Habsburgerring

Zwischen Hohenstaufenring und dem Rudolfplatz liegt der Habsburgerring, das kürzeste Teilstück der Ringe. Seine Namensgeber, das Adelsgeschlecht der Habsburger, stellte von 1273 bis 1806 zahlreiche deutsche Könige und Kaiser und herrschte bis zum Ende des Kaiserreichs 1918 über Österreich.

Von 1902 bis zu seinem Abriss 1958 stand am Habsburgerring das Kölner Opernhaus, ein prachtvoller Bau mit Elementen aus Barock und Jugendstil. Nach einem Bombentreffer 1943 wurde das Gebäude bis zu dem Abriss 1958 als Probebühne und Verwaltungsbau weiter genutzt. Heute steht an derselben Stelle ein schmuckloser Hotelbau, wie überhaupt der gesamte Straßenzug heute von zweckmäßiger Architektur geprägt ist.

Straßenbahn:
Linie 1, 7, 12, 15

Haltestelle:
Rudolfplatz

 

Firmenvideos von Kölner Unternehmen