• Home
  • Sa, 25. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Einzigartig Einkaufen (53)

Kölns größter italienischer Supermarkt

20 verschiedene Espresso-Sorten, 40 unterschiedliche Grappa-Sorten – Parma-Delikatessen in der Heliosstraße am Ehrenfelder Leuchtturm ist laut Firmenchef Ulrich Pille Kölns größter italienischer Supermarkt. 1000 Quadratmeter ist allein die Lagerhalle für den Einzelhandel groß. „Die Produktvielfalt ist im weiten Umfeld von Köln einmalig“, sagt Pille, der das Geschäft 1983 zusammen mit seiner Tochter Yvonne Braun gegründet hat. 21 Mitarbeiter, darunter Pilles Frau, zwei Töchter und ein Sohn, arbeiten derzeit, knapp 30 Jahren nach der Firmengründung, bei Parma-Delikatessen.

Weitere Artikel aus unserer Reihe "Einzigartig Einkaufen"

„Wir haben mit 20 Produkten angefangen“, erzählt Pille im Gespräch mit koeln.de. Damals, 1983, war noch die Garage der Familie das erste Lager für die italienische Feinkost. Bereits seit 1970 ist Pille im „Italienischen Fach“ in Köln tätig, wie es der Firmenchef mit dem Blick zurück ausdrückt. Als Pilles früherer Chef sein Geschäft verkauft und er mit dessen Nachfolgern nicht zurechtkommt, gründet er zusammen mit seiner Tochter Yvonne Braun Parma-Delikatessen – einen italienischen Supermarkt. „So etwas gab es vorher in Köln nicht“, erklärt Pille. „Eine Marktlücke.“

Bildergalerie: So sieht es bei Parma-Delikatessen aus

Nach viermaligen Umzug befindet sich „Kölns größter italienischer Supermarkt“ nun seit 1993 in der Ehrenfelder Heliosstraße. „Unser Angebot reicht von italienischer Babynahrung über Waschmittel bis hin zu Kerzen, also nicht nur Lebensmittel im klassischen Sinn“, sagt Pille. Aber auch die Vielfalt der italienischen Lebensmittel kann sich sehen lassen: Antipasta, Brot, Balsamessig, Fisch, Gemüse, Käse, Meeresfrüchte, Pasta, Pizza, Schinken, Wurst Weine, Olivenöl und Spirituosen sind im Sortiment.

„Bis zu zehn Tonnen Ware werden täglich angeliefert, direkt aus allen Teilen Italiens“, berichtet Pille. Die tägliche Lieferung garantiere dementsprechend auch stets frische Ware. „Bei dem Flair, das bei Parma-Delikatessen herrscht, fühle ich mich jedes Mal fast wieder wie in Italien“, sagt eine Kundin. Ob Parmesan am Stück, sizilianische Oliven, italienische Salami oder Parma-Schinken – an der Feinkosttheke könne man sich mit allem eindecken, was man seit dem Urlaub vermisse.

Laut Firmenchef Pille sind die typischen Kunden sehr häufig Deutsche – sein perfektes Italienisch benötigt Pille im Einzelhandelgeschäft daher nicht so häufig. Egal, ob Einzel-, Großhandel oder Gastronomie-Lieferservice – „Unseren Kunden wollen wir nur das Beste an italienischen Lebensmitteln bieten", sagt Ulrich Pille über das Firmenmotto seines Geschäfts, das seit drei Jahrzehnten Kölns größter italienischer Supermarkt ist. (sar)

Parma-Delikatessen
Heliosstraße 39
50825 Köln

Telefon: 0221 – 54 30 11 (oder -12, -13)
Telefax: 0221 – 54 62 222

E-Mail: parma.delikatessen@t-online.de
Internet: www.parma-koeln.de

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
9:00-18:30
Samstag
8:30-16:00

Kölsche Tradition pur, größte Auswahl oder einzigartiges Konzept? Kennen Sie ein besonderes Geschäft in Köln, das wir in der koeln.de-Serie „Einzigartig Einkaufen" noch nicht porträtiert haben? Schicken Sie doch per E-Mail einen Vorschlag, und begründen Sie darin kurz in einen oder zwei Sätzen, warum es sich um ein einzigartiges Geschäft handelt.

Weitere Artikel aus unserer Reihe "Einzigartig Einkaufen"

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen