Arbeitgeber werfen DGB Stimmungsmache beim Mindestlohn vor

Deutschlands Arbeitgeber haben den Gewerkschaften Stimmungsmache gegen die Unternehmen vor dem Start des flächendeckenden Mindestlohns vorgeworfen. Die Gewerkschaften unterstellten den deutschen Unternehmen rechtswidrige Absichten, bevor der Mindestlohn überhaupt in Kraft getreten sei, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Der DGB und Verdi hatten Arbeitgebern vorgeworfen, den Mindestlohn umgehen zu wollen. So würden etwa Zuschläge für Nachtarbeit auf den Stundenlohn angerechnet. Der Mindestlohn von 8,50 Euro kommt zum 1. Januar.  mehr

Prosyrische Hacker attackieren Internetseiten internationaler Medien

Eine der syrischen Regierung nahestehende Hackergruppe hat die Internetseiten von Zeitungen wie dem «Boston Globe» und «The Independent» attackiert. Besuchern der Seiten erschienen Mitteilungen der sogenannten «Syrian Electronic Army», wie die Zeitungen berichteten. Die Hacker verschafften sich demnach über ein externes Kommentarsystem Zugang zu den Seiten. Die «Syrian Electronic Army» hatte in den vergangenen Monaten wiederholt Medienhäuser im Internet attackiert.  mehr

Papst reist in die Türkei - Treffen mit Präsident Erdogan

Papst Franziskus beginnt heute seinen Besuch in der Türkei. Er bricht am Morgen zu seiner sechsten Auslandsreise als Pontifex auf und wird am Mittag in der türkischen Hauptstadt Ankara erwartet. Dort besichtigt der Papst das Mausoleum des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk. Danach folgt der mit Spannung erwartete Besuch des 77-Jährigen bei Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Dieser wird den Papst als erstes ausländisches Staatsoberhaupt in seinem Präsidentenpalast empfangen.  mehr

Bundestag beschließt Haushalt mit «schwarzer Null»

Der Bundestag will heute den Haushalt 2015 verabschieden. Erstmals seit 1969 verzichtet der Bund darin auf neue Schulden. Die «schwarze Null» bei der Nettokreditaufnahme soll nach den Plänen von Finanzminister Wolfgang Schäuble auch in den Folgejahren stehen. Kritiker werfen der schwarz-roten Koalition allerdings vor, sie setze zu stark auf den Etatausgleich und zu wenig auf Investitionen und ein Ankurbeln der Wirtschaft.  mehr

Rapper Sido vor Gericht – Prozess wegen Körperverletzung

Der Rapper Sido muss sich wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung heute vor einem Berliner Amtsgericht verantworten. Hintergrund ist ein Streit in einem Berliner Club vor etwa zweieinhalb Jahren. Der 33-jährige Sido soll laut Anklage einem anderen Gast eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Mann erlitt der Staatsanwaltschaft zufolge eine fast fünf Zentimeter lange Platzwunde und eine Schädelprellung. Für den Prozess gegen den Berliner Musiker ohne Vorstrafen hat die zuständige Strafrichterin einen Verhandlungstermin vorgesehen.  mehr

Lokführergewerkschaft verhandelt mit Bahn über Tarifangebot

Bei der Deutschen Bahn geht die Tarifrunde mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer heute in Berlin weiter. Beide Seiten wollen über das jüngste Angebot des Konzerns verhandeln, das außer den Lokführern nun auch die Zugbegleiter umfasst. Die Einkommen sollen demnach bis Ende 2016 in drei Stufen um insgesamt 5 Prozent steigen. Das bedeutet nach Rechnung der GDL eine Jahreserhöhung von 2 Prozent. Die Gewerkschaft hatte 5 Prozent für zwölf Monate gefordert. Ob es zu neuen Streiks kommt, ist ungewiss: Die GDL sagte nur zu, für Weihnachten nicht zu Arbeitsniederlegungen aufzurufen.  mehr

Spiel in Estoril wegen starker Regenfälle angebrochen

Das Europa-League-Spiel zwischen Estoril Praia und dem PSV Eindhoven ist wegen sintflutartiger Regenfälle zur Halbzeit abgebrochen worden.  mehr

Erstes Marin-Tor für AC Florenz

Mit dem ersten Pflichtspieltor für den AC Florenz hat Marko Marin seinem Club in der Europa League den Weg zum 2:1-Sieg bei EA Guingamp geebnet.  mehr

Statistik zu FC Villarreal - Bor. Mönchengladbach

FC Villarreal - Bor. Mönchengladbach 2:2 (1:0)   mehr

Europa League: Borussia Mönchengladbach in Villarreal nur remis

Borussia Mönchengladbach hat seine Ergebniskrise auch in der Europa League fortgesetzt und den vorzeitigen Sprung in die nächste Runde verpasst. Der Bundesliga-Dritte schaffte am Donnerstagabend beim FC Villarereal im Gruppenspiel nur ein 2:2 (0:1). Die Gladbacher benötigen nun im letzten Spiel gegen den FC Zürich mindestens einen Punkt, um die Runde der letzten 32 zu erreichen.  mehr

Xhakas Traumtor rettet Gladbacher Remis in Villarreal

Mit einem Traum-Freistoß hat Granit Xhaka die dritte Niederlage in Serie für Borussia Mönchengladbach verhindert. Der Bundesliga-Dritte erkämpfte in der Europa League ein 2:2 (0:1) beim FC Villarreal, hat aber den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde verpasst.  mehr

Mexiko reformiert nach Studenten-Massaker den Sicherheitsapparat

Zwei Monate nach dem mutmaßlichen Massaker an 43 Studenten in der Stadt Iguala baut die mexikanische Regierung die Sicherheitsbehörden um. Präsident Enrique Peña Nieto kündigte eine Reihe von Verfassungsreformen im Kampf gegen das organisierte Verbrechen und die Korruption an. Die häufig korrupten städtischen Polizeibehörden sollen abgeschafft und von besser ausgebildeten und bezahlten Einheiten auf bundesstaatlicher Ebene ersetzt werden. Kommende Woche wird die Gesetzesinitiative im Kongress eingebracht.  mehr

New Yorker Schlusskurse am 27.11.2014

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 27.11.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.  mehr

Sieg über Málaga: ALBA nähert sich EL-Zwischenrunde

ALBA Berlin steht nach einem nervenaufreibenden Basketball-Krimi mit einem Bein in der Euroleague-Zwischenrunde. Gegen Unicaja Málaga siegten die Albatrosse dank eines Treffers von Reggie Redding in der Schlusssekunde knapp mit 79:78 (37:45).  mehr

Medien: FIFA ermittelt gegen Beckenbauer und drei Exekutivmitglieder

Franz Beckenbauer ist offenbar erneut ins Visier der Ermittler des Fußball-Weltverbands FIFA geraten. Neben vier anderen hochrangigen Funktionären steht der 69-Jährige Medienberichten zufolge unter Verdacht, im Zuge der Vergabe der WM 2018 nach Russland und der WM 2022 nach Katar gegen den FIFA-Ethikcode verstoßen zu haben. Laut den Berichten von «Welt», FAZ.net und mehreren britischen Medien sowie der Nachrichtenagentur AP müssen zudem der mögliche FIFA-Präsidentschaftsanwärter Harold Mayne-Nicholls sowie drei Mitglieder der FIFA-Exekutive Sanktionen fürchten.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen