Südstadtzug 2012

Kamelle-Alarm in der Südstadt

Am Tag nach dem Rosenmontagszug ist noch lange nicht Schluss in der Kölner Innenstadt: Tausende Jecke standen traditionell am Veilchendienstag am Straßenrand, um den großen Südstadtzug zu sehen und viele, viele Kamelle zu fangen.

Bildergalerie Südstadtzug 2012

Über gut 1,5 Stunden zogen jede Menge Fußvolk und auch einige Wagen durch den Kölner Süden. Egal ob Schulen, Kindergarten oder Vereine - die Südstädter warfen fleißig Kamelle und zogen mit bester Laune durch ihren Stadtteil. Schon fast frühlingshafte Temperaturen im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen sorgten dafür, dass der beliebte Zug auch reichlich besucht wurde.

Feuer und Wasser, Teufelchen, Politessen - die Karnevalisten ließen sich einiges einfallen. So manch eine Gruppe machte dabei ihrem Ärger über jede Menge Hundehäuflein Luft, andere ließen ihr Herz für Köln sprechen. Fortuna Köln führte den langen Zug an, die Stunksitzung, die ursprünglich aus der Südstadt stammt, machte gemeinsam mit Köbes Underground im letzten Viertel jede Menge Stimmung. Und viele Besucher dürften so wohl auch im kommenden Jahr wieder vom Straßenrand aus den Jecken ein dreifaches "Südstadt Alaaf" zurufen.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen