Umstrittene Ausstellung

Körperwelten kommt wieder nach Köln

Die umstrittene Anatomieschau "Körperwelten" kommt wieder nach Köln: Vom 19. September bis 21. März ist die neue Ausstellung "Eine Herzenssache" im "Körperwelten-Dom" neben dem Odysseum zu sehen.

Die besten Bilder von der Ausstellung "Körperwelten" in Köln

Bildergalerie: Die gruseligen Körperwelten-Ausstellungen

Eigentlich sollten die Kölner die Qual der Wahl zwischen zwei sehr ähnlichen Ausstellungen haben, doch die ab dem 19. Dezember geplante US-Ausstellung "Bodies", die ebenfalls plastinierte Leichen zeigt (koeln.de berichtete), wurde kurzfristig abgesagt.

Gegenüber dem letzten Gastspiel der "Körperwelten" auf dem Kölner Heumarkt vor neun Jahren sind einige spektakuläre Exponate dazu gekommen. Besonders umstritten ist der "liegende Akt", der Mann und Frau beim Geschlechtsverkehr zeigt. In Augsburg, wo der Akt zum ersten Mal gezeigt werden sollte, liefen Politik und Stadtverwaltung Sturm gegen das Ausstellungsstück, das dort in einem separaten Raum und nur ab 16 Jahren zu sehen sein sollte. Schließlich verbot das  Verwaltungsgericht es dem Ausstellungsmacher Gunther von Hagens, den Akt zu zeigen. 

Umstritten ist das gesamte Ausstellungskonzept aber bereits, seit die plastinierten Leichen 1996 zum ersten Mal gezeigt wurden. Trotzdem (oder deshalb?) haben nach Veranstalterangaben weltweit schon rund 28 Millionen Menschen die "Körperwelten" gesehen. Streitpunkt ist, ob die Zurschaustellung der Leichen mit der Menschenwürde der Verstorbenen vereinbar ist. Dabei betont von Hagens, dass alle Körperspender seiner Ausstellung der Platination und Ausstellung ihrer Körper explizit zugestimmt haben.

Die aktuelle Ausstellung "Körperwelten - Eine Herzenssache" hat sich das Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem als thematischen Schwerpunkt gesetzt. Die Exponate sollen einen Einblick in die Leistung und die Belastungen des "Motors des Lebens" geben und so auch einen Beitrag zur gesundheitlichen Aufklärung leisten. "Auf unser Herz achten wir oft erst, wenn es erkrankt oder unter großer Belastung leidet. Ich wünsche mir, dass die Ausstellung den Besucher anregt, herzbewusster und herzgesünder zu leben", betont die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Angelina Whalley.

Die Ausstellung ist vom 19. September bis 21. März im "Körperwelten-Dom" an der Gummersbacher Straße (gegenüber dem Odysseum) zu sehen. Weitere Informationen zu der Schau und eine Bestellmöglichkeit für Tickets gibt es unter www.koerperwelten.de

article
207717
Umstrittene Ausstellung
Körperwelten kommt wieder nach Köln
Invasion der plastinierten Leichen: Ab dem 19. September kommt die umstrittene Ausstellung \"Körperwelten\" wieder nach Köln, im Dezember folgt die Konkurrenzschau \"Bodies\".
http://www.koeln.de/koeln/koerperwelten_kommt_wieder_nach_koeln_207717.html
http://www.koeln.de/files/koeln/koerperwelten-koeln-01_225x150.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Ich finde die Ausstellung

Ich finde die Ausstellung nicht menschenwürdig und abartig!
Wird in der heutigen Zeit kein Wert mehr auf die Totenruhe gelegt?Wieso muss man Tote so darstellen? Beim Geschlechtsakt oder schwanger?? Geht das nicht langsam zu weit? Also ich finde es einfach ein Skandal und kann nicht nach vollziehen wieso Menschen sich gegen Kosten einen Toten anschauen wollen.

Dazu, alles was dieser Mann

Dazu, alles was dieser Mann da macht geht über die Würde des Menschen!
Abartig!

abartig ist Soldaten nach

abartig ist Soldaten nach Kabul zu schicken die Kinder und unschuldige Zivilisten töten im Namen des Friedens

Stimmt, Terroristen,

Stimmt, Terroristen, selbsternannte "Gotteskrieger", die mit Selbstmordattentaten Zivilisten töten, Verbrecher oder feige Räuber töten Soldaten ja selbstverständlich nicht.
Wenn ich so einen Quatsch lese...

sind auch

sind auch Verbrecher...entschulgt aber nicht UNSERE Verbrecher...Bibel lesen kann sehr nutzlich sein ,,,oder wir dürfen uns NIE WIEDER Christen nennen.

Ganz ehrlich.. Ich finde,

Ganz ehrlich..
Ich finde, dieser Mensch ist krank. Wie kann man nur? Damals wurde die Haut eines Menschen als Sack der Knochen bezeichnet, als Schutz und Hülle. Wie kann man einem Menschen die Hülle nehmen? Wie kann man ihn so darstellen? Wie kann man an einer Hand die haut abkratzen bis man z.B eine Sehne sieht? DAS liebe Leute, ist wirklich nicht mehr normal. Alles was dieser Mensch dort darstellt kann man genauso nachstellen, heutzutage besitzen wir die Mittel. Diese Körper haben mal gelebt!! Und das allerschlimmste ist die Frau, im 8. Monat mit dem Kind im Bauch.. Das ist pervers! Und dafür finde ich wirklich keine Worte.
Dieser Mann ist krank, sowas ist keine Kunst!

Ich kann ihnen überhaupt

Ich kann ihnen überhaupt nicht zustimmen.
Zuerst einmal haben sich diese Menschen FREIWILLIG dazu gemeldet sich dort nach ihrem Tod ausstellen zu lassen.
Außerdem sind es doch nur leere Hüllen? Was interessiert uns der Körper wenn wir Tod sind?
Der Körper soll uns während unseres Lebens begleiten und schützen, aber wenn wir Tod sind findet er sonst keine Verwendung mehr außer zu Verwesen.
Dieser Mann nutzt diese toten Körper um Menschen ihren Aufbau in einer interessanten Art und Weise zu veranschaulichen.
Besonders für Medizinstudenten oder die, die noch welche werden wollen ist dies eine sehr interessante Ausstellung.
Außerdem spricht Prof. Gunther von Hagens nicht abwertend über die Würde der Toten. Er redet vom Lebenskosmus und das wir dem Tod nicht entgehen können und er hat Recht damit.

Und was die Schwangere angeht. Nun gut, ich finde es selber nicht schön eine Tote mit einem ungeborenen Förus zu sehen, aber das ist nun einmal der lauf der Dinge.

Hallo ....ich war vor ein

Hallo ....ich war vor ein paar Tagen in Köln
bei der Ausstellung....
Ich fand es sehr Interessan.
Was mich aber wirklich entäuscht hat, waren die Babys die dort ausgestelllt worden sind.
Ich bin der Meinung, dass sowas sich nicht gehört...Ich meine Klar, die Leute können selbst entscheiden, die das Leben gelebt haben, die selbstständig Denken können bzw Wissen was Sie wollen...aber Babys?!!!! auch wenn deren Eltern es zulassen und meinen es wäre richtig sein Kind da ausstellen zu müssen..Wie kann man so einen Gedanken besitzen...Die Babys können nicht Denken wissen nicht was nach dem Tot mit ihnen geschieht Trotzdem bin ich der Meinung, dass Babys dort nicht aussgestellt werden sollen, sondern vernümpftig begraben werden. Ich hoffe das ich nicht allein der Meinung bin, und es i-wann nicht mehr passiert das Babys dort aussgetellt werden

Hallo ....ich war vor ein

Hallo ....ich war vor ein paar Tagen in Köln
bei der Ausstellung....
Ich fand es sehr Interessan.
Was mich aber wirklich entäuscht hat, waren die Babys die dort ausgestelllt worden sind.
Ich bin der Meinung, dass sowas sich nicht gehört...Ich meine Klar, die Leute können selbst entscheiden, die das Leben gelebt haben, die selbstständig Denken können bzw Wissen was Sie wollen...aber Babys?!!!! auch wenn deren Eltern es zulassen und meinen es wäre richtig sein Kind da ausstellen zu müssen..Wie kann man so einen Gedanken besitzen...Die Babys können nicht Denken wissen nicht was nach dem Tot mit ihnen geschieht Trotzdem bin ich der Meinung, dass Babys dort nicht aussgestellt werden sollen, sondern vernümpftig begraben werden. Ich hoffe das ich nicht allein der Meinung bin, und es i-wann nicht mehr passiert das Babys dort aussgetellt werden

sind das richtige körper

sind das richtige körper

sehr geehrte damen und

sehr geehrte damen und herren,
ich würde sehr gerne die ausstellung körperwelten mir ansehen in köln.
ich bin freier journalist und würde gerne die aussstellung filmen wäre es möglich? ich bitte sie um eine ANTWOR.
mit freundlichen grüßen

Sabah kaki

DA SCHNEIDEN DIE MENSCHEN

DA SCHNEIDEN DIE MENSCHEN AUF DAMIT WIR SEHEN WAS ALLES IN UNS STECKT. GEHT ES DENN NOCH?
GEH ABER HIN OB ES ECKILIG IST ODER NICHT.

Hallo, gibt es die Tickets

Hallo, gibt es die Tickets nur online zu kaufen oder auch an der Kasse vor Ort?

Grüße

ja ich hab ne seite gesehen

ja ich hab ne seite gesehen da kann man die tickets kaufen in der körperaustellung in köln war ich drin es ist einfach spitze da hin zu gehen :D

viele freudliche grüße Laura

Tickets gibt es auch an der

Tickets gibt es auch an der Tageskasse, der Veranstalter empfiehlt aber, den Vorverkauf zu nutzen: http://www.koerperwelten.de/koeln/besucher-information.html

Ist in dieser Ausstellung

Ist in dieser Ausstellung das Fotografieren erlaubt?

alschim.de

Nein, ich war gerade auf der

Nein, ich war gerade auf der Internetseite:

Fotografieren oder Filmen auch mit Handys ist strengstens verboten. Darf nur die Presse!

Gruß
Mela

liebe leute von

liebe leute von köln.de.jetzt habt ihr aber langsam genug werbung für diesen verückten leichenschänder gemacht.seit wochen steht der hier im netz.muß auch mal gut sein.

ab wieviel jahren ist

ab wieviel jahren ist einlass???

Sorry ich meinte 14 Jahre!

Sorry ich meinte 14 Jahre!

Hay, ich bin jetzt 24 Jahre

Hay, ich bin jetzt 24 Jahre alt und darf in den Herbstferien zu "Körperwelten" mit.
Voll geil ey :)

Weiß gar nicht was alle

Weiß gar nicht was alle haben!! finde es SEHR!! intressant mal zusehen wie wir so von ihnnen aussehen.
In fast jeder zeitschrift sieht man nackte menschen aber auf ner ausstellung darf man das nicht??
Wer dagegen ist muß ja nicht hingehen aber laßt den anderen den spaß.. Werde auch hin gehen

Skandal ist nicht die

Skandal ist nicht die Darstellung eines Geschlechtsaktes innerhalb einer solchen Ausstellung. Die Form der Darstellung eines Menschen an sich in zerfaserter, atomisierter Anatomie ist eine Grenzverletzung, die zu diskutieren ist. Michelangelo Buonarotti hat heimlich Leichen seziert, um der menschlichen Anatomie auf die Spur zu kommen und so seinen Skulpturen und Gemälden Leben einzuhauchen. Nicht umsonst bewunderte man damals wie heute seine Werke. Diese Neugier auf den Menschen und sein Funktionieren diente aber einem höheren Ziel, der Vermittlung der Ehrfurcht vor der Schöpfung und der Schönheit. Die Plastinate strahlen keinerlei Leben aus, obgleich diese zahlreiche Aktivitäten vollführen. Sie vermitteln nicht, dass sie einmal lebende, denkende und fühlende Menschen gewesen sind. Wenn heutzutage plasinierte Leichen zur Schau gestellt werden, folgt man nur der Sensationslust der boulevardisierten Massen, die zur Rechtfertigung oft Wissensdrang und Weiterbildung anführen. Es wird verkannt, dass es sich um nichts anderes handelt als um die ehemaligen Bestiarien und Abnormitätenschauen der Jahrmärkte, lediglich angepaßt an unsere heutigen massenmedialen Gewohnheiten und Erfordernisse, um genügend Aufmerksamkeit zu gewinnen und Kommerz zu machen.

So ein Quatsch... Das erste

So ein Quatsch... Das erste mal war ich vor einigen Jahren in Köln in der Ausstellung und war vollkommen unbedarft, was die menschliche Anatomie angeht. Ich weiß noch genau, wie gespannt ich war, zu sehen, wie ein Mensch aufgebaut ist. Und ich bin sicher nicht der einzige, der sich das aus Interesse angeschat hat. Inzwischen habe ich auch während meines Studiums viel über den Menschen gelernt und einen Präpkurs absolviert, aber die Perfektion der Plastinate aus Körperwelten erreicht man nichtmal an "frischen Leichen" im Präpsaal. Von daher ist das ganze von absolutem akademischen Interesse. Und dass die Öffentlichkeit davon nicht ausgeschlossen wird, sondern daran partizipieren kann ist lediglich Ausdruck einer aufgeklärten Gesellschaft. Wer nicht hingehen mag, muss ja auch nicht. Und dass Herr von Hangens einen künstlerischen Anspruch hat, ist doch auch nicht falsch.

Hey weißt du wie lange man

Hey weißt du wie lange man ungefähr braucht um sich alles in ruhe anzusehen? ich fahre am freitag morgen hin und will Abend zurück und eventuell noch shoppen... habe ich da noch zeit für, oder nimm Körperwelten schon so viel zeit in anspruch?
lieben gruß!

Ich denke, dass nun durch

Ich denke, dass nun durch die Plastinate viele Menschen die Möglichkeit haben sich der enormen Naturleistung unseres Körpers hier auf der Erde bewusst zu werden. Und vielleicht auch die Chance wahrnehmen, diesen hochsensiblen Zusammenhang aller Organe und Gewebe zu erkennen.

Vielleicht bemerkt dann letztendlich der Eine oder Andere doch, wie Alkohol, Zigaretten, Drogen oder Medikamentenmissbrauch unseren "Erdraumanzug" zerstören können. 

Also ich habe auch vor mir

Also ich habe auch vor mir das ganze hier in Köln einmal anzuschauen.

In der 'Anatomie' der Uni Köln kann man sich im prinzip genau dasselbe ansehen- nur eben auf kleinerem Raum- auch als NICHT-Student.

Isn bisschen viel Wind um diese Ausstellung, meiner meinung nach!
Und ich stimme zu: Es bleibt immernoch jedem selbst überlassen...KEINER muss sich irgendwas angucken, was er nicht sehen will.

Es ist einfach ne Sache, die jeder für sich selbst bestimmen sollte.
Irgendwo gibts immer Gegner. Ich finds interessant und bin gespannt auf die Ausstellung.

Pervers find ich das nicht!
Ansonsten können hier alle, die was negatives schreiben, genauso gut ihren Fernseher oder den Computer auslassen.Dummes Gebrabbel!

Schönen Gruß

Was für ein dummes

Was für ein dummes Gebrabbel.

Unerklärlich, dass dieser

Unerklärlich, dass dieser nekrophile Beuys-Klon es schafft, tausenden von Leuten ihre Knete aus der Tasche zu luchsen.

Du hast ja gar keine

Du hast ja gar keine Ahnung.Weder Ahnung von Kunst noch von Wissenschaft !Wer beides vereinen kann ist ein Genie. Es ist eine kleingeistige Anmaßung von Nekrophilie zu sprechen !!!!

Was ist eigentlich mit all

Was ist eigentlich mit all den vermoderten Leichen, die die Kirche zur Schau stellt? Alle nur heilig?
Keine Absicht, die "Gläubigen" ins Gotteshaus zu locken, um dort zu spenden?
Was ist mit all den Bettszenen, die schon vor 20:00Uhr über den Bildschirm flimmern? Und erst recht zur Nachtzeit?
Was ist mit Bildern in Zeitungen, Filmen im Internet usw.?
Ohne SEX wären wir doch alle nicht! Das gehört doch zu unserem täglichen Leben, oder etwa nicht?

Wer hingeht, tut das doch in eigener Verantwortung.
Ich brauche da kein Ordungsamt, was mir etwas erlaubt oder eben nicht.

Warum also all diese Heuchelei?

yesss genau mein reden

yesss genau mein reden

Yeah!

Yeah!

Super Ausstellung. Ich war

Super Ausstellung.

Ich war schon in Heidelberg, fahre jetzt auch wieder
nach Köln, einfach klasse.

Ich finde diese Ausstellung

Ich finde diese Ausstellung sehr intresant. Man sollte viel mehr von unseren Koerber zeigen.Ich komme extra von Wanne-Eikel nach Koeln um meine Kinder die Ausstellung zuzeigen.

das heißt Wanne-Eickel

das heißt Wanne-Eickel mensch das musst du wissen sei stolz drauf....

... und es heisst "Körper"

... und es heisst "Körper" ....

Ekelhaft.

Ekelhaft.

Dieser nekrophile

Dieser nekrophile "Professor" ist für mich ein typisches Beispiel für wildgewordener Kapitalismus: Der Kerl macht noch mit Leichen Geld und tarnt das als Aufklärung! Das in seine Ausstellungen immer noch so viele Menschen hingehen, zeigt mir weiterhin, wie krank unsere Gesellschaft ist.
Wer wirklich etwas über den menschlichen Körper wissen will, schaut in seine Schulbücher oder informiert sich beim Arzt oder im zweifelsfalle bei Wikipedia.

Aber wie sind denn die

Aber wie sind denn die Bilder von Organen, Muskelfasern, Knochen usw. in die Anatomiebücher gekommen? Was hat Da Vinci denn gemacht um seine Zeichnungen erstellen zu können? Um den Querschnitt eines Auges machen zu können hat er Augen von Leichen wie Eier gekocht. Wieso sollen Schulbücher oder ein Arzt (der sein anatomisches Wissen im übrigen durch das sezieren von Leichen lernt) deiner Meinung nach nicht auch krank sein? Du bist gegen diese Ausstellung, gut zu wissen. Aber beleidige doch bitte nicht den Teil der Gesellschaft als krank, nur weil der sich dafür interessiert. Da wäre es doch viel besser sich über Menschen aufzuregen, die sich der Wissenschaft andere zu töten verschrieben haben indem sie Waffen herstellen und Kriege anzetteln um sich eine goldene Nase zu verdienen.

Ja, ich kann mich da Pat nur

Ja, ich kann mich da Pat nur anschließen. Das schlimmste Beispiel, was ich einmal live erleben durfte, war die Tatsache, dass ein Mann mit seinem Sohn gemütlich im Stau an den Autos vorbeimarschierte, um sich in Ruhe den tödlichen Motorraadunfall anzusehen.
es ist einfach leider wahr: die Gesellschaft hat ein eindeutiges Problem, ich befürchte nur, das wird immer so sein...
Mein Geld werden solche Menschen jedenfalls nicht bekommen. Und ob alles, was irgendwwelche Leute so wollen, dann auch immer durchgeführt werden sollte...wie ist das mit moralischer Verantwortung?Michael Jackson wollte auch das Narkosemittel...wo fängt dann die Verantwortung eines Arztes an?Aber das ist ein zu weitreichendes Thema...

dein beispiel der

dein beispiel der schaulustigen ist hier völlig unangebracht und am thema vorbei. ich kann deine wut über solche menschen nachvollziehen, aber diese ausstellung hat damit nichts zu tun.

Ein Forum für Dr.

Ein Forum für Dr. Frankenstein. Im Merchandising-Shop gibt es Jacken und Lampen aus Haut. Irgendwie erinnert das an die Menschenversuche der 30er.

Nun ja, aber mit Tier-"Haut"

Nun ja, aber mit Tier-"Haut" rumzulaufen ist natürlich überhaupt nicht fragwürdig und ok.

Würde mich mal interessieren, wieviele Sachen du aus Echt-Leder zuhause hast.

Brauchen wir das noch

Brauchen wir das noch einmal?
ich nicht, aber bin ja tolerant. Wer es sich anschauen will! BITTE!

Die ganze Show lebt einzig

Die ganze Show lebt einzig und alleine nur vom "Skandal" der darum gestrickt wird.

Davon abgesehen: Die Leute haben sich alle selbst für die Plastination zur Verfügung gestellt. Also denke ich, dass das "Tabu" in diesem Bereich einzig und alleine vom einzelnen Betrachter abhängt. Wer den Anblick von Toten nicht ertragen kann oder ein etisches Problem darin sieht, kann ja woanders hingehen!

Ich habe die Show beim letzten Gastsiel in Köln gesehen und war eigentlich positiv überrascht. Ich war auch bis dato eher skeptisch und bin nur aus Neugier hin gegangen (siehe meine "Skandal"-Theorie). Was mir beim umhergehen auf jeden Fall im Gedächtnis haften geblieben ist: Fast alle Menschen die dort "ausgestellt" waren, sind an Lungenkrebs gestorben... Wenn das also mal kein Argument gegen das Rauchen ist! ;-)

Mein Fazit: Ansehen würde ich mir das wieder.

Einmal Spareribs bitte!

Einmal Spareribs bitte!

wenn herr von hagen sein

wenn herr von hagen sein eigenes gehirn plastinieren und der psychiatrie zur verfügung stellen würde,fände ich das gut.der mann ist doch krank.

Firmenvideos von Kölner Unternehmen