• Home
  • Fr, 18. Aug. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Sechs-Monats-Programm vorgestellt

Gegen Nazis und Rassismus: „Arsch huh“ mobilisiert zur Bundestagswahl

„Arsch huh“ geht in die Vollen: In diesem Jahr begnügt sich die Initiative nicht mit einer mehrstündigen politischen Veranstaltungen. Über sechs Monate hinweg will sie unter dem Motto „Du bes Kölle“ die Kölnerinnen und Kölner bis zur Bundestagswahl am 24. September mobilisieren. Ziel: eine hohe Wahlbeteiligung gegen rechte und rechtspopulistische Parteien, allen voran die AfD.

Am Donnerstag stellte die Musikerinitiative die umfangreiche Aktion vor, die sechs „Module“ umfasst. Am Anfang stehen Plakate: Der Grundentwurf zeigt zum Slogan „Du bes Kölle“ vor allem die Mitglieder von „Arsch huh“. Es sollen sich aber alle für ein Porträt melden können, die sich der Aktion anschließen wollen. Ein anderes Motiv zählt auf, was den Kölner auszeichnet: Er hält nichts von Rassismus und rechter Hetze.

Studenten der Kunsthochschule für Medien (KGM) haben sechs kurze Filmspots gedreht, die sich – ironisch, dokumentarisch oder drastisch – mit Integration und Rassismus auseinandersetzen. Sie werden genau wie die Plakate ins Internet gestellt. Auch im Vorprogramm der Kino sollen sie zu sehen sein, die Verhandlungen mit den Kinobesitzern laufen.

Musikkarawne durch die Veedel

Mit der „Musikkarawane“ und dem Musikmobil, von Ex-Höhner-Mitglied Janus Fröhlich ins Leben gerufen, geht es im Juni nach Ehrenfeld, einen Monat später nach Kalk. Auch Chorweiler und Porz stehen auf dem Fahrplan von „Arsch huh im Veedel“. Hierbei will man erfahren, welche Wünsche und Anregungen für ein gutes Zusammenleben aus der Bevölkerung kommen. Die Landeszentrale für politische Bildung unterstützt diese „Demokratiewerkstatt“.

Dass es nach 25 Jahren eine neue „Arsch huh“-Hymne gibt, um die Wahlkampagne zu unterstützen, liegt auf der Hand. Arno Steffe hat sie geschrieben. Aktuell wird sie von den Musikern der Reihe nach eingespielt.

Abschlussveranstaltung im August auf den Ringen

Am 28. August – dem letzten Ferientag – findet auf den Ringen die große Abschlussveranstaltung statt. Sie ist Teil des Gamescom-City-Festival, das dafür extra um einen Tag verlängert wurde. Es gibt nicht nur Musik, sondern auch Redebeiträge. Unterstützung kommt hier von der Stadt Köln.

Die aktuell größte Anstrengung gilt den Protesten gegen den AfD-Parteitag am 22. April im Kölner Hotel Maritim. Hier unterstützt „Arsch huh“ Kundgebung und Demonstration des Bündnisses „Wir stellen uns quer – kein Rassismus bei uns in Köln“. Diese beginnt um 11 Uhr auf dem Heumarkt, wo auch nach der Demonstration gegen 15 Uhr die Schlusskundgebung stattfindet. Bei der Demonstration werden auch zehn Wagen mitfahren, auf dem der Stunksitzung wird Brings mitfahren. (js)

Mehr informationen ab Montag auf www.dubeskoelle.de

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!