Top-Themen

Vater soll eigenem Kind Gift verabreicht haben

Mit giftigen Flüssigkeiten soll ein Vater versucht haben, seine kleine Tochter zu töten. Seit Dienstag muss sich der Mann aus Schleswig-Holstein deshalb wegen versuchten Mordes in Potsdam vor dem Landgericht verantworten.  mehr

Künstler: Clinton-Porträt enthält Anspielung auf Lewinsky

Ein US-Künstler hat enthüllt, dass sein Porträt des früheren US-Präsidenten Bill Clinton (68) eine Anspielung auf Monica Lewinsky enthält.  mehr

Neonazi-Demonstration beim NSU-Prozess

Zum ersten Mal seit Beginn des NSU-Prozesses im Mai 2013 haben Neonazis vor dem Gericht demonstriert. Einem Dutzend Rechtsextremisten standen vor dem Münchner Oberlandesgericht rund 50 überwiegend linke Gegendemonstranten gegenüber.  mehr

Jeder Zweite erlebt sexuelle Belästigung im Job

Ein zotiger Witz, eine nicht ganz so zufällige Berührung - sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz hat jeder zweite Beschäftigte in Deutschland schon selbst erlebt.  mehr

Evangelische Kirche zahlt Missbrauchsopfern Entschädigung

Die evangelische Landeskirche in Bayern entschädigt Opfer sexueller Gewalt. Die Kirche und die Diakonie im Freistaat übernähmen Verantwortung für das Leid, das den Opfern in ihren Kirchengemeinden oder diakonischen Einrichtungen zugefügt worden sei, teilte ein Sprecher in München mit.  mehr

USA warnen Netanjahu vor Bekanntgabe von Iran-Informationen

Die US-Regierung hat Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu gewarnt, während seiner umstrittenen Rede vor dem US-Kongress vertrauliche Informationen über die Atomverhandlungen mit dem Iran preiszugeben.  mehr

Ukraine wendet Lieferstopp für russisches Gas ab

Die pleitebedrohte Ukraine hat einen Lieferstopp für russisches Gas abgewendet. Kiew versprach ausreichende Vorauszahlungen für den Monat März, wie die EU-Kommission am späten Montagabend in Brüssel nach mehrstündigen Verhandlungen mitteilte.  mehr

Bundeswehr warnt vor IS-Anschlägen auf deutsche Soldaten

Die Bundeswehr warnt einem Medienbericht zufolge wegen der personellen Ausweitung der deutschen Ausbildungsmission im Nordirak vor möglichen Anschlägen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf deutsche Soldaten.  mehr

Union lehnt Einwanderungsvorstoß der SPD strikt ab

CDU und CSU lehnen die SPD-Vorschläge für ein Einwanderungskonzept nach kanadischem Vorbild strikt ab. Die CSU hält Änderungen an den geltenden deutschen Regeln zur Einwanderung weiterhin generell für unnötig.  mehr

Hillary Clinton nutzte als Außenministerin Privat-E-Mail

Hillary Clinton ist wegen der angeblich ausschließlichen Nutzung einer privaten E-Mail-Adresse während ihrer Amtszeit als Außenministerin in die Kritik geraten. Clinton habe entgegen den üblichen Gepflogenheiten keine amtliche E-Mail-Adresse benutzt, berichtete die «New York Times».  mehr

Plakate mahnen Eltern: Kind ist wichtiger als Handy

Ständig mit dem Smartphone beschäftigt? Unter dem Motto «Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind» sollen Eltern in Frankfurt dazu gebracht werden, über die Handynutzung und deren Folgen für ihre Kinder nachzudenken.  mehr

Pegida-Demonstranten attackieren Flüchtlingscamp

Nach dem Ende einer Pegida-Demonstration in Dresden haben etwa zwei Dutzend Rechtsextreme versucht, ein Protestlager von Flüchtlingen zu attackieren. Die Polizei ging am Montagabend auf dem Platz vor der Semperoper sofort dazwischen und verhinderte Schlimmeres.  mehr

Warnstreikwelle läuft an: Lehrer legen Arbeit nieder

Mit Warnstreiks in mehreren Bundesländern haben mehrere tausend Beschäftigte ihre Forderungen im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes untermauert. An einer ersten Streikwelle beteiligten sich nach Angaben der Gewerkschaften vor allem angestellte Lehrer in NRW, Niedersachsen, Berlin und Sachsen-Anhalt.  mehr

Bundesregierung warnt vor Nachlassen im Kampf gegen Ebola

Im Ringen mit dem Ebola-Virus hat warnt die Bundesregierung vor einem Nachlassen der internationalen Bemühungen. «Die Epidemie ist noch nicht beseitigt», warnte Staatssekretär Thomas Silberhorn vom Entwicklungsministerium am Rande einer großen Ebola-Konferenz in Brüssel.  mehr

Tausende nehmen Abschied von Kremlkritiker Nemzow

Unter einem extremen Polizeiaufgebot haben Tausende Menschen in Moskau Abschied vom ermordeten Kremlkritiker Boris Nemzow genommen. Mit roten Rosen in den Händen kamen am Vormittag Freunde und Weggefährten zum offenen Sarg des 55-jährigen Oppositionellen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen