Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik-Journalisten

Der Generalbundesanwalt wirft Journalisten des Blogs Netzpolitik.org Landesverrat vor und ermittelt. Darüber informierte die oberste Ermittlungsbehörde die Blogger in einem Brief, den Netzpolitik.org am Donnerstag veröffentlichte.  mehr

Taliban ernennen Vizechef Mansur zum neuen Anführer

Die radikal-islamischen Taliban haben den Tod ihres Führers Mullah Omar eingestanden und dessen Stellvertreter Achtar Mohammad Mansur zum neuen Anführer erklärt. Das bestätigte ein Taliban-Funktionär aus der südafghanischen Stadt Kandahar der dpa. Mansur hatte als Stellvertreter Omars gegolten, dem viele Islamisten persönlich die Gefolgschaft geschworen hatten. Unterdessen griffen die US-Streitkräfte die Taliban in der ostafghanischen Provinz Nangarhar erneut mit Drohnen an. Nach Angaben des Provinzgouverneurs wurden dabei mindestens 20 Extremisten getötet.  mehr

Google widersetzt sich Lösch-Wünschen der Pariser Datenschutzbehörde

Der Suchmaschinenbetreiber Google verweigert sich der Aufforderung der französischen Datenschutzbehörde CNIL, das in Europa vorgeschriebene «Recht auf Vergessen» weltweit umzusetzen. Europas Bürger können Google unter bestimmten Bedingungen dazu verpflichten, Links zu unangenehmen Dingen aus ihrer Vergangenheit aus den Suchergebnislisten verschwinden zu lassen. Das Unternehmen löscht in diesen Fällen aber nur die Einträge aus den europäischen Versionen seiner Suche - über die Versionen anderer Länder sind die Informationen weiter zugänglich.  mehr

Ultraorthodoxer Jude sticht sechs Menschen bei Schwulenparade nieder

Ein ultraorthodoxer Jude hat bei einer Lesben- und Schwulenparade in Jerusalem sechs Menschen niedergestochen. Zwei der Opfer seien dabei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Dem Angreifer sei es gelungen, trotz massiver Sicherheitsvorkehrungen zu dem Umzug vorzudringen. Der traditionell schwarz gekleidete Mann zog nach Augenzeugenberichten plötzlich ein Messer aus der Tasche und stach wahllos auf Teilnehmer ein. Er wurde den Angaben zufolge von der Polizei überwältigt und festgenommen. Israels Präsident Reuven Rivlin sprach von einem «schrecklichen Hassverbrechen».  mehr

Odenwaldschule: Insolvenzverwalterin legt Bericht vor

Vor dem geplanten Insolvenzverfahren für die krisengeschüttelte Odenwaldschule will die vorläufige Insolvenzverwalterin heute einen Prüfbericht vorlegen.  mehr

Mann sticht sechs Menschen bei Schwulenparade nieder

Ein ultraorthodoxer Jude hat bei einer Lesben- und Schwulenparade in Jerusalem sechs Menschen niedergestochen. Zwei der Opfer seien dabei schwer verletzt worden, sagte Polizeisprecher Asi Aharoni am Donnerstag.  mehr

Pilot stürzt mit Sportflugzeug auf Dach einer Spedition und stirbt

Ein 74 Jahre alter Pilot ist im Schwarzwald mit seinem Sportflugzeug abgestürzt und an seinen Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, stürzte der Mann aus zunächst ungeklärter Ursache über einer Spedition bei Villingen-Schwenningen ab - kurz nach dem Start auf einem nahe gelegenen Flugplatz. Das Flugzeug durchschlug das Dach. Rettungskräfte eilten zur Unfallstelle, konnten den Piloten aber nicht mehr reanimieren.  mehr

Wrackteil soll nach Toulouse transportiert werden

Das auf La Réunion angeschwemmte Flugzeugwrackteil soll in die Nähe von Toulouse gebracht und untersucht werden. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP  unter Berufung auf Justizkreise. Das Wrackstück war gestern auf der französischen Insel im Indischen Ozean gefunden worden. Die Herkunft ist noch nicht endgültig geklärt. Australiens Vize-Premierminister Warren Truss hält es allerdings für eine «realistische Möglichkeit», dass das Teil von dem seit 16 Monaten vermissten Malaysia-Airlines-Flug MH370 stammt.  mehr

BVB-Torhüter Bürki erhält Vorzug vor Weidenfeller

Thomas Tuchel setzt in seinem ersten Pflichtspiel als Trainer von Borussia Dortmund auf Torhüter Roman Bürki.  mehr

Neugeborenes auf Toilette am Münchner Flughafen gefunden

Ein Neugeborenes ist auf der Toilette eines Parkhauses am Münchner Flughafen gefunden worden. Eine Frau hatte das Baby entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten leiteten eine Fahndung ein, doch von der Frau fehle weiterhin jede Spur. Auch zum Vater gebe es momentan keine Hinweise. Die Kriminalpolizei vermutet, dass die Frau das Kind auf der Toilette zur Welt brachte und dort zurückließ. Das Baby wurde unter laufenden Reanimationsmaßnahmen mit einem Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.  mehr

Schärfere Sicherheitsvorkehrungen für deutsche Soldaten in der Türkei

Angesichts der jüngsten Gewalteskalation in der Türkei hat die dort stationierte Bundeswehrtruppe ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Für die Raketenabwehr-Soldaten in Kahramanmaraş wurde eine Ausgangssperre verhängt. Sie dürfen ihre Kaserne nur noch zu dienstlichen Zwecken und in Zivil verlassen. Zudem wurde die Bewachung der Kaserne durch türkische Kräfte verstärkt. Bei Gefechten und einem Anschlag in der Türkei kamen allein heute sechs Menschen ums Leben. Die türkische Luftwaffe flog neue Angriffe auf Stellungen der kurdischen PKK im Nordirak.  mehr

RTL-Sommerdschungel beginnt

27 Stars und Sternchen kämpfen in der neuen RTL-Show «Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!» von morgen abend (22.15) an um den Wiedereinzug ins australische Dschungelcamp. Neben den Schlagersängern Michael Wendler und Costa Cordalis sind unter anderem die Schauspieler Ingrid van Bergen, Brigitte Nielsen und Mathieu Carrière sowie Fußballer Eike Immel dabei. Hinzu kommen Boulevard-Größen wie Micaela Schäfer, Carsten Spengemann, Walter Freiwald, Peter Bond und Joey Heindle.  mehr

10. Geburtstag: Performance-Kunst rund um Marta-Museum

Mit Freilufttheater und Performance-Künstlern will das Kunstmuseum Marta in Herford gemeinsam mit den Bürgern seinen zehnten Geburtstag feiern. Wie das Museum am Donnerstag ankündigte, werden am vierten Augustwochenende (22./23.08.) rund um das Gebäude zahlreiche Künstler für Programm sorgen. Die Bandbreite reicht von Graffitikunst-sprühenden Schulklassen bis hin zu Auftritten internationaler Künstler.  mehr

Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik-Journalisten

Der Generalbundesanwalt wirft Journalisten des Blogs Netzpolitik.org Landesverrat vor und ermittelt deswegen gegen sie. Darüber informierte der Generalbundesanwalt die Blogger in einem Brief, den Netzpolitik.org veröffentlichte. Es geht um die Veröffentlichung von Informationen und Dokumenten des Bundesamts für Verfassungsschutz. Netzpolitik.org hatte in zwei Artikeln die Pläne des Verfassungsschutzes zum Ausbau der Internet-Überwachung beschrieben und dazu Auszüge von Dokumenten des Inlandsgeheimdienstes veröffentlicht.  mehr

Karl Dalls Freispruch ist rechtskräftig

Der Freispruch des Hamburger Entertainers Karl Dall vom Vorwurf der Vergewaltigung ist rechtskräftig. Die Klägerin habe ihren Berufungsantrag zurückgezogen, teilte das Obergericht Zürich mit. Damit sei der Freispruch vom Dezember 2014 gültig. Dall zeigte sich erleichtert. «Das war die beste Meldung der letzten zwei Jahre», sagte er der dpa. Die 43-jährige Schweizer Journalistin hatte Dall beschuldigt, sie im September 2013 in einem Hotel in Zürich vergewaltigt zu haben. Sie ist wegen Stalkings von Prominenten vorbestraft.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen