Studentenjobs

KVB sucht Studenten als Kontrolleure

Für alle Studenten, die keine Lust mehr haben, in verrauchten Kneipen zu kellnern oder an Tankstellen zu kassieren, bietet die Kölner Verkehr-Betriebe  eine spannende Alternative: Die KVB suchen engagierte Studenten, die das Unternehmen ab dem 3. August in den Nachtschichten als Fahrkartenkontrolleur unterstützen.

Der Job ist zunächst befristet auf ein Jahr und wird hauptsächlich zwischen Freitag und Montag in der Spätschicht bis 1 Uhr ausgeübt. Zu den Aufgaben gehören neben dem Durchführen von Fahrausweiskontrollen und der Beratung von Fahrgästen auch Meldungen über Schwarzfahrer und das damit verbundene "erhöhte Beförderungsentgelt". 

Wer sich bewerben möchte, braucht vor allem gute Erfahrung im Umgang mit Menschen, ein freundliches und sicheres Auftreten sowie die Fähigkeit, Konflikte zu lösen. Alle anderen Fachkenntnisse zu Streckennetz und Tarifbestimmungen werden in einer vierwöchigen theoretischen Einweisungsphase erlernt.

Direkt im Anschluß beginnt die praktische Einweisungsphase, bei der die neuen Mitarbeiter zehn Tage lang jeweils knapp acht Stunden täglich in die Kontrolltätigkeit eingewisen werden. Der Stundenlohn beträgt 10,77 Euro, plus Zuschlägen für Nacht-, Sonn-, und Feiertagsarbeit.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.kvb-koeln.de

article
170116
Studentenjobs
KVB sucht Studenten als Kontrolleure
Für alle Studenten, die keine Lust mehr haben, in verrauchten Kneipenzu kellnern oder an Tankstellen zu kassieren, bietet die Kölner Verkehr-Betriebe  einespannende Alternative: Die KVB suchen engagierteStudenten, die das Unternehmen ab dem 3. August in den Nachtschichtenals Fahrkartenkontrolleur unterstützen.
http://www.koeln.de/koeln/kvb_sucht_studenten_als_kontrolleure_170116.html
http://www.koeln.de/files/koeln/kvb_225_0.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Wer Kontrolleur wird hat

Wer Kontrolleur wird hat eine abartige Persönlichkeit

Gerade Studenten als

Gerade Studenten als Kontrolleure .Die sollen mich beraten das ich nicht lache . Die kennen ja noch nicht mal n Unterschied zwischen ner S-Bahn und n ICE .Das einzige was se können ist mit ihren Fahrrädern in überfüllte Kvb Züge einsteigen .

Eine Frechheit! Warum nur

Eine Frechheit! Warum nur Studenten und nicht Arbeitslose?
Es ist eine Beleidigung an alle, die über Jahre einen Job suchen und man denen keine Chance bietet!

scheinselbstständigkeit

scheinselbstständigkeit bedeutet regelmässig für denselben arbeitgeber zu arbeiten... statt jemanden einzustellen werden inzwischen nur noch verträge über freiberufler, aushilfen, leiharbeiter geschlossen.... man nimmt den menschen die planungssicherheit... sobald man älter (teurer) oder anspruchsvoller wird nehmen die einfach den nächsten...

ist doch nicht neu, das

ist doch nicht neu, das machen die schon seit Jahren so...

die haben sich sicher inzwischen alle fertig studiert und arbeiten wo anders :-)

...die sind doch einfach nur

...die sind doch einfach nur krank in der Hirse !

Studentenjobs gibt es viel

Studentenjobs gibt es viel zu wenige. Die KVB spart aber auch kräftig mit dem Angebot, denn Studenten kosten keine oder nur extrem geringfügig Sozialabgaben. Also das Angebot der KVB ist nicht nur nett und sozial. Sparen muss die KVB aber, denn 1000000000 Kosten für Baumaßnahmen, die keiner haben wollte und eine weitere 100000000 an verursachten Schäden incl. Verletzten, Toten und Obdachlosen sind ja nun kein Pappenstiel. Doch wird das ja letztlich sowieso von uns Steuerzahlern getragen werden müssen. Wieso spricht da schon gar keiner mehr drüber?

Mit Scheinselbständigkeit

Mit Scheinselbständigkeit haben Studentenjobs nun wirklich nichts zu tun. Das Argument zieht nicht, weil es der realen und sachlogischen Grundlage entbehrt. Arbeitslose einzusetzen wäre im Grunde besser. Für Studenten muss die KVB aber nur geringfügige bis keine Sozialabgaben zahlen. Somit sind die Ausgaben der KVB für diese "Kontrollaktion" wesentich geringer. Das wird auch die Triebfeder zu dieser ungewöhnlichen Entscheidung gewesen sein. Dass die KVB das nun auch noch als nette und soziale Aktion darstellen will macht es unerträglich. Studentenjobs gibt es mittlerweile viel zu wenige und diese Situation wird hier durch die KVB ausgenutzt.

Man sollte sich aber nun nicht allein auf dieses Thema konzentrieren, wenn es um die KVB geht. Wesentlicher sind die Fragen nach 1 Milliarde Baukosten für Tunnel, die eigentlich niemand braucht, eine weitere Milliarde an verursachten Schäden, 2 Toten, vielen Obdachlosen, Verletzten und einem enormen Imageverlust für unsere Stadt. Darüber redet doch irgendwie schon kaum noch jemand und das obwohl diese 2 Milliarden letzten Endes auch von Fahrgästen und Steuerzahlern getragen werden muss.

 

> es leben die

> es leben die scheinselbständigen
> die der staat duldet und eigentlich verboten sind
> und die einem die arbeitsplätze klauen....

Was haben Studentenjobs bei den KVB mit Scheinselbständigkeit zu tun?

Ich persönlich finde es höchste Zeit, daß die KVB ihre Fahrscheinkontrollen verstärkt. Ich lebe seit drei Jahren in Köln und bin noch kein einziges Mal in Bus oder Bahn kontrolliert worden. In einem solchen Klima entwickelt sich doch automatisch eine Kultur des Schwarzfahrens, die übers Jahr gerechnet garantiert Millionen kostet.

es leben die

es leben die scheinselbständigen die der staat duldet und eigentlich verboten sind und die einem die arbeitsplätze klauen....

Warum Nimmt man keine

Warum Nimmt man keine Arbeitslosen?????????

Armes Deutschland

meint die KVB das ist eine

meint die KVB das ist eine gute Idee ?
nachts Fahscheinkontrollen zu machen ?
gibt doch nur Stress und Polizei Einsätze ohne ende.
und wer zahlt die ?
Wir der dumme Steuerzahler.....

Ich arbeite doch lieber in

Ich arbeite doch lieber in `ner verrauchten Kneipe mit ner Kippe im Mundwinkel,als in `nem Nichtraucherzug ,für jemanden ,der gerade Studenten und Berufspendler am meisten abzockt!!!!!!!!

In ner verrauchten Kneipe

In ner verrauchten Kneipe kann man ja gar nicht mehr arbeiten,
zumindest nicht in NRW, und das ist auch gut so.

richtig so!!! 100prozent

richtig so!!! 100prozent DITO!!

typisch... keine richtige

typisch... keine richtige ausbildung, keine qualität, alles nur kurzfristig billig beschäftigte.... armes deutschland...........

Gibt es in Köln keine

Gibt es in Köln keine Arbeitslosen ?

Firmenvideos von Kölner Unternehmen