Top-Themen

Sturm bremst Narren aus: Mainzer Rosenmontagszug abgesagt

Zum ersten Mal in seiner Geschichte muss der traditionelle Rosenmontagszug in der Karnevalshochburg Mainz witterungsbedingt abgesagt werden.  mehr

Vor Türkei-Besuch: Merkel trifft Hollande und Schulz

Straßburg (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vor ihrem Türkei-Besuch zu einem informellen Gespräch mit Frankreichs Präsidenten François Hollande in Straßburg eingetroffen.  mehr

Anti-Terror-Razzia bei Mainz: Kein Hinweis auf Anschlagspläne

Bei einer Anti-Terror-Razzia in der Nähe von Mainz haben Ermittler Wohnungen von zwei Männern durchsucht. Sie seien verdächtig, sich im syrischen Bürgerkrieg an einer ausländischen terroristischen Vereinigung beteiligt zu haben, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft.  mehr

Mutmaßliche Dschihadisten in Spanien gefasst

Die spanische Polizei hat sieben mutmaßliche Dschihadisten gefasst, die Terrorgruppen in Syrien und im Irak unter anderem mit Waffen und Geld versorgt haben sollen.  mehr

Stark erhöhte Radioaktivität nach Leck in Akw bei New York

In der Nähe eines Atomkraftwerks im US-Bundesstaat New York ist eine deutlich erhöhte Konzentration von radioaktiven Stoffen im Grundwasser gemessen worden. Die Werte an den Reaktoren in Indian Point lägen um das 650-fache über dem Normalwert, erklärte Gouverneur Andrew Cuomo.  mehr

Bundestagsabgeordnete können mit 250 Euro mehr rechnen

Die 630 Bundestagsabgeordneten können einem Zeitungsbericht zufolge im Juli mit einer Erhöhung ihrer monatlichen Diäten um rund 250 Euro rechnen. Das Plus ist eine Folge der letzten Änderung des Abgeordnetengesetzes.  mehr

Assad-Offensive treibt Zehntausende Syrer in die Flucht

Trotz Winterkälte verwehrt die Türkei Zehntausenden syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem umkämpften Aleppo den Einlass. Der türkische Grenzübergang Öncüpinar blieb auch am Sonntag dicht, wie Behörden der Grenzprovinz Kilis der Deutschen Presse-Agentur bestätigten.  mehr

Havariertes Riesenschiff für Bergung vorbereitet

Die Arbeiten zur Bergung des in der Elbe auf Grund gelaufenen Containerriesen sind am Wochenende erfolgreich weitergegangen. Inzwischen seien die 2000 Tonnen Schweröl der «CSCL Indian Ocean» und fast 4000 Tonnen Ballastwasser abgepumpt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos.  mehr

Linke fordert «Rekrutierungsstopp» für Minderjährige

Die Zahl minderjähriger Rekruten in der Bundeswehr hat sich einem Medienbericht zufolge seit 2011 mehr als verdoppelt. Mehr als 1500 der rund 21 000 Rekruten im vergangenen Jahr seien noch nicht volljährig gewesen, schreibt der «Spiegel».  mehr

Trump für noch «viel schlimmere» Methoden als Waterboarding

Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump will im Fall eines Wahlsieges nicht nur die höchst umstrittene Verhörmethode «Waterboarding» gegen Terroristen wiedereinführen.  mehr

Asylpaket-Streit: Maas und de Maizière sollen Lösung finden

Nach dem monatelangen Streit über das Asylpaket II gibt es in der Koalition neuen Ärger um die gerade erst beschlossenen Gesetzesverschärfungen. Es geht um die Frage, ob es bestimmten minderjährigen Flüchtlingen verboten werden soll, ihre Eltern nach Deutschland nachzuholen.  mehr

Berliner Senator: Straßen nicht «dem linken Mob» überlassen

In zwei Nächten in Folge haben in Berlin unbekannte Randalierer Dutzende Autos beschädigt oder in Brand gesteckt. Verletzte oder Festnahmen gab es nicht. Innensenator Frank Henkel macht «linke Chaoten» für die Verwüstungen verantwortlich.  mehr

Kolumbien: Mehr als 3100 Zika-Fälle bei Schwangeren

Das Zika-Virus verbreitet sich weiter rasch und versetzt vor allem Schwangere in Furcht und Ungewissheit. Kolumbien zähle 3177 infizierte Schwangere, gab Präsident Juan Manuel Santos in der Hauptstadt Bogotá bekannt.  mehr

Nach Erdbeben in Taiwan: 29 Tote, über 120 Vermisste

Nach dem Erdbeben im Süden Taiwans haben die Rettungskräfte weiter nach rund 120 Vermissten in den Trümmern gesucht. Die Zahl der Toten in der Metropole Tainan stieg auf 29, wie das Katastrophenzentrum mitteilte.  mehr

UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas Raketenstart

Der UN-Sicherheitsrat hat den neuen Raketenstart Nordkoreas scharf verurteilt. Das Gremium bereite nun eine weitere Resolution gegen das kommunistische Land vor, kündigte der amtierende Vorsitzende Rafael Ramirez aus Venezuela nach einer Sondersitzung des Rates in New York an.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen