• Home
  • Di, 21. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Spende, Mitgliedschaft oder Patenschaft

Vierbeinern aus dem Tierheim helfen. Aber wie?

Geldspende, Futterspende oder Patenschaft - es gibt vielerlei Möglichkeiten sich für die Tiere der Kölner Tierheime zu engagieren. Wir geben einen Überblick. 

Tipps: Mitgliedschaft | Geldspende | Sachspende | PatenschaftTierpflege | Gassi gehen

Mitgliedschaft

Tierheime finanzieren sich fast ausschließlich über Vereinsmitgliedschaften und Spenden. Auch Ihr regelmäßiger Beitrag als Mitglied in einem Tierschutzverein trägt dazu bei, dass die Kölner Tierheime ihre umfangreichen Aufgaben im praktischen und politischen Tierschutz wahrnehmen können. 

Mitgliedschaft zur Förderung des Tierheim Dellbrück:

Um das Dellbrücker Tierheim zu fördern, treten Sie dem Bund gegen Missbrauch der Tiere, kurz bmt, bei. Die Höhe des Jahresbeitrages können Sie selbst bestimmen - allerdings liegt der Mindestbeitrag bei 20 Euro pro Jahr. Der bmt ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt - ein Vorteil für Sie, denn jede Spende ist steuerabzugsfähig. Damit Sie laufend über unsere politische und praktische Tierschutzarbeit informiert sind, erhalten Sie kostenlos viermal jährlich die Zeitschrift "Das Recht der Tiere" sowie regelmäßige Infopost über das Tierheim. 

Zum Mitgliedsantrag bmt/Tierheim Dellbrück (PDF-Druckversion)
Einzugsermächtigung (PDF Druckversion)
bmt-Vereinssatzung (PDF Druckversion)

Mitgliedschaft zur Förderung des Tierheim Zollstock:

Um das Zollstocker Tierheim zu fördern, können Sie Mitglied im Tierschutzverein für Köln und Umgebung von 1868 werden. Der Mindestjahresbeitrag liegt bei 36 Euro. (Foto: imago/blickwinkel)

Zum Mitgliedsantrag/Tierheim Zollstock (PDF-Druckversion)