Umworbener van der Vaart will gegen BVB zurück ins Team

Rafael van der Vaart hofft auf seine Rückkehr in die Stammelf des Hamburger SV im Heimspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund.  mehr

Real Madrid stolpert - Pfiffe für Ancelotti

Nach dem Ausrutscher im Titelkampf setzte es Pfiffe für Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti. Das glückliche 1:1 gegen den FC Villarreal im heimischen Bernabéu-Stadion erzürnte die verwöhnten Fans der Königlichen.  mehr

Tor-Spektakel in Bremen macht sogar Hecking euphorisch

Bremen (dpa) - Dieter Hecking neigt eher selten zu ausgelassenem Frohsinn und zu forschen Aussagen. Doch angesichts des Tor-Festivals in Bremen packte auch den Trainer des VfL Wolfsburg kurz die Euphorie.  mehr

«Miss Germany» büffelt für den Führerschein

Die Arzthelferin Olga Hoffmann (23) büffelt nach ihrer Wahl zur «Miss Germany» Verkehrsregeln. «Ich will so schnell wie möglich den Führerschein machen», sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur.  mehr

96 Prozent der Kölner Archivalien grundsätzlich wieder nutzbar

Sechs Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind 96 Prozent der Archivalien nach einer Erstbehandlung grundsätzlich wieder nutzbar. In der Praxis gilt dies aber nur unter Einschränkungen. So müssen sich die Archivalien in Köln befinden - etwa die Hälfte ist aber noch an anderen Standorten untergebracht - und es dauert in der Regel noch etwa drei bis vier Monate, ehe das angeforderte Dokument dem Nutzer dann wirklich digital oder analog zugänglich gemacht werden kann. Die Leiterin des Archivs, Bettina Schmidt-Czaia, sprach am Montag gleichwohl von einem «Riesenerfolg». Das Stadtarchiv war am 3. März 2009 eingestürzt, vermutlich aufgrund von unterirdischen Arbeiten zum Bau einer neuen U-Bahn-Linie.  mehr

Werder ist nach 3:5 Spitze: Mehr Tore fallen nirgendwo

Werder Bremen ist nach dem 3:5-Spektakel gegen den VfL Wolfsburg neuer Spitzenreiter: In der Tabelle der Bundesliga-Clubs, bei denen die meisten Tore fallen, überholten die Hanseaten (39:49) mit insgesamt 88 Treffern nach 23 Spieltagen den Eintracht Frankfurt (87).  mehr

Empörung über Tötung eines Obdachlosen durch US-Polizei

US-Polizisten haben bei einer Auseinandersetzung in Los Angeles einen unbewaffneten Obdachlosen erschossen. Vier Polizisten hätten vor den tödlichen Schüssen mit dem Mann gerungen, Berichtete die «Los Angeles Times».  mehr

DEL-Vorrundenende: Zittern in Berlin - Neuaufbau in Köln

Hannover (dpa) - Die Hauptrunde der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ist vorbei, jetzt geht die Saison erst richtig los. Am Mittwoch startet die erste Playoff-Runde - eine Qualifikation für das Viertelfinale, das am 11. März beginnt.  mehr

«Tatort»-Stadt im Südwesten gesucht

Tote vor dem Münster in Ulm oder Freiburg, brutale Bandenkriege zwischen Mannheim und Heidelberg oder doch lieber ein Mord im Schwarzwald, im noblen Baden-Baden oder im nahen Karlsruhe: Zahlreiche Kommunen in Baden-Württemberg wollen Kriminalitätshochburg werden.  mehr

Nach Terrorwarnung in Bremen wird beschlagnahmtes Material geprüft

Nach Hinweisen auf die Gefahr eines Terroranschlags in Bremen werten Ermittler nun das beschlagnahmte Material aus. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Bei Razzien in der Wohnung eines 39-jährigen Libanesen, an seinem Arbeitsplatz und in einem islamischen Kulturzentrum waren Unterlagen beschlagnahmt worden. Für einen Haftbefehl gebe es keinen Ansatz. Nach Hinweisen auf einen Handel mit Waffen in der Islamistenszene waren der 39-Jährige und ein weiterer Mann vorübergehend festgenommen worden.  mehr

Kinderporno-Prozess gegen Edathy eingestellt

Mit einem Geständnis im Kinderporno-Prozess hat der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy eine Verurteilung abgewendet. Gegen eine Geldauflage von 5000 Euro stellte das Landgericht Verden das Verfahren ein. Edathy hatte zuvor zugegeben, Bilder und Videos besessen zu haben, die laut Staatsanwaltschaft kinder- und jugendpornografisch sind. Er habe eingesehen, dass er einen Fehler begangen habe, räumte Edathy ein. Der 45-Jährige hatte die Vorwürfe bisher immer abgestritten.  mehr

Neues Queen-Gesicht lächelt von britischen Münzen

Die Queen altert - und ihr Abbild auf Pfund und Penny auch: Die britische Münzprägeanstalt hat ein neues Porträt von Elizabeth II. präsentiert. Es ist das fünfte Bild der Königin (88) seit ihrem Regierungsantritt vor 63 Jahren, das auf britisches Münzgeld geprägt wird.  mehr

Mehr Schwerbehinderte arbeitslos

Schwerbehinderte haben anscheinend nur wenig vom Wirtschaftsaufschwung profitiert. Mit gut 180 000 sei die Zahl der arbeitslosen Schwerbehinderten im Jahr 2014 entgegen dem Trend um 1,4 Prozent gestiegen, geht aus einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit hervor. Demgegenüber hatte sich die Zahl aller Erwerbslosen im Jahr 2014 im Vergleich zu 2013 um 1,8 Prozent verringert. Menschen mit einem Behinderungsgrad von 50 oder mehr Prozent seien im Schnitt auch länger arbeitslos als Jobsucher ohne Behinderung.  mehr

Im Mordfall Nemzow laut Medien Sonderermittler bestimmt

Nach dem Mord an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow ist Medien zufolge Sonderermittler ernannt worden - ein Experte für Verbrechen mit nationalistischem Hintergrund. Das dürfte auf den Hauptermittlungsansatz hindeuten: Ein Mord aus Hass auf die prowestliche Opposition, wie Kommentatoren meinten. Die Stadt Moskau wies inzwischen Medienberichte zurück, nach denen zahlreiche Kameras der Videoüberwachung zur Tatzeit abgeschaltet gewesen seien. Alle hätten funktioniert, die Aufnahmen würden ausgewertet.  mehr

RWE schließt Dea-Verkauf ab: Konzernchef: «Meilenstein»

Der hoch verschuldete Energiekonzern RWE hat den Verkauf seiner Öl- und Gasfördertochter Dea an den russischen Oligarchen Michail Fridman am Montag abgeschlossen. Der Preis liege auf Basis aktueller Währungskurse bei rund 5,1 Milliarden Euro und damit leicht höher als bei der Verkaufsvereinbarung Mitte Januar zunächst angepeilt, teilte RWE am Montag in Essen mit. Konzernchef Peter Terium sprach von einem «Meilenstein» für das Unternehmen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen