• Home
  • Do, 27. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Top-Themen

Konsumlaune der Deutschen verbessert sich wieder

Die gesunkenen Verbraucherpreise haben die Konsumlaune der Deutschen im April angetrieben. Die Haushalte hätten dank der wieder niedrigeren Inflation mehr Geld für größere Anschaffungen, teilte das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK in seiner Konsumklimastudie mit. Zudem machten sich die wenigsten Deutschen Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Vielmehr seien sie überzeugt, dass die Wirtschaft weiter im Aufwind ist. Entsprechend rechnet die GfK im Mai mit einer weiteren Verbesserung der Verbraucherstimmung.  mehr

22-Jähriger stirbt nach Polizeischüssen in Essen

Bei einem Polizeieinsatz in Essen ist ein 22-Jähriger erschossen worden. Der Ablauf sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Neben dem tödlich getroffenen Mann sei ein Messer gefunden worden. Beamte waren den Angaben zufolge in der Nacht wegen einer Ruhestörung in ein Mehrfamilienhaus gerufen worden. Als sie das Eckhaus betraten, habe einer der Polizisten Gebrauch von seiner Schusswaffe machen müssen. Aus Neutralitätsgründen wurden die Ermittlungen an die Düsseldorfer Polizei übergeben.  mehr

Merkel steckt in Regierungserklärung Kurs für Brexit-Verhandlungen ab

Zwei Tage vor dem Brüsseler EU-Sondergipfel zum Brexit will Kanzlerin Angela Merkel heute ihren Kurs für die Gespräche zum Austritt Großbritanniens aus der EU abstecken. In ihrer Regierungserklärung im Bundestag dürfte die CDU-Vorsitzende den Blick nach vorne richten. In einer Sitzung der Unionsfraktion hatte sie am Dienstag davor gewarnt, angesichts der Brexit-Verhandlungen die Zukunftsthemen der EU zu vernachlässigen. Als einen wesentlichen Punkt nannte sie etwa die Wirtschaftsentwicklung in der Gemeinschaft.  mehr

Häufiger AKW-Alarm wegen Flugzeugen als bisher bekannt

In Deutschland hat es einem Zeitungsbericht zufolge öfter als bisher bekannt Alarm für Atomkraftwerke wegen verdächtiger Flugzeuge gegeben. Allein in den vergangenen fünf Jahren sei achtmal ein sogenannter «Renegade»-Voralarm für Kernkraftwerke ausgelöst worden, berichtete die «Heilbronner Stimme» unter Berufung auf das Bundesumweltministerium. «Renegade»-Fälle sind solche, in denen möglicherweise ein Luftfahrzeug als Waffe verwendet und zum Beispiel auf Atomkraftwerke gesteuert werden könnte.  mehr

Verkehrsminister beraten über Senkung von Stickoxiden

Die Verkehrsminister von Bund und Ländern treffen sich heute zu ihrer Frühjahrstagung in Hamburg. Im Zentrum des zweitägigen Treffens dürfte die Umweltverträglichkeit von Diesel-Autos stehen. Nach Veröffentlichung der jüngsten Daten des Umweltbundesamts, wonach auch neue Euro-6-Diesel auf der Straße im Schnitt sechs Mal so viel gesundheitsschädliche Stickoxide ausstoßen wie erlaubt, beschäftigen sich gleich mehrere Tagesordnungspunkte mit dem Thema.  mehr

USA wollen Druck auf Nordkorea erhöhen

Die USA wollen den Druck auf die politische Führung in Nordkorea erhöhen. Präsident Donald Trump wolle Pjöngjang zum Abbau seiner Atomraketen und ballistischen Flugkörper zwingen, teilten Außenminister Rex Tillerson und Verteidigungsminister James Mattis in Washington mit. Ein hoher Sicherheitsbeamter der US-Regierung, der namentlich nicht genannt werden wollte, sagte, die USA wägten derzeit eine Reihe von Optionen ab - dies enthalte neben diplomatischen und wirtschaftlichen auch militärische. Welche militärischen genau, wollte er nicht sagen.  mehr

Sicherheitsgesetze im Bundestag: Fußfesseln, Fluggastdaten und BKA

Wegen der Bedrohung durch den internationalen Terrorismus will der Bundestag heute eine ganze Reihe von Sicherheitsgesetzen verabschieden. So sollen verurteilte Extremisten künftig nach ihrer Haftentlassung zum Tragen einer elektronischen Fußfessel verpflichtet werden können, um sie besser unter Kontrolle zu haben. Bei Flügen von und nach Deutschland werden die Airlines verpflichtet, umfangreiche Datensätze über ihre Passagiere an das Bundeskriminalamt weiterzuleiten. Außerdem soll das BKA-Gesetz nachgebessert werden.  mehr

EU-Parlament stimmt über Rüge für Personalpolitik von Schulz ab

Das EU-Parlament entscheidet heute darüber, ob SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für Personalentscheidungen aus seiner Zeit in Brüssel eine Rüge erhält. Schon im März stimmte der Haushaltskontrollausschuss mehrheitlich dafür, Beförderungsbeschlüsse und Prämienzahlungen des früheren Parlamentspräsidenten in einem Entlastungsbericht infrage zu stellen. Nun steht das Votum in der Vollversammlung an. Schulz hatte Vorwürfe, in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident Mitarbeiter begünstigt zu haben, zuletzt zurückgewiesen.  mehr

Montgomery will Reserve für wichtige Medikamente

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat wegen Lieferschwierigkeiten bei einem Narkosemittel für wichtige Medikamente in Deutschland eine Reserve gefordert. Es könne nicht sein, dass ein hoch industrialisiertes Land wie Deutschland die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung nicht sicherstellen kann, sagte Montgomery der «Bild»-Zeitung. Seit Monaten gibt es Nachschubprobleme bei Narkose-Präparaten mit dem Wirkstoff Remifentanil. Er wird vor allem bei ambulanten Operationen und Kindern eingesetzt.  mehr

Zwölf Tote bei Gefängnis-Meuterei in Venezuela

Im krisengeschüttelten Venezuela sind bei einer Meuterei in einem Gefängnis an der Karibikküste mindestens zwölf Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. Das teilte die Ministerin für den Strafvollzug mit. Laut Berichten kam es zu der Tragödie in der Haftanstalt in Barcelona im Osten des Landes, weil hierhin aus Caracas verlegte Häftlinge einen Aufstand angezettelt hatten. Insgesamt sind hier 2000 Menschen unter prekären Zuständen inhaftiert.  mehr

Venezuela zieht sich aus Organisation Amerikanischer Staaten zurück

Inmitten eines erbitterten Machtkampfs zwischen der sozialistischen Regierung und der Opposition tritt Venezuela aus der Organisation Amerikanischer Staaten aus. Venezuela ziehe sich aus der OAS zurück für seine Würde, Unabhängigkeit, Souveränität, für den Frieden und die Zukunft des Vaterlandes, schrieb Außenministerin Delcy Rodríguez auf Twitter. Der Rückzug erfolge auf Anweisung von Präsident Nicolás Maduro. OAS-Generalsekretär Luis Almagro hatte die venezolanische Regierung zuletzt immer wieder heftig kritisiert und Neuwahlen gefordert.  mehr

Zwei Tote bei Unfällen bei Köln

Zwei Männer sind bei zwei Verkehrsunfällen auf der Autobahn A4 bei Köln gestorben. Gestern Nachmittag war zuerst ein 63-Jähriger mit seinem Wagen gegen eine Mittelleitplanke gefahren.

Der Mann starb trotz Wiederbelebungsversuchen vor Ort. Unklar ist, ob Verletzungen aus dem Unfall den Tod verursachten oder etwa ein Herzinfarkt. Bei dem Stau, der sich daraufhin bildete, prallte ein 51-Jähriger mit einem Kleintransporter ungebremst auf einen Lastwagen. Der Mann starb noch am Unfallort.   mehr

US-Regierung plant massive Steuersenkungen

Mit der größten Steuerreform seit Jahrzehnten will US-Präsident Donald Trump die Wirtschaft ankurbeln und neue Jobs schaffen. Vor allem Unternehmen sowie Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen sollen entlastet, das Steuersystem vereinfacht werden. Der Spitzensteuersatz bei der Einkommensteuer soll von derzeit 39,6 auf 35 Prozent sinken. Das sind Eckpunkte der geplanten Reform, die in Washington vorgestellt wurde. Konkrete Angaben zur Gegenfinanzierung wurden nicht gemacht.  mehr

König Willem-Alexander gibt persönliches Interview zum 50.

Der niederländische König Willem-Alexander hat am Vorabend seines 50. Geburtstages sein bislang wohl persönlichstes Interview gegeben. Er habe in seinem Leben «viele Fehler gemacht und Grenzen überschritten», sagte er in dem TV-Interview. Als Beispiel nannte er ein «wildes Leben» als junger Mann. So habe er sich selbst sehr gut kennen gelernt. Willem-Alexander feiert heute seinen 50. Geburtstag. Der bislang größte Schmerz in seinem Leben sei der Tod seines Bruders Friso nach einem Skiunfall vor vier Jahren gewesen.  mehr

Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Borussia Dortmund hat dem FC Bayern in einem packenden Pokalkampf den nächsten schweren K.o. verpasst. Eine Woche nach dem Champions-League-Aus gegen Real Madrid unterlagen die Münchener dem BVB im Halbfinale mit 2:3. Für Dortmund trafen Reus, Aubameyang und Dembelé, für die Bayern Martínez und Hummels. Die Borussia trifft nun im Endspiel am 27. Mai im Berliner Olympiastadion auf Eintracht Frankfurt. Die Hessen hatten sich am Tag zuvor gegen Borussia Mönchengladbach durchgesetzt.

  mehr