• Home
  • Fr, 24. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Vulkanmuseum in der Eifel

Lava-Dome in Mendig

Adresse: Brauerstraße 1 56743 Mendig (www.lava-dome.de)
Eintritt: 7,50 Euro Kinder bzw. 9,50 Erwachsene
Öffnungszeiten: Di-Sonntags 10-17.30h, Ferien RLP+NRW auch montags
Fahrzeit ab Köln: ca. 1:15 Std. mit dem Pkw
Geeignet ab Grundschulalter

Mendig inmitten der Vulkaneifel ist umgeben von Maaren und Spuren alter Vulkanausbrüche - das Vulkanmuseum erzählt die Geschichte der Landschaft, dabei hält das Erlebnismuseum zum Erforschen und Mitmachen an.

Gleich zu Beginn der Ausstellung gelangt der Besucher in das Erlebniskino. Hier wird die Geschichte zweier großer Vulkanausbrüche in der Eifel geschildert - und die Entstehung, den Ausbruch und die Folgen der gewaltigen Naturkatastrophe sieht man nicht nur. In der multimedialen Aufführung hört man den ohrenbetäubenden Ausbruch, man spürt ihn, wenn der Boden unter einem wackelt und der Wind einem um die Ohren pfeift.

Wer diese gewaltigen Naturkatastrophe überwunden hat, der darf die Welt der Vulkane im Obergeschoss an den Mitmachstationen kennenlernen. Hier können die Kinder einmal selber einen kleinen Vulkan zum Ausbruch bringen, Erdplatten aneinderschieben, Vulkane erklimmen, die verschiedenen Lava-Steine untersuchen und wer danach etwas Ruhe braucht, kann im Geschichtenvulkan einem schönen Märchen lauschen.

Riesiges unterirdisches Netz

Schaukästen zeigen wie die Lavakeller, die immer noch rund um Mendig zu finden sind, entstanden sind und genutzt werden. In einem weiteren Raum kann bei einer fiktiven Nachrichtensendung erlebt werden, was heute ein Vulkanausbruch in der Eifel bedeuten würde, sowie an diversen Stationen den Geschichten über die berühmtesten Vulkanausbrüche gelauscht werden.

Nicht versäumen sollten Sie anschließend den Besuch des Lava-Kellers direkt am Museum. Die Lava-Keller, die sich in über 30 Metern Tiefe befinden und deren Netz sich auf einer Fläche von nahezu drei Quadratkilometern unterhalb der Stadt spannt, entstanden durch den Abbau des begehrten Basaltgesteins. Ein Besuch der Keller ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Informieren Sie sich im Vorfeld auf der Homepage des Museums über die tagesaktuellen Führungszeiten und nehmen Sie auch im Sommer eine Jacke mit: in den Kellern herrscht ganzjährig eine Temperatur von nur sechs bis neun Grad.

Museum und Lava-Keller sind behindertengeeignet. (Foto: Vulkanpark GmbH)