Top-Themen

Chinas Korruptionsermittler dringen in höchste Kreise vor

Eigentlich gelten Chinas oberste Führer als unantastbar - auch nach ihrer Amtszeit. Jetzt wird gegen den einst allmächtigen Herrscher über die Ölindustrie und den Sicherheitsapparat ermittelt.  mehr

Staatskanzleichefin Haderthauer bleibt im Amt

Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) bleibt trotz bevorstehender Ermittlungen der Staatsanwaltschaft im Amt.  mehr

USA werfen Russland Bruch von Abrüstungsabkommen vor

Die US-Regierung wirft Russland die Verletzung eines bedeutenden Abrüstungsvertrages vor. Moskau habe nach Ansicht der Amerikaner unerlaubt eine landgestützte Mittelstreckenrakete getestet, berichteten Medien aus Washington.  mehr

Brandsätze auf Wuppertaler Synagoge

Drei Männer haben in der Nacht zum Dienstag mehrere Molotowcocktails auf die Synagoge in Wuppertal geschleudert. Sie hätten die Brandsätze auf den Eingang des Gebäudes geworfen und seien dann geflüchtet, teilte die Polizei am Dienstag mit.  mehr

Behandlung von Ebola-Patient in Hamburg weiter ungewiss

Die Behandlung eines Ebola-Patienten aus Westafrika in Deutschland ist weiter ungewiss. Die Hamburger Gesundheitsbehörde erwarte im Laufe des Tages dazu weitere Informationen, sagte ein Sprecher.  mehr

Personenkult um Chinas Staatschef Xi ähnlich wie bei Mao

Der Personenkult um Chinas neuen Staats- und Parteichef Xi Jinping in Staatsmedien ähnelt dem um Mao Tsetung. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Hongkong, die das Parteiorgan «Volkszeitung» auswertete.  mehr

Drei Tote nach verheerenden Sommergewittern

Heftige Unwetter haben in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg drei Menschen das Leben gekostet. In Münster ertrank ein Mann in seinem vollgelaufenen Keller.  mehr

Israel fliegt massive Bombenangriffe in Gaza

Drei Wochen nach Beginn der israelischen Militäroperation werden die Kämpfe im Gazastreifen immer härter geführt. Augenzeugen berichteten, die israelischen Bombenangriffe in der Nacht zu Dienstag seien die schlimmsten seit Beginn der Offensive gewesen. Mindestens 43 Palästinenser starben.  mehr

EU bereitet weitere Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor

Die Europäische Union bereitet einschneidende Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor. Die Botschafter der 28 EU-Regierungen legten in Brüssel letzte Hand an Verordnungsentwürfe, mit denen unter anderem der Zugang russischer Banken zum europäischen Kapitalmarkt erschwert wird.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen