SPD-Spitze einigt sich mit Edathy auf Vergleich

Die SPD-Spitze hat sich im Parteiausschlussverfahren gegen den Ex-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy nach der Kinderpornografie-Affäre auf einen Vergleich geeinigt. Wie die SPD mitteilte, erhebt der Parteivorstand gegen Edathy «keinen strafrechtlichen Unrechts- oder Schuldvorwurf» - im Gegenzug lässt Edathy seine Rechte als SPD-Mitglied für fünf Jahre statt bisher vorgesehen drei Jahre ruhen.  mehr

Ermittlungen wegen Narkosemittel für Frühchen ausgeweitet

Die Ermittlungen gegen eine Krankenschwester, die ein Frühchen mit Narkosemittel beinahe umgebracht haben soll, ziehen größere Kreise. «Es gibt weitere Verdachtsfälle», sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Marburg, Ute Sehlbach-Schellenberg.  mehr

Riegel und Quader: Erste Entwürfe für Museum der Moderne

Für das in Berlin geplante Museum der Moderne sind in einer ersten Runde zehn Entwürfe als Gewinner gekürt worden.  mehr

Musik aus Elektroschrott: Böhmermann und Fettes Brot

Auch ausrangierte Computerteile können als Musikinstrumente genutzt werden. Das hat sich zumindest Jan Böhmermann (34) gedacht und eine Band der besonderen Art gegründet.  mehr

Brisanz im Abstiegskampf - Nagelsmann-Debüt in Bremen

In der Fußball-Bundesliga beginnt für die abstiegsbedrohten Teams die Zeit der Endspiele.  mehr

Eintracht bangt um Oczipka und Abraham - Veh vor Jubiläum

Vor dem Bundesligaspiel am Samstag beim 1. FC Köln bangt Eintracht Frankfurt um den Einsatz der Abwehrspieler David Abraham und Bastian Oczipka. Beide plagt eine hartnäckige Erkältung, wodurch sie nicht am Training teilnehmen konnten.  mehr

Polizei stoppt 31-Jährigen mit Schuss in den Oberschenkel

Durch einen Schuss in den Oberschenkel haben Polizisten in Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis) einen mit einer Schreckschusswaffe und einer weiteren Attrappe bewaffneten Mann außer Gefecht gesetzt. Der stark angetrunkene 31-Jährige sei nur leicht verletzt worden und nach kurzer Behandlung im Krankenhaus in Polizeigewahrsam gekommen, teilte die Polizei mit.  mehr

Fünfstöckiges Haus im Zentrum Istanbuls eingestürzt

Im Zentrum der türkischen Millionenmetropole Istanbul ist ein fünfstöckiges Gebäude eingestürzt. Im Erdgeschoss des Hauses habe sich ein Café befunden, berichtete der Sender CNN Türk. Das Gebäude in einer Seitenstraße der Einkaufsmeile Istiklal Caddesi in der Nähe des Taksim-Platzes sei aus noch ungeklärten Gründen kollabiert. Auf Fernsehbildern war zu sehen, dass von dem Haus nur noch ein Trümmerhaufen übrig blieb. Über Tote oder Verletzte ist bisher nichts bekannt.  mehr

Zeugen im Auschwitz-Prozess: Hinrichtungen und Erschießungen der SS

Im Auschwitz-Prozess am Detmolder Landgericht haben Überlebende über willkürliche Erschießungen, Hinrichtungen am Galgen und Schikanen der SS in dem Vernichtungslager berichtet. Eine Zeugin sprach von Leichenbergen, die sie gesehen habe. Die drei ehemaligen Gefangenen im Alter zwischen 90 und 94 Jahren schilderten ihren persönlichen Leidensweg. Angeklagt ist ein 94 Jahre alter ehemaliger Wachmann der SS. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe zum Mord in mindestens 170 000 Fällen vor.  mehr

Zwei Fahrtenschreiber ausgelesen - kein Hinweis auf Signalmissachtung

Experten haben zwei der drei Fahrtenschreiber aus den Zugwracks von Bad Aibling vollständig ausgelesen. «Es konnten keine Hinweise auf Missachtung von Signalen festgestellt werden», berichtete ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums mit Blick auf die Datenspeicherkassette desjenigen Zuges, der von Rosenheim nach Holzkirchen unterwegs war. Die Auswertung der dritten Blackbox werde derzeit versucht - die Blackbox sei allerdings beschädigt. Als nächstes würden die Zugfunkgespräche ausgewertet und mit dem Fahrtverlauf abgeglichen, erläuterte der Sprecher.  mehr

Streit um Umzug: Cora Schumacher soll 7000 Euro zahlen

Cora Schumacher (39), Ex-Frau des ehemaligen Formel-1-Stars Ralf Schumacher, soll einem Umzugsunternehmen 7000 Euro zahlen. Darauf einigten sich die Streitparteien am Freitag vor dem Düsseldorfer Landgericht. Der Vergleich könne aber noch widerrufen werden, sagte eine Gerichtssprecherin.  mehr

Das Bundesliga-Topspiel in Zahlen

Ein Tabellenplatz und fünf Punkte trennen Werder Bremen und 1899 Hoffenheim. Die Partie des 16. gegen den 17. gilt als Abstiegsgipfel und ist für beide Mannschaften richtungsweisend im Kampf um den Klassenverbleib.  mehr

Fast 5000 Raser in Spielstraße: alle Fahrer waren zu schnell

Fast 5 000 Mal wurde das Tempo von Autofahrern an einem Schulzentrum in Bad Lippspringe (Kreis Paderborn) gemessen - und jedes Mal waren die Fahrer zu schnell. In dem als Spielstraße gekennzeichneten Straßenabschnitt sei nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt, also maximal sieben Stundenkilometer, teilte die Polizei Paderborn am Freitag mit. Daran habe sich aber in der vergangenen Woche kein einziger der kontrollierten Fahrer gehalten. Zwei Temposünder seien sogar im Geschwindigkeitsbereich von 60 bis 69 Stundenkilometer gemessen worden. Da aber keine Bilder geschossen wurden, drohen den fast 5000 Fahrern keine Konsequenzen.  mehr

Gladbach: «Aggressiv-Leader» Xhaka wieder dabei

Granit Xhaka ist im Auswärtsspiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach beim Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr) nach Ablauf seiner Rotsperre wieder erste Wahl.  mehr

Hoffenheim: Nagelsmann vom Klassenverbleib «überzeugt»

Der neue Hoffenheimer Trainer Julian Nagelsmann geht fest davon aus, dass er mit 1899 Hoffenheim den Verbleib in der Fußball-Bundesliga schafft. «Ich bin überzeugt, dass wir aus der jetzigen Situation rauskommen», sagte Nagelsmann bei seiner Vorstellung in Zuzenhausen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen