• Home
  • Fr, 24. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Ein Paradies für gestresste Großstädter

Innerer Grüngürtel

Mit rund 7 Kilometern Länge, die sich halbkreisförmig vom Rheinufer Köln-Riehl bis zur Luxemburger Straße erstrecken, ist der Innere Grüngürtel ein Überbleibsel der ehemaligen Stadtbefestigung. Der riesige Grünflächen-Ring ist eine innenstadtnahe Oase der Ruhe für gestresste Großstädter, die sie Konrad Adenauer zu verdanken haben.

Wir schreiben das Jahr 1919: Das Deutsche Reich hat den ersten Weltkrieg verloren und muss sich den Bedingungen des Versailler Vertrages beugen. Nach dessen Bestimmungen mussten alle Festungsanlagen – in Köln waren das einige – geschleift werden. Der damalige Oberbürgermeister Konrad Adenauer erreichte nicht nur, dass einige Forts bestehen bleiben konnten, sondern sorgte mit dem Hamburger Städteplaner auch für eine durchgehende Gestaltung des durch die Entfernung der Befestigungen brach liegende Fläche.

Heute, fast 100 Jahre später, ist erkennbar, dass sich das Konzept bewährt hat: Bis heute sind die Flächen weitestgehend unbebaut, allerdings durch eine Reihe von Ausfallstraßen, der A57 und diversen Bahnlinien durchschnitten. Andere Parkanlagen der Stadt sind Teil des Grüngürtels, etwa der Aachener Weiher, der Stadt- und der Volksgarten sowie die Universitätswiese, oft nicht klar erkennbar, da der Innere Grüngürtel besonders im Süden der Stadt stark zerstückelt ist.

Die in den 1920er Jahren noch jungen Bäume sind inzwischen zu stattlichen Gewächsen herangereift, deren Schatten an heißen Sommertagen zu einem ausgiebigen Spaziergang oder einem entspannenden Nickerchen einladen. Durch die Nähe zu den "jungen" Wohngebieten wie Ehrenfeld, dem Belgischen Viertel oder Nippes ist hier auch immer etwas los: Die Kölner nutzen die ausgedehnte Grünfläche für allerlei sportliche Aktivitäten, zum Spaziergang mit oder ohne Hund und natürlich zum Grillen und Chillen in warmen Sommernächten.

Empfehlung der Redaktion:

Besonders das Stück Grüngürtel zwischen Colonius und Aachener Straße ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Kaufen Sie sich an einem der zahlreichen umliegenden Kiosks ein Eis und genießen Sie von einer Parkbank aus den Blick auf den alles dominierenden Colonius.

Ausstattung:   Geeignet für:
Grillmöglichkeiten:
Ja
  Familien: ++
Spielplatz:
Ja
  Sport: ++
Sport:
Joggen, Fußball, Basketball, Tischtennis
  Tierfreunde:
++
Kiosk/Biergarten: Ja/Ja   Szenegänger: + -
Erreichbarkeit:
Stadtbahn-Haltestelle    Flirtwillige:
+-
   Hans-Böckler-Platz   Ruhesuchende:
++
   oder Universitätsstr.
     

Stadtplan

Stadtplan-Vollansicht

Schon gelesen?

Nächste Seite: Klettenbergpark
Vorherige Seite: Friedenspark