Top-Themen

Ungarns Regierungschef erwägt Einführung der Todesstrafe

Ungarns rechtsnationaler Ministerpräsident Viktor Orban erwägt eine Wiedereinführung der Todesstrafe in seinem Land.  mehr

Bahn überprüft nach Entgleisung Achsen dreier Lok-Baureihen

Nach der Entgleisung eines Triebwagens vor einigen Wochen bei Limburg überprüft die Deutsche Bahn bei den Loks dreier Baureihen die Achsen.  mehr

Autonotruf eCall ab 2018 in allen neuen Pkw-Modellen Pflicht

Straßburg (dpa) - Ab 2018 wird das automatische Notrufsystem eCall in allen neuen Pkw-Modellen in der EU zur Pflicht. Das EU-Parlament stimmte abschließend für das neue System, mit dem nach Schätzungen der EU-Kommission die Zahl der Unfalltoten um zehn Prozent verringert werden könnte.  mehr

Tsipras will Einigung mit Geldgebern und drückt aufs Tempo

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hält eine Einigung mit den internationalen Geldgebern bis zum 9. Mai für möglich. Sollte es anders kommen, sei eine Volksabstimmung denkbar.  mehr

SPD-Vize: Kanzlerkandidaten-Debatte «großer Unsinn»

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat Medienspekulationen um eine feststehende Kanzlerkandidatur von Sigmar Gabriel als verfrüht zurückgewiesen.  mehr

Russland fordert für «Nachtwölfe» Einreise nach Polen

Russland hat Polen aufgefordert, den Rockern des Motorradclubs «Nachtwölfe» die Einreise zum Weltkriegsgedenken zu gewähren. «Die polnischen Behörden haben kein Recht, russischen Bürgern das Gedenken an die im Kampf gegen den Faschismus Gefallenen zu verbieten», teilte der Menschenrechtsbeauftragte beim russischen Außenministerium, Konstantin Dolgow, am Dienstag mit.  mehr

Deutschland schrumpft wegen Zuwanderung weniger schnell

Zuwanderung aus dem Ausland kann das Schrumpfen der deutschen Bevölkerung zwar nicht stoppen, aber zumindest abmildern. Das geht aus den neuesten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hervor.  mehr

Verzweifelte Familien nehmen Abschied von Todeskandidaten

Die Angehörigen der in Indonesien zum Tode verurteilten Drogenschmuggler haben am Dienstag Abschied genommen. Sie rechneten in der Nacht zu Mittwoch mit der Vollstreckung.  mehr

Greenpeace: Ölförderer verdrecken Nordsee mit Öl und Chemie

Die Umweltorganisation Greenpeace hat härtere Strafen für Ölunternehmen bei Verschmutzungen der Nordsee gefordert. Jährlich gelangten fast 8300 Tonnen Öl durch die Ölförderung in die Nordsee, teilte Greenpeace mit.  mehr

«Sewol»-Untergang: Gericht erhöht Strafe für den Kapitän

Ein Jahr nach der «Sewol»-Schiffskatastrophe mit mehr als 300 Toten hat ein Berufungsgericht in Südkorea den Kapitän wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.   mehr

Opposition: Merkel muss NSA-Spionageliste für BND offenlegen

Grüne und Linke haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die Spionage-Listen des US-Geheimdienstes NSA mit Suchbegriffen für den Bundesnachrichtendienst offenzulegen.  mehr

Nach Randale in Baltimore herrscht Ausnahmezustand

Randale, Plünderungen und Gewalt gegen Polizisten haben die US-Metropole Baltimore ins Chaos gestürzt und die Nationalgarde auf den Plan gerufen. Angesichts der schwersten Unruhen seit Jahrzehnten verhängte der Gouverneur von Maryland den Ausnahmezustand.  mehr

Explosion im Küchenmixer: Haft für islamistischen Bombenbastler

Weil er mit einem Küchenmixer eine Bombe bauen und damit einen islamistischen Anschlag begehen wollte, ist ein Student in Frankfurt zu einer Haftstrafe verurteilt worden.  mehr

Arbeitgeber rügen Gewerkschaften für geplante Kita-Streiks

Nach dem Platzen der Erzieher-Tarifrunde haben die Arbeitgeber den Gewerkschaften mangelnde Kompromissbereitschaft vorgeworfen.  mehr

Erdbeben-Katastrophe überfordert Nepal

Nach dem schweren Erdbeben haben Hunderttausende Menschen Nepals Hauptstadt Kathmandu verlassen. Eine Viertelmillion habe sich in den vergangenen Tagen auf den Weg gemacht, sagte ein Sprecher des Transportministeriums.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen