Einzug in die Hofburg

Bauer Dirk freut sich auf "geile Karnevalssession"

Von

Grade noch haben wir uns ein frohes neues Jahr gewünscht, da rufen sich die Kölner Jecken auch schon wieder "Kölle Alaaf" entgegen. Pünktlich um 11.11 Uhr zog das designierte Kölner Dreigestirn am Mittwochmorgen in seine Hofburg im Pullman Hotel ein, wo Prinz, Bauer und Jungfrau bis Aschermittwoch residieren werden.

Bildergalerie: Kölner Dreigestirn stürmt Hofburg

Für die kommenden sechs Wochen hat das designierte Kölner Dreigestirn der Session 2013 sein heimisches Schlafzimmer gegen Zimmer im Pullman-Hotel in der Kölner Helenenstraße getauscht: Am Mittwoch erstürmten Prinz Ralf III. (Görres), Bauer Dirk (Königs) und Jungfrau Katharina (Axel Busse) ihre "Hofburg", von der aus sie bis zum Sessionshöhepunkt am Rosenmontag (11. Februar) das Kölner Jeckenvolk regieren werden.

Der Einzug des Trifoliums wurde mit einer Parade von der Ehrenstraße aus über die Kölner Ringe und den Friesenplatz hin zum Hotel zelebriert. Auf einem Kutschwagen nahm das Dreigstirn  Platz und übte für den Rosenmontag schon einmal das "Strüssje"-Werfen. Passanten und Anwohner staunten nicht schlecht, als der Karnevalstrupp mit Pauken und Trompeten sowie "lecker Mädche un Junge" von der Karnevalsgesellschaft Schnüsse Tring über Kölns Partymeile zog.

Schlüsselsuche in Zuckerhüten

Vor dem Hotel wurden die drei Tollitäten von Rolf Slickers, Direktor des Pullman, in Empfang genommen und in den Festsaal geführt. Vor der traditionellen Schlüsselübergabe ans Dreigestirn wollte der Hotelchef allerdings erst sichergehen, dass Prinz, Bauer und Jungfrau ihrer Aufgabe gewachsen sind, die Hoheit über das Hotel zu übernehmen. So fanden sich die Drei nur wenige Minuten später in gelber Regenmontur samt Regenhose, -jacke und -stiefel, auf der Bühne wieder. Ihre Aufgabe: Zuckerhüte in heißem Wasser auflösen - in einem von ihnen sollte ihr Hotelzimmer-Schlüssel versteckt sein.

Kein Problem für die drei Vollblut-Karnevalsjecken: Schon nach kurzer Zeit hielt Prinz Ralf den Schlüssel in seinen Händen, um anschließend symbolisch für die Einzug in die Hofburg einen noch viel größeren Schlüssel entgegen zunehmen. Bei der ersten Ansprache von Prinz, Bauer und Jungfrau glänzten die Augen vor Freude und Nervosität. Mit den Worten "Mir läuft mein Herz gleich über" gab Jungfrau Katharina die Rede an Bauer Dirk ab, der sich mit den Jecken auf eine "geile Session" freut. 

Aufregung und Tränen sind während der Session vorprogrammiert, verriet Prinz Ralf koeln.de. Als Highlight fiebert er Wieverfastelovend und Rosenmontag entgegen, freut sich aber auch auf alle anderen, bevorstehenden emotionalen Momente, die ihm sicherlich auch noch lange nach der Session im Gedächtnis bleiben würden.

article
673571
Einzug in die Hofburg
Kölner Dreigestirn 2013 erstürmt die Hofburg
Gerade noch haben wir uns ein frohes neues Jahr gewünscht, da rufen sich die Kölner Jecken auch schon wieder "Kölle Alaaf" entgegen. Pünktlich am Mittwochmorgen um 11.11 Uhr zog das designierte Kölner Dreigestirn in seine Hofburg im Pullman Hotel ein, wo Prinz, Bauer und Jungfrau bis Aschermittwoch residieren werden.
http://www.koeln.de/koeln/koelner_dreigestirn_2013_erstuermt_die_hofburg_673571.html
http://www.koeln.de/files/koeln/dreigestirn_225_2.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen