• Home
  • So, 19. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Die ersten Schritte

Tier im Heim abgeben: Das sollten Sie beachten

Sie sind krank, ziehen um oder haben keine Zeit mehr für ein Haustier? Bevor Sie Ihr Tierchen im Heim abgeben, sollten Sie folgende Punkte beachten.

Von Sylvia Hemmerling/Tierheim Dellbrück  

Schafft man sich ein Tier an, übernimmt man in der Regel die Verantwortung für sein ganzes Leben, und das kann bis zu 20 Jahre - bei manchen Vogelarten sogar bis zu 60 Jahren - dauern. Es gibt jedoch leider Situationen im Leben, in denen Menschen ihre Tiere nicht mehr halten können oder wollen. Erkrankungen, Wohnungswechsel, Zeit- oder Interessemangel sowie Allergien zählen zu den häufigsten Abgabegründen.

Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, besteht die Möglichkeit, ein Haustier im Tierheim abzugeben. Bevor Sie dies tun, sollten Sie bitte folgende Punkte beachten:

  • Tiere können ausschließlich vom Besitzer persönlich abgegeben werden. Sollte dies aus Krankheitsgründen nicht möglich sein, benötigt das Tierheim eine Vollmacht und eine Kopie des Personalausweises.

  • Bitte fragen Sie auf jeden Fall telefonisch vorher an, ob das Tierheim die nötige Kapazität besitzt Ihr Tier aufzunehmen.

  • Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Kölner Tierheime aus Platzgründen nur Tiere aus Köln aufnehmen können.

  • Bitte notieren Sie vorab alle wichtigen Informationen über das Tier (Charaktereigenschaften, Vorlieben, Abneigungen, Fressgewohnheiten, Gesundheitszustand etc). Je mehr das Tierheim über das Tier weiß, desto leichter ist es ein neues, adäquates Zuhause zu finden.

  • Alle Hunde werden im Tierheim untersucht, geimpft, gechipt, und ggf. kastriert. Alle Katzen werden untersucht, kastriert, gechipt/tätowiert, geimpft und getestet. Wegen der hohen Kosten nimmt jedes Tierheim gerne eine Spende entgegen.

Die Abgabe im Tierheim sollte die letzte Alternative sein, sich von seinem Tier zu trennen. Wenn Sie Ihr Tier nicht mehr halten können oder wollen, versuchen Sie bitte zunächst in Eigeninitiative ein neues Zuhause zu finden. Möglicherweise findet sich ja im Bekanntenkreis ein neuer Besitzer. Bitte verkaufen Sie Ihr Tier nicht über das Internet. Dort findet viel unseriöser Tierhandel statt.

Und zu guter Letzt: Bitte setzten Sie Ihr Tier nicht aus! Die Abgabe eines Tieres erfordert Mut, dennoch wird niemand wird für seine Entscheidung verurteilt. Mit einer Abgabe im Tierheim ermöglichen Sie Ihrem Tier, ein neues Leben anzufangen. Das Aussetzen von Tieren ist eine Straftat und bedeutet oft den Tod.

Schon gelesen?