Gegrillt seit 2011

Die fette Kuh


Adresse:
Bonner Str. 34 
50677 Köln
im Stadtplan anzeigen
Haltestelle: Chlodwigplatz
Die fette Kuh bei Facebook


Öffnungszeiten: Mo 12 - 23 Uhr, Mi bis So 12 - 23 Uhr 
Plätze: 44 Sitzplätze
Preis: 5,50 bis 8,50 Euro, Fritten ab 2 Euro

 

Selbstgemacht Fritten zum Burger

Im Gegensatz zu den anderen Burgerläden kommt die "Fette Kuh" eher im rustikalen Retro-Look daher. Zusammengewürfelte Stühle und wuchtige Holztische verleihen dem Laden eine einlandende, gemütliche Atmosphäre. Wer hier Platz nehmen möchte, muss schnell sein oder viel Geduld mitbringen, denn gerade zu den Stoßzeiten reicht die Schlange gerne mal bis hinaus auf den Gehweg.

Aufgetischt werden neun Burger, die alle auch in der Veggie-Variante zu haben sind. Donnerstags wechselnd gibt es den Burger der Woche, der im Voraus schon auf der Facebook-Seite bestaunt werden kann. Zusätzlich werden luftgereifte Steaks und drei Salate angeboten, darüber hinaus Coleslaw und selbstgemachte Fritten als Beilage. (km)

Das Test-Ergebnis von koeln.de:

Wir testen den "BBQ Bacon Cheese"-Burger in der 120g-Variante für 7 Euro: Der Name hält was er verspricht. Sowohl die hausgemachte Soße als auch das Fleisch schmecken deftig und würzig. Das Fleisch ist medium gebraten und sehr saftig, so dass eine regelrechte Pfütze auf dem Teller zurückbleibt. Das Brötchen ist weich und der Salat frisch und knackig. Ingesamt der perfekte Burger für Fans deftiger Küche. Wir vergeben:

(4 von 5 möglichen Punkten)


Uns wird der "Teriyaki-Burger" für 6,50 Euro in der Veggievariante empfohlen. Die Portion ist überschaubar, aber optisch durchaus ansprechend. Der Patty ist selbstgemacht. Er besteht aus Ebly - einem nudelähnlichen Getreideerzeugnis - Gemüse und Ei und ist daher nicht vegan. Er ist großzügig mit Avocado, Sesam und Schwarzkümmel belegt, das Grünzeug fällt mit einem Blatt Salat etwas dürftig aus und auch die Sesam-Mayo ist etwas unscheinbar. Das Besondere an dem Burger ist der Patty, der ihm einen leicht würzigen und kernigen Geschmack verleiht. Unsere Bewertung: 

(3 von 5 möglichen Punkten)


Mehr Gastronomie in Köln

flaggeusa.jpg

Amerikanische Restaurants

Hashbrowns, Chicken-Wings, Spare Ribs - mehr als Burger und Fritten bieten Kölns  amerikanische Restaurants.

gut-guenstig_145.jpg

Gut und günstig

Keine Lust auf Burger? Weitere Adressen, um gut und günstig zu essen.  mehr

sushi.jpg

Sushi

Das japanische Sushi ist als Fast-Food und als vollwertiges Gericht gleichermaßen beliebt.  mehr

Schon gelesen?

Next page: Freddy Schilling
Previous page: Beef Brothers

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen