Schneiderheinze und Friedrich gewinnen am Königssee     

Weltmeister Francesco Friedrich und die Olympia- Zehnte Anja Schneiderheinze haben auch das letzte Zweierbob-Nominierungsrennen für die deutsche Weltcup-Mannschaft gewonnen.  mehr

ADAC steht vor Strukturreform - Entscheidung im Dezember

Fälschungen beim Autopreis «Gelber Engel» und Kritik an seinen wirtschaftlichen Aktivitäten: Europas größter Autoclub ADAC steht vor einer grundlegenden Strukturreform. Grundsätzlich wolle der Autoclub eine Mitgliederorganisation in Form eines Vereins bleiben, teilte ADAC-Sprecher Christian Garrels mit. Für mehr Transparenz sowie für die «erforderliche und sinnvolle Trennung zwischen Vereins- und Wirtschaftsaktivitäten» werde der außerordentlichen ADAC-Hauptversammlung im Dezember ein Reformentwurf vorgelegt.  mehr

Federer und Wawrinka bilden Schweizer Davis-Cup-Doppel

Trotz seiner klaren Einzelniederlage gegen Gael Monfils am Freitag bestreitet Roger Federer im Davis-Cup-Finale in Frankreich das Schweizer Doppel.  mehr

Torjäger Okotie trifft doppelt bei 1860-Sieg in Berlin

1860 München hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga von den Abstiegs-Plätzen weiter entfernt. Die «Löwen» gewannen am Samstag beim 1. FC Union Berlin mit 4:1 (2:0) und verbesserten sich mit 15 Punkten vorerst auf Platz elf.  mehr

Hülkenberg und Sutil vorzeitig in Qualifikation raus

Nico Hülkenberg und Adrian Sutil sind in der Qualifikation zum Formel-1-Saisonfinale vorzeitig gescheitert.  mehr

Preis für Alterswissenschaftlerin Staudinger

Die Alterswissenschaftlerin Ursula Staudinger hat den Braunschweiger Forschungspreis 2014 erhalten.  mehr

Al-Shabaab-Miliz bekennt sich zu Anschlag auf kenianischen Reisebus

Nairobi (dpa) – Die radikal-islamische Al-Shabaab-Miliz hat sich zu einem Terroranschlag mit mindestens 28 Toten im Nordosten Kenias bekannt. Es handele sich um eine Vergeltungstat für «die Schändung von Moscheen, Tötungen und Verhaftungen von Muslimen in Kenia», teilte ein Sprecher der Gruppe mit. Er forderte zugleich den Rückzug der kenianischen Streitkräfte aus Somalia sowie ein Ende der Militäroperationen gegen die Al-Shabaab. Kenia unterstützt die somalische Regierung im Kampf gegen die Terroristen.  mehr

Bundespräsident für mehr Risikobereitschaft in der Wirtschaft

In Deutschland gibt es über 50 Handwerkskammern. 407 Jungmeistern in Sachsen gratulierte der Bundespräsident in Dresden persönlich zur bestandenen Prüfung - verbunden mit konkreten Erwartungen.  mehr

Wirtschaft warnt vor Aus von Betriebsfesten

Die Weihnachtsfeiern in Unternehmen stehen bevor - für das nächste Jahr aber sehen Wirtschaftsverbände die Firmenpartys in Gefahr.  mehr

Krisentreffen: Kleine F1-Teams erwarten mehr Geld

Nach einem Krisentreffen mit Geschäftsführer Bernie Ecclestone und Rechte-Inhaber CVC hoffen die kleinen Formel-1-Teams mehr denn je auf frisches Geld.  mehr

Neuer Vogelgrippe-Fall in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern ist ein weiterer Fall der Vogelgrippe nachgewiesen worden. Das aus Südkorea nach Europa eingeschleppte Virus H5N8 sei im Landkreis Vorpommern-Rügen amtlich festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums in Schwerin der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

Weiterer Vogelgrippe-Fall in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern ist ein weiterer Fall der Vogelgrippe nachgewiesen worden. Das aus Südkorea eingeschleppte Virus H5N8 sei im Landkreis Vorpommern-Rügen amtlich festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums in Schwerin. Weitere Einzelheiten will das Ministerium am Nachmittag bei einer Pressekonferenz bekanntgeben. Anfang November war in einem Betrieb in Heinrichswalde die Geflügelpest ausgebrochen. Rund 31 000 Mastputen mussten getötet werden, nachdem rund 2000 Tiere verendet waren.  mehr

Steinmeier: Ausgang der Iran-Gespräche «völlig offen»

Der Ausgang der Verhandlungen um das iranische Atomprogramm ist nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier völlig offen. Der Iran müsse erkennen, dass es keinen Weg und keinen Rückweg zu einer atomaren Bewaffnung des Landes geben dürfe, sagte Steinmeier bei seiner Ankunft am Verhandlungsort in Wien. Es sei angesichts der noch bestehenden erheblichen Meinungsunterschiede noch Bewegung nötig. Die Unterhändler der fünf UN-Vetomächte, Deutschlands und des Iran haben bis Montag Zeit, einen Vertrag auszuhandeln. Dann läuft die selbst gesetzte Frist ab.   mehr

Michaela Schaffrath hält nichts von Luxusproblemen

Schauspielerin Michaela Schaffrath hält nichts von Luxusproblemen. «Wir gesunden Menschen jammern auf höchstem Niveau», sagte die 43-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

Niersbach: UEFA erwägt Gegenkandidaten für Blatter

Nach dem Verzicht von UEFA-Präsident Michel Platini werden die Mitgliedsländer der Europäischen Fußball-Union bei der Wahl zum FIFA-Präsidenten womöglich doch einen Bewerber gegen Joseph Blatter aufstellen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen