Top-Themen

Japan plant unbemannte Mondmission

Japan plant erstmals eine Landung auf dem Mond. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, will die Raumfahrtagentur Jaxa 2018 oder 2019 ein kleines unbemanntes Raumschiff zum Mond schicken.  mehr

Netanjahu: Raketenlieferung an Iran «sehr schwerwiegend»

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die geplante Lieferung des russischen Flugabwehrsystems S-300 an den Iran als «sehr schwerwiegend» eingestuft.  mehr

NRW kauft mobile Sichtschutzwände gegen «Gaffer»

Mobile Sichtschutzwände sollen in Nordrhein-Westfalen künftig Unfallopfer vor neugierigen Blicken schützen. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) will die Neuanschaffung am kommenden Freitag vorstellen.  mehr

Kirchen gegen Sterbehilfe: «Brauchen keine Ärzte, die töten»

Die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland haben angesichts der Sterbehilfedebatte einen würde- und liebevollen Umgang mit todkranken Menschen gefordert.  mehr

Bis zu 700 Tote im Mittelmeer befürchtet

Nach dem erneuten Schiffsunglück im Mittelmeer haben die Rettungskräfte 21 Leichen aus dem Mittelmeer geborgen. Das Boot mit Hunderten Migranten an Bord war in der Nacht gekentert. Es würden bis zu 700 Tote befürchtet, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.  mehr

Kurden im Irak finden umstrittenes G36-Gewehr «super»

Die kurdischen Peschmerga-Kämpfer im Irak haben keine Probleme mit dem in Deutschland umstrittenen Sturmgewehr G36.  mehr

Tödlicher Angriff auf Tugce wird vor Gericht aufgearbeitet

Rund fünf Monate nach dem tödlichen Angriff auf die 22 Jahre alte Studentin Tugce in Offenbach beginnt am Freitag der Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger. Der 18 Jahre alte Sanel muss sich wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Landgericht Darmstadt verantworten.  mehr

Finnland wählt ein neues Parlament

Knapp 4,5 Millionen Finnen sind heute aufgerufen, über ein neues Parlament abzustimmen. Eine Wahlniederlage des konservativen Regierungschefs Alexander Stubb gilt als sicher.   mehr

Oklahoma erlaubt Hinrichtungen durch Stickstoff

Im US-Bundesstaat Oklahoma dürfen verurteilte Straftäter künftig auch mit Stickstoff hingerichtet werden. Erlaubt sind dort bisher der elektrische Stuhl, Giftspritzen sowie Erschießungskommandos, die es sonst nur im Bundesstaat Utah gibt.  mehr

Kuh dreht durch und trampelt fünf Menschen nieder

Mit acht Streifenwagen, einem Motorrad und einem Hubschrauber hat die Polizei in Baden-Württemberg eine ausgebüxte Kuh verfolgt. Bei ihrer Flucht über die Felder von Waiblingen nach Korb in der Region Stuttgart trampelte sie fünf Menschen nieder: einen Bauarbeiter, zwei Polizeibeamte und zwei Anwohner.  mehr

Zeitung: Fahrverbot für Straftäter soll 2016 kommen

Steuerbetrüger, Ladendiebe und andere Straftäter sollen von 2016 an auch mit einem Fahrverbot bestraft werden können. Einen entsprechenden Gesetzentwurf solle Justizminister Heiko Maas (SPD) in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorlegen.  mehr

Sturmgewehr G36: Heckler & Koch wehrt sich gegen Vorwürfe

Im Streit um die Treffsicherheit des Sturmgewehrs G36 hat sich erstmals der Eigentümer des Herstellers Heckler & Koch zu Wort gemeldet. «Was wir herstellen, ist zu 100 Prozent einsatzfähig», sagte Andreas Heeschen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» (F.A.S.).  mehr

Forderung nach mehr Kindergeld ab dem dritten Kind aus der CDU

In der CDU ist die Forderung nach einer besseren staatlichen Förderung von Familien mit drei und mehr Kindern laut geworden.  mehr

Athen-Hilfen aus China und Russland? Kreml reserviert

Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in China und Russland zu finden. Es gehe um bis zu 15 Milliarden Euro, berichteten die griechischen Wochenzeitungen «Agorá» und «Karfí» unter Berufung auf Regierungskreise.  mehr

Gauland mit großer Mehrheit als AfD-Landeschef bestätigt

Die Brandenburger AfD hat mit großer Mehrheit Alexander Gauland als Landeschef bestätigt. Der 74-Jährige erhielt auf dem Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Pritzwalk (Prignitz) 110 Ja-Stimmen der 124 anwesenden Mitglieder, das sind 88,7 Prozent.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen