Grünen-Chef Özdemir fordert schnellere Asylverfahren

Grünen-Chef Cem Özdemir fordert eine Beschleunigung der Asylverfahren in Deutschland. Ein Verfahren könne nicht sieben oder acht Monate dauern, das müsse nach drei Monaten abgeschlossen sein, damit auch die Leute selber wissen, ob sie hierbleiben oder

zurückgehen müssen, sagte Özdemir im ZDF. Er forderte auch Hilfe für die Kommunen bei der Bewältigung der stark wachsenden Flüchtlingszahlen. Derweil ist die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland laut «Welt am Sonntag» in diesem Jahr stark angestiegen.   mehr

Familienfehde überschattet Trauerfeier für Bobbi Kristina Brown

Die Trauerfeier für die Tochter von Whitney Houston ist von der Fehde der Familien ihrer Eltern überschattet worden. Beim Gedenken an die vor einer Woche gestorbene Bobbi Kristina Brown in Alpharetta bei Atlanta hielten sich die Angehörigen Houstons und ihres Ex-Ehemanns Bobby Brown betont getrennt. Medieninformationen zufolge war die Brown-Familie wütend, dass Houstons Schwägerin Pat auf der Trauerfeier sprach und dass um Spenden für Pats Sozialprojekt gebeten wurde. Die Houstons und die Browns gelten als entzweit, seit Bobby und Whitney einen langen Scheidungskrieg hatten.  mehr

NRW reaktiviert pensionierte Beamte für Flüchtlingshilfe

Nordrhein-Westfalen mobilisiert pensionierte Beamte, um die steigenden Flüchtlingszahlen zu bewältigen. Bereits 150 Pensionäre aus dem Bereich des Innenministeriums hätten sich gemeldet, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Nach den Polizeibeamten würden nun auch ehemalige Lehrer und anschließend weitere Pensionäre angeschrieben, kündigte Kraft an. Derzeit kommen rund 1000 Flüchtlinge täglich nach NRW. Pensionäre sollen eingesetzt werden, um Neuankömmlinge in Erstaufnahme-Einrichtungen des Landes zu registrieren.  mehr

«Welt am Sonntag»: Bremer warten am längsten auf Steuerbescheide

Die Finanzbehörden der Bundesländer lassen ihre Bürger zum Teil lange auf ihre Steuerbescheide warten. So müsse ein Arbeitnehmer in Bremen im Durchschnitt 87 Tage warten, bis seine Einkommenssteuererklärung bearbeitet ist. Das ergab eine Umfrage des Bundes der Steuerzahler, über die die «Welt am Sonntag» berichtet. In Baden-Württemberg betrug die Wartezeit im vergangenen Jahr im Schnitt nur 36 Tage - ein Spitzenwert. In Hessen, Schleswig-Holstein und in Niedersachsen dauert es im Schnitt fast zwei Monate.  mehr

Deutscher knackt Speedboat-Rekord zwischen USA und Kuba

Der deutsche Unternehmer Roger Klüh hat den Speedboat-Rekord zwischen den USA und Kuba gebrochen. In einer Stunde und 45 Minuten fuhr der Düsseldorfer mit seiner «Apache Star» von Key West in Florida nach Havanna. Der bisherige Rekord aus dem Jahr 1958 lag bei sechs Stunden und 23 Minuten. Klüh sieht seinen Rekord nicht nur als sportliche Leistung, sondern auch als Beitrag zur Völkerverständigung. Im Zuge der jüngsten Entspannungspolitik zwischen den USA und Kuba hatte der frühere Eishockey-Profi vor kurzem von beiden Ländern die Genehmigung für sein Projekt erhalten.  mehr

Jeder Dritte nutzt zum Autowaschen auch eigenes Grundstück

Mehr als jeder dritte Deutsche wäscht sein Auto auch auf dem eigenen Grundstück oder dem eigenen Stellplatz, obwohl das in vielen Fällen nicht erlaubt ist. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor. Die Umfrage zeigt auch: Mehr als jeder dritte Autobesitzer wäscht seinen Wagen nur alle paar Monate oder sogar noch seltener. Bei 14 Prozent wird der Wagen jede Woche gewaschen. Bei 16 Prozent passiert das alle zwei Wochen, bei 33 Prozent einmal im Monat. Ein Prozent sagte, das eigene Auto werde nie gereinigt.  mehr

Maaßen rechtfertigt Anzeigen im Zusammhang mit Netzpolitik.org

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat seine Anzeigen im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Netzpolitik.org verteidigt. Er müsse die Arbeitsfähigkeit seines Hauses im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus sicherstellen, sagte er der «Bild am Sonntag». Deshalb habe er Anzeigen gegen Unbekannt erstatten müssen. Die Ermittlungen wegen Landesverrats ruhen aktuell. Dazu wollte Maaßen nichts sagen. Netzpolitik.org hatte im Zusammenhang mit Berichten auch Verfassungsschutz-Informationen veröffentlicht.  mehr

Brände wüten im Norden Kaliforniens - Notstand

Angesichts der verheerenden Brände im Norden Kaliforniens hat Gouverneur Jerry Brown den Notstand ausgerufen. Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Hitze und Dürre erschweren ihnen die Arbeit. Ein Feuerwehrmann kam ums Leben. Die Trockenheit habe einen Großteil Kaliforniens in ein Pulverfass verwandelt, sagte Brown. Der «Los Angeles Times» zufolge verwüsteten die Feuer an der Grenze zu Nevada und Oregon eine Fläche von mehr als 320 Hektar. Dies entspricht etwa 450 Fußballfeldern.  mehr

Wahlumfrage: Union könnte absolute Mehrheit im Bund bekommen

Die Union ist einer neuen Wahlumfrage im Auftrag der «Bild am Sonntag» so stark wie seit Jahren nicht: Im aktuellen Sonntagstrend kommen CDU und CSU auf 43 Prozent und sind damit erstmals seit Juni 2005 alleine genauso stark wie alle anderen Parteien im Bundestag. Die SPD mit 24 Prozent, Linkspartei mit 9 und die Grünen mit 10 Prozent erreichen zusammen ebenfalls 43 Prozent. Nicht im Parlament vertreten wären dem Meinungsforschungsinstitut Emnid zufolge die FDP mit 4 sowie die AfD mit 3 Prozent.  mehr

Zwei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall im Süden Hessens

Zwei Menschen sind bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 38 in Südhessen ums Leben gekommen. Ein Auto kollidierte am frühen Morgen in Mörlenbach frontal mit einem Kleintransporter. Zwei der vier Insassen des Autos wurden getötet, die anderen beiden sind schwer verletzt, ebenso der Fahrer des Transporters. Der genaue Unfallhergang sei noch unklar, hieß es am frühen Morgen von der Polizei. Die B38 wurde in der Nacht voll gesperrt.  mehr

13 Kinder bei Unfall mit Traktor in Hessen teils schwer verletzt

Bei einem Unfall eines Kleintraktors im hessischen Bad Camberg sind der Fahrer und 13 Kinder teils schwer verletzt worden. Der Fahrer verlor auf einer abschüssigen Straße die Kontrolle über das Fahrzeug. Er rammte mit dem Gespann erst ein parkendes Auto und prallte dann gegen eine Hauswand. Durch die Wucht kippten der Traktor und der Anhänger um. Nachbarn leisteten Erste Hilfe. Rettungskräfte brachten die Kinder teils mit Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser.  mehr

Wolfsburg siegt im Supercup gegen Bayern

Der VfL Wolfsburg hat gegen den FC Bayern München den Supercup gewonnen und damit den ersten Titel der neuen Saison geholt. Das Duell gegen Rekordmeister FC Bayern München gewann Wolfsburg im Elfmeterschießen mit 5:4. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Arjen Robben hatte die Bayern vorher in der 49. Minute in Wolfsburg in Führung geschossen. Nicklas Bendtner sorgte erst in der 89. Minute für den Ausgleich. Er verwandelte auch den letzten Elfmeter.  mehr

«Welt am Sonntag»: Zahl der Abschiebungen steigt um 42 Prozent

Die Zahl der Abschiebungen aus der Deutschland ist nach Informationen der «Welt am Sonntag» in diesem Jahr stark angestiegen. Im ersten Halbjahr 2015 seien bereits 8178 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatländer zurückgebracht worden, heißt es unter Berufung auf das Bundesinnenministerium - ein Anstieg um 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mehr als 12 600 Personen hätten Deutschland bis Ende Juni freiwillig verlassen; 85 Prozent davon stammten demzufolge aus den Staaten des westlichen Balkans.  mehr

Wespe attackiert Bootsfahrerin bei Kassel und löst damit Unfall aus

Eine Wespe hat eine Bootsfahrerin bei Kassel derart irritiert, dass die Frau einen Unfall mit zwei Verletzten verursachte. Als die Wespe auf sie zuflog, drückte sie vor Schreck den Gashebel des Motorbootes und stolperte. Das Boot beschleunigte unkontrolliert Richtung Ufer der Fulda und schoss schließlich die Böschung hinauf. Das Boot rutsche über einen Radweg und kam an einer Steinwand zum Stehen. Die 52-Jährige und ihr Partner wurden leicht verletzt.  mehr

Acht Verletzte nach Schlägerei unter 80 Asylbewerbern in Thüringen

Bei einer Schlägerei unter Asylbewerbern mit bis zu 80 Beteiligten sind in der Landesaufnahmestelle in Suhl in Thüringen acht Menschen leicht verletzt worden. Unter den Verletzten seien auch zwei Mitarbeiter des Wachdienstes, heißt es von der Polizei. Stein des Anstoßes sei wahrscheinlich ein nichtiger Grund gewesen. Die Polizei nahm am Mittag sieben Tatverdächtige in Gewahrsam. Der Einsatz der Polizei zog sich bis zum späten Abend hin. 23 Menschen wurden in eine andere Unterkunft gebracht.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen