50 Kühe für Ehe: Obama-Tochter Malia hat Verehrer in Kenia

Ein 23 Jahre alter Anwalt aus Kenia scheint sich ernsthaft Hoffnung auf eine Heirat mit der Obama-Tochter Malia zu machen - dafür bietet er dem US-Präsidenten nach eigenen Angaben «50 Kühe, 70 Schafe und 30 Ziegen». Er sei bereits seit der ersten Wahl von Barack Obama im Jahr 2008 «leidenschaftlich» an dessen Familie und der älteren Tochter interessiert, sagte Felix Kiprono der Deutschen Presse-Agentur. Er sei noch nie mit einem Mädchen ausgegangen und suche die Liebe seines Lebens, erklärte er.  mehr

Blatter nennt Korruptionsskandal «Schande und Beschämung»

Nach dem neuen Bestechungsskandal hat FIFA-Präsident Joseph Blatter zur Eröffnung des Weltverbands-Kongresses in Zürich den Kampf gegen korrupte Personen im Fußball ausgerufen. Er sprach von beispiellosen und schwierigen Zeiten für die FIFA, von «Schande und Beschämung» für den Fußball. Den jüngsten Skandal mit Festnahmen von sieben Fußball-Funktionären in Zürich stellte Blatter als das Vergehen Einzelner dar. Er werde nicht erlauben, dass einige wenige die harte Arbeit der Mehrheit, die so hart für den Fußball arbeite, zerstörten. Die nächsten Monate würden nicht einfach für die FIFA.  mehr

Motorrad prallt auf Autoheck: 47-jähriger Motorradfahrer stirbt

Bei einem Auffahrunfall auf der A43 zwischen Bochum und Witten ist am Donnerstag ein 47 Jahre alter Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der Mann aus Witten war mit seiner Maschine aus noch ungeklärter Ursache auf ein Auto aufgefahren. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die Feuerwehr das Motorradwrack nur mit Hilfe hydraulischer Geräte aus dem Kofferraum entfernen konnte. Im Auto saßen eine 36 Jahre alte Frau und ihr zwei Jahre altes Kind. Sie kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.  mehr

Weltmeister Miroslav Klose wird Ehrenbürger von Oppeln

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose wird Ehrenbürger seiner polnischen Geburtsstadt Oppeln (Opole). Das beschloss der Rat der schlesischen Stadt am 28. Mai, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP.  mehr

Erneut Fälle von Darmkeim-Infektionen an der Charité

An der Berliner Charité gibt es nach 2012 erneut Fälle von Darmkeim-Infektionen bei Babys. Betroffen ist die Station am Campus Virchow-Klinikum im Bezirk Wedding, auf der auch die Vierlinge der 65-jährigen Annegret R. versorgt werden. Auf der dortigen Neugeborenen-Intensivstation werden inzwischen keine weiteren Frühgeborenen mehr aufgenommen. Der Zustand der betroffenen Kinder sei «trotz ihres insgesamt sehr hohen Risikos» stabil, hieß es in einer Klinikmitteilung.  mehr

UN-Vollversammlung verurteilt Zerstörung von Kulturgütern durch IS

Auf Initiative Deutschlands und des Irak hat die UN-Vollversammlung die Zerstörung von Kulturgütern durch die Terrormiliz Islamischer Staat verurteilt. Die in New York verabschiedete Resolution appelliert an alle Staaten, gegen den Schmuggel von Kunst vorzugehen, um dem IS Finanzierungsmöglichkeiten zu nehmen. Der heutige Tag sei ein wichtiger für die gesamte Menschheit, sagte die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Maria Böhmer. Sie forderte dazu auf, «gegen solche Barbarei zusammenzustehen».  mehr

Trainer von Hannover 96 seit dem Wiederaufstieg 2002

Michael Frontzeck ist der neunte Trainer bei Hannover 96 seit dem Wiederaufstieg der Niedersachsen in die Fußball-Bundesliga im Jahr 2002.  mehr

Thorsten Fink neuer Trainer von Austria Wien

Thorsten Fink wird neuer Trainer von Austria Wien. Der österreichische Fußball-Traditionsclub holte den deutschen Coach, der bis zuletzt beim zyprischen Rekordmeister Apoel Nikosia Trainer war. Der 47-Jährige bekommt einen Vertrag bis 2017, teilte die Austria mit.  mehr

Platini entwirft neues Drohszenario für Blatter-Sieg

Kurz nach seiner deutlichen Rücktritts-Forderung an Joseph Blatter sah sich Michel Platini selbst in die Enge gedrängt.  mehr

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Kita-Streik: Mehr als 30 000 Erzieher demonstrieren für mehr Lohn  mehr

Alle festgenommenen FIFA-Funktionäre wehren sich gegen Auslieferung

Alle sieben in Zürich festgenommenen FIFA-Funktionäre widersetzen sich einer Auslieferung an die USA. Das teilte das Schweizer Bundesamt für Justiz mit. Im Verhör der Zürcher Polizei hätten bis zum Abend sechs von ihnen erklärt, sich mit rechtlichen Mitteln gegen die Überstellung an die US-Justiz wehren zu wollen. Später nahm auch der Siebte Abstand von seiner zuvor signalisierten Zustimmung. Gegen die Funktionäre des Fußball-Weltverbandes wird wegen Annahme von Bestechungsgeldern und verdeckten Provisionen ermittelt. Dabei geht es um mehr als 100 Millionen Dollar.  mehr

Einheitsdenkmal verzögert sich weiter

Das seit 2007 geplante Einheits- und Freiheitsdenkmal in Berlin wird frühestens 2017 fertig - vier Jahre später als geplant.  mehr

Blatter eröffnet Kongress: «Schwierige Zeiten für die FIFA»

Im Schatten des neuen Korruptionsskandals hat FIFA-Präsident Joseph Blatter den Kongress des Fußball-Weltverbands in Zürich eröffnet. «Sie werden mir zustimmen, dass dies beispiellose und schwierige Zeiten für die FIFA sind», sagte er zu Vertretern der 209 Mitgliedsverbände. Den jüngsten Skandal mit Festnahmen von sieben Funktionären in Zürich stellte Blatter als individuelles Problem dar. Er werde nicht erlauben, dass einige wenige die harte Arbeit der Mehrheit, die so hart für den Fußball arbeite, zerstörten. Morgen stellt sich Blatter beim Kongress für eine fünfte Amtszeit zur Wahl.  mehr

Cameron beginnt Charmoffensive - Am Freitag in Berlin

Der britische Premierminister David Cameron hat seine Charmeoffensive für Reformen in Europa begonnen, die ihn am Freitag auch nach Berlin führen wird. Cameron wirbt dafür, Sozialleistungen für Migranten in Europa zu begrenzen. Außerdem will er den Grundsatz einer weiteren Vertiefung der politischen Beziehungen der 28 Mitgliedsländer aufweichen und die Position der Nicht-Euro-Länder in der Gemeinschaft stärken. Cameron kam zunächst mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte zusammen, ehe er zu Präsident François Hollande nach Paris weiterreiste.  mehr

Nach acht Jahren: A-40-Baustelle in Bochum wird geräumt

Die A-40-Großbaustelle am Bochumer Westkreuz wird demnächst nach acht Jahren Bauzeit geräumt. «Dann fahren die Essener wieder auf der Essener Seite und die Dortmunder auf der Dortmunder Seite», erklärte Peter Beiske von Straßen.NRW am Donnerstag und bestätigte damit Medienberichte. Der Abbau der letzten Baustelle in dem Kreuz beginnt am übernächsten Montag (8. Juni).  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen