• Home
  • Mi, 13. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Letzte Wechsel-Chance

Kringe hat schon ein Haus in Köln

Langsam wird es eng für den 1. FC Köln: Montag um Mitternacht schließt das Fenster, in dem Spielertransfers möglich sind. Doch viele Wunschkandidaten haben abgesagt. Stehen die Kölner am Dienstagmorgen womöglich mit leeren Händen da?

Die neueste Absage: Ernesto Sosa, Spieler beim FC Bayern München. Der mag nicht nach Köln umziehen, weder als Spieler, noch als Bürger. Sosa ist nur einer in einer längeren Reihe von Spielern, die sich dem FC verweigern: Cristi Tanase ging lieber zu Steaua Bukarest. Und Stanli Tuncay aus der Türkei fand es im mittelenglischen Stoke-on-Trent offensichtlich deutlich schöner als in Köln und spielt nun bei Stoke City. Auch der griechische Nationalspieler Georgios Seitaridis hat entgegen anderslautender Gerüchte längst abgesagt.

Die letzte Hoffnung für FC-Manager Michael Meier ist nun Florian Kringe. Der sitzt bei Borussia Dortmund auf der Reservebank und will offenbar unbedingt zurück nach Köln. Sogar ein Haus soll er hier bereits gekauft haben. Kringe war bereits zwischen 2002 und 2004 an den FC ausgeliehen.

Allerdings pokert dessen Verein, der BVB, bei den Verhandlungen hoch. Obwohl Kringe "nur" Reservist ist, zählt er doch zu den überaus flexibel einsetzbaren und treffsicheren Spielern. Ob der FC bereit ist, die hohen Summen zu zahlen, wird sich am Dienstag zeigen. (cr)

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen