Erfolgreiches Einzel-Comeback von Rafael Ndal in Peking

Rafael Nadal hat wieder einmal ein beeindruckendes Comeback auf der Tennis-Tour gegeben. Rund drei Monate nach seinem Achtelfinal-Aus in Wimbledon kehrte der Spanier beim ATP-Turnier in Peking mit einem klaren 6:4, 6:0 gegen den Franzosen Richard Gasquet zurück.  mehr

Kurden starten Angriffe auf IS im Irak

Kurdische Einheiten haben in mehreren Regionen des Nordiraks Angriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat begonnen. Dabei konnten sie vier Dörfer zurückerobern, wie die irakische Nachrichtenseite Al-Sumaria am Freitag unter Berufung auf einen kurdischen Offiziellen berichtete. Nach einem Bericht der Internetseite Al-Mada setzten sie schwere Waffen ein, die aus dem Westen geliefert worden waren. Die Türkei zog außerdem Truppen mit Panzern auf ihrer Seite der Grenze zusammen.  mehr

Entwurf scharfes Anti-Doping-Gesetz

Die Bundesregierung hat sich auf einen Entwurf zu einem Anti-Doping-Gesetz verständigt. Darin enthalten ist auch die bisher umstrittene uneingeschränkte Besitzstrafbarkeit. Das Anti-Doping-Gesetz sei kein Allheilmittel, aber ein wichtiger Baustein eines ernstzunehmenden Anti-Doping-Kampfes, sagte Dagmar Freitag, die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses der Nachrichtenagentur dpa. Als Höchststrafe für Vergehen sind in dem Entwurf bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe vorgesehen.  mehr

Klimastudie: Mensch für Hitzewellen mitverantwortlich

Der vom Menschen verursachte Klimawandel kann Hitzwellen verstärken. Dies geht aus einer im «Bulletin of the American Meteorological Society» veröffentlichten Studie hervor.  mehr

HSV-Mitgliederversammlung wählt neue Aufsichtsräte

Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg hat einen neuen Aufsichtsrat gewählt.  mehr

Daimler-Beschäftigte im Sprinter-Werk legen Arbeit nieder

Im Düsseldorfer Sprinter-Werk der Daimler AG haben am Dienstagmorgen Beschäftigte der Nacht- und Frühschicht aus Protest gegen befürchtete Stellenverlagerungen die Arbeit niedergelegt.  mehr

Daimler-Beschäftigte im Sprinter-Werk legen Arbeit nieder

Im Düsseldorfer Sprinter-Werk der Daimler AG haben am Dienstagmorgen Beschäftigte der Nacht- und Frühschicht aus Protest gegen befürchtete Stellenverlagerungen die Arbeit niedergelegt. Insgesamt hätten sich rund 2000 Beschäftigte beteiligt, sagte Volker Consoir von der IG Metall. Hintergrund sind Befürchtungen der Gewerkschaft, dass 1800 Stellen ins Ausland verlagert werden könnten. In Bremen sollte am Dienstag eine Aufsichtsratssitzung stattfinden, bei der es unter anderem um die künftige Strategie der Transportersparte gehen soll.  mehr

Deutsche sehen täglich 221 Minuten fern

Rumänien ist Weltmeister - zumindest, was den Fernseh-Konsum angeht. Laut einer Studie der RTL-Tochter IP Network zum weltweiten TV-Verhalten, die morgen veröffentlicht wird, verbringen Rumänen täglich im Schnitt fast sechs Stunden (340 Minuten) vor dem Fernseher.  mehr

Streik der Lufthansa-Piloten bringt kaum sichtbares Chaos

Ohne sichtbares Chaos am Frankfurter Flughafen hat heute die fünfte Streikwelle der Lufthansa-Piloten in diesem Jahr begonnen. Es sehe nach einem sehr ruhigen Tag am Flughafen aus, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Von gestrandeten Reisenden war in den Abflughallen zunächst nichts zu sehen. Die Fluggesellschaft hatte in dem 15-stündigen Streikzeitraum 25 Interkontinentalflüge gestrichen. 32 Flieger sollten mit freiwilligen Crews abheben. Der Streik läuft noch bis 23.00 Uhr.  mehr

Shell-Szenario: Pkw-Bestand erreicht in acht Jahren seinen Gipfel

Die Zahl der Autos wird in Deutschland einer Studie zufolge noch einige Jahre lang zunehmen und 2022 mit rund 45,2 Millionen Pkw den höchsten Stand erreichen.  mehr

EU sieht Apples niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe

Die EU-Kommission geht davon aus, dass Apple in Irland jahrelang von unerlaubten Steuervergünstigungen profitiert hat.  mehr

Pilot streitet gegen Mützenpflicht bei der Lufthansa

Ist die Mützenpflicht für Lufthansa-Piloten diskriminierend? Diese Frage soll das Bundesarbeitsgericht beantworten. Heute hat in Erfurt die Verhandlung über die Klage eines seit 2006 bei der Kranichlinie beschäftigten Flugzeugführers begonnen. Er stößt sich daran, dass für Pilotinnen die Cockpit-Mütze nur ein Uniform-Accessoire ist, das in der Öffentlichkeit getragen werden kann, aber nicht muss. Für männliche Piloten ist die blaue Schirmmütze mit dem Lufthansa-Emblem und goldener Kordel dagegen im öffentlichen Bereich von Flughäfen obligatorisch. Das Arbeitsgericht Köln hatte dem Piloten bei seiner Klage gegen die Mützenpflicht recht gegeben, das Landesarbeitsgericht dagegen der Lufthansa.  mehr

Städtetags-Präsident will einheitliche Standards für Flüchtlinge

Der Präsident des Deutschen Städtetags, Ulrich Maly, hat nach Misshandlungsfällen einheitliche Mindeststandards für den Umgang mit Flüchtlingen gefordert. «Wir haben im Moment einen Fleckenteppich von 16 verschiedenen Asylausführungsgesetzen», sagte Maly im Deutschlandfunk. Die Menschen hätten aber alle den gleichen Flüchtlingsstatus. Es gehe etwa um Regelungen, wie viele Quadratmeter Platz, wie viele Sanitäreinrichtungen oder wie viele Sozialarbeiter pro 100 oder 150 Asylbewerber in einem Heim vorhanden sein müssten.  mehr

BVB hofft auf Trendwende - Klopp fordert «Ergebnisse»

Beim BVB ist der Glaube an die eigene Stärke ungebrochen. Nach einer deprimierenden Woche mit nur einem Punkt aus drei Spielen brennen alle Dortmunder auf Wiedergutmachung.  mehr

WM-Spiel der DVV-Frauen gegen China verlegt

Das erste Zweitrundenspiel der deutschen Volleyballerinnen bei der WM in Italien am Mittwoch ist nach hinten verlegt worden.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen