• Home
  • Di, 21. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kölsches Rezept

Reibekuchen (Rievkooche)

Dieses Rezept für Reibekuchen, der Kölner nennt sie mundartlich Rievkooche, wurde uns zur Verfügung gestellt vom Brauhaus "Goldener Pflug". Das Brauhaus liegt im rechtsrheinischen Stadtteil Merheim.

Rezept

Zutaten (für 4 Personen)

1 Kilo Kartoffeln
2 Eier
2 EL Mehl (alternativ Haferflocken)
1 Zwiebel
Öl
ev. Petersilie oder Lauch

Zubereitung

Geschälte Kartoffeln in ein Sieb reiben, etwa 15 Minuten stehen lassen und Wasser in eine Schüssel abtropfen lassen.  Wasser abschütten und Kartoffelmasse zu dem abgesetzten Stärkemehl geben. Eier, Salz, Mehl (oder Haferflocken) untermischen. Geriebene Zwiebeln und gehackte Petersilie / Lauch dazugeben und verrühren.

In heißem Fett kleine Küchlein knusprig braun braten. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Oft wird zu den Rievkooche, auf Hochdeutsch auch Kartoffelpuffer genannt, frisches Apfelmus oder Rübensirup gereicht. Auch andere Beilagen erweisen sich als wohlschmeckend: geräucherter Lachs oder frische Waldpilze. (Foto: imago/Westend61)

Website "Goldener Pflug"

 

Kölsche Rezepte

  1. Erbsensuppe (Ähzezupp)
  2. Grünkohl mit Mettwurst
  3. Himmel und Erde (Himmel un Äd)
  4. Matjestatar mit Reibekuchen
  5. Mutzenmandeln (Muuzemändelcher)
  6. Pottschlot
  7. Reibekuchen (Rievkooche)
  8. Rheinischer Sauerbraten (Soorbrode)
  9. Sauerbraten mit Klößen (Soorbrode)
  10. Schmalzkringel
  11. Schweinebraten mit Kölsch

 

Schon gelesen?

Nächste Seite: Rheinischer Sauerbraten (Soorbrode)
Vorherige Seite: Pottschlot