Top-Themen

IS-Fanatiker töten 185 gefangene Soldaten

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben im Irak 185 Soldaten der Regierungstruppen nach ihrer Gefangennahme hingerichtet.  mehr

«Spiegel»: Kritik an Ausgaben der Bundestagsfraktionen

Der Bundesrechnungshof hat nach einem Medienbericht in Dutzenden Fällen fragwürdige PR-Maßnahmen der Bundestagsfraktionen kritisiert.  mehr

Kasachstans Präsident Nasarbajew vor neuer Amtszeit

Nursultan Nasarbajew und kein anderer: Die ölreiche Ex-Sowjetrepublik Kasachstan in Zentralasien hat sich bei einer vorgezogenen Präsidentenwahl auf eine weitere Amtszeit ihres Langzeit-Machthabers eingestellt.  mehr

Ukraine hofft auf Geld für Tschernobyl-Schutzhülle

29 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl hat die Ukraine die internationale Gemeinschaft zur Finanzhilfe für den Fertigbau der Schutzhülle aufgerufen.  mehr

Presse: Gerüchte über baldigen Rauswurf von Varoufakis

In Athen verdichten sich nach Informationen der heimischen Presse Gerüchte, dass der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis bald ersetzt werden könnte.  mehr

Vor Koalitionsgipfel: Seehofer warnt SPD vor Tricks

CSU-Chef Horst Seehofer hat die SPD vor dem Koalitionsgipfel im Kanzleramt davor gewarnt, zentrale Projekte der Union zu torpedieren.  mehr

Bericht: BND informierte Kanzleramt schon 2008 über NSA-Vorgehen

Der Bundesnachrichtendienst soll das Kanzleramt schon 2008 über Spionageabsichten des US-Geheimdienstes NSA informiert haben.  mehr

Proteste gegen Polizeigewalt in Baltimore

Bei Protesten nach dem Tod eines Schwarzen in Polizeigewahrsam ist es in der US-Metropole Baltimore zu Ausschreitungen gekommen. Nach US-Medienberichten wurden Polizeiwagen beschädigt, Polizisten unter anderem mit Steinen und Wasserflaschen beworfen und als «Mörder» beschimpft.  mehr

70 Prozent finden Welt der Kinder unsicherer als früher

Für die deutliche Mehrheit der Bundesbürger leben Kinder heute in einer gefährlicheren Welt als sie selbst in ihrer eigenen Kindheit.  mehr

Nepal erlebt schlimmstes Erdbeben seit mehr als 80 Jahren

Kathmandu (dpa) - Beim stärksten Erdbeben in Nepal seit mehr als 80 Jahren sind mindestens 1900 Menschen ums Leben gekommen. Große Teile der Infrastruktur des Landes, zahlreiche alte Häuser und die typischen Lehmbauten des Himalayas wurden ebenso zerstört wie Weltkulturerbe- und Pilgerstätten.  mehr

Gauck dankt britischen Befreiern von Bergen-Belsen

Bundespräsident Joachim Gauck hat dem britischen Militär für die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor 70 Jahren gedankt.  mehr

Asean-Gipfel: Philippinen fordern Einigkeit gegen China

Im Territorialkonflikt mit China werfen die Philippinen Peking eine Militarisierung des Südchinesischen Meeres vor.  mehr

Odenwaldschule steht nach vergeblicher Geldsuche vor dem Aus

Die krisengeschüttelte Odenwaldschule in Hessen steht aus Geldmangel wohl vor dem Ende. Trotz aller Bemühungen sei es nicht gelungen, die Finanzierung für die nächsten Jahre nachzuweisen, teilte die Schule in Heppenheim mit.  mehr

Steinmeier und Özdemir für zweite Amtszeit Gaucks

Mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und dem Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir haben sich erste Spitzenpolitiker für eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck ausgesprochen.  mehr

Zwei Tote und zwei Verletzte bei tragischem Bootsunfall

Zwei 17 und 19 Jahre alte Jugendliche sind bei einem tragischen Bootsunglück im Hafen von Waren in Mecklenburg-Vorpommern ums Leben gekommen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen