Top-Themen

Oklahoma erlaubt Hinrichtungen durch Stickstoff

Im US-Bundesstaat Oklahoma dürfen verurteilte Straftäter künftig auch mit Stickstoff hingerichtet werden. Erlaubt sind dort bisher der elektrische Stuhl, Giftspritzen sowie Erschießungskommandos, die es sonst nur im Bundesstaat Utah gibt.  mehr

Kuh dreht durch und trampelt fünf Menschen nieder

Mit acht Streifenwagen, einem Motorrad und einem Hubschrauber hat die Polizei in Baden-Württemberg eine ausgebüxte Kuh verfolgt. Bei ihrer Flucht über die Felder von Waiblingen nach Korb in der Region Stuttgart trampelte sie fünf Menschen nieder: einen Bauarbeiter, zwei Polizeibeamte und zwei Anwohner.  mehr

Dobrindt: Berufsverbot für Depressive wäre Risiko

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) spricht sich gegen Forderungen nach einem Berufsverbot für depressive Piloten als Konsequenz aus dem Germanwings-Absturz aus. «Ein höheres Risiko wäre es doch, wenn Anreize gesetzt werden, Depressionen zu verheimlichen.»  mehr

Zeitung: Fahrverbot für Straftäter soll 2016 kommen

Steuerbetrüger, Ladendiebe und andere Straftäter sollen von 2016 an auch mit einem Fahrverbot bestraft werden können. Einen entsprechenden Gesetzentwurf solle Justizminister Heiko Maas (SPD) in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorlegen.  mehr

Kinderschutzbund erlebt Spendenwelle nach Edathy-Absage

Die Ablehnung der Geldauflage von Sebastian Edathy im März hat dem niedersächsischen Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) einen Spendenregen beschert. Rund 160 000 Euro seien seither eingegangen, das Fünfzigfache der gewöhnlichen Spendensumme.  mehr

Sturmgewehr G36: Heckler & Koch wehrt sich gegen Vorwürfe

Im Streit um die Treffsicherheit des Sturmgewehrs G36 hat sich erstmals der Eigentümer des Herstellers Heckler & Koch zu Wort gemeldet. «Was wir herstellen, ist zu 100 Prozent einsatzfähig», sagte Andreas Heeschen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» (F.A.S.).  mehr

Forderung nach mehr Kindergeld ab dem dritten Kind aus der CDU

In der CDU ist die Forderung nach einer besseren staatlichen Förderung von Familien mit drei und mehr Kindern laut geworden.  mehr

IS bekennt sich zu schwerem Anschlag in Afghanistan

Nach einem schweren Selbstmordattentat mit mindestens 35 Toten hat sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erstmals zu einem solchen Anschlag in Afghanistan bekannt.  mehr

CSU stellt Förderung des Bundes für Kitas infrage

Angesichts der Zweifel des Bundesverfassungsgerichts an der Rechtmäßigkeit des Betreuungsgeldes hinterfragt die CSU nun die Kita-Förderung des Bundes.  mehr

«Spiegel»: Dokumente belegen Drohnensteuerung über Ramstein

Die US-Armee wickelt laut «Spiegel» praktisch alle tödlichen Drohnenangriffe zum Beispiel in Afghanistan oder Somalia über ihren Stützpunkt in Ramstein ab. Das belegten erstmals Dokumente aus den USA, die ihm und dem Internetportal «The Intercept» vorliegen, schreibt das Magazin.  mehr

Jung und Alt einig: Deutsche waren früher höflicher

Früher waren die Menschen höflicher - dieser Meinung sind laut einer Umfrage drei von vier Deutschen (75 Prozent). Genauso viele denken, dass junge Leute zu wenig Respekt vor älteren Menschen haben, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergibt.  mehr

Australiens Polizei vereitelt Anschläge

Im australischen Melbourne sind bei Anti-Terror-Razzien insgesamt fünf junge Männer festgenommen worden. Nach Polizeiangaben planten zwei von ihnen einen Anschlag am 25. April.  mehr

Athen-Hilfen aus China und Russland? Kreml reserviert

Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in China und Russland zu finden. Es gehe um bis zu 15 Milliarden Euro, berichteten die griechischen Wochenzeitungen «Agorá» und «Karfí» unter Berufung auf Regierungskreise.  mehr

Gauland mit großer Mehrheit als AfD-Landeschef bestätigt

Die Brandenburger AfD hat mit großer Mehrheit Alexander Gauland als Landeschef bestätigt. Der 74-Jährige erhielt auf dem Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Pritzwalk (Prignitz) 110 Ja-Stimmen der 124 anwesenden Mitglieder, das sind 88,7 Prozent.  mehr

Zehntausende protestieren gegen Freihandelsabkommen

Zehntausende Gegner des geplanten Freihandelsabkommens TTIP haben bei einem internationalen Aktionstag auch in Deutschland ihren Protest auf die Straße getragen.  mehr

Firmenvideos von Kölner Unternehmen