Thüringen vor schwieriger Regierungsbildung - Rot-Rot-Grün möglich

Nach fast 25 Jahren CDU-geführter Regierung ist in Thüringen ein Machtwechsel rechnerisch möglich. Zwar holte die CDU unter Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht bei der Landtagswahl mit 33,5 Prozent wieder die meisten Stimmen, nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis haben aber sowohl Schwarz-Rot als auch Rot-Rot-Grün eine hauchdünne Mehrheit im Landtag. Damit steht Thüringen eine komplizierte Regierungsbildung bevor. Dabei könnte mit Bodo Ramelow erstmals ein Linker Ministerpräsident in einem Bundesland werden. Die AfD schaffte aus dem Stand 10,6 Prozent.  mehr

SPD siegt in Brandenburg - Rot-Rot oder Rot-Schwarz möglich

Brandenburg bleibt fest in der Hand der SPD. Die seit 1990 regierenden Sozialdemokraten haben die Landtagswahl gewonnen. Sie können sich zwischen zwei Bündnispartnern entscheiden - Linke und CDU. «Ich habe beiden heute schon Sondierungsgespräche angeboten. Meine Einladung steht», sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke am Abend. Die Union überholte die bisher mitregierende Linke und wurde nach vielen Jahren wieder zweitstärkste Kraft. Die eurokritische Alternative für Deutschland schaffte aus dem Stand ein zweistelliges Ergebnis. Auch die Grünen und die Freien Wähler zogen in den Landtag ein.  mehr

Bahn beginnt Tarifverhandlungen mit der EVG

Bei der Deutschen Bahn beginnen heute in Berlin Tarifverhandlungen mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Sie fordert für ihre 100 000 Mitglieder bei der Bahn sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro mehr im Monat. Erschwert werden die Verhandlungen durch einen Konflikt unter den Gewerkschaften: Während die EVG auch für Lokführer verhandeln will, fordert die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer ein Mandat für Zugbegleiter und anderes Personal, das bislang die EVG vertritt.  mehr

Vorläufiges Ergebnis: Aus für Schwedens Regierung bei Reichstagswahl

Die Schweden haben ihre bürgerliche Regierung vorläufigen Ergebnissen zufolge nach acht Jahren abgewählt. Die Vier-Parteien-Koalition des Konservativen Fredrik Reinfeldt stürzte nach den Zahlen aus der Nacht auf 39,3 Prozent ab. Sie landete damit deutlich hinter einem möglichen Bündnis aus Sozialdemokraten, Grünen und Linken mit 43,7 Prozent. Reinfeldt kündigte schon in der Wahlnacht seinen Rücktritt als Regierungschef heute an. Die Schwedendemokraten feiern nach den Zahlen einen historischen Erfolg: Mit 12,9 Prozent wurden die Rechtspopulisten drittstärkste Partei.  mehr

Ehemaliger Airline-Manager bei Flugzeugabsturz in Argentinien getötet

Der frühere Manager der argentinischen Airline Lapa ist beim Absturz eines Kleinflugzeugs nahe Buenos Aires ums Leben gekommen. Die Maschine von Gustavo Andy Deutsch und seiner Ehefrau sei in einem Vorort der argentinischen Hauptstadt in ein unbewohntes Haus gestürzt, teilte das Sicherheitsministerium der Provinz mit. Die Unglücksursache ist unklar. Deutsch war Besitzer von Lapa, als 1999 eine Boeing 737 der Fluggesellschaft beim Startversuch in Buenos Aires verunglückte. Bis 2010 wurde wegen des Unfalls mit 65 Toten gegen ihn ermittelt. Nach der Verjährung der Vorwürfe wurde Deutsch freigesprochen.  mehr

Aus für Schwedens bürgerliche Regierung

Die Schweden haben ihre bürgerliche Regierung nach acht Jahren abgewählt. Fredrik Reinfeldt kündigte noch am Abend seinen Rücktritt von den Ämtern als Ministerpräsident und Parteichef an. Reinfeldts Vier-Parteien-Koalition lag nach vorläufigen Zahlen bei 39,4 Prozent. Sie landete damit deutlich hinter einem möglichen Bündnis aus Sozialdemokraten, Grünen und Linken mit 43,6 Prozent. Die Schwedendemokraten feiern nach den Zahlen einen historischen Erfolg: Mit 13 Prozent wurden die Rechtspopulisten mit Abstand drittstärkste Partei.  mehr

Erster Prozess gegen deutschen IS-Terror-Kämpfer beginnt

Erstmals steht ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat vor einem Gericht in Deutschland. Der 20 Jahre alte Syrien-Rückkehrer muss sich von heute an vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main verantworten. Die Bundesanwaltschaft wirft dem aus der Stadt stammenden Deutschen vor, sich in der zweiten Jahreshälfte 2013 an der ausländischen terroristischen Vereinigung IS als Mitglied beteiligt und eine schwere staatsgefährdende Straftat im Ausland vorbereitet zu haben.  mehr

USA und andere Nato-Staaten beginnen Manöver in Ukraine

Unter Führung der USA beginnen mehrere Nato-Staaten in der Ukraine heute ein umstrittenes elftägiges Manöver. Auch die Bundesrepublik ist mit einigen Soldaten vertreten. Russland kritisiert die Präsenz der rund 1300 Militärs aus 15 Staaten als Provokation angesichts des blutigen Konflikts in der Ostukraine. Das Kampfgebiet liegt rund 1200 Kilometer vom Truppenübungsgelände in der Westukraine entfernt. Im Krisengebiet Donbass kämpfen ungeachtet einer offiziellen Waffenruhe ukrainische Regierungstruppen und prorussische Separatisten gegeneinander.  mehr

Reinfeldt gesteht Niederlage bei Schweden-Wahl ein

Schwedens konservativer Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat seine Niederlage bei der Parlamentswahl eingestanden. «Morgen reiche ich mein Rücktrittsgesuch ein», sagte er am Abend nach einer schweren Schlappe seiner Partei in Stockholm. Im kommenden Frühling will Reinfeldt auch als Parteichef der Konservativen zurücktreten. Nach Auszählung fast aller Wahlkreise lag seine Vier-Parteien-Koalition bei 39,5 Prozent. Sie landete damit deutlich hinter einem möglichen Bündnis aus Sozialdemokraten, Grünen und Linken mit 43,5 Prozent.  mehr

Landtagswahl: SPD gewinnt Wahl in Brandenburg - CDU auf Platz zwei

Die SPD hat die Landtagswahl in Brandenburg gewonnen. Die Sozialdemokraten kamen nach Auszählung aller Stimmen auf 31,9 Prozent, wie der Landeswahlleiter mitteilte. Die seit 1990 ununterbrochene regierende SPD kann sich ihren Koalitionspartner aussuchen. In Frage kommen die CDU und die Linke. Die CDU wurde mit 23,0 Prozent zweitstärkste politische Kraft. Die Linke musste deutliche Einbußen hinnehmen und landete mit 18,6 Prozent auf Platz drei. Die Grünen verbuchten mit 6,2 Prozent leichte Zugewinne und schafften den Wiedereinzug in den Landtag. Die eurokritische Alternative für Deutschland schaffte auf Anhieb 12,2 Prozent.  mehr

CDU gewinnt in Thüringen - Machtwechsel bleibt möglich

In Thüringen hat die CDU die Landtagswahl mit 33,5 Prozent klar gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis ist sowohl eine Neuauflage der schwarz-roten Koalition als auch ein Machtwechsel zu Rot-Rot-Grün knapp möglich. Die Linkspartei erreichte 28,2 Prozent, die SPD kam auf 12,4 Prozent und die Grünen 5,7 Prozent. Die rechtskonservative Alternative für Deutschland erreichte aus dem Stand heraus 10,6 Prozent.  mehr

Australier Gerrans gewinnt World-Tour-Rennen in Montréal

Der Australier Simon Gerrans hat zwei Tage nach dem World-Tour-Eintagesrennen der Radprofis in Quebec auch den Grand Prix von Montréal über 205,7 Kilometer gewonnen.  mehr

US-Team verteidigt WM-Titel - Finalsieg gegen Serbien

Mit einer eindrucksvollen Basketball-Show haben die USA den WM-Titel verteidigt und ihre weltweite Dominanz einmal mehr unter Beweis gestellt.  mehr

US-Basketballer verteidigen WM-Titel - Finalsieg gegen Serbien

Die USA haben ihren Titel bei der Basketball-WM in Spanien verteidigt. Vier Jahre nach dem Triumph in der Türkei gewannen die NBA-Stars in der spanischen Hauptstadt Madrid im Endspiel gegen Serbien klar mit 129:92. Für die Amerikaner war es der fünfte Erfolg bei einer Weltmeisterschaft, sie sind international nun seit 45 Partien ungeschlagen. Gestern hatte sich Europameister Frankreich durch ein 95:93 gegen Litauen Platz drei gesichert.  mehr

Merkel und Poroschenko besorgt wegen Bruchs der Waffenruhe

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko haben sich nach Angaben aus Kiew bei einem Telefonat besorgt über den Bruch der Waffenruhe im Donbass geäußert. Angesichts mehrerer Verstöße gegen die Feuerpause hätten sich die beiden Politiker erneut für eine friedliche Lösung des Konflikts in der Ostukraine ausgesprochen, teilte die Präsidialverwaltung in Kiew mit. Ungeachtet der offiziell geltenden Waffenruhe kommt es weiter zu Gefechten zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen