OB-Wahl in Köln wird nach Stimmzettel-Debakel verschoben

In Köln ist die Verschiebung der Oberbürgermeisterwahl nach dem Durcheinander mit rechtswidrigen Stimmzetteln beschlossene Sache. Der neue Termin wird am Freitag in Absprache mit der Stadt festgelegt und bekanntgeben, wie die Bezirksregierung am Donnerstag mitteilte.  mehr

Mann stirbt bei Aufbauarbeiten für Kirmes in Geldern

Bei den Aufbauarbeiten für eine Kirmes in Geldern ist am Donnerstag ein 33-jähriger Saisonarbeiter aus Polen gestorben. Gegen Mittag versuchte der Mann, einen Toilettenwagen auf dem Marktplatz in Geldern-Hartefeld aufzustellen - unerwartet setzte sich der Anhänger allerdings in Bewegung. Der Mann wurde zwischen dem Heck des Toilettenwagens und der Front eines Lkw eingeklemmt, wie die Kreispolizei Kleve mitteilte. Der 33-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Das Amt für Arbeitsschutz und die Kriminalpolizei ermitteln, wie das passieren konnte.  mehr

Weiter lockere EZB-Geldpolitik beflügelt den Dax

Die Aussicht auf weiter billiges Notenbankgeld hat den deutschen Aktienmarkt angetrieben. Der Leitindex Dax knüpfte an seine moderaten Vortagsgewinne an und schloss 2,68 Prozent höher bei 10 317,84 Punkten. Der Kurs des Euro geriet unter Druck und notierte zuletzt bei 1,1103 US-Dollar.  mehr

Pariser Staatsanwaltschaft bestätigt: Wrackteil stammt von MH370

Die auf der französischen Insel La Réunion gefundene Flügelklappe stammt vom vermissten Malaysia-Airlines-Flug MH370. Das bestätigte die weitergehende Untersuchung des Wrackteils, wie die in Frankreich zuständige Pariser Staatsanwaltschaft bekanntgab. Den Beweis erbrachte demnach eine Seriennummer. Bislang hatten die französischen Ermittler nur von einer «sehr starken Vermutung» gesprochen. Der Malaysia-Airlines-Flug war am 8. März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur in Malaysia nach Peking mit 239 Menschen an Bord vom Kurs abgewichen und ist seitdem spurlos verschwunden.  mehr

OB-Wahl in Köln wird nach Stimmzettel-Debakel verschoben

In Köln ist die Verschiebung der Oberbürgermeisterwahl nach dem Durcheinander mit rechtswidrigen Stimmzetteln beschlossene Sache. Der neue Termin wird morgen bekanntgeben, wie die Bezirksregierung mitteilte. Ursprünglich sollte am 13. September gewählt werden. Die Bezirksregierung hatte jedoch den ursprünglichen Stimmzettel für die Wahl des Stadtoberhauptes als irregulär beanstandet. Darauf waren die Parteien der Kandidaten besonders fett gedruckt. Das hätte aus Sicht der Bezirksregierung parteilose Bewerber benachteiligt.  mehr

Italiens Serie B will Grüne Karte für Fairplay einführen

Neben der Roten und der Gelben Karte soll es in der zweiten italienischen Fußball-Liga in Zukunft auch eine Grüne Karte geben.  mehr

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Ungarn stoppt Züge mit Flüchtlingen  mehr

Arsenals Welbeck fällt Monate aus

Der englische Fußball-Nationalspieler Danny Welbeck fehlt dem FC Arsenal noch einige weitere Monate.  mehr

Ungarn stoppt Züge mit Flüchtlingen

Flüchtlingschaos in Ungarn: Nach dem Rückzug der Polizei vom Budapester Ostbahnhof sind am Donnerstag mehrere hundert Flüchtlinge in Züge gestiegen - in der Hoffnung auf Ausreise in den Westen. Die Züge wurden jedoch nach kurzer Zeit gestoppt, die Migranten mussten aussteigen, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI berichtete. In Bicske, rund 37 Kilometer westlich von Budapest, wartete die Polizei mit Bussen, um die Menschen in das nahegelegene Flüchtlingslager zu bringen. Es kam zu tumultartigen Szenen.

Ein weiterer Zug wurde kurz vor der Stadt Györ im Westen Ungarns gestoppt.   mehr

Flüchtlingshilfen: SPD-Spitze setzt auf Einigung mit Union

Die SPD sendet trotz einiger Vorbehalte vor dem Koalitionsgipfel zu Flüchtlingshilfen Einigungssignale an die Union. Die Sozialdemokraten sehen Vorschläge von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zu Grundgesetzänderungen und Sachleistungen statt Geld äußerst kritisch.  mehr

Entflohener Straftäter wird in Herford vermutet

Ein aus dem Maßregelvollzug in Niedersachsen entflohener Straftäter wird derzeit im Raum Herford vermutet. Wie die Polizei Osnabrück am Donnerstag mitteilte, sei der 35-Jährige dort möglicherweise in einem Imbiss gesehen worden. Der Flüchtige war am Samstagabend nach einem Ausgang nicht in den Vollzug nach Osnabrück zurückgekehrt. Seitdem fahndet die Polizei mit Hochdruck nach ihm.  mehr

Merkel und Hollande für klare Flüchtlingsquoten

Deutschland und Frankreich fordern verbindliche Quoten zwischen den EU-Ländern für die Aufnahme von Flüchtlingen. Kanzlerin Angela Merkel sagte bei einem Besuch in der Schweiz, sie habe sich darauf mit dem französischen Präsidenten François Hollande telefonisch verständigt. Zugleich wies Merkel Äußerungen des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban scharf zurück, wonach die Flüchtlingskrise nur ein «deutsches Problem» sei. Mit Blick auf die Schweizer Verteilung von Flüchtlingen nach Quoten auf die einzelne Kantone sowie auf rasche Schweizer Asylentscheide sagte Merkel, Europa könne von der Eidgenossenschaft lernen.  mehr

Merkel und Hollande für klare Flüchtlingsquoten

Deutschland und Frankreich fordern verbindliche Quoten zwischen den EU-Ländern für die Aufnahme von Flüchtlingen. Kanzlerin Merkel sagte bei einem Besuch in der Schweiz, sie habe sich darauf am selben Tag mit dem französischen Präsidenten François Hollande telefonisch verständigt.  mehr

Mann wird von Walze erfasst und getötet

Bei einem Arbeitsunfall in einem Industriegebiet in erdecke im Ruhrgebiet ist ein 50 Jahre alter Mann tödlich verletzt worden. Der Arbeiter sei am Donnerstag in die Walze einer Wickelmaschine für Folien geraten, teilte die Feuerwehr mit. Die Einsatzkräfte befreiten den Mann aus der Maschine. Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg. Mitarbeiter des Unternehmens wurden von Notfallseelsorgern betreut.  mehr

Mehr als 180 Flüchtlinge in Bayern aus mehreren Transportern gerettet

Die verstärkten Fahrzeugkontrollen der Polizei im Raum Passau zeigen Wirkung: Innerhalb von 24 Stunden befreiten Beamte mehr als 180 Flüchtlinge aus Schleuserfahrzeugen. Elf Männer wurden festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Allein in einem Kleintransporter waren 39 Asylbewerber auf der Ladefläche zusammengepfercht, darunter 12 unbegleitete Jugendliche. Die Kontrollen finden an der A 3 - eine der Hauptschleuserstrecken - sowie auf sogenannten Ausweichrouten statt.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen