• Home
  • Sa, 10. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kolumba Quartier

Im Kolumba Quartier vereinen sich Mode und Manufakturen, Kunst und Kultur, Kulinarisches und Luxuröses rund um den L.Fritz-Gruber-Platz. Das Viertel steht für ein Einkaufserlebnis abseits des Mainstreams.

Das Kolumba Quartier bildet ein Carré zwischen Schildergasse, Hohe Straße, Tunisstraße und dem Westdeutschen Rundfunk "An der Rechtsschule" im Herzen der Kölner Innenstadt. Das Viertel zeichnet sich durch eine Mischung aus exzellenter Dienstleister, Gastronomie und inhabergeführten Geschäften aus.

Mit den Brautmodegeschäften Cinderella und Festtruhe sowie dem traditionsreichen Herrenausstatter Ebinghaus zählt das Kolumba Quartier zu den Top-Adressen für hochwertige Festmode. Mit feiner Couture - made in Germany - lockt die Designerin Mahi Degenring. Hochwertige Mode und Accessoires bieten außerdem die Geschäfte Bogner und hofius.

Seit über 90 Jahren ist Lederwaren Voegels ein Begriff, wenn es um kompetente Beratung und ein umfangreiches Lederwaren-Sortiment geht. Der Flagshipstore von Vivo Barefoot hat sich Schuhen mit (mehr) Barfußgefühl verschrieben.

Hochwertige Waren für den persönlichen Luxus

Neben Modegeschäften fokussiert sich das Kolumba Quartier auf Shops für Möbel und Haushaltsbedarf: Max Kühl und Samina sind Spezialisten für qualitativ hochwertige Betten, Bettwäsche und Matratzen. Bei Draxler finden Kunden exklusive Küchen und Haushaltsgeräte und das Cabinet Köln bietet Einbauschränke nach Maß.

Einzigartige Manufakturen machen das Kolumba Quartier besonders: Die Königliche Porzellanmanufaktur Berlin fertigt fast ausschließlich in Handarbeit. Im Warenhaus Manufaktum werden aufwendig gefertigte und daher solide und funktionstüchtige Haushaltswaren aus Metall, Glas und Holz angeboten, und im brot&butter-Laden Lebensmittel aus traditioneller Herstellung verkauft. Im Café Eigel lassen sich Kölner und Touristen mit feinsten Torten und Petit Fours verwöhnen.

Übrigens befindet sich im Kolumba Quartier eine der anerkannteste Sprachinstitute in ganz Deutschland: Das Inlingua Sprachzentrum gilt als Marktführer unter den Sprachschulen.

"Roter Teppich": das Event im Veedel

Unter dem Motto "Erlebe das Besondere" organisieren die ansässigen Händler und Dienstleister ein- bis zweimal im Jahr den "Roten Teppich": für das Event wird im Quartier ein echter, roter Teppich ausgelegt. Die Geschäfte locken mit Modenschauen, kulinarischen Genüssen und musikalischen Erlebnissen.

Schon gewusst?

Namensgeber des Viertels ist "Kolumba" in der Kolumbastraße - das Kunstmuseum des Erzbistums Köln. In einem ganz besonderen Gebäude ist abendländische Kultur mit Werken der Spätantike bis zur Gegenwart untergebracht. Der Neubau nach den Entwürfen des Schweizer Achitekten Peter Zumthor verbindet moderne Bauelemente mit der Kirche und Kriegsruine St. Kolumba, der alten Kapelle "Madonna in den Trümmern" und archäologischen Ausgrabungen. Sehenswert!

Übrigens ist auch das Museum für Angewandte Kunst (MAKK) im Kolumba Quartier beheimatet. (Foto: Wikimedia/CC BY-SA 3.0).
Rheindenken, die Kommunikationsagentur der besonderen Art, hat ihren Sitz ebenfalls im Kolumba Quartier.

Kernöffnungszeiten der Geschäfte

Montag bis Samstag 10 - 20 Uhr

Anfahrt mit dem ÖPNV oder PKW

Sie erreichen das Quartier bequem mit dem ÖPNV (z.B. Haltestelle Köln Hauptbahnhof) oder mit dem PKW mit Parkplatzmöglichkeiten im Parkhaus Brückenstraße oder Oper. Zum Online-Fahrplan!

Hier finden Sie mehr Informationen zum Kolumba Quartier.