EU-Kommission: Beihilfen für Nürburgring waren unzulässig

Der Nürburgring hat staatliche Beihilfen in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro zu Unrecht erhalten. Die EU-Kommission erklärte die Finanzhilfen heute in Brüssel für unvereinbar mit den EU-Regeln und verlangte deren Rückzahlung. Es geht um Beihilfen von insgesamt 456 Millionen Euro. Nach Ansicht der EU-Kommission waren die öffentlichen Fördermaßnahmen für die Rennstrecke, den Freizeitpark und die Hotels am Nürburgring unzulässig, weil sie den damaligen Eigentümern oder Betreibern einen ungerechtfertigten Wettbewerbsvorteil verschafften.  mehr

Begehrter Bayer-Flitzer Bellarabi

Bayer Leverkusens Flügelflitzer Karim Bellarabi ist seit seiner Rückkehr zum Werksclub ein begehrter Mann - für Nationaltrainer. Deshalb hat Bayer-Sportdirektor Rudi Völler den schnellen Offensivspieler indirekt Bundestrainer Joachim Löw noch einmal empfohlen.  mehr

Zahl der in Deutschland operierenden kriminellen Banden steigt

In Deutschland sind immer mehr kriminelle Banden aus Polen und Albanien aktiv. Dabei haben sich polnische Gruppen vor allem auf Autodiebstähle spezialisiert, während albanische Banden den Fahndern vor allem im Bereich Rauschgifthandel begegnen. Das geht aus einem Lagebericht zur Organisierten Kriminalität hervor, den das Innenministerium heute in Berlin vorstellte. Die Zahl türkischer Banden in den vergangenen fünf Jahren um knapp ein Viertel gesunken. Ein Großteil der deutschen Verdächtigen gehört der Rockerszene an.  mehr

Rückkehrer Honda zeigt erstes Foto vom neuen Motor

Formel-1-Rückkehrer Honda hat zum ersten Mal der Öffentlichkeit einen Blick auf seinen Motor für die nächste Saison erlaubt.  mehr

Ökoenergie erstmals Stromquelle Nummer 1

Erstmals haben erneuerbare Energien die Braunkohle bei der Stromerzeugung in Deutschland überholt und sind die wichtigste Stromquelle. Wind-, Sonnen-, Wasser- und Bioenergie hatten in den ersten neun Monaten einen Anteil von 27,7 Prozent am verbrauchten Strom.  mehr

FDP warnt vor einer «Attacke» auf Gymnasien in NRW 

Die FDP im nordrhein-westfälischen Landtag hat vor einer «Attacke» auf die Gymnasien gewarnt. Ihr Bestand im ländlichem Raum sei gefährdet, meinte FDP-Bildungsexpertin Yvonne Gebauer am Mittwoch in Düsseldorf. Aus dem Gymnasium drohe zudem eine «leistungslose Schule mit Vollkaskomentalität» zu werden. Der Auftrag, leistungsstärkere Schüler auf die Hochschule vorzubereiten, werde ad absurdum geführt. Die FDP bezog sich auf ein Gutachten im Auftrag des Verbands Bildung und Erziehung. Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) stellte klar, Gymnasien sollten weder entwertet noch geschlossen werden.  mehr

Schürrle verspricht nach Chelseas 1:0 in Lissabon Tore

Mit dem 1:0 (1:0) bei Sporting Lissabon war Chelsea-Coach José Mourinho zufrieden. Mit der Chancenauswertung seiner Mannschaft nicht. Vor allem Fußball-Nationalspieler André Schürrle ging im zweiten Champions-League-Spiel der West-Londoner schlampig mit seinen Möglichkeiten um.  mehr

Insolvenzverfahren für Flughafen Zweibrücken eröffnet

Für den Flughafen Zweibrücken in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch das Insolvenzverfahren eröffnet worden.  mehr

Stichwort: Ebola-Virus

Das Ebola-Virus gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Es löst hämorrhagisches - mit Blutungen einhergehendes - Fieber aus.  mehr

Ebola-Fall in USA - Experte: Ansteckungsrisiko in den Staaten gering

Die Ebola-Epidemie breitet sich immer weiter aus. Jetzt ist das Virus zum ersten Mal bei einem Patienten in den USA diagnostiziert worden. Der Patient sei vor rund zehn Tagen aus dem westafrikanischen Liberia in die USA eingereist, sagte der Leiter der US-Gesundheitsbehörde, Thomas Frieden. Er sei auf einer Isolationsstation im texanischen Dallas. Frieden erklärte, dass das Ansteckungsrisiko in den USA äußerst gering sei, weil die Krankheit hauptsächlich über Körperflüssigkeiten von erkrankten Patienten übertragen werde. Außerdem sei das Gesundheitssystem der USA «stark».  mehr

Volleyball-Nomadin Kozuch: Nächste Etappe Shanghai

Verschwitzt steht Margareta Kozuch nach dem Training in einer Ecke der Palatrieste und gibt asiatischen Journalisten Interviews. Die Kapitänin der deutschen Volleyballerinnen gewinnt am Rande der WM in Italien eine ganz neue Zielgruppe für sich.  mehr

Lobbycontrol fordert Gesetz für drei Jahre Karenzzeit

Angesichts des neuen Jobs von Ex-Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) beim Allianz-Konzern fordert die Transparenzinitiative Lobbycontrol eine gesetzliche Wartefrist für den Wechsel von Politikern in die Wirtschaft.  mehr

Stoltenberg tritt Amt als Nato-Generalsekretär an

Der neue Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist offiziell im Amt. Der frühere norwegische Ministerpräsident hat heute seinen Dienst im Brüsseler Hauptquartier der Militärallianz angetreten. Der 55-Jährige folgt als Generalsekretär auf den Dänen Anders Fogh Rasmussen, der seit 2009 ziviler Chef des Bündnisses war. Angesicht der Ukraine-Krise und Spannungen mit Russland wünschen sich einige Nato-Mitglieder von Stoltenberg eine stärker auf Entspannung ausgerichtete Nato-Politik.  mehr

Bayern für Bundesliga-Trainer klarer Titelfavorit

Titelverteidiger Bayern München startet als klarer Favorit auf die Meisterschaft in die neue Saison der Basketball-Bundesliga. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa tippten 15 Coaches auf die Bayern als Nummer eins.  mehr

Post will Briefporto im nächsten Jahr auf 62 Cent erhöhen

Das Briefporto wird zum Jahresanfang steigen. Die Deutsche Post erhöht erneut die Preise.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen