Mit Wohnzimmeratmosphäre

Kunstsalon lädt zu "Musik in den Häusern der Stadt"

Knackiger Swing, gemütlicher Jazz und emotionale Klassik: Im Rahmen der Reihe "Musik in den Häusern der Stadt", die der Kunstsalon vom 10. bis zum 15. November ausrichtet, wird das ganze musikalische Spektrum abgedeckt.

Im Mittelpunkt steht die Atmosphäre: Nicht die großen Hallen der Stadt sind es, in denen die Musiker zu ihren Instrumenten greifen, sondern private Wohnungen, Ateliers und Lofts. Die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre und das Miteinander von Gastgebern, Gästen und Künstlern, macht die Veranstaltung zu einem einzigartigen kulturellen Erlebnis. 

Bei 39 Konzerten verteilt auf das ganze Stadtgebiet dürften bei den Zuhörern keine Wünsche offen bleiben. So kommen Jazz-Liebhaber mit dem Matthias Broede Chamber Trio oder der Hannah Köpf Band auf ihre Kosten, während das Asasello Quartett zu einem Abend mit Haydn, Kurtag und Bartholdy einlädt. Annette Postel hat sich widerum, ebenso wie Andrea Giani, ganz dem französischen Chanson verschrieben. 

Natürlich darf auch der Lokalkolorit nicht fehlen: Im Rheinauhafen präsentieren Schmackes mit ihrem "Embeatclub" wilden Kölschfolk und auch Köster & Hocker stehen mit ihrem neuen Programm "Cash zu Äsh" auf der Bühne.

Das Festival "Musik in den Häusern der Stadt" läuft vom 10. bis 15. November an verschiedenen Orten der Stadt Köln. Tickets kosten 18 Euro (11 ermäßigt) und sind über www.kunstsalon.de erhältlich. Dort finden Sie auch ein detailliertes Programm. 

Schon gelesen?

Onlinespiele

mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
solitaer-koelsch-600.jpg
Wir bringen Solitär zurück - als Browserspiel für zwischendurch, mit echt kölschen Motiven.  Solitär spielen
bubbles-600.jpg
Bringen Sie möglichst viele Luftblasen zum Platzen.  Bubbles spielen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen