Auf dem Rad durch die City

koeln.de jetzt mit Fahrradroutenplaner

In einer Großstadt wie Köln gilt das Fahrrad als eines der beliebtesten Verkehrsmittel. Und das Rad ist auf kurzer Entfernung sogar eines der schnellsten. Wie man mit dem Zweirad am besten vorwärts kommt, zeigt der neue Radroutenplaner auf koeln.de: Der Routenplaner speziell für Räder errechnet die fahrradfreundlichste Strecke durch die Stadt.

Zum Radroutenplaner

Radfahren in Köln ist beliebt: Auf jeden Kölner kommt etwa ein Fahrrad, so die Schätzungen. Kein Wunder, gilt doch die Fortbewegung auf dem Zweirad als die schnellste in einer Großstadt. Denn auf kurzen Wegen bis zu fünf Kilometer ist das Fahrrad flexibler als jedes andere Verkehrsmittel. Und außerdem unterliegt das Radfahren als umweltfreundliche Mobilität in der Kölner Umweltzone keinerlei Beschränkungen - Plaketten und Fahrverbote existieren nicht!

250 Kilometer beschilderte Radrouten gibt es in Köln, die Länge der Radwege beträgt etwa 500 Kilometer. Dazu kommen fahrradfreundliche Markierungen auf den Straßen sowie autofreie und attraktive Wege im Kölner Grünen. Wer auf diesen Wegen durch die Innenstadt radelt, hält sich weitgehend vom motorisierten Straßenverkehr fern und fährt ungefährdet von A nach B.

Und genau auf jene Wege greift der neue Fahrradroutenplaner auf koeln.de zurück. So wie Autofahrer ihre Fahrt im Vorhinein planen, können dies jetzt auch Radfahrer mit ihrer Strecke durch Köln. Das Besondere dabei: wo immer es geht, werden "normale" Straßen vermieden und fahrradfreundliche Wege genutzt.

Einfache Handhabung

Die Handhabung des Radroutenplaners ist einfach: Start- und Zielpunkt können entweder in die entsprechenden Felder eingegeben oder auf der vergrößerbaren Karte mit der rechten Maustaste markiert werden. Anschließend erfolgt die Berechnung der Route, von der sowohl Länge als auch ungefähre Fahrtzeit  angezeigt werden. Darüber hinaus sind die unterschiedlichen Teilstücke und deren Wegart ersichtlich. Die Route selbst wird in der Karte angezeigt. Start- und Zielpunkt können mit der Maus verschoben werden, die Route wird dann neu berechnet.

Um die Fahrradroute auf dem Zweirad dabei zu haben, kann man sich die Route entweder ausdrucken oder auf sein mobiles Endgerät laden. Zur Nutzung der Route auf einem I- oder Smartphone muss man sich beim Kooperationspartner komoot anmelden und die entsprechende App installieren. Damit können weitere Funktionen genutzt werden. Der Fahrradroutenplaner verwendet Daten des OpenStreetMap-Projekts.

Zum Radroutenplaner

Tipps zum Radfahren sowie viele Radtouren durch Köln und die Region im koeln.de-Spezial "Radfahren".

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Prima Sache - bei den

Prima Sache - bei den aktuellen Temperaturen kann man ja im Winter durchfahren ...

Firmenvideos von Kölner Unternehmen