• Home
  • Sa, 21. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Baubeginn im November

Gericht gibt grünes Licht für Neubau der Leverkusener Rheinbrücke

 

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Mittwoch die Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Rheinbrücke Leverkusen abgewiesen. Damit kann umgehend mit dem Bau begonnen werden.

Nach den Plänen der Bezirkregierung soll zusammen mit dem Neubau der Brücke die Autobahn A1 von bisher sechs auf acht Fahrstreifen ausgebaut werden. Teile der neu zu erbauenden Autobahn liegen im Bereich der "Altablagerung Dhünnaue". Dabei handelt es sich um eine ehemalige Giftmülldeponie, die bis in die 1960er Jahre insbesondere von den Bayer-Werken genutzt wurde und die für die Arbeiten geöffnet werden muss.

Hiergegen hatte eine Bürgerinitiative geklagt. Sie bemängelte zudem, dass die Bezirksregierung bei ihrer Entscheidung über den Brückenneubau andere Varianten wie beispielweise einen parallel zur alten Rheinbrücke verlaufenden Tunnel nicht ausreichend berücksichtigt habe.

Keine Bedenken des Gerichts

Das Bundsverwaltungsgericht schloss sich in seiner am Mittwoch bekannt gegebenen Entscheidung (Az 9 A 14.16, 9 A 17.16) den Bedenken der Kläger nicht an. Hinsichtlich der geplanten Öffnung der Giftmülldeponie stellt das Gericht fest, dass die damit verbundenen Risiken für Gesundheit und Umwelt hinreichend ermittelt und beurteilt worden seien. Die Entscheidung der Bezirksregierung, im Bereich der Altablagerung eine so genannte Polstergründung der Fahrbahnen vorzusehen - dabei werden das Obermaterial und die Abfallschicht bis zu einer Tiefe von 2,70 Metern ausgehoben - sei vertretbar.

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst freut sich über die Entscheidung in Leipzig: "Das Urteil aus Leipzig ist in Düsseldorf als Startschuss angekommen. Jetzt läuft der Countdown für den ambitionierten Fahrplan, die erste Hälfte der Brücke bis 2020 für den Verkehr fertig zu stellen." (Foto: imago/Manngold)

So geht es weiter 

Mit dem Neubau der Rheinbrücke wird noch in diesem Jahr begonnen. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat dazu einen Zeitplan veröffentlicht:

- Ab November 2017 Erdarbeiten linksrheinisch

- Ab November 2017 Bau eines Regenrückhaltebeckens unter der Fahrbahn der A59 im Autobahnkreuz Leverkusen-West

- Ab Frühjahr 2018 umfangreiche Arbeiten für den Umbau des Autobahnkreuzes Leverkusen-West. Zeitgleich Baubeginn der eigentlichen Rheinquerung und Beginn des Umbaus der Anschlussstelle Köln-Niehl.

- Ende 2020 Fertigstellung und Verkehrsfreigabe der ersten Hälfte der neuen Rheinbrücke. Die Umbauarbeiten in Niehl und dem Autobahnkreuz Leverkusen-West sind abgeschlossen.

- Im Anschluss Abbruch der heutigen Rheinbrücke und Bau der zweiten neuen Rheinbrücke

- Bis Ende 2023 Fertigstellung der zweiten neuen Rheinbrücke

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen