• Home
  • Sa, 29. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Gegen Rechtspopulismus

Kölns Karnevalisten rufen zur "Kundgebung für Vielfalt und Toleranz"

Kölns Karnevalisten machen gegen Rechtspopulismus mobil: Das Festkomitee, Karnevalsgesellschaften und Karnevalsbands rufen am 22. April zur "Kundgebung für Vielfalt und Toleranz".

Wenn die AfD am 22. und 23. April ihren Bundesparteitag im Hotel Maritim abhält, dann geht Köln auf die Barrikaden: Verschiedene Organisation machen mobil gegen Rechtspopulismus, für Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität. "Arsch huh" demonstriert, „Köln stellt sich quer“ stellt sich gegen Intoleranz, die Aktion "Kein Kölsch für Nazis" prangert Ignoranz an. Etwa 50.000 Demonstranten erwartet die Kölner Polizei am Parteitagswochenende in der Innenstadt. Und auch die Kölner Karnevalisten machen ihrem Unmut über Ausgrenzung Luft. Anders als andere jedoch.

Das Festkomitee Kölner Karneval, Gralshüter des rheinischen Frohsinns in Form des traditionellen Karnevals, veranstaltet eine "Kundgebung für Vielfalt und Toleranz". Am Samstag, den 22. April, laden das Festkomitee, dessen angeschlossene Karnevalsgesellschaften sowie Karnevalsbands zu einem "Miteinander für Jung und Alt" in den Grüngürtel ein. "Wir möchten damit den Kölner Bürgern die Möglichkeit geben, ein Zeichen zu setzen und so der Öffentlichkeit zeigen, wofür Köln steht", äußert sich Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn.

Übersicht der Demos während des AfD-Bundesparteitages

Während die Kundgebungen oder Demonstrationen von "Arsch huh", "Köln stellt sich quer" und anderen Organisationen sich mit starkem politischen Charakter nahe des Epizentrums des Unmutes, nahe des Hotels Maritim, befinden, so trachten das Festkomitee und deren Mitmacher nach mehr Abstand zum eigentlichen Geschehen: Die Veranstaltung der Karnevalisten findet im Inneren Grüngürtel unmittelbar gegenüber des Aachener Weihers nördlich der Aachener Straße statt.  An dieser Stelle stand nach dem Zweiten Weltkrieg ein großes Zirkuszelt, der sogenannte "Williams-Bau". In diesem hielten die Karnevalisten mehrere Jahre die Prinzenproklamation ab. 

Innerer Grüngürtel am Aachener Weiher im Stadtplan

Ablauf der Veranstaltung

Eröffnet wird die "Kundgebung für Vielfalt und Toleranz" um 14 Uhr durch den Einmarsch der Karnevalsgesellschaften. Ab 14:15 Uhr wechseln sich Musik- und Redebeiträge ab. Los geht es mit einer  gemeinsamen Darbietung aller Musiker, die sich det beiden Bläck-Fööss-Klassiker „En unserem Veedel“ und „Unser Stammbaum“ annehmen

Auf der Bühne stehen zum Beispiel Bläck Fööss, Höhner und Paveier ebenso wie Kasalla, Cat Ballou, Brings, Miljö, Fiasko sowie die Domstürmer, Björn Heuser, Kempes Feinest. Durch den Nachmittag führt WDR-Moderatorin Bettina Böttinger. Redebeiträge kommen von vier Vertretern der großen Religionen: Stadtdechant Msg. Robert Kleine der Katholischen Kirche, Stadtsuperintendent Rolf Domning der Evangelischen Kirche, Islamwissenschaftlerin Rabea Müller sowie Hannelore Bartscherer, die für die Jüdische Gemeinde sprechen wird. Auch Kabarettist Dave Davis kommt zu Wort. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat ihr Kommen angekündigt.

Festkomitee-Präsident Kuckelkorn gibt ebenso ein Statement ab wie Präsidenten der dem Festkomitee angeschlossenen Gesellschaften sowie Vertreter des Kulturerbeträgers Rheinischer Karneval. Unterstützung kommt aus den Nachbarstaädten: das Comitee Düsseldorfer Carneval ist ebenso vor Ort wie der Festausschuss Bonner Karneval und der Festausschuss Aachener Karneval. Das Veranstaltungsende ist für 17 Uhr vorgesehen.

Für etwas sein, nicht gegen etwas

Dadurch, dass Politik nicht der eigentliche Schwerpunkt ist, sondern sich mit dem Gedanken der Vielfalt und Toleranz mischt, möchte man vor allem jenen Bürgern die Chance einer Kundgebung geben, die für ihre Meinung gegen Rechtspopulismus auftreten wollen, aber denen das aufgeheizte Demogeschehen in der Innenstadt mit Chancen auf Krawalle zu heikel ist. Außerdem wolle man mit der Kundgebung, welche das Motto "Mir all sin Kölle" hat, für etwas sein, nicht gegen etwas. Nämlich für die genannten Vielfalt und Toleranz und nicht bloß gegen den Bundesparteitag der AfD. Ganz außer Acht lassen die federführenden Beteiligten, darunter die Roten Funken, Bläck Fööss, Höhner, Brings, Kasalla, Cat Ballou und Paveier, die politische Einstellung dennoch nicht: "es gehört dazu, sich zu positionieren", stellt Bömmel Lückerath von den Bläck Fööss klar.

Politiker jedoch werden im Inneren Grüngürtel nicht zu Wort kommen, denn "wir wollen auf keinen Fall, dass dies eine Werbeveranstaltung für große Parteien wird", sagt Peter Brings. Karnevalisten, Musiker, stinknormale Menschen haben das Rederecht. Und Vertreter der großen Religionsgemeinschaft werden sich vor Ort äußern. Dass den Musikern und Bands an jenem Tag die Politik sehr wohl wichtig ist, verdeutlichen sie, indem sie einen Abstecher zu den Demos der anderen Organisationen machen. Die karnevalistische "Kundgebung für Vielfalt und Toleranz" am 22. April beginnt um 14 Uhr und wird etwa drei Stunden bis 17 Uhr dauern. (Foto: Helmut Löwe)

Schon gelesen?

Onlinespiele

225eierwurf.jpg
Moorhuhn war gestern: Willkommen beim Schießbuden-Spiel mit dem Osterhasen und seinen Freunden. Treffen Sie alle Hühner, Küken und Hasen mit den Eiern!  Jetzt spielen!
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
power600x400_badge.jpg
Schieben sie gleiche Zahlen aufeinander und verdoppeln sie: aus zwei Zweien wird eine Vier, aus zwei Vieren eine Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "The Power of 2" spielen