Information an geschichtsträchtigem Ort

NS-Dokumentationszentrum (EL-DE Haus)

Telefon: 0221 /221 263 32
Fax: 0221 / 221 255 12

E-Mail: nsdok@stadt-koeln.de
Website: http://www.museenkoeln.de/ns-dok

Das NS-Dokumentationszentrum ist eine Einrichtung der Stadt Köln und hat seit 1988 seinen Sitz im EL-DE-Haus. Dort befand sich von Dezember 1935 bis März 1945 die Zentrale der Kölner Gestapo. Der Name geht zurück auf die Initialen seines Bauherrn, des Kaufmanns Leopold Dahmen, der das Haus bereits im Rohbau an die Gestapo vermietete, die es für ihre Zwecke umbaute.

Seit Juni 1997 befindet sich in dem Haus die Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus" mit Themen, die das gesamte politische, gesellschaftliche und soziale Leben Kölns in der NS-Zeit behandeln: So zum Beispiel Aufstieg und Machtergreifung, Gleichschaltung, Machtapparat, Jüdisches Schicksal, Widerstand, Krieg, Zwangsarbeit und Kriegsende.

Sonderausstellungen und Fachbibliothek

Darüber hinaus werden Sonderausstellungen gezeigt, Veranstaltungen durchgeführt und pädagogische Angebote entwickelt. Auch eine öffentliche Fachbibliothek mit ausführlichen Materialien zur NS-Zeit ist vorhanden. Die Fachbibliothek steht sowohl den Mitarbeitern des Hauses als auch der Forschung und der interessierten Öffentlichkeit mit Literatur zum Thema "Nationalsozialismus" offen.

Das NS-Dokumentationszentrum widmet sich dem Gedenken, Erforschen und Vermitteln der Geschichte Kölns im Nationalsozialismus. Es ist das "etwas andere" Museum Kölns, das an die dunkelste Zeit der Geschichte der Stadt erinnert.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr
und an jedem ersten Donnerstag im Monat (außer wenn es ein Feiertag ist) von 10 bis 22 Uhr.

Eintrittspreise

Erwachsene: 4,50 Euro, 2,00 Euro (ermäßigt)

Freier Eintritt an jedem Öffnungstag für alle Schüler, auch für die auswärtigen Schüler, sowie für alle unter 18-jährigen Kölner, für alle Inhaber des Köln-Passes und alle Kölnerinnen und Kölner am Tag ihres Geburtstages.

Anfahrt mit dem ÖPNV:
Vom Kölner Hauptbahnhof beträgt der Fußweg über die Komödienstraße etwa fünf Minuten. Die U-Bahn-Haltestelle Appellhofplatz (Linien 3, 4, 5, 16 und 18) liegt unmittelbar vor dem Haus. Bitte den Ausgang "Appellhofplatz/Schwalbengasse" benutzen.

Firmenvideos von Kölner Unternehmen