Prozess um Geiselnahme im Rathaus Ingolstadt: 25-Jähriger vor Gericht

Weil er im Rathaus von Ingolstadt vier Geiseln nahm, muss sich ein 25-Jähriger seit heute vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Stalker vor, am 19. August 2013 vier Menschen, darunter die von ihm verfolgte Mitarbeiterin der Stadt, in seine Gewalt gebracht zu haben. Nach stundenlangem Nervenkrieg befreite ein Sondereinsatzkommando der Polizei die Geiseln und schoss den mit einem Messer bewaffneten mutmaßlichen Täter nieder. Der Mann soll über ein Hausverbot im Rathaus massiv verärgert gewesen sein, das wegen des Stalkings der Mitarbeiterin ausgesprochen worden war.  mehr

Niedrige Inflation lässt Reallöhne steigen

Die dauerhaft niedrige Inflation hat die Reallöhne der Deutschen im zweiten Quartal dieses Jahres weiter steigen lassen.  mehr

Umfrage: AfD bundesweit bei zehn Prozent - FDP abgeschlagen

Die Alternative für Deutschland liegt laut einer Umfrage derzeit bundesweit bei zehn Prozent der Stimmen. Die rechtskonservative Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um drei Prozentpunkte zu, wie aus der Forsa-Befragung im Auftrag des Magazins «Stern» sowie des Fernsehsenders RTL hervorgeht. Die FDP bleibt weiter abgeschlagen und bekäme derzeit nur noch zwei Prozent der Stimmen. Die Unionsparteien CDU/CSU liegen bei 42 Prozent, die SPD bei 22 Prozent. Für die Linke würden neun Prozent stimmen, für die Grünen acht Prozent.  mehr

Lauryn Hill enttäuscht ihre Konzert-Besucher

Die US-Sängerin Lauryn Hill (39) hat Besucher ihres Konzertes in London bitter enttäuscht. Einige Fans hätten die frühere Frontfrau der Band The Fugees ausgebuht, andere hätten die Konzerthalle noch während des Auftritts verlassen, berichtete der «Guardian».  mehr

Israel schießt syrischen Kampfjet über Golanhöhen ab

Die israelische Armee hat ein syrisches Kampfflugzeug über den Golanhöhen abgeschossen. Der Kampfjet sei in den israelischen Luftraum eingedrungen, sagte ein Armeesprecher . Die israelische Armee habe ihn daraufhin mit einer Patriot-Rakete abgeschossen. Es sei der erste bekannte Vorfall dieser Art seit den 70er Jahren. Ein Großteil der syrischen Golanhöhen ist von Israel besetzt.  mehr

Im Jemen entführtes Ehepaar und Sohn sind tot

Ein seit fünf Jahren im Jemen vermisstes deutsches Ehepaar und sein kleiner Sohn sind tot. Darüber habe das Auswärtige Amt die Angehörigen informiert, sagte Pastor Reinhard Pötschke als Sprecher der Familie. Pötschke bestätigte damit einen Online-Bericht des evangelischen Magazins «Idea Spektrum». Geiselnehmer hatten die fünfköpfige Familie 2009 im Jemen verschleppt. Die Eltern hatten in dem Land für eine kleine christliche Hilfsorganisation gearbeitet. Die Töchter Lydia und Anna - heute zehn und acht Jahre alt - kamen im Mai 2010 frei und kehrten nach Deutschland zurück.  mehr

Streiks bei Amazon fortgesetzt

Die Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon haben ihre Streiks fortgesetzt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi werde an den vier Standorten Leipzig, Bad Hersfeld, Graben bei Augsburg und im nordrhein-westfälischen Rheinberg im Laufe des Tages das weitere Vorgehen beraten. Die Gewerkschaft hatte gestern zu zweitägigen Arbeitsniederlegungen an den vier Amazon-Standorten aufgerufen. Verdi kämpft für die Aufnahme von Tarifverhandlungen nach Bedingungen des Einzelhandels. Amazon lehnt das bisher ab und sieht sich selbst als Logistiker.  mehr

Im Jemen entführtes Ehepaar und Sohn sind tot

Ein seit fünf Jahren im Jemen vermisstes deutsches Ehepaar und sein kleiner Sohn sind tot. Darüber habe das Auswärtige Amt die Angehörigen informiert, sagte Pastor Reinhard Pötschke als Sprecher der Familie.  mehr

Report: USA und Verbündete bombardieren IS-Hochburg

«Gewaltige Explosionen erschütterten die Stadt zum möglichen Beginn von US-Luftangriffen gegen IS-Hauptquartiere in Al-Rakka», twitterte Abdulkader Hariri als einer der Ersten am frühen Morgen.  mehr

Streiks bei Amazon fortgesetzt

Die Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon haben ihre Streiks nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Dienstag fortgesetzt.  mehr

Lisicki und Petkovic in Wuhan ausgeschieden

Sabine Lisicki und Andrea Petkovic sind beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier im chinesischen Wuhan in der zweiten Runde ausgeschieden.  mehr

Neuer Zehn-Euro-Schein an Automaten und Bankschaltern

Seit heute können Europas Verbraucher ihn in Händen halten: den neuen Zehn-Euro-Schein. Nach und nach bringen Europas Notenbanken 4,3 Milliarden Stück der überarbeiteten Banknote unters Volk - über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen. Wie beim überarbeiteten Fünfer, der seit Mai 2013 im Umlauf ist, versprechen sich die Währungshüter besseren Schutz vor Fälschungen. Denn die neuen Scheine unterscheiden sich vor allem durch neue Sicherheitsmerkmale von ihren Vorgängern.  mehr

Allianz präsentiert Studie zur Entwicklung des Geldvermögens

Der Versicherungskonzern Allianz präsentiert am Dienstag (10.30 Uhr) eine Studie zur Entwicklung des weltweiten Geldvermögens.  mehr

Maas einigt sich mit Koalitionsspitzen auf Mietpreisbremse

Justiz- und Verbraucherminister Heiko Maas hat sich am Morgen mit den Spitzen der Koalitionsfraktionen auf einen besseren Schutz vor drastischen Mieterhöhungen geeinigt. Bei einem Mieterwechsel dürfe die neue Miete in ausgewählten Gebieten künftig maximal zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen, teilte das Justizministerium mit. Ausgenommen sind Neubauten. Den Makler soll in Zukunft nicht mehr automatisch der Mieter, sondern der Auftraggeber zahlen. Die Regelungen sollen in der ersten Jahreshälfte 2015 in Kraft treten.  mehr

Streiks bei Amazon fortgesetzt

Die Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon haben ihre Streiks fortgesetzt. Nch Angaben der nach Angaben der Gewerkschaft Verdi werde an den vier Standorten Leipzig, Bad Hersfeld, Graben bei Augsburg und im nordrhein-westfälischen Rheinberg im Laufe des Tages das weitere Vorgehen beraten. Die Gewerkschaft hatte gestern zu zweitägigen Arbeitsniederlegungen an den vier Amazon-Standorten aufgerufen. Verdi kämpft für die Aufnahme von Tarifverhandlungen nach Bedingungen des Einzelhandels. Amazon lehnt das bisher ab und sieht sich selbst als Logistiker.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen