraschend auf Platz fünf.  mehr

Appell für EU-Verbleib der Briten bei Matthiae-Mahl in Hamburg

Im Beisein des britischen Premiers David Cameron hat sich Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz für einen Verbleib des Landes in der Europäischen Union ausgesprochen. «Wir wollen und können auf London nicht verzichten», sagte der SPD-Bundesvize beim traditionellen Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus. Er warb für Zugeständnisse. Europa müsse demokratischer und flexibler werden und zugleich auch mal Kompetenzen an die Regionen zurückgeben. Zu den Teilnehmern des ältesten Gastmahls der Welt zählte auch Kanzlerin Angela Merkel.  mehr

Nächste Pleite für Effenberg mit Paderborn - St. Pauli siegt gegen RB

Paderborn - Für Trainer Stefan Effenberg verschärft sich die Lage beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn. Die Ostwestfalen unterlagen im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:4. Der FC St. Pauli hat den Aufstiegsfavoriten RB Leipzig bezwungen. Im  hochklassigen Top-Spiel setzten sich die Hanseaten verdient mit 1:0 durch. Die SpVgg Greuther Fürth hat mit einem 2:1 beim FSV Frankfurt einen großen Schritt aus der Gefahrenzone der 2. Fußball-Bundesliga gemacht.  mehr

Effenberg denkt trotz 0:4-Klatsche nicht an Rücktritt

Stefan Effenberg will um seinen Arbeitsplatz als Trainer des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07 kämpfen und geht mit seiner Mannschaft hart ins Gericht.  mehr

Papst Franziskus mit russischem Patriarch Kirill zusammengekommen

Papst Franziskus ist mit dem Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirche zu einer historischen Unterredung in Kubas Hauptstadt Havanna zusammengekommen. Das Treffen zwischen Franziskus und Patriarch Kirill am Flughafen Havannas ist das erste auf dieser Ebene seit der Kirchenspaltung vor fast 1000 Jahren. Nach der Begrüßung zogen sich Franziskus und Kirill für ein etwa zweistündiges privates Gespräch in einen Protokollsaal des Flughafens zurück. Sie wollen unter anderem über die Christenverfolgung in den Krisenherden in Nahost, Afrika und Asien beraten.  mehr

Gegen den Baum: Sturz von Peiffer überschattet WM-Generalprobe

Staffel-Weltmeister Arnd Peiffer ist beim Biathlon-Weltcup in Presque Isle schwer gestürzt. In der letzten Runde der Verfolgung kam er in einer langen Abfahrt von der Strecke ab und knallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Dieser war zwar mit einer Schaumstoffmatte leicht abgepolstert. Aber Peiffer blieb zunächst benommen liegen. Disziplintrainer Andreas Stitzl eilte zu seinem Schützling, der sich anschließend wieder bewegen konnte. Peiffer zog sich bei dem Sturz eine Gehirnerschütterung und blutige Schürfwunden im Gesicht zu.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen