Ein Jahr Köln (5) - 2. Januar 2013

Peking, Rio, Istanbul - In 24 Partnerstädten um die Welt

Von

Ein Jahr Köln mit Edgar Franzmann - Do liss de an der Ääd
Nach 44 Jahren als Journalist und Autor geht koeln.de-Chefredakteur Edgar Franzmann Anfang Dezember 2013 in Rente, Anlass für die Kolumne „Do liss de an der Ääd!". Ein Jahr lang, immer mittwochs, erzählt Franzmann über „sein“ umwerfendes Köln. Lesen Sie heute die 5. Folge.

*

Vor 140 Jahren veröffentlichte Jules Verne seinen phantastischen Abenteuerroman "In 80 Tagen um die Welt". Für Kölner bietet sich heute eine andere Variante an: "In 24 Partnerstädten um die Welt".

Ich schreibe diese Zeilen in Istanbul, der türkischen Metropole, die seit 1997 mit Köln verschwistert ist. Was für eine großartige Stadt!

Man müsste nicht nur allen Kölnern empfehlen, nach Istanbul zu reisen, sondern auch allen in Köln lebenden Türken. Sie würden feststellen: Istanbul ist eine durch und durch europäische Metropole. 

Man sieht in den Straßen der 20-Millionen-Stadt prozentual weniger Frauen mit Kopftuch als in Köln-Kalk und kommt ins Grübeln.

Könnte es sein, dass die Türken in Istanbul moderner sind als die Türken bei uns? Und könnte es sein, dass wir Vorurteile gegen Türken haben, die mit der Wirklichkeit der Türkei nur wenig zu tun haben?

Und, liebe Kölner, ihr müsst auch nicht befürchten, dass die Ehrenfelder Moschee zu prächtig ausfallen könnte. Verglichen mit den großen Moscheen in Istanbul entsteht in Köln nur ein vergleichbar kleines Haus, wenn auch ein sehr schönes.

In der berühmten Haghia Sophia in Istanbul, einer Moschee, die auf den Mauern einer alten Kirche entstand und die heute als Museum dient, wurden auch christliche Mosaiken vorbildlich erhalten. Schrifttafeln, die Allah preisen, und bunte Bilder von Christus und Maria finden sich friedlich unter einem Dach vereint.

Von den Partnerstädten lernen, heißt zuammen leben lernen.

Ich habe die Reise von Köln/Bonn nach Istanbul mit Turkish Airlines unternommen, die stolz damit wirbt, die "beste Fluglinie Europas" zu sein. An Bord gab es - auch in der Touristenklasse - Menüwahl, sogar alle Getränke waren im Preis inbegriffen. Und bei der Sicherheitsansage habe ich dazu gelernt: Bei Gefahrenlage bitte die High Heels ausziehen ...

*

Hier finden Sie eine Übersicht über Kölns 24 Partnerstädte: http://www.koeln.de/koeln/die_domstadt/partnerstaedte.

Und hier können Sie testen, ob sie unsere Partnerstädte auf einer Weltkarte finden: Online-Dart Partnerstädte.

*

Alle Partnerstädte Kölns zu besuchen, wäre wirklich sehr reizvoll.  Eine stattliche Reihe von ihnen kenne ich schon:

Barcelona - Spanien, Berlin-Neukölln, Berlin-Treptow, Bethlehem - Palästinensische Autonomiegebiete, Esch-sur-Alzette - Luxemburg, Istanbul - Türkei, Lille - Frankreich, Lüttich - Belgien, Rotterdam - Niederlande, Tel Aviv-Yafo - Israel, Tunis - Tunesien, Turin - Italien und Turku - Finnland.

Auf meiner Liste fehlen noch:

Cluj Napoca / Klausenburg - Rumänien, Corinto/El Realejo - Nicaragua, Cork - Irland, Indianapolis - Vereinigte Staaten von Amerika, Kattowitz - Polen, Kyoto - Japan, Liverpool - Großbritannien, Peking / Beijing - China, Rio de Janeiro - Brasilien, Thessaloniki - Griechenland und Wolgograd - Russland.

Kyoto, Peking, Wolgograd - da habe ich gut zu tun, wenn ich in Rente bin ...

*

Im Sommer verbrachte ich ein paar Tage in unserer finnischen Partnerstadt Turku, einem sympathischen Städtchen mit langer Geschichte und einem Fluss (Aurajoki) in der Mitte. Als Kölner fühlt man sich dort gleich zu Hause. 

Turku war 2011 Kulturhauptstadt Europas, eine Ehre, die Köln leider verpasst hat. Dafür werden über Köln mehr Krimis als über Turku geschrieben.

Allerdings beherbergt die finnische Stadt einen besonders bekannten Detektiv: Juusi Vares, erfunden von Reino Mäki. Vares verbringt seine Abende in einer Kneipe namens "Neue Apotheke" (Uusi Apteekki). Tatsächlich handelt es sich um eine sehr gut erhaltene alte Apotheke, die zur Kneipe umfunktioniert wurde, die Flaschen mit den hochprozentigen Flüssigkeiten lagern in hunderten alten Apotheken-Schubladen. 

Bei großem Durst fragen Sie Ihren Apotheker ...

*

Zwei (Nicht-Kölner) Städtepartnerschaften habe ich selbst mit ins Leben gerufen. Es war Ende der 70er-Jahre, ich wohnte damals vor den Toren Kölns in Weilerswist und war Mitbegründer der Partnerschaft mit der französischen Stadt Carqueiranne, zwischen Toulon und Hyères am Mittelmeer gelegen. Später kam noch eine Partnerschaft mit Whitnash/England hinzu.

1979 schrieb ich ein deutsch-französisches Lied über Carqueiranne und Weilerswist, das über die Jahre zur "Partnerschaftshymne" geworden ist. Bei Jubiläumsfeierlichkeiten in Frankreich und Deutschland konnte ich jüngst feststellen, dass das Lied noch immer gesungen wird - sogar in den Schulen und Musikschulen der beiden Städte.

*

Rio, Kölns jungste Partnerstadt, wird sich in den kommenden Karnevals-Session bei uns vorstellen. "Fastelovend im Blot - he un am Zuckerhot" ist das Kölner Motto 2012/13. Der Gürzenich ist schon entsprechend geschmückt (siehe Bildergalerie unten). Vill Spass an dr Freud!

Und engagieren Sie sich doch selbst mal in einem Partnerschaftsverein. Ich kann Ihnen garantieren: Es lohnt sich!

Schon gelesen?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

"Könnte es sein, dass die

"Könnte es sein, dass die Türken in Istanbul moderner sind als die Türken bei uns?"

Ja!

Lieber Herr Franzmann, Sie

Lieber Herr Franzmann,

Sie haben ja sooo Recht! Istanbul ist eine großartige Stadt! Vielen Dank dass Sie die LeserInnen annimiert haben sich in den Städtepartnerschaftsvereinen zu engagieren!
Mein Verein: der Köln - Istanbuler Städtepartnerschaftsverein trifft sich jeden Monat (u.a.)zum Stammtisch. Willkommen sind alle Mitglieder und Interessierte. Vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust von Ihrer Istanbulreise zu erzählen?Der nächste ist am 10.Januar ab 18:30 im Cassablanca, Glockengasse.

Herzliche Grüße!
Monika Bongartz
sv.Vorsitzende des Köln - Istanbuler Städtepartnerschaftsvereines

Firmenvideos von Kölner Unternehmen