-

  mehr

Kühne verzichtet auf HSV-Anteile und will Rückzahlung

Milliardär Klaus-Michael Kühne will sein Darlehen nicht in Anteile an der Fußball-Aktiengesellschaft des Hamburger SV umwandeln. Damit muss der Fußball-Bundesligist die 25 Millionen Euro bis 2017 in drei Raten an den Unternehmer zurückzahlen.  mehr

Trotz BGH-Urteil lassen sich Banken mit Erstattung Zeit

Berlin (dpa) - Nicht alle Banken erstatten Verbraucherschützern zufolge ihren Kunden nach den jüngsten BGH-Urteilen zu Unrecht gezahlte Kreditgebühren.   mehr

98-Kapitän Sulu: Mit unnachgiebiger Härte zum Erfolg

Ausgeschlagene Zahnbrücken, stark blutende Platzwunden oder mehrere Knochenbrüche im Gesicht - Abwehrchef Aytac Sulu vom Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 hat in dieser Saison schon einiges wegstecken müssen. Nachhaltig erschüttert hat es ihn nicht.  mehr

Steinmeier trifft Poroschenko in Kiew

Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist zu einem Kurzbesuch nach Kiew aufgebrochen. In der ukrainischen Hauptstadt wird er Präsident Petro Poroschenko und Regierungschef Arseni Jazenjuk treffen. Bei den Gesprächen wird es um die Krise in der Ostukraine gehen. Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union hatten sich gestern bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel darauf verständigt, an ihren Sanktionen gegen Russland festzuhalten.  mehr

George Clooney zu Terror-Drohungen: Wir müssen dagegen aufstehen

Hollywood-Star George Clooney geht nach der abgesagten Premiere der Nordkorea-Satire «The Interview» hart mit der Presse ins Gericht. Nachdem die Hackerattacke gegen Sony Pictures bekannt geworden sei, hätten die Presse die Brisanz der Geschichte nicht erkannt, sagte Clooney dem Branchenportal «Deadline.com». Bei der Cyberattacke waren im November Computer von Sony Pictures angegriffen und Daten gestohlen worden. US-Behörden vermuten eine Beteiligung Nordkoreas. Pjöngjang bestreitet das. Nach Drohungen gegen Kinos sagte das Filmstudio den Start der Komödie ab.  mehr

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt stagniert im November

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt hat im November nicht weiter zugelegt. Mit 152 744 Fahrzeugen seien 0,2 Prozent weniger verkauft worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte der europäische Branchenverband Acea in Brüssel mit.  mehr

Jorge González: Kubaner sind der Welt näher gekommen

Havanna/Berlin (dpa) - Der aus Kuba stammende Laufsteg-Trainer Jorge González (47) sieht nach der Versöhnung mit den USA große Chancen für seine Heimat.  mehr

Gutachter: Weißes Haus braucht höheren Schutzzaun

Das Weiße Haus in Washington muss nach Einschätzung einer Untersuchungskommission mit einem höheren Zaun besser gegen Eindringlinge geschützt werden.  mehr

Elton John will an diesem Wochenende heiraten

Der Musiker Elton John (67) und sein langjähriger Lebenspartner David Furnish (52) wollen an diesem Wochenende heiraten.  mehr

José Carreras spielt mit Benefizgala Millionen ein

Der spanische Startenor José Carreras hat mit seiner 20. Fernsehgala knapp 3,2 Millionen Euro Spenden gesammelt. «Ich bin den Fernsehzuschauern sehr dankbar für diese Großzügigkeit», sagte der 68-Jährige nach der Live-Sendung in der Nacht zu Freitag in Rust bei Freiburg.  mehr

Bundesrat berät über Kinderpornografie

Bei seiner letzten Sitzung vor Weihnachten befasst sich der Bundesrat heute mit Gesetzentwürfen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch.  mehr

Wind und mildes Wetter: Weihnachten wird grün

Mild, nass und trüb - kräftige Böen blasen am Freitag die Aussichten auf weiße Weihnachten in Nordrhein-Westfalen endgültig fort. Sie treiben viel Regen vom Atlantik über das Land und bekommen immer wieder Nachschub. Am Wochenende fallen laut Deutschem Wetterdienst die Temperaturen von milden 14 Grad auf kühlere sechs Grad. Die Schneefallgrenze sinkt - und das könnte den Regionen oberhalb von 600 Metern ein paar Flocken bringen. «Es ist für die Jahreszeit einfach zu mild», erklärte der Meteorologe Wolfgang Reiff am Freitagmorgen in Essen. «Weihnachten bleibt dieses Jahr grün.»  mehr

Bundesbürger verreisten so viel wie nie zuvor

Die Deutschen sind so reiselustig wie nie zuvor: Die Zahl der Reisetage stieg in diesem Jahr um 1,2 Prozent auf den Rekord von 1,6 Milliarden.  mehr

Familientragödie - Sieben Geschwister und ein verwandtes Kind tot

Die Polizei geht bei dem Blutbad mit acht toten Kindern in Australien von einer Familientragödie aus. Es gebe überhaupt keine Anzeichen, dass Gefahr für die Nachbarschaft bestehe. Die Polizei bestätigte, dass sieben der Kinder zwischen 18 Monaten und 15 Jahren Geschwister waren. Die 34-Jährige, die mit Stichwunden verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde, war die Mutter mehrerer Kinder. Das achte Kind sei mit der Familie verwandt gewesen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen