Schalke verhandelt mit Huntelaar

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar verhandeln derzeit über eine Vertragsverlängerung. Ein erstes Treffen zwischen Huntelaars Beratern und Vertretern des Revierclubs bestätigten beide Seiten nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg.  mehr

Leipzig plant gegen Kaiserslautern Umstellungen

Fußball-Zweitligist RasenBallsport Leipzig kann im Spitzenspiel am Montag gegen den 1. FC Kaiserslautern wieder auf Joshua Kimmich setzen.  mehr

Peinlichkeit, die ankommt: Lena Dunhams Memoiren

«Girls» machte Lena Dunham in den USA zum Star, sie wird gepriesen als neue Stimme der jungen Frauen. Auch in ihren gerade erschienen Memoiren setzt sie auf schonungslose Offenheit. Sind die Erzählungen von Sex, Scheitern und Selbstzweifel mehr als nur Nabelschau?  mehr

Bayern weiter ohne Kapitän Taylor

Die Basketballer des FC Bayern München müssen weiter auf Kapitän Bryce Taylor verzichten. Bei dem 28 Jahre alten Flügelspieler wurde wegen anhaltender Probleme ein kleiner Eingriff in der Leiste vorgenommen, teilte der Bundesliga-Club mit.  mehr

24-Jähriger stirbt bei schwerem Autounfall

Ein 24-jähriger Mann ist am Samstag bei einem schweren Autounfall auf der Autobahn ums Leben gekommen. Wie die Polizei Bielefeld mitteilte, war der Mann auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs, als sein Wagen zwischen der Anschlussstelle Lichtenau und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren plötzlich nach links driftete, gegen die Mittelschutzplanke stieß und dann nach rechts schleuderte. Als sich der Kleinwagen überschlug, wurde 24-Jährige aus dem Auto geschleudert. Er starb am Unfallort. Genauere Angaben zur Unfallursache und zum genauen Hergang konnte die Polizei zunächst nicht machen.  mehr

Schalke mauert nach 1:0 - Hinrunden-Aus für Draxler

Der Zweck heiligt die Mittel. Unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo ist beim FC Schalke 04 erst einmal Ergebnisdienst gefragt.  mehr

Boko Haram dementiert Waffenruhe mit Nigeria

Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der nigerianischen Regierung über eine Waffenruhe mit den Islamisten dementiert.  mehr

Merkel: DDR-Bürgerrechtler waren Ermutiger

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Rolle der Bürgerrechtler bei der Wende in der DDR vor 25 Jahren hervorgehoben. «Sie waren im Grunde die Ermutiger für die vielen Hunderttausend und Millionen, die sich dann angeschlossen haben - zum Beispiel bei den friedlichen Montagsdemonstrationen», sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Die Bürgerrechtler hätten Mut bewiesen, Vereinigungen gegründet und Risiken in Kauf genommen. Merkel sagte, die ostdeutschen Länder hätten inzwischen auch durch «unglaubliche Hilfe» aus den alten Ländern wirtschaftlich aufholen können.  mehr

Kanada verweigert Menschen aus Ebola-Ländern die Einreise

Kanada stellt vorübergehend keine Visa für Reisende aus den von der Ebola-Epidemie betroffenen westafrikanischen Ländern aus.  mehr

Hungriger Lastwagenfahrer rammt Autos

Ein offenbar sehr hungriger Lastwagenfahrer hat in Rheinfelden in Baden-Württemberg auf dem Weg zu einem Schnellrestaurant mehrere Autos gerammt. Stoppen ließ er sich aber nicht. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 53-Jährige gestern Abend mit seinem Lastwagen wenden, um zu dem Schnellrestaurant zu kommen, an dem er vorbeigefahren war. Da die Fahrbahn für seinen Sattelzug zu eng war, streifte er mehrere Autos, die am Fahrbahnrand parkten. Er fuhr trotzdem weiter und rammte ein weiteres Fahrzeug. Dann verkeilte sich sein Aufflieger mit einem Auto, und die Fahrt war zu Ende.  mehr

Unvergesslich dank Asterix - Gudrun Penndorf erzählt

«Beim Teutates, die spinnen die Römer!» Diesen legendäre Satz aus den «Asterix»-Comics hat Gudrun Penndorf erfunden. Sie übersetzte die französischen Geschichten über den unbeugsamen Gallier ins Deutsche und schuf dabei Namen und Witze, die längst unvergesslich sind.  mehr

Branson: Raumfahrtprojekt muss weitergehen

Das private Raumfahrtprojekt «SpaceShipTwo» muss nach Angaben von Mitbegründer Richard Branson weitergehen. Er sei «schockiert» über den Absturz des Raumfahrzeugs, sagte der britische Milliardär am Samstag.  mehr

Analyse: Aus der Traum vom Urlaub im All?

Es ist die Verheißung der Zukunft: Touristen steigen in ein Raumflugzeug und heben ab ins Weltall.  mehr

BKA: 1000 Islamisten in Deutschland gehören Terrorszene an

Mindestens 1000 Islamisten in Deutschland gehören nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes (BKA) der Terrorszene an. 230 von ihnen könnten «Straftaten von erheblichem Ausmaß begehen», warnte BKA-Präsident Jörg Ziercke in der «Welt» (Samstag).  mehr

Branson: Raumfahrtprojekt muss weitergehen

Das private Raumfahrtprojekt «SpaceShipTwo» muss nach Angaben von Mitbegründer Richard Branson weitergehen. Er sei «schockiert» über den Absturz des Raumfahrzeugs, sagte der britische Milliardär. «Das Weltall ist hart - aber es lohnt sich. Wir werden durchhalten und gemeinsam voranschreiten», schrieb Branson auf der Webseite seines Unternehmens. Der 64-Jährige war am Samstag auf dem Weg zum Unglücksort im US-Staat Kalifornien. Es sei für ihn eine der «schwierigsten Reisen» seines Lebens.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen