Top-Themen

Ebola-Patient könnte in Hamburg behandelt werden

Erstmals seit dem Ebola-Ausbruch in Westafrika könnte ein infizierter Patient in Deutschland behandelt werden. Die Weltgesundheitsorganisation hat beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) angefragt, ob ein Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation dort versorgt werden könnte.  mehr

Frau totgefahren: Lebenslang für Ehemann wegen Mordes

Weil er aus Eifersucht seine Ehefrau mit dem Auto totgefahren hat, ist ein 38 Jahre alter Mann zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Augsburg folgte damit in vollem Umfang dem Antrag der Staatsanwaltschaft.  mehr

Ausländer verlassen Libyen

Nach der Eskalation der Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen in Libyen verlassen die meisten Ausländer das nordafrikanische Land.  mehr

Mollaths Verteidiger bitten vergeblich um Entpflichtung

Die Verteidiger des einstigen Psychiatrie-Insassen Gustl Mollath haben um Entpflichtung von ihren Mandaten gebeten - allerdings vergeblich.  mehr

Maas plant weiteren Kostendämpfer für Mieter

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will weitere gesetzliche Kostendämpfer für Millionen Mieter auf den Weg bringen. «Modernisierungskosten dürfen künftig nur noch bis zu zehn Prozent und längstens, bis der Vermieter seine Aufwendungen gedeckt hat, auf die Miete umgelegt werden».  mehr

Kämpfe blockieren erneut Zugang zur Absturzstelle von MH17

Heftige Kämpfe in der Ostukraine machen Bergungsarbeiten an der Absturzstelle von Flug MH17 erneut unmöglich. Experten aus den Niederlanden und Australien brachen zwar am Montag von Donezk Richtung Grabowo auf, mussten aber unverrichteter Dinge zurückkehren.  mehr

Polizei warnt nach Mord an Achtjährigem vor Selbstjustiz

Eine Woche nach dem Mord an einem acht Jahre alten Jungen in Freiburg warnt die Polizei vor gefälschten Fahndungsaufrufen. Im Internet kursiere unter anderem ein angebliches Phantombild eines Mannes - verbunden mit dem Aufruf zur Selbstjustiz, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.  mehr

SPD hält sich beim Betreuungsgeld an Koalitionsvertrag

Bundesfamilienministerin Manuel Schwesig (SPD) fordert aktuell keine Abschaffung des Betreuungsgeldes. «Wir halten uns an den Koalitionsvertrag», sagte ihre Sprecherin am Montag in Berlin.  mehr

Gestartet: Chemie-Professor will den Rhein hinunterschwimmen

Füße, Hände und das Gesicht in eine Wanne voll Eiswürfel pressen - das komme dem Gefühl nahe, drei Minuten lang durch die Quelle des Rheins zu schwimmen. So beginnt das Abenteuer von Chemie-Professor Andreas Fath, der in vier Wochen rund 1230 Kilometer in dem Fluss schwimmend zurücklegen will.  mehr

Yukos-Aktionäre sollen Milliarden von Russland erhalten

Nach der aufsehenerregenden Zerschlagung des einst weltgrößten Ölkonzerns Yukos hat ein Schiedsgericht Russland zur Zahlung einer Milliarden-Entschädigung verpflichtet.  mehr

Obama und UN-Sicherheitsrat fordern sofortige Waffenruhe

Der internationale Druck zur Beendigung des Blutvergießens im Gazastreifen wird immer stärker.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen